Posts by THWler

    Hallo Ralf,


    ich hab bisher noch nicht mehr zu den Dokumenten aus 1938 gefunden. Die Technischen Kommandos waren bei der Besetzung des Sudetenlandes und der Rest-Tschechei beteiligt sowie am Polenfeldzug. Für den Fall Weiß habe ich im russischen Archiv eine Gliederungsübersicht der TK aus 1939, jedoch keine wirklische Stärkenachweisung.


    Quelle: Findbuch 12464 - Akte 96. Richtlinien für den Einsatz und Aufgaben der technischen Wehrwirtschaftseinheiten


    Die KStN der Technischen Bataillone (Stab mit Erkunderstaffel, Kompanien E, GW, B) liegen mir alle vor und fußen mit Sicherheit auf diesen ersten Aufstellungen. Um alle Lücken zu schließen und besonders den "Ursprung" zu ergründen, wären die Planungen der Werwirtschaftsstabes des OKH für den Mob. Plan (Heer) 1938/1939 mit obiger Referenz das letzte Puzzlestück.


    VG
    THWler


    PS: Ich schulde dir noch eine Antwortmail, diese kommt sogleich

    Files

    • S36.jpg

      (387.64 kB, downloaded 11 times, last: )
    • S37.jpg

      (330.5 kB, downloaded 7 times, last: )

    Hallo Danuser,


    mir war in Erinnerung, dass die Bergmütze für Offiziere aus hellem Tuch war (und ich kann mich auch an Fotos erinnern, wo man die Farbunterschiede zur Uniform gut sah):

    http://www.wehrmacht-lexikon.d…bergmuetzen/offiziere.php

    Bei Schlicht/Angolia (Die deutsche Wehrmacht Band 1, S.70) habe ich dazu möglicherweise die Auflösung gefunden: "Eigene Bergmützen waren meist aus einem etwas helleren, oft hellgrauen Trikotstoff..."


    VG

    THWler

    Hallo Wolf,


    danke für den Versuch; schade, so wirklich weiter bringt uns das nicht.


    Meine Vermutung:

    - es handelt sich um zwei verschiedene Zeichnungen (deswegen auch die überzeichneten Bereiche

    - es handelt sich um eine Übungsaufgabe aus der Maschinenbaufachschule

    - es handelt sich um einen Schnitt durch eine Verbrennungskraftmaschine, der Ventiltrieb ist vermutlich im oberen Teil (nicht sichtbar auf dem Foto), die Welle im Schnitt nicht dargestellt


    Vergleiche hierzu einen Schnitt aus einem Lehrbuch (allerdings fluidgekühlt, nicht luftgekühlt wie auf dem Foto)

    https://encrypted-tbn0.gstatic…PS4WJRd4J_2GuWNDtOxI971&s

    https://encrypted-tbn0.gstatic…_X0tPAFRH9hmofo2dyXfpjw&s


    VG
    THWler

    Hallo Wolf,



    Jetzt kann man schon sagen:

    • Schnitt durch zylindrischen Körper, Aufnahmen für "Deckel"
    • Verbrennungsmaschine:
      • 5 Zündkerzen
      • dazugehörige Einspritzkanäle mit Wirbelkammern (keine Ventile?)
      • Kühlrippen rundherum zur Temperaturregulierung

    Zu einem Sternmotor passt diese Ansicht nicht. Die Konstruktion würde so noch nicht viel nützen. Weitere Aufschlüsse könnte die verkleinerte Ansicht? in der Mitte geben. Ist es möglich, dass du einen Auschnitt des mittleren Teilbereichs des Fotos, wo man Bemaßung (ich sehe einige Abmessungen und Winkel, kann aber keine Werte, etc. erkennen) erstellst und das dadurch hier höher detailiert darstellbar ist?


