Posts by bags1960

    Ein abendliches Hallo an alle,


    bei einer Recherche über die 306. Infanterie-Division bin ich auf folgendes gestoßen:


    LDW:
    1942 Dezember:
    Datum: Dezember, Armeekorps: z. Vfg., Heeresgruppe: D, Ort: Belgien.
    1943 Januar:
    Datum: Januar, Armeekorps: verteilt, Armee: Hollidt, Heeresgruppe: Don, Ort: Millerowo, Don.


    Tessin Band 9, Seite 95, Eintrag gleichlautend.


    DRK Divisionsschicksale:
    1942 Dezember:
    Besatzung in Belgien, Verlegung in den Südabschnitt der Ostfront.
    1942 Dezember - 1943 April:
    Einsatz im großen Donbogen, Raum Millerowo-Morosowskaja (westlich Stalingrad).


    Dazu dann folgendes aus dem Forum VKSVG:


    "Hallo!
    Ich suche meinen Vater. Sein Name ist Ferdinand Caspary, Geb. 30.06.1912 in Gelsenkirchen.
    Er wird seit dem 22.12.1942 in Rußland vermisst. Er war in der 306. Infanterie Division,
    2. Btl. Gren. Rgt. 580, evtl. in der 6. Kompanie. Er war in Millerowo und Morowskaja stationiert."


    Demnach müssen ab dem 22.12.1942 zumindest Teile der 306. Infanterie-Divison schon
    an der Ostfront gewesen sein, und nicht erst ab Januar 1943.
    Wie lange eine Verlegung von Belgien bis kurz vor Stalingrad gedauert hat weiß ich leider nicht..
    Ich weiß auch nicht, ob meine Theorie wichtig ist. Wenn nicht einfach löschen.


    Gruß Michael

    Hallo,


    Quote

    G.R. 530 - Grenadier-Regiment 530/Meilensteine eines Grenadier-Regiments - Emil Größel - Eigenverlag - o.J. (um 1960) - 184 S.


    außer dem oben genanntem Buch über das Grenadier-Regiment 530 gibt es noch
    einen Bildband: Beim Grenadier-Regiment 530, Bildband, Herausgegeben von
    der Kameradschaft des ehem. Grenadier-Regiments 530, 109 Seiten.


    Ich habe mir diesen Bildband über die Fernleihe ausgeliehen.


    Falls weiter Infos gewünscht auch gerne über PN.


    Gruß Michael

    Hallo Holger,


    ich weiß nicht in wie weit du mit dem Thema Fernleihe vertraut bist. Ich jedenfalls habe
    bislang alle Bücher, die für die Suche nach meinem Großvater mehr oder weniger nötig
    waren, über die Fernleihe bekommen.
    In meinem Fall ging das so:
    Ab zur Bücherei, Mitglied werden, Kosten 12,00€ pro Jahr, Buch bestellen, wenn da,
    1,00€ bezahlen und entweder für ca. einen Monat mit nach Hause nehmen, oder vor
    Ort in der Bücherei lesen.


    Gruß Michael

    An alle,


    Raúl hat mir heute eine kurze PN zukommen lassen, das die Infos über das 530 I.R
    bei ihm angekommen sind. In 9 Tagen über den Nord- und Südatlantik, nicht
    schlecht.



    Hallo Raúl,


    zu den von dir eingefügten Bilder in deinem ersten Bericht habe ich noch
    eine Frage. Hast du das Buch ersteigert, oder Informationen, an wen oder
    wer das Buch hat? Die Frage stellt sich für mich, da ich auf der Such nach
    meinen Großvater Gustav Fischer bin. Er hat im 530 I.R als San-Oberfeldwebel
    gekämpft. Siehe meine Suche im VKSVG-Forum:
    http://www.vksvg.de/thread.php?threadid=3036


    Gruß Michael

    GUTACHTEN
    über das Schicksal des Verschollenen Gustav Fischer, geb. 18.02.1913


    Truppenteil: Grenadier-Regiment 530 der 299. Infanterie-Division, Zeit der letzten Bekundung: März 1945,
    DRK-Verschollenen-Bildliste Band BW, Seite 526
    ...


    Gruß Michael



    Danke, Michael, für das Einstellen des Gutachtens.
    Ist eingefügt. Kordula