Posts by Airport1967

    Hallo liebes Forum,


    Das mit dem "es gibt keine Bilder..." habe ich glänzend widerlegt. Beim Vater meiner Frau war halt doch noch das ein oder andere Bild in den seit Jahrzehnten nicht mehr angesehenen Fotoalben zu finden. Gut, es war ein Wochenende auf dem Boden zu investieren.

    Ich wende mich mal an die Ordens- und Uniformkünstler, welche mir hier ggf. etwas Hilfestellung geben könnten.

    Zur Person, Alfred Ratzmann geb. 03.10.1901 hat den Krieg überlebt, War erst Funktionsträger bei der NSDAP (Bürgermeister und Ortsgruppenleiter / Goldfasan?) und ist dann wohl doch irgendwann noch eingezogen worden, wann genau und wohin ist noch unbekannt, Anfrage BA läuft.

    An den Uniformen sind ja einige Orden und Ordensspangen zu finden.


    Ich gehe mal davon aus, das am/im Knopfloch der Beweis für das KVK (eines von 2,7 Mio.) zu finden ist und auf der Brusttasche (respektive etwas oberhalb des Gürtels) ein/das Reichssportabzeichen in Silber?. Die Spange dürfte zwei Orden darstellen? Hier bin ich etwas überfragt.


    Beim dritten Bild (Gruppenfoto) erkenne ich eigentlich gar nichts, außer einen Haufen Landser.


    Bzgl. den regionalen Zeitungs- und Landesarchiven bin ich dran. Im Ort selber sind keine Unterlagen mehr vorhanden...


    Ich freue mich natürlich wieder sehr über vieeele Antworten.


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

    Sehr geehrtes Forum,


    ich habe mal wieder eine Frage.

    Ich habe aus Lichterfelde eine "F-Karteikarte" bekommen bzgl. eines Vorschlages KVK. Gut, der etwaig Begünstigte (Mitglied der NSDAP seit 01.03.1930) ist nicht in der Wehrmacht gewesen (soweit die Familie weiß, anfrage läuft), aber ggf. kann mir ja trotzdem geholfen werden.


    Soweit ich den Ablauf denke, wird ein Vorschlag bzgl. des KVK eingereicht und dann ggf. Befürwortet oder nicht. Wie kann ich herausfinden, ob dem "Glücklichen" ein KVK zugesprochen wurde oder nicht. Auf der Karteikarte wurde einmal Befürwortet und eine zweite Befürwortung wurde nicht eingetragen... ich bin überfordert.


    In der Familie kann nicht gesagt werden, ob ein KVK da war, auch gibt es netterweise keine Bilder in irgendwelchen Uniformen... ein Schelm der böses dabei denkt...


    Über viele anregende Beiträge würde ich mich wie üblich sehr freuen.


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

    Moin Mischa,


    lehne Dich zurück, gönn Dir einige Kaffee und warte...

    Wenn dann kaum 24 Monate vorbei sind hast Du schon eine Antwort...


    Oder anders gesagt, es kann dauern.


    Nicht verzagen, Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

    Hallo Waltraud,


    danke für das nette Angebot.

    Ich werde ggf. darauf zurück kommen. Bei den zwei oben genannten Personen hatte ich nicht so viele Bedenken, da diese schon seit geraumer Zeit nicht mehr unter uns weilen... Herr Buck ist schlaffe 100 Jahre vor mir auf die Welt gekommen und ich bin auch schon sehr gute 50... 8)

    Und außerdem ist Hülben soooo groß, da wird eine Identifizierung schier unmöglich... :D


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

    Hallo liebe Forengemeinde,


    ich würde hier gerne einige Dokumente einstellen, welche nur entfernt, oder auch gar nichts mit der Wehrmacht zu tun haben, aber "leider" mit einer Schrift erstellt wurde, welche mir nicht viel sagt. Soweit ich es lesen konnte ist einzig der Tod meines Großonkels Otto mit der Wehrmacht in Verbindung zu bringen.


    Nun, lange Rede kurzer Sinn, ich würde die Schriftexperten bitten, mir hier ab und an zu helfen und die Texte zu entziffern.


    Im Voraus schon einmal DANKE!!!


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

    Hallo zusammen,

    Das mit dem Zerlegen und Zusammensetzen ging auch im Lehrsaal? =O

    An, oder auch in der Pegnitz war das doch viel schöner... man war bei jedem Wetter im freien und durfte die Vögel zwitschern oder bibbern hören... 8)

    Und später dann in Landsberg gab es auch keinen Lehrsaal, aber dafür mehr Schnee :thumbsup:

    Grüße vom Bodensee

    Kay Schmauder

    Hallo liebes Forum,

    Ich habe noch eine Frage bzgl. der Eintragung in dem/den Soldbuch/-büchern.

