Posts by DirkK

    Hallo Effi,


    hab noch mal nachgedacht. In der Sterbeurkunde vom 11.09.1945, wird der Sterbefall des Hugo Walter Thümmel von seiner Ehefrau dem Standesamt angezeigt. Sie erklärte, vom Sterbefall aus eigener Wissenschaft unterrichtet zu sein. Unterschrift Ehefrau.

    Der Verstorbene ist im Reservelazarett 1, am 29.11.1944 in Dresden verstorben. Ich vermute und das ist reine Spekulation, entweder war Hugo Thümmel nicht sofort tot oder sein Leichnam wurde im Reservelazarett verwahrt.


    Hänge hier den Sterberegisterauszug mal an. Vielleicht haben die anderen Kollegen hier noch eine Idee.

    Jedenfalls kann es nicht schaden beim zuständigen Standesamt anzufragen um dort nach der Sammelnachweis-Akte zum Sterbefall zu fragen.


    Anbei noch eine Meldbucheintrag:

    Hallo Strophe,


    könnten es dieser Johann Hirsch sein? Verheiratet am 24.12.1921 mit Berta Schotzki.


    18.03.1943 II 27.03.1943 Reserve-Lazarett Leipzig VIII Markranstädt Lazarett-Krankenbuch 1599

    23.1.43 Oberschenkeldurchschuß durch Infanteriegeschoß, von Reserve-Lazarett Tarnow

    13.04.43 II 05.02.43 Reserve-Lazarett Tarnow, Lkb 1110, s. 23.01.43

    linkes Bein Schenkeldurchschuss re. ?? Finger

    17.04.43 II 21.04.43 G.v.H (Garnision-Verwendungsfähig Heimat) Gr.E.Btl. 477 Meseritz ( laut Meldung v. 18.03.1943 Lkb. 159?

    16.07.51 IV 23.07.44 südwestlich Kucznica schwer verwundetArtillerie Granate Kopf, abgegeben an Haupt-Verband-Platz

    laut Verlustliste 30 lfd.Nr. 4

    Hallo Effi,


    das war nicht so schwer, aus den von dir genannten Daten konnte ich in den Sterberegistern Dresden nachsehen. Möchtest du eine Kopie aus dem Register haben oder hast du die Sterbeurkunde bereits?


    Ungewöhnlich ist, dass der Sterbefall durch die Ehefrau und nicht durch das Reservelarzarett angezeigt wurde. Weil es ein Selbstmord war?


    Hier der Eintag beim Volksbund:


    Nachname: Thümmel

    Vorname: Hugo

    Dienstgrad: Grenadier

    Geburtsdatum: 26.05.1903

    Geburtsort: Hetzdorf

    Todes-/Vermisstendatum: 29.11.1944

    Todes-/Vermisstenort: Dresden


    Hugo Thümmel ruht auf der Kriegsgräberstätte in Nordfriedhof Dresden.

    Endgrablage: auf diesem Friedhof


    Auf diesem in der Südwestecke des Friedhofes gelegenen Areal befinden sich auch die Grabstätten für über Opfer der Wehrmachtsjustiz sowie polnische und ungarische Kriegstote. Zwischen 1941 und 1943 wurden hier 136 Leichen von Wehrdienstverweigerern und Selbstmördern zunächst an abgelegner Stelle verscharrt. Diese erhielten erst 1956 eine würdige Grabstätte (C).

    https://www.volksbund.de/erinn…enken/graebersuche-online


    hier ein paar Links zu den von dir genannten Einheiten:

    http://www.lexikon-der-wehrmac…ErsBat/InfErsBat394-R.htm


    http://www.lexikon-der-wehrmac…s04/KasernenDresden-R.htm


    http://www.lexikon-der-wehrmac…bteilungen/Gliederung.htm


    Im Bundesarchiv findest du weitere Informationen:

    Archivsignatur: RH 53-4/19

    Bandnummer 19: Standortbataillone und -kompanien in Bitterfeld, Chemnitz, Dresden, Frankenberg, Freiberg, Halle, Königsbrück, Leipzig, Naumburg, Plauen, Torgau, Wittenberg, Zeithain und Zeitz
    Unterlagenart: Sachakte
    Alte Signatur: H13 - 4/19
    Benutzungsort: Freiburg


    Vielleicht hier noch mal anfragen:
    Hauptstaatsarchiv Dresden
    Postfach 100 444, 01074 Dresden

    Tel.: 0351/80 06-0, Fax: 0351/80 21 274

    Email: poststelle-d@sta.smi.sachsen.de

    Internet: http://www.archiv.sachsen.de

    Hallo Skr16,



    Archivsignatur: R 9361-IV/393347
    Kleiner, Franz
    Bestandsbezeichnung: Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der Einwandererzentralstelle (EWZ)
    Geburtsdatum: 1.1.1902
    Geburtsort: Mitrovica
    EWZ-Nummer: 742180
    Unterlagenart: Sachakte
    Alte Signatur: VBS 123 / 5411000752
    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde

    Archivsignatur: ZLA 1/15609402
    Kleiner, Franz
    Bestandsbezeichnung: Lastenausgleichsbehörden - Positiv beschiedene Feststellungsakten nach dem Feststellungsgesetz (FG) und Reparationsschädengesetz (RepG)
    Aktenzeichen: 55/LI-05403
    Geburtsdatum: 1.1.1902
    Schaden: Landwirtschaftsvermögen
    Staat: Jugoslawien
    Kreis: Brtschko
    Gemeinde: Brcko
    Produzierendes Amt: Lemgo
    Unterlagenart: Sachakte
    Benutzungsort: Bayreuth

    Wenn ich es richtig verstehe kann ich beim Archiv einen Antrag stellen und dann die Kopien anfordern?

    richtig !

    Hallo,


    im Bundesarchiv liegen weitere Unterlagen:


    Archivsignatur: R 9361-IV/394869
    Kriks, Josef
    Bestandsbezeichnung: Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der Einwandererzentralstelle (EWZ)
    Bemerkung
    Geburtsdatum: 6.2.1889
    Geburtsort: Bijeljina
    EWZ-Nummer: 735269
    Unterlagenart: Sachakte
    Alte Signatur: VBS 123 / 5411002274
    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde

    Archivsignatur: ZLA 1/15608230
    Kriks, Josef
    Bestandsbezeichnung: Lastenausgleichsbehörden - Positiv beschiedene Feststellungsakten nach dem Feststellungsgesetz (FG) und Reparationsschädengesetz (RepG)
    Aktenzeichen: 55/LI-01232
    Geburtsdatum: 6.2.1889
    Schaden: Betriebsvermögen
    Schaden: Grundvermögen
    Staat: Jugoslawien
    Kreis: Bijelnina
    Gemeinde: Bijeljina
    Produzierendes Amt: Lemgo
    Unterlagenart: Sachakte

    Benutzungsort: Bayreuth

    Hallo Dieter,


    Mankowski, Paul, PV Koblenz,

    das hier könnte er sein:



    R 9361-III/126862
    Mankowski, Paul
    Bestandsbezeichnung: Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der SS und SA
    Geburtsdatum: 22.8.1914
    Unterlagenart: Sachakte
    Alte Signatur: VBS 283 / 6035009965
    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde

    R 9361-III/541997
    Mankowski, Paul
    Bestandsbezeichnung: Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der SS und SA
    Geburtsdatum: 22.8.1914
    Unterlagenart: Personalakte
    Alte Signatur: VBS 286 / 6400028052
    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde

    VBS 1009 (NS 23)/ZA I 11680 A. 04-20
    Mankowski, Paul
    Bestandsbezeichnung: NS 23
    Geburtsdatum: 22.8.1914
    Unterlagenart: Sachakte
    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde

    VBS 1069 (R 19)/ZB 1511
    Mankowski, Paul
    Bestandsbezeichnung: R 19
    Geburtsdatum: 22.8.1914
    Unterlagenart: Sachakte
    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde

    Hallo Uwe,


    Name: Emil Scheler
    Geschlecht: männlich
    Datum des Aufenthalts: 1930
    Adresse: Gneisenaustr. 5. E
    Wohnort: Braunschweig
    Beruf: Ingenieur
    Titel: Braunschweigisches Adressbuch


    Name: Emil Scheler
    Geschlecht: männlich
    Datum des Aufenthalts: 1931
    Adresse: Gneisenaustr. 5. E
    Wohnort: Braunschweig
    Beruf: Ingenieur
    Titel: Braunschweigisches Adressbuch


    Name: Emil Scheler
    Geschlecht: männlich
    Datum des Aufenthalts: 1935
    Adresse: Fasanenstr. 10. I
    Wohnort: Braunschweig
    Beruf: Ingenieur
    Titel: Braunschweigisches Adressbuch


    Name: Emil Scheler
    Geschlecht: männlich
    Datum des Aufenthalts: 1936
    Adresse: Heinrichstr. 35, E
    Wohnort: Braunschweig
    Beruf: Ingenieur
    Titel: Braunschweigisches Adressbuch


    Name: Emil Scheler
    Geschlecht: männlich
    Datum des Aufenthalts: 1939
    Adresse: Georg-Gröning-Str. U
    Wohnort: Bremen
    Beruf: Ingenieur
    Titel: Bremer Adressbuch


    Name: Emil Scheler
    Datum des Aufenthalts: 1940
    Adresse: Georg-Gröning-Str. 11
    Wohnort: Bremen
    Beruf: Ingenieur
    Titel: Bremer Adressbuch