    VG
    THWler

    Hallo,


    sehr gerne; ich denke, die Einheitsfeldmütze (M43) passt ziemlich gut, der Schirm ist länglicher, die beiden Knöpfe sind da... Damit könnte man das Foto dann auch Zeitlich einordnen auf Mitte 1943 bis Mitte 1945.


    VG
    THWler

    Hallo Uwys,


    ab der zweiten Jahreshälfte 1943 wurde die Einheitsfeldmütze eingeführt, die das "Schiffchen" ganz ablösen sollte. Ist das Foto datiert? Dann wäre das relativ eindeutig. Gegen Gebirgsjäger würde auch die Farbe sprechen, da die Bergmützen heller als das normale Uniformtuch waren. Bei Bedarf kann ich gerne noch die ganzen Details dazu raussuchen, das war erstmal der erste "Deutschuss" aus dem Gedächtnis.


    VG
    THWler

    Hallo Wolf,


    Bevor ich mich zu ingenieurstechnischen Mutmaßungen hinreißen lasse ein paar Fragen:

    - Dimensionen der Konstruktion

    - Weitere Ansichten

    - Details der inneren Zeichnung (wie mir scheint eher eine verkleinerte Gesamtübersicht)

    - beruflicher Hintergrund des Schwiegervaters/Beschäftigung


    Vg

    THWler

    Liebe Forenkollegen,


    in der Gültigkeitsliste KStN 01.03.1939-31.03.1940 als Besondere Anlage 8 des Mob.Plans (Heer) 1938/1939 bin ich auf die Nummern der Stärkenachweisungen für die Einheiten 11787 (W) bis 11792 (W) gestoßen, nach denen ich lange schon suche. Diese gehören zum Stab, Erkundungsstab und Abteilungen E (Elektrizität), GW (Gas-Wasser) und B (Bergbau) der Kommandos der Technisch-Wehrwirtschaftlichen Einheiten (T.W.E.), die zu großen Teilen aus der Technischen Nothilfe (TN) für die Wehrmacht aufgestellt wurden. Aus diesen Einheiten wurden Anfang 1941 die Technischen Bataillone (TB) gebildet.

    Als Referenz wird OKW - W Stb - W Wi Ib Nr. 2198/38 g.K. v. 18.6.1938 genannt. Hat jemand eine Idee, wo in den Weiten des NARA oder anderenortes diese Dokumente finden lassen?


    In den späteren Gültigkeitslisten tauchen diese Einheiten nicht mehr auf (da dann TB), nur das Technische Ersatzkommando samt Kompanie (11797 und 11798) ist in den Kriegsstärkenachweisungen (Heer). Band 14b. Schulen, Lehreinheiten, Wehrersatz-, Heeresabnahme- und Wehrwirtschaftsdienststellen überliefert.


    Besten Dank

    THWler

    Hallo Frank,


    meine Frage war jetzt in diesem Fall direkt auf diese und weitere Bandenkampf-Unternehmung und von Gottberg bezogen. Die TN hatte bei den HSSPF Nord, Mitte und Süd Einheiten im Einsatz. Die Kompanie könnte man vermutlich "Mitte" zuordnen.


    Aber natürlich freue ich mich auch über alle anderen Infos.


    Dank und Gruß

    THWler

    Moin Matthias,


    bist du sicher, dass es eigene KStN gab? Habe einige KStN-Verzeichnisse (besonders "unsere" 7XXer) und Gültigkeitslisten aus der ganzen Kriegszeit durchgeschaut und nichts gefunden.


    VG
    THWler

    Hallo Frank,


    hast du an anderer Stelle noch etwas zu der TN-Kompanie gefunden? TN-Einheiten waren von Himmler mit für den Bandenkampf vorgesehen.


    VG
    THWler

    Hallo zusammen,


    eben durch Zufall auf Ebay gesehen: "30. ID in Flandern 1940" (könnte ein requirierter Opel Olympia sein) mit dem vermutlich gleichen Kennzeichen. Die 30. ID hatte ja aber einen Wappenschild als Truppenkennzeichen...


    Das Zeichen auf dem Kotflügel sieht dem sehr ähnlich, auch wenn ich das Werferfahrzeug aufgrund von Tarnung und Improvisation auch eher auf 1943-1945 datieren würde.


    VG
    THWler

    Files

    • s-l1600.jpg

      (166.37 kB, downloaded 102 times, last: )

    Hallo zusammen,


    ich schließe mich da Thilo an. Bei der Aufmachung wirkt es aus heutiger Sicht fast etwas "verherrlichend" (erstaunlich, dass der "Punkt" von "III." als Hakenkreuz ausgeführt werden durfte), die Titel teilweise revisionistisch, provokant auf "BILD-Niveau" und sehr reißerisch. Wohl in einem Zeitgeist mit den Landser-Heften. Das die "Das III. Reich" Hefte gut ankamen, zeigt wohl die Vielzahl der prominenten Autoren/Vorwort-Geber aus der betreffenden Zeit.

    Inhaltlich ist aber schon einiges Interessantes dabei, besonders bei den Sonderheften. Ansonsten sind die Themen dann doch eher "populär/populistisch" und allgemein gehalten und wenig im Sinne einer historischen Aufarbeitung zu sehen. Mir persönlich sind nüchterne Aktenbestände und Bildmaterial da doch sehr viel lieber (insofern habe ich das Projekt Zeitungszeugen auch eher begrüßt).


    Da die Veröffentlichung weit vor meiner Geburt lag, habe ich nur einige gebrauchte Hefte erhalten. Ich habe mal eben meinen Bestand geprüft und wage den Anfang einer Aufstellung, wobei ich mich auf die Titel der Aufmacher beschränke:


    Viele Grüße

    THWler


    Serie Nummer Titel der Aufmacher (Hauptaufmacher fett)
    Das III. Reich 4 Röhm an die Wand; Ernst Röhm: "Frauen sind mir ein Greuel"; Des Kaisers letzte Hoffnung; Arier Jesus; Friedrich Luft: Witz hinter der Hand
    Das III. Reich 12 Papst Pius XI "Mit brennender Sorge"; Legion Condor; Reichsautobahnen; Hans Albers verteilt Ohrfeigen
    Das III. Reich 13 Der Vierjahresplan; Adolf Hitler: "Gebt mir vier Jahre Zeit"; Herrmann Göring: Mit Hirschfänger und Brillianten; Prominente kämpfen in Spanien
    Das III. Reich 27 Landserfreuden; Prien in Scapa Flow; Wunschkonzert
    Das III. Reich 30 Gnade für Rudolf Hess; U-Bootkrieg: Rudeltaktik; Rote Kapelle; Raubstaat England
    Das III. Reich 38 U-Boote vor New York; Sewastopol; Attentat auf Heydrich
    Das III. Reich 39 Über den Don; Euthanasie; Kanaldurchbruch; Kairo in Gefahr
    Das III. Reich 41 Stalingrad; Nationalkomitee Freies Deutschland; Propagandagenie Goebbels; Große Deutsche Kunstausstellung
    Das III. Reich 44 Partisanen; Pferde im Krieg; Lebensborn; Jud Süß
    Das III. Reich 52 Der Zusammenbruch; Volkssturm; Hitler begeht Selbstmord; Durchhaltefilm Kolberg; Werwolf; Mussolinis Ende
    Nachkrieg 55 Stalin Sieger von Potsdam; Die VW-Story; Urteile in Nürnberg; Wer gab Göring das Gift?; Totmacher Pleil
    Nachkrieg 56 Kriegsverbrecher Albert Speer; Jagd auf Deutschlands Wissenschaftler; Verbrechen an Deutschen
    Nachkrieg 57 Auslieferung der Kosaken Der grosse Verrat; Speer in Spandau; Der deutsche Nachkriegsfilm; Tannenberg: Schicksal eines Denkmals
    Nachkrieg 59 Frankreich 1944/45 Brudermord; Kriegsgefangene; Frontstadt Berlin; Antisemit Streicher verteidigt sich
    Nachkrieg 60 Olympiade 1948 Für Deutsche verboten; Schwarzer Markt; Verrat an Polen; Nachkriegs-Kriminalität: Panther-Bande
    Nachkrieg 63 Wirtschaftswunder Wir sind wieder wer; Preußens Ende; Betrogene Kriegswitwen; New Look, Catch und Boogie-Woogie
    Nachkrieg 64 Befehl und Gehorsam; Manstein-Prozeß; Doppelmörder Helm
    Nachkrieg 67 Der Wüstenfuchs; Rückkehr der Silberpfeile; Himmlers Lastwagengeschäft; Koreakrieg
    Sonderheft 1 Panzer Die deutsche Panzerwaffe im 2. Weltkrieg (Vorwort Heinz Guderian)
    Sonderheft 2 Luftwaffe Die deutsche Luftwaffe 1914-1941 (Vorwort Johannes Steinhoff)
    Sonderheft 7 Kreta Die deutsche Fallschirmtruppe von 1939-1945 (Vorwort Kurt Student)
    Sonderheft 9 Pioniere Die deutsche Pioniertruppe von 1939-1945 (Vorwort Karl Herzog)
    Sonderheft 10 Kanoniere Die deutsche Artillerie von 1939-1945 (Vorwort Wilhelm Berlin)
    Sonderheft 11 Grenadiere Die deutsche Infanterie von 1939-1945 (Vorwort Theodor Tolsdorff)
    Sonderheft 12 Waffen SS SS Verfügungstruppe und Waffen SS 1939-1945 (Vorwort Kurt v. Einem)
    Sonderheft 14 Panzerschlacht von Kursk; Flugzeug gegen Panzer; Warschauer Pakt: Opas Dampfwalze?;
    Abwehrkonzept der Bundeswehr: "Leoparden" sind nicht einsam;
    Panzerabwehrhubschrauber: Artisten ohne Netz;
    Serie Wehrmachtshelferinnen: Stalinorgel zur Verlobung; Militärlexikon
    Sonder-Dokumentation 2 Hitler-Jugend; Generation im Gleichschritt; Lager, Fahrten, Abenteuer; Mädel im Dienst;
    NS-Elite-Schulen; 12. SS-Panzerdivision "Hitlerjugend"; Umfrage im Bundestag: Wie war's in der HJ?

    Hallo Bert,


    es gab aber auch genau das Gegenteil, wo im öffentlichen Dienst das Parteiabzeichen stolz auf dem Binder zur Uniform getragen wurde.


    Grüße

    THWler

    Hallo Andreas,


    Es handelt sich um einen Obergefreiten der Luftwaffe. Aufgrund des SW-Fotos ist es schwer die Waffenfarbe zu identifizieren. Da die Farbe nicht viel vom blaugrauen Stoff der Fliegerbluse abweicht, könnte es also eher in Richtung blau oder grün gehen; also nichts helles oder dunkles. Mehr wäre wohl Mutmaßung, eine kleine Übersicht findest du hier.


    Vg

    THWler

    Moin IR,


    als alter Fischkopp (aus HH) ist das ja auch eher meine Ecke. :) Im niedersächsischen Exil ist es aber auch sehr schön!


    Sehr gerne helfe ich doch mit meiner Expertise zu dem Thema TN (wenn auch die NS-Zeit mehr mein Fokus ist; zur TN in der Weimarer Republik hat ein Bekannter von mir schon promoviert).


    Ich hoffe, dass ich in den nächsten Jahren auch mal alles auswerten und zusammenschreiben kann... Wenn die Familie, Arbeitund das THW nicht so zeitintensiv wären, wäre ich da auch schon bedeutend weiter. :thumbsup:


    Viele Grüße

    THWler