    Im Soldbuch meines Großvaters ist das ZEL 1 Lenggries nicht eingetragen, dass er dort war weiß ich aus seiner Entlassungsbescheinigung von den Amerikanern. Im Soldbuch des Kameraden meines Großvaters ist die Eintragung "ZEL 1 Lenggries (ital.)" zu finden. Beide waren definitiv in Lenggries. Kann es ggf. sein, dass das ZEL 1 Lenggries für den Einsatz in Italien vorgesehen war, bzw. von dort kam?

    Über Antworten freut sich...

    Mit lieben Grüßen vom Bodensee

    Kay Schmauder

    Hallo,

    Und wieder ein Schicksal eines Landsers welches nie aufgeklärt werden wird. Die sterblichen Überreste des Namens, der Identität beraubt... Familien die wohl nie erfahren werden wo die Angehörigen gefallen sind... schämt euch.

    Das ist der Job der Kriegsgräberfürsorge die nicht nur dieses Stück Blech wollen, sondern das ganze Schicksal des Landsers aufklären.

    Grüße

    Kay

    Hallo Uwe,


    Ich habe den Werdegang meines Großonkels einmal in einer Liste aus den Angaben in seiner Personalakte dargestellt und dann noch mal auf Seite 3 dieses Posts durch weitere Daten aus Berlin ergänzt.


    Leider weiß ich "nur", durch den Eintrag in der Personalakte, dass er am 15.11.1938 den Dienst in der Heeres Uffz. Füsl. Schule Sigmar. (Heeres Unteroffizier Füsilier Schule Sigmaringen) angetreten hat und dann am 28.08.1939 zur I.G.E Kp 5. (Infanterie Geschütz Ersatz Kompanie 5) in Konstanz versetzt wurde. Ins Feld ging es dann wohl mit der Pz. Abw. Abt. 198 (Panzer Abwehr Abteilung 198) mit welcher er dann den Frankreich Feldzug mitgemacht hatte. (so zu mindestens der Start seiner "Kariere".

    Erzählt hat er leider nicht sehr viel, um nicht zu sagen nichts..., daher ja meine "Bettelei" um irgendwelche Infos... ;)


    Auf alle Fälle noch mal vielen Dank fürs Einstellen der Schriftstücke, denn jeder noch so kleine Hinweis bringt mich meinen Verwandten näher und ich kann den Nachfahren ein genaueres Bild der Opas bzw. Väter zeigen... und Licht ins Dunkel bringen.


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

    Hallo Sven,


    Hier der gewünscht Link zu Opas Soldbuch, mindestens zu 5 Seiten.

    Sorry wegen den Abkürzungen. Hier die Aufschlüsselungen:


    HKP-Kassel = Heimat Kraftfahr Park Kassel

    ZEL 12 = Z. E. L. 12 = Zentral Ersatzteil Lager 12 welches in Krakau bzw. in Liegnitz war.


    Hallo Reinhard,


    DANKE für den Link, hätte ich mal selber suchen können... 8), aber 2011 ist ja auch schon ein paar Tage her... Danke.


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

    Hallo liebes Forum,


    Es hat sich im Bezug zu meinem Opa und seinem Kameraden bzgl. des Soldbuches eine Frage aufgetan, welche ggf. durch die Experten beantwortet werden kann.


    Die Soldbücher sind beide am 24.05.1940 (das meines Opas) bzw. am 24.06.1940 (das seines Kameraden) ausgestellt worden. Im Speziellen das meines Großvaters vom HKP Kassel und auch auf Seite 2 mit dem Stempel des HKP-Kassel abgestempelt.

    Das Bild auf der ersten Seite (Einband innen) ist aber von der "letzten" Einheit, Zentral Ersatzteillager 12, abgestempelt. Gleiches bei dem Soldbuch des Kameraden meines Großvaters. Unterschrieben ist das Bild mit seinem Namen und dem Zusatz Uffz. (Unteroffizier).

    Meine Vermutung, da mein Großvater am 01.11.1941 beim ZEL12 zum Unteroffizier befördert wurde ist ab diesem Zeitpunkt ein neues Bild in das Soldbuch eingeheftet worden.


    Kann das so sein? War dies "normal"?


    Freue mich auf Antworten.


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

    Hallo Uwe,


    So wie ich die Bilder (Texte) interpretiere, war die Unteroffizierschule Sigmaringen 1938-39 nicht in der ehemaligen Kaserne in der Schmeier Str. in Sigmaringen, sondern auf dem Truppenübungsplatz in Heuberg beheimatet. Ich lasse mich natürlich gerne etwas besseren belehren. Hintergrund ist der, dass mein Großonkel vom 15.11.1938 - 27.08.1939 bei der Unteroffizierschule in Sigmaringen war.


    Gibt es zu der Unteroffizierschule Sigmaringen ggf. weitere Unterlagen? Würde mich freuen.


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder