Posts by clubsoda1972

    Moin Holger,


    Wie Justus bereits schrieb beziehen sich die 10 Jahre aus dem Titel auf die Zeit von 1935 - 1945 und die 20 Tage auf die Zeit in der er die Nachfolge von Hitler antrat. Obwohl es genau genommen 23 Tage waren. Danke dafür Justus ;)


    Mir stellt sich gerade die Frage wie ich Deine Frage ; Wo war Dönitz zehn Jahre und 20 Tage lang ? werten soll ?(


    Das Buch ist für jeden der sich mit der Kriegsmarine insbesondere mit der U-bootwaffe von damals beschäftigt ein muss. Es liest sich überhaupt nicht schwer und ich muss ganz ehrlich sagen das mir durch dieses Buch erst das eine und auch andere klar wurde.
    Zum Glück musste ich mir dieses Buch nicht kaufen, da ich es von meinem Großvater geerbt habe.


    Dieses Buch kann man nicht erklären, man muss es lesen und sich selber ein Urteil darüber bilden.


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin


    Herzlichen Glückwunsch zum 11. Geburtstag. Den runden 10. im letzten Jahr habe ich leider verpasst  :(


    Meine Wenigkeit ist nun schon seit 2009 hier im Forum angemeldet und ich habe in all den Jahren schon so viel Hilfe in meiner Suche bekommen.
    Auch wenn ich in den letzten Jahren nicht mehr ganz so oft hier war, so möchte ich allen Admin und Moderatoren Danke sagen.


    Danke das ihr dieses Forum am Leben erhaltet.
    Und danke das, auch wenn man lange Zeit nicht hier gewesen ist, man immer das Gefühl vermittelt bekommt "nach Hause zu kommen "


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Daniel,


    Zum Thema zuerst: Ich weiß nicht ob Du das Buch kennst : " Hitlers Marine im Landkriegseinsatz"
    Das Buch ist nicht schlecht und enthält viel Informationen. hier mal ein Auszug für Deinen gesuchten Zeitraum : https://books.google.de/books?…UQ6AEIbzAN#v=onepage&q=20. April 1945 Verden&f=false



    Nun zu der Frage ; Was ist eigentlich die Pam ?
    Die Antwort ist ziemlich einfach: Die Clubsoda1972 heißt im realen Leben Pamela und im laufe der Zeit ist aus dieser dann einfach mal kurz und knapp die Pam geworden :D


    Ostseegrüße von der Pam ;):D

    Moin Peter,


    Das Schreiben von der WASt beinhaltet Grundsätzlich mehr Angaben als die, die Du hier angibst. Ich möchte Dir hier nicht zu nahe treten, aber wenn Du Hilfe bezüglich Deiner Suche brauchst, dann sollte ein Grundmaß an Vertrauen schon vorhanden sein.


    Die letzte Einheit bzw. Standort der Einheit wird auf dem Schreiben schon stehen. Auch auf welchem Schiff (wenn er auf einem Schiff war) wird dort namentlich stehen.


    Also bis jetzt lesen sich Deine Beiträge für mich eher als Auszüge und vage Vermutungen aus Erzählungen, aber nicht als wenn dies aus Informationen der WASt stammen.


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Daniel,


    das 5. Marine Grenadier Regiment war im April im Allertal zu Kampfeinsätzen eingesetzt.
    Hier mal eine PDF Datei zum Lesen ;)


    http://www.otersen.de/wp-conte…Weltkrieg-im-Allertal.pdf


    https://www.google.de/maps/pla…!3d52.8425483!4d9.3485068


    Zur Information Glücksstadt: Der letzte Standort war Glücksstadt, aber dennoch lagen die Kampfeinsätze nicht unbedingt in der unmittelbaren Nähe des Standortes ;)


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Lockstedter,


    Hast Du mal überlegt Dich an das U-Bootarchiv in Cuxhaven zu wenden ?
    Es gibt ja den einen oder auch anderen Angehörigen der sich mit seinen Angehörigen jener Zeit beschäftigt. Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit mit anderen Angehörigen über das U-Bootarchiv in Kontakt zu treten.
    Eine weitere Möglichkeit wäre auch noch das Forum Marinearchiv. Dort könntest Du ja mal eine Kontakt Suchanzeige starten... in etwa so wie hier.
    Hier mal die Website vom U-Bootarchiv : http;//www.dubm.de
    Und die Seite vom Forum Marinearchiv: http://www.forum-marinearchiv.de


    Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir viel Erfolg.


    Ostseegrüße von der Pam


    Edit: Rechtschreibfehler Korrektur

    Moin moin,


    Wenn ich mir den Beitrag von Malte so durch lese kommt mir spontan der Song von Roland Kaiser ein : " Ich glaub es geht schon wieder los.... " :D:D:D


    Aber mal ernsthaft... Malte irgendwie habe ich das Gefühl das Deine Posts lediglich dazu dienen Deine Beitrag Zahl zu erhöhen und oder auch einfach nur zu Provozieren.
    Ich denke mir das wir hier alle alt genug sind um zu Wissen wo der Ausgang (Logout) im Forum ist wenn es uns hier zuviel wird.
    Sowohl Karl als auch Micha haben lediglich mitgeteilt wer sich wann, wie und wo ausklinkt und wem es bei was, zuviel wird. Dein Post dazu... sei er nun als Ratschlag gemeint war demnach aus meiner Sicht völlig Überflüssig und hätte als Info der beiden so im Raum stehen bleiben können....


    Ich habe keine Ahnung was Du Dir von Deinen Posts versprichst, aber aus meiner Sicht sind sie nur etwas um Aufmerksamkeit zu bekommen. Dieser Schuss geht auf dauer aber mit Sicherheit nach hinten los. Meine Wenigkeit wird solche, Deine Posts in Zukunft nur noch überlesen, da sie für mich einfach mal nicht den Wert einer Reaktion beinhalten.


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Diana,


    unsere Wege hier im Forum haben sich eigentlich nie so wirklich gekreuzt, aber dennoch habe ich Deine Arbeit hier mitbekommen. Wie Thomas schon vorab schrieb hast Du Deine Gründe Deine Arbeit hier nieder zu legen. Jeder von uns hat ja auch ein reales Leben um das sich gekümmert werden muss und welches auch so einiges an Zeit und Energie beansprucht.
    Für alles das was zukünftig Deine Energie beanspruchen wird wünsche ich Dir eine glückliche Hand, wie bei Deiner Arbeit hier im Forum.
    Und so ganz bist Du ja nicht Weg und vielleicht kreuzen sich unsere Wege hier im Forum ja doch mal... ;)


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Jungs,


    Ich denke mal schon das ein wenig Geduld bei den "Neuen" nicht verkehrt ist. Manchmal reicht ja ein Wink mit der "Blume" :D
    Bei hartnäckigeren Fällen gibt es ja dann sowieso Verwarnungen ;)
    Wenn ich mal daran denke welche Aufreger meine Wenigkeit in der Vergangenheit verfasst hat.... dank Thomas sind die Gott sei Dank in der Versenkung gelandet :D
    Mit der Zeit reift und lernt man eben...


    Diskussionen... es ist doch im hier nicht anders wie im Realen Leben... ein einfacher Satz kann und wird immer zweideutig Interpretiert. Es kommt meist auch auf die persönliche Tagesform des Lesenden an. Bei einer guten Tagesform nimmt ein Leser nichts persönlich und es kochen keine Emotionen hoch. Bei schlechter Tagesform sieht das schon ganz anders aus. Dies ist beim Schreiben sowie bei einem persönlichem Gespräch oft der Fall. Nur bei einem persönlichem Gespräch ist der Tonfall Ausschlag gebend
    Ein einfacher Satz als Beispiel; "Das kannst Du sehen wie Du willst.... "
    Bei einer guten Tagesform wird in diesen Satz keine Bewertung gelegt. Es ist ein einfacher Satz. In einem persönlichem Gespräch ohne Betonung auch keine Bewertung.
    Bei einer schlechten Tagesform wird in diesen Satz eine Bewertung als persönlicher Angriff gelegt. In einem persönlichem Gespräch eine aggressive Betonung wird gleich Bewertet. Und schon geht es los...


    Vielleicht ein Tipp am Rande. Es kostet nicht viel Zeit in einem Beitrag zu fragen wie das eine und auch andere gemeint wurde und zu schreiben wie es bei einem selber angekommen ist.... So werden Missverständnisse doch gleich aus dem Weg geräumt.


    Oder aber man macht es sich gleich einfach.... man bleibt Fachlich /Sachlich und dann passt alles :D:D:D


    Ostseegrüße von der Pam


    Edit: Rechtschreibfehler Korrektur

    Moin Daniel,


    Zu Zonstedt... Ich habe mal sämtliche Möglichkeiten durchgespielt. Hörfehler, Lesefehler, Übersetzungsfehler.
    Auch habe ich die Möglichkeit in betracht gezogen das Orte und Gemeinden zusammengeschlossen wurden.
    Am Ende kam ich zu einem Ergebnis.
    Der Ort Zonhoven. Er heißt im Limburgischen: Zoneve. Im Limburgischen Gebiet lagen folgende Bergwerke und Lager:


    Lager-Nr Lagername Max. Belegung Errichtung Arbeitsort


    LB I Beeringenca. 1.800 Mann August 1945 Bergwerk "Charbonnage da Beeringen"
    LB II Zolderca. 1.500 Mann August 1945 Bergwerk "Charbonnage d'Helchteren Zolder"
    LB III Houthaelenca. 1.300 Mann Mai 1945 Bergwerk "Charbonnage de Houthaelen"
    LB IV Winterslagca. 1.700 Mann August 1945 Bergwerk "Charbonnage de Winterslag"
    LB V Waterscheica. 3.000 Mann Mai 1945 Bergwerk "Charbonnage Andrè Dumont"
    LB VI Zwartbergca . 3.000 Mann Mai 1945 Bergwerk "Charbonnage Les Liègeois en Campine"
    LB VII Eisdenca. 1.500 Mann Mai 1945 Bergwerk "Charbonnage Limbourg - Meuse"


    Belegung mit deutschen Kriegsgefangenen im Oktober 1946 = 12.391 Mann (aus dem Link von Eumex... ;) )


    Was Du bei den Angaben der WASt nochmal Telefonisch Rückfragen kannst. Beziehen sich die Angaben zur Kriegsgefangenschaft aus Anträgen Deines Großvaters, oder auf weiter geleitete Angaben der Briten.
    Es könnte nämlich durchaus sein das die Angaben aus Anträgen Deines Großvaters bezogen wurden. Was wiederum dazu führen kann das er die Daten nicht mehr so ganz zusammen bekam. Was wiederum verständlich wäre da das erlebte sehr schrecklich gewesen ist. Heute nennt man das "Posttraumatische Belastungsstörung"


    Ostseegrüße von der Pam


    Edit: Rechtschreibfehler und Grammatik Korrektur

    Moin Jungs,


    Um Eure Frage der verschiedenen Entlassungen zu beantworten.


    Die Briten haben innerhalb der "Operation Barleycorn" ihre Kriegsgefangenen entlassen. Sie wurden in "A" , "B" und "C" unterteilt.
    "A" waren Handwerker und Landwirte die wurden zuerst entlassen da sie zum Wiederaufbau Deutschlands benötigt wurden.
    "B" waren Kaufmänner und wurden als zweite Gruppe entlassen
    "C" waren alle Studierten, Lehrer, Ingenieure usw. Diese Gruppe wurde bis zum Juli 1947 aus der Gefangenschaft entlassen.


    Ausnahmen einer frühzeitigen Entlassung der Gruppe "A" und "B" gab es allerdings auch.
    Es kam dann auf die letzte Einheit an in der er war.


    Mein Großvater war die meiste Zeit des Krieges auf einem U-boot und zum Schluss als Infanterist an der Holländischen Grenze. Die Tatsache das er gelernter Handwerker war und die meiste Zeit auf einem U-boot fuhr, bescherte ihm das Glück schon im September 1945 aus der Gefangenschaft entlassen zu werden. Er war also in der Gruppe "A"


    Ich hoffe ich konnte Eure Verwirrung über die Entlassungen etwas entwirren ;)


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Achim,


    Oha ich glaube da habe ich mich wohl ein wenig verlesen ;(


    Unter Frundsberg hatte ich folgendes gelesen; " Verleihungsdatum von Auszeichnungen .... "
    Da hab ich dann wohl eine falsche Schlussfolgerung gezogen.
    Denn auch wenn hinter dem Namen Dücker nun kein Datum steht bin ich davon ausgegangen das er ihn verliehen bekommen hat.


    Windige Ostseegrüße von der Pam

    Moin Justus und alle anderen


    Also zuerst ich habe nicht alle folgenden Antworten zu Justus Post gelesen. Einzig und allein die Wesentlichen...


    Ganz ehrlich Justus... wir kennen Dich hier lange genug um eine eigene positive Meinung von Dir zu haben. In Bezug auf Deinen Thread und dem "Problem" kann ich Dir nur sagen; Steh einfach über solchen Aussagen. Zieh Dir keine Schuhe an die Dir nicht passen und überlese Provokationen. Mit dieser Art von Ignoranz lebt es sich entscheidend ruhiger. Nicht nur im realen Leben sondern auch hier im Forum. ;)


    @ Malte... Deine Posts zeigen mir persönlich nur das Du ein Mensch zu sein scheinst, der sich sofort eine Meinung über Mitglieder bildet (vorurteile hat) ohne sie überhaupt zu kennen oder zu hinterfragen. Wenn man dann auch noch dazu neigt persönlich zu werden anstatt SACHLICH zu Diskutieren, dann denke ich wirst Du hier im Forum bei vielen keinen Fuß auf den Boden bekommen.
    Es liegt also an Dir selber wie lange Deine Zeit in diesem Forum andauern wird.


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Johann


    Vielen vielen Dank für Deine Arbeit und die ganzen Links.... ich habe jetzt erst mal alle überflogen.


    Ins Auge sprangen mir dabei zwei Einheiten... wie Du schon erwähnt hattest ist das Kriegstagebuch von Regina Rifles sehr interessant. Ich habe mir mein gesuchtes Datum direkt mal angesehen. Promt wurden auch P. o. W. (PW) erwähnt ... da gucke ich heute Abend mal genauer. :)
    Die zweite Einheit die mir auf der Karte von canadian soldiers ins Auge sprang war die 3. Kanadische Panzer Division die sich laut Karte nördlich der 4. Kanadischen Panzer Division in Richtung Ems bewegte.
    Ich hoffe mal ich finde noch weitere Informationen... falls Du aber noch irgendwelche finden solltest ;) wäre natürlich auch klasse.


    Danke auch für die Info mit der Military Police ... darauf wäre ich jetzt gar nicht von alleine gekommen. Da gucke ich dann auch nochmal genauer...


    Ostseegrüße von der Pam

    Moin Johann Heinrich


    Danke für die nette Begrüßung :)
    Ja der Alltag und die vielen Überstunden lassen mir seit geraumer Zeit nicht mehr die Zeit mich intensiv um meine Recherchen zu kümmern. Ich hoffe ja immer noch das es mal wieder besser wird.


    So aber nun zum eigentlichen Thema:
    Also mir würde der Frontverlauf mit Einheiten Bezeichnung von beiden Seiten fürs erst schon mal reichen. Eine ausführliche Abhandlung des Frontverlaufes könnte ich mir dann nach und nach zusammenstellen.
    Zu der 3. Canadian Infanterie interessieren mich die unter geordneten Einheiten. Also wäre eine komplette Aufstellung der 3. schon mal super.
    Die 8. Kanadisch Brigade ist genau die Ziel Einheit die mir gewünschte weitere Informationen liefern würde.
    Die Kämpfe im Ditzumerverlaat vom 24.04.1945 bis zum 26.04.1945 mit der Gefangennahme deutscher Einheiten wäre das Non plus Ultra. Allerdings kenne ich den Zeitzeugen Bericht von E.K. in diesem Gebiet schon in und auswendig und dieser gibt mir nicht die Info die ich brauche.


    Die bei Wegmann beschriebenen Kämpfe sind zwar ausführlich, aber für mich nicht ausführlich genug. Es fehlen kleinere Einheiten wie z.B. die 1. Kompanie des 6. Marine Alarm Bat. 6 Wesermünde welches ich hier: 6. Alarm Bataillon /1. Kompanie = (1. Kp. Marine Alarmbataillon Wesermünde 6) schon mal als Thema hatte. Und auch hier : 1. Kompanie 6. Alarmbataillon mal ganz am Anfang gesucht hatte.
    Beide Themen sind aus den Jahren 2010 und 2011 und seit den letzten Beiträgen lagen sie auf Eis. Ich hoffe ja das es neuere Erkenntnisse und Informationen gibt die mir weiterhelfen können.
    Die von Dir genannten Beiträge aus dem Forum... wäre es möglich das Du mir diese mal verlinkst ? Wäre echt klasse sonst such ich hier im Forum Stundenlang danach :D


    Der Ort Leerort ist für mich weniger Interessant... Interessant wäre für mich dann schließlich und letztendlich noch. Welche Kanadische Einheit die deutschen Kriegsgefangenen in das Kriegsgefangenen Lager nach Jabekke in Belgien gebracht haben.


    Ich hoffe mal es gibt neues und ich kann dann meine Recherche so langsam zu Ende führen.


    Ostseegrüße von der Pam


    Edit: Nachbearbeitung eines Links.

    Moin Jungs und Mädels,


    nach langer Zeit bin ich mal wieder im Forum und schon hab ich mal wieder Fragen über Fragen :D


    Da ihr mir in den vergangenen Jahren immer mal wieder weiterhelfen konntet, hoffe ich mal das ich auch diesmal mit Eurer Hilfe weiter komme.
    Ich benötige alles an Informationen über die Westfront im Zeitraum März 1945 bis Mai 1945.


    In der Hauptsache interessiert mich der Raum Ditzum und auch Ems. Alles was ich bisher an Zeitzeugen Berichte im Internet gefunden habe lasse ich mal außen vor, da mich eigentlich nur die Einheiten der Wehrmacht interessieren die dort in diesem Zeitraum operierten.
    Weiter wären für mich auch die Einheiten der Alliierten dort in diesem Zeitraum Interessant. Bisher ist mir bekannt das dort Kanadische Einheiten aktiv waren und um genau diese geht es mir.


    Ich hoffe mal das ihr mir weiterhelfen könnt.


    Nun noch zu der ersten Frage.


    1. Hat jemand von Euch eventuell den Frontverlauf aus diesem Zeitraum und diesem Gebiet ?


    Wäre schon mal zum Anfang große klasse :)


    Ostseegrüße von der Pam

    Hallo,


    mit dieser Nachricht wird einem mal wieder bewusst wie kurz das Leben eigentlich ist....


    Achim niemals geht man so ganz, etwas von Dir bleibt hier bei uns...


    Danke für Antworten auf so viele Fragen und Danke das wir im Zug Deines Lebens ein wenig mitfahren durften.


    Ich wünsche der Familie von Achim ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit.


    Traurige Grüße von der Ostsee Pam