Posts by TiKi

    Zuerst mal ein freundliches Hallo in die Runde,


    vernab von meinem eigentlichen Themengebiet bin ich derzeit auf der Suche
    nach jeglicher Art von Literatur zu o.g. Pionier-Bataillon 14,
    welches der 14. Infanterie-Division unterstand.


    Aktuell versuche ich, mehr über die letzten Kriegsmonate der
    2.Kp. des Pio.Btl.14 in Erfahrung zu bringen.
    Der Vater eines Freundes war zuletzt in dieser Kompanie,
    hat im April 45 noch sein Elternhaus in Mittelfranken besucht,
    und gilt kurz darauf seitdem als vermisst.
    Seitens der Familie wurde noch auf ihm eingeredet zu desertieren,
    war jedoch zu pflichtbewusst und verlies seine Angehörigen in Richtung seiner Einheit.


    Nachricht von der WASt liegt vor, ist soweit auch alles schlüssig.
    Nur eben über die letzten Monate, wie solls auch anders sein, sind nicht dokumentiert.


    Die einschlägigen Seiten im Netz zur 14. Inf.Div. sind mir natürlich bekannt:
    http://www.balsi.de/Weltkrieg/…onen/14-ID-STartseite.htm
    http://gliederungundstellenbes…illon-14-piobtl-14-d.html
    http://www.feldgrau.com/heer14p.html
    http://www.lexikon-der-wehrmac…nteriedivisionen/14ID.htm


    Ich würde mich rießig freuen, wenn Ihr mir helfen könntet.


    Mit den besten Grüßen,


    R. Warnick aka TiKi

    Hallo zusammen,


    könnte mir Bitte jemand eine chronologische Aufstellung hier einstellen,
    welche Kompanie(n), von wann bis wann, die FPN 12311 während des Krieges inne hatte(n)?
    Insbesondere interessiert mich hier die Zeit des Frankreichfeldzuges!
    Die Kompanie gehörte zur SS-VT und muss der AA angehört haben!


    Schönen Dank
    Rüdiger

    Hallo,


    hingegen sprechen die RTB'e des Pz.Rgts. "DR" eine andere Sprache!
    Hier ist stets die Rede von einer III./SS-Pz.Rgt.2 bzw. III. (Pz.Jg.)/SS-Pz.Rgt.2!
    Als Beispiel.:
    RTB Nr. 50/43:
    IIb 1.) Versetzungen
    Mit Wirkung vom 1. August 1943 werden von der III./SS-Pz.Rgt. "Das Reich" (SS-Panzerjäger-Abteilung "Das Reich";) versetzt [...]


    Im Sommer 43 ist auch nicht die Rede von der 1., 2., od. 3.Kp., anstelle dessen (m.W.v. 26.03.) ist die Rede von der 9., 10., 11. & natürlich der Stb.Kp. III.!


    Ohne Pz-Bestand war nur die 11.(Pz.Jg.)/SS-Pz.Rgt.2 [3./SS-Pz.Jg.Abt.2]!
    Die gelisteten Pz.Kpfwg.IV in der III.(Pz.Jg.) waren jeweils Zugführer, bzw. Kp.Fhr.-Panzer!


    Innerhalb des Pz.Rgts. wurde die Pz.Jäg.Abt. eindeutig als III./SS-Pz.Rgt.2 angesehen!
    Dies geht zweifelsfrei aus den zahlreichen RTB'en hervor! Offiziell blieb es jedoch bei der SS-Pz.Jäg.Abt.2!
    In einem RTB erfolgte sogar die Umbenennung in III.(Pz.Jäg)/SS-Pz.Rgt.2, welche jedoch ca. 2 1/2 Wochen später bereits wieder aufgehoben wurde... Die Nr. des RTB müsste ich bei Gelegenheit jedoch erst noch heraussuchen!


    An Andre:
    Die auf einen Zug zusammengeschmolzenen Reste der 7.(T-34)/SS-Pz.Rgt.2 wurden letztlich der 9.(Pz.Jäg.) Kp. zugeführt, bzw. eingegliedert!


    Gruß
    Rüdiger

    Hallo,
    hier viell. einmal ein kleiner Überriss zur Verwendung der Pz.Typen!




    SS-Pz.Rgt.2


    Rgt.Einheit
    8.(s.)Kp. - Pz.VI (u. Pz.III)


    I.Abteilung
    Stb.Kp.
    lei. Pz.Zug - Pz.II


    1. (lei.) Kp. - Pz. III
    2. (lei.) Kp. - Pz. III
    3. (mittl.) Kp. - Pz.IV


    II.Abteilung
    Stb.Kp.
    lei. Pz.Zug - Pz.II


    4. (lei.) Kp. - Pz.III
    5. (lei.) Kp. - Pz.III
    6. (mittl.) Kp. - Pz.IV
    7. Kp. - ? (aufgestellt. am 13.02.43 lt. Rgt.TB 12/43)


    (Bezüglich Verwendung der entspr. Panzertypen in der 7.Kp., waren vorhanden
    ein russ. KW1 sowie 12 russ. T-34!!! Und dies schon bereits im Februar 1942!!!
    Die Beutefahrzeuge wurden samt Personal von der Pz.Abt. z.b.V. 66 einverleibt!!)
    Dem Personal wurde später freigestellt in die W-SS übernommen zu werden,
    ein Teil ging später wieder zurück zu ihren angestammten Wehrmachts-Einheiten,
    der andere Teil wurde m.W.v. 01.07.43 mit ihrem entspr. Dienstragd übern.!)


    Schönen Gruß
    Rüdiger

    Hallo Roland,


    schönen Dank für die Worte!!!! :]


    Mir persönlich schien zwar die Ziffer 19 vor dem SS-Panzerjunkerlehrgang persönlich zu hoch gegriffen, stellte dies jedoch anhand der mir vorliegenden Quellen (siehe auch sein Buch "Panzerkampf im Bild") nicht wirklich in Frage!


    Gibts denn zu dem 5.Panzer-Junker-Lehrgang noch Teilnehmerlisten, bzw. entsprechende Dokumente?


    Der 5.Pz.Ju.Lehrgang wurde ja von der Fahnenjunkerschule d.Heeres abgehalten...
    Besteht denn die Möglichkeit, dass Unterführer der W-SS, die einer Heeres-Fahnenjunkerschule teilgenommen haben, anschließend von der W-SS zum Heer versetzt wurden, und anschließend zum Leutnant befördert wurden?
    (Evtl. aufgrund von Offiziersmangel...)


    Die Information habe ich von einem Oscha. aus dem Pz.Rgt."DR", der das Kriegsende angeblich als Lt. erlebt haben soll!
    Hört sich ja schon ein wenig spektakulär an,
    was ich aber gelernt habe ist,
    dass es nichts gab was es nicht gab,
    insbesondere in den letzten Kriegsmonaten!


    Schönen Gruß
    Rüdiger

    Ein herzliches Grüß Gott in die Runde,


    mit Erlaubnis würde ich gerne das Buch
    >>Tiger! Von schwere Kompanie/SS-Pz.Rgt.2 bis s.SS-Panzerabteilung 102/502<<
    hier vorstellen, welches nun seit Anfang Juni 2009 käuflich zu erwerben ist!
    496 Seiten umfasst das Buch, darin enthalten ca. 500 Aufnahmen!


    In dem Buch, von dem ich hoffe, dass es als Chronik verstanden wird,
    wird ein besonderes Augenmerk auf das Personal der Einheit(en) gelegt!
    Es werden bereits bekannte, wie auch unbekannte Führer portraitiert! Unterführer und Mannschaftsdienstgrade kommen hierbei jedoch auch nicht zu kurz!


    Illustriert wird zudem mit gänzlich unveröffentlicheten Bildmaterial, welches es bisdato nicht zu sehen gab! Ein Teil jedoch ist natürlich auch bekannt aus einschlägiger Literatur!


    Auch gibt es komplett neue Aufnahmen zu dem bereits bekannten Königstiger "555" des letzten Kommandeurs SS-Stubaf. Kurt Hartrampf!


    Fokusiert haben wir uns bei dem Buch vor allem auf Primärquellen!


    Inhaltsverzeichnis


    Kapitel 1: Technik - Panzerkampfwagen VI "Tiger"
    Kapitel 2: Aufstellung der 8. (schweren) Panzerkompanie des SS-Pz.Rgt.2
    Kapitel 3: Erster Einsatz der Tigerkompanie; 1. Februar bis 22. März 1943
    Kapitel 4: Quartier der Tigerkompanie; 22. März bis 29. Juni 1943
    Kapitel 5: Sommer-Einsätze der Tiger des SS-Pz.Rgt.2; Juli bis September 1943
    Kapitel 6: Herbst-Einsätze der schw.Pz.Kp.; Oktober bis Dezember 1943
    Kapitel 7: Winter-Einsätze der schw.Pz.Kp.; Ende Dezember 1943 bis April 1944
    Kapitel 8: Aufstellung der schweren SS-Panzer-Abteilung 102
    Kapitel 9: Einsatz der s.SS-Pz.Abt. 102 in der Normandie; Juni bis August 1944
    Kapitel 10: Aufstellung der schweren SS-Panzer-Abteilung 502
    Kapitel 11: Einsätze der s. SS-Panzer-Abteilung 502; März bis Mai 1945
    Kapitel 12: Anlagen/Dokumente
    Kapitel 13: Träger hoher Auszeichnungen



    Vielen Dank
    und schöne Grüße


    Rüdiger Warnick

    Hallo Helmut,


    ja, ich weiß...
    .... Ich kanns auch kaum noch erwarten!
    In der KW 22 soll das Buch aus der Druckerei kommen....
    Ich gehe davon aus (und hoffe), dass dann das Buch im Juni verfügbar sein wird!!!!


    Schönen Gruß
    Rüdiger

    Hallo Helmut,


    wie gehts?


    Bitte frage Deinen Veteranen doch einmal nach einem SS-Untersturmführer Helmuth Sorg!!!
    Dieser Name müsste ihm u.U. noch etwas sagen!!!!
    Frage ihn bei dieser Gelegenheit doch Bitte auch einmal, ob Sorg auch Träger höherer Auszeichnungen war...



    Er war Angehöriger der 1. und 2./SS-Pz.Gren.Führerbegleitkompanie "Leibstandarte SS Adolf Hitler"!!
    Das ist zumindest seinen Aufzeichnungen zu entnehmen!
    Beim Kampf um Berlin soll dieser außerdem Kdr. der Kampfgruppe II Berlin-Prenzlauer Berg gewesen sein!



    Schöne Grüße

    Dem kann ich so nicht zustimmen!!!!


    Meine Großvater war Kriegsfreiwilliger und
    erhielt seine Rekrutenausbildung ebenfalls in der
    (1.Kp.) Kraftfahr-Ersatz-Abteilung in Berlin Lichterfelde!!!!
    Seine Erkennungsmarke lautete:
    - 346 -
    1.K.E.K.



    Gruß
    Rüdiger

    Ich bin auf der Suche nach folgenden Ausgaben:


    7/2004 &
    9/2004


    Wenn jemand die Ausgaben und einen Scannenr sein Eigen nennen kann, so würde es mich freuen, wenn Ihr mich über pm informieren könntet!


    In beiden Ausgaben sind Berichte und Fotos über das II.SS-Pz.Koprs enthalten, die mich besonders interessieren!


    Vielen Dank im Voraus!


    Gruß

    Hallo Helmut,


    ich erläuter es Dir kurz!


    1./SS-Pz.Rgt.2 = 1.Kompanie im SS-Panzer-Regiment der 2.SS-Panzerdivision "Das Reich". Die 1.Kompanie gehörte zur I.Abteilung des Panzer-Regiments 2 "Das Reich"!
    => I.Abtl. gliedert sich 1943 wie folgt: Abt.Stab, Stb.Kp., 1.Kp., 2.Kp., 3.Kp.


    Die schw.Kp./SS-Pz.Rgt.2 = schwere Kompanie im SS-Panzer-Regiment der 2.SS-Panzerdivision "DR"!


    1.Kp. war in der Zeit, in der Hugo Kritz Pz.Kdt. war, ausgestattet mit dem Panzerkampfwagen III! Die schwere Kompanie war seit Bestehen der Kompanie bestückt mit dem Tiger (in den Anfängen hatte die Kompanie auch Pz.Kpfw.III als Begleitpanzer!)


    Hugo Kritz war also im Frühjahr 1943 Kdt. eines PanzerIIIs, wurde dann im Sommer 1943 auf Panther umgeschult (da die komplette I.Abteilung mit dem neuen Panzerkampfwagen V ausgestattet werden sollte, wie es dann auch geschah!) Uscha. Hugo Kritz wurde jedoch, als seine 1.Kompanie in Russland Ende August 1943 ankam, sofort zur schw.Kp. versetzt! Da jeder Zug in der schweren Kompanie jeweils mit einem 5 Tiger ausgestattet werden sollte (bis dato bestand ein Zug jeweils aus 4 Tigern!)!


    Würde mich freuen, wenn Du Dich einmal mit mir per email in Verbindung setzen könntest!


    Gruß
    Warnick

    Ist selten genug, dass man zu Einzelschicksalen beitragten kann,
    deswegen freut es mich um so mehr für Dich!!!!!


    Ich habe einiges an weiteren Informationen zu Deinem Onkel!
    Das Geburtsdatum ist identisch, sprich 08.09.14, jedoch liegt mir folgende Schreibweise vor: K R I T Z, Hugo!


    Kritz Hugo war 1943 Panzerkommandant im Panzer-Regiment "Das Reich"!
    Am 08.01.43 wurde Uscha. Hugo Kritz von der 1./SS-Pz.Rgt.2 zur SS-Pz.Ers.Abt.Weimar-Buchenwald versetzt!
    Später wird Uscha. Hugo Kritz in Regiments-Versetzungs-Befehlen ebenfalls wieder gelistet:
    Mit Wirkung vom 1.9.43 von 1./SS-Pz.Rgt.2 zu schw.Kp./SS-Pz.Rgt.2!
    Jedoch bereits auf grund von über 4 Wö. Lazarettaufenthalts m.W.v. 01.11.43 von schw.Kp. zum SS-Pz.AuE.Rgt. Beneschau überstellt!
    Mutmaßlich endet mit letzter Versetzung seine Zugehörigkeit zum Panzer-Regiment "Das Reich"!


    (In einem anderen Versetzungs-Befehl wird nicht der 1.9.43 genannt, sondern der 24.08.43! Ein Datum, welches deswegen plausibel für mich erscheint, da zu diesem Zeitpunkt die I.Abtl. des Pz.Rgts. - erst kürzlich mit Panthern ausgestattet - frisch an die Ostfront verlegt wurde! Der schw.Kp. (Tiger) fehlte es an ausgebildeten Panzerkommandanten, da diese erst von der "LSSAH" Tiger bekommen hat! Insgesamt musste die I.Abt. >>35 Mann<< an die schw.Kp. abgeben, einer davon war Uscha. Hugo Kritz!!!!


    Evtl. versuchen Sie einmal eine Anfrage unter folgendem Namen - HUGO KRITZ - !!!! Ich denke, Sie werden zu 100% mit diesem Namen Erfolg bei der Wast haben!


    Gruß
    Warnick

    Also dann kann es durchaus sein,
    dass ein Offizier der "HJ"-Division bereits während der Kämpfe
    in der Normandie den Ärmelstreifen "Hitlerjugend" getragen hat?


    Dies wäre ja dann eine vollkommen neue Information, entgegen der bisherig erschienenen Literatur diesbezüglich!




    Gruß
    TiKi

    Hallo Sven,


    "Eumex" ;) hat mir geschrieben, dass Du gerade eine Anfrage am laufen hast, wonach Dein Großvater evtl. im Panzer-Regiment "DR" war...


    Ich recherchiere mittlerweile seit über 10 J. über das e.g. Regiment! Und habe anhand von Versetzungslisten, nach dem Kriege erstellte Kompanienamenslisten, Personalakten, Veteranenbefragungen etc... eine Namensdatenbank erstellt, die tag-täglich wächst!


    Leider muss ich Dir jedoch sagen, dass der von Dir angegebene Name in meiner Datenbank bisher nicht geführt wird...!
    Wenn Dein Großvater auch im Panther eingesetzt wurde, so war er in der I.Abt. des SS-Pz.Rgt.2 "DR".(Die I.Abtl. hatte Anfangs auch Pz.III (1u2Kp.) und auch Pz.IV (3.Kp)


    Was nun für mich zunächst einmal interessant wäre:
    hat Dein Großvater während des Krieges geheiratet?
    Falls ja, dann bräuchte ich das exakte Geburtsdatum deines Großvaters...


    Der nächste Anhaltspunkt wäre evtl., dass sich Deine Großmutter noch an Namen seiner Kameraden erinnern kann...


    Gruß
    Warnick