Posts by Stonedigger

    Hallo Eumex,
    ja es ist der erste Hermann Papenfuß geb. 28.03.1904. Bin mir aber nicht sicher, ob es aus meinen Angaben stammt, da ich auf der Seite der Deutschen Kriegsgräber selbst den Eintrag vorgenommen habe.
    Vom DRK gibt es bereits eine Antwort, aber älteren Datums und evtl. müsste ich mal nach neuer Aktenlage fragen
    Dsnke & Gruss Rainer

    Hallo Kirill,
    ich habe folgende Frage:
    Landet eine Anfrage beim Suchreferat automatisch beim RGVA,
    oder ist es die selbe Einrichtung?
    Ich habe am 20. Mai 2014 per E-Mail die Suchanfrage gestellt, mit Kopie der Überweisung 30,-
    Suchanfrage im Auftrag von Ilse Papenfuß, Jahrgang 1928, die gerne noch zu Lebzeiten eine Gewißheit zum Verbleib ihres Vaters Hermann Papenfuß bekommen möchte.
    Trotz mehrmaliger Nachfragen nach einem und zwei Jahren keinerlei Antwort, auch keine Vorgangsnummer zur Suchanfrage. Da ich der russischen Sprache mächtig bin, habe ich alle Dokumente in beiden Sprachen ausgefüllt. Zudem habe ich bei einer Anfrage brav zum 9. Mai gratuliert. Aber selbst diese Höflichkeit hat mir keinen Zwischenbescheid beschert.
    3 Jahre ist schon eine sehr lange Zeit, was kann man da noch parallel machen?
    Danke und Gruß
    Rainer

    Hallo Uli & Dieter,


    Euch auch ein Frohes Fest.


    Danke für die Antworten
    Zum Kameraden KABITZ Leopold habe ich bei Google Maps jetzt den Todesort gefunden.
    https://www.google.de/maps/pla…3d59.4660507!4d28.2542043
    Geschrieben <Keykino< und nicht <Kaikino>, wie bei den anderen Foren vermerkt.
    Das ist dicht bei Narva, wo er auch seine letzte Ruhe fand.
    Kriegsgräberstätte Narva - Sammelfriedhof - Endgrablage

    Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum und bin auf der Suche nach Informationen zu meinem Großvater Willi Steingräber.
    Von der Wast habe ich nach zwei Jahren Wartezeit jetzt folgende Informationen erhalten:


    Erkennungsmarke: - 1368 - 2. Schwd.Fahr.Ers.Abt. 3


    Truppenteile: lt. Meldung vom
    10.03.1941 - 2. Schwadron Fahr-Ersatz-Abteilung
    03.05.1941 - Standort Fürstenwalde


    Truppenmeldungen für die Zeit von Juni 1941 bis Dezember 1943 liegen nicht vor


    07.01.1944 - 3. Fahrkolonne 193
    29.01.1944


    12.12.1944 - 3. Fahrschwadron 193


    Dann kommen Verweise auf die Literatur mit Quelle: Tessin, Georg:
    Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im 2. WK 1939-45


    Daraus abgeleitet,
    Unterstellung: 93. Infanterie Division mit diversen Einsatzzeiträumen/gebieten


    Jetzt meine Fragen:
    1.) lt. Wikipedia wurde die 93. ID von Mitte 1940 bis Februar 1941 beurlaubt.
    Was bedeutet das?
    2.) lt. Wikipedia kamen die Reste der Division im April 1945 in der Danziger Bucht auf der Halbinsel Hela in sowjetische Kriegsgefangenschaft
    Mein Großvater kam aber in englische Gefangenschaft, waren die Rückwärtigen Einheiten so weit von der Division entfernt?
    3.) Mein Großvater hatte ein Foto von einem Grab seines Kameraden KABITZ Leopold
    http://www.denkmalprojekt.org/…narva_kgs_wk2_estland.htm

    Dort steht Truppenteil - Bäck. Kompanie 193
    Die gehört ja auch zur 93. ID und das könnte in der Zeitraum fallen, wo es für meinen Großvater keine Angaben gibt.


    Danke & Gruß
    Rainer