    Name: Emil Scheler
    Geschlecht: männlich
    Datum des Aufenthalts: 1941
    Adresse: Schönebeck Bremer Str. 30/31 S
    Wohnort: Bremen
    Beruf: Ingen.
    Titel: Bremer Adressbuch


    Name: Emil Scheler
    Geschlecht: männlich
    Datum des Aufenthalts: 1942
    Adresse: Schönebeck Bremer Str. 30/4'
    Wohnort: Bremen

    Beruf: Ingen.
    Titel: Bremer Adressbuch


    Name: Emil Scheler
    Geschlecht: männlich
    Datum des Aufenthalts: 1965-1966
    Adresse: Gliesmaroder Str. 122. II
    Wohnort: Braunschweig
    Beruf: Oberingenieur
    Titel: Braunschweigisches Adressbuch

    Hallo Schortz,


    mein Großonkel diente Artillerie-Regiment 292


    Erich Krause


    Artillerie Regiment 292

    Regimentskommandeur


    Oberstlt. Jolas Februar 1940 - Oktober 1940


    Oberst Zeiß November 1940 - Juni 1942


    Oberst Engelhaft Juni 1942 - Mai 1944


    Major Dr. Kadow Juni 1944 - Juli 1944


    Oberstlt. Nägler Juli 1944 - Ende


    Regimentsadjudant


    Hptm. von Saison Februar 1940 - Juli 1940


    Hptm. Matthiassen Juli 1940 - Oktober 1941


    Oblt. Valentin November 1941 - Januar 1943


    Hptm. Hübner Januar 1943 - September 1944


    Hptm. Lippke September 1944 - Ende


    1. Abteilung


    Major Barth Februar 1940 - August 1941


    Major Werner August 1941 - Februar 1942


    Major Wegner Mai 1942 - Oktober 1942


    Hptm. Dr. Kohz und Moos i.V. November 1942 - April 1943


    Hptm. Reuß Mai 1943 - Dezember 1943


    Major Kozik Dezember 1943 - Ende


    2. Abteilung


    Major Frhr. von Maltzahn Februar 1940 - August 1941


    Major Kienzler August 1941 - Mai 1944


    Major von Zniniewicz Mai 1944 - Ende


    3. Abteilung


    Major Engelhardt Februar 1940 - Juni 1942


    Hptm. Matthiessen


    Major Koos ? Aprill 1944 - Ende


    4. Abteilung


    Hptm. Kühne Februar 1940 - Juli 1941


    Major Lüttgens August 1941 - Mai 1942


    Major Dahmke Juli 1942 - Ende



    Die 292. Infanterie-Division

    von Günter Nitz

    1957

    Verlag Bernhard & Graefe, Berlin S W 86

    Alexandrinenstraße 134

    Hallo h,


    warum teilst du den Jahrgang des Gesuchten nicht gleich beim ersten Post mit? Ist doch kein Anfängerfehler oder ;-) "Kopfschüttel"

    Hallo,


    ist er das?


    Archivsignatur: R 9361-III/107361
    Kreusch, Peter
    Bestandsbezeichnung: Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der SS und SA
    Geburtsdatum: 11.2.1909
    Unterlagenart: Sachakte
    Alte Signatur: VBS 283 / 6030007750
    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde

    Hallo Herr Billert,


    der Index der Gräberkarteikarte:


    Name: Hans-Joachim Billert
    Rang: Oberstleutnant im Generalstab
    Geburtsdatum: 27. Apr 1906
    Geburtsort: Crossen
    Militärische Einheit: Generalstab VIII AK
    Sterbedatum: 1. Feb 1943 07:00 Uhr Herztod
    Sterbeort: Lötzen
    Identifikationsnummer: G-A 385/1538


    https://www.ancestry.de/imagev…&usePUBJs=true&pId=599377


    Hier die VDK Daten:

    Nachname: Billert

    Vorname: Hans-Joachim

    Dienstgrad: Oberstleutnant

    Geburtsdatum: 27.04.1906

    Geburtsort: Crossen

    Todes-/Vermisstendatum: 01.02.1943

    Todes-/Vermisstenort: Lötzen


    Hans-Joachim Billert ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Bartossen / Bartosze überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Hallo Gebhard,


    vielleicht hier mal nachfragen:


    Archivsignatur: R 55/20470

    Laufzeit: 1936 - 1945

    Bandnummer:v2
    Enthält u.a. : Einsatz von Liliputanertruppen

    Aktenzeichen: T 6621
    Unterlagenart: Sachakte
    Alte Signatur: VBS 6/R55-3280
    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde


    Archivsignatur: R 55/20473

    Titel: Einsatz im Krieg

    Laufzeit: 1944 - 1945

    Bandnummer: 3
    Enthält u.a. : Einsatz von Liliputanern, 1944-1945
    Aktenzeichen: 6622

    Unterlagenart: Sachakte
    Alte Signatur: VBS 6/R55-3283
    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde