Posts by THWler

    Hallo Daniel,


    das nimmt ja Fahrt auf. Das erste Foto habe tatsächlich ich gekauft, das Zweite sieht mehr nach Pol als TN aus und das letzte Foto ist wieder TN (welches ich mir bei Ebay gespeichert hatte). Es gibt von der Kolonne auch noch ein weiteres Bild, wie sie über eine Brücke fährt. Solltest du die TN-Bilder irgendwann einmal loswerden wollen, wende dich gerne an mich.


    Beste Grüße

    THWler

    Hallo,
    hier mein unbek. Polizei Steyr 250
    aus meinen Beitrag
    Grüße, ZAG

    Hallo ZAG,


    Es handelt sich um ein schematisches Heinzelmännchen (Kölner Sage), welche sinnbildlich für die unsichtbaren Mühen und Taten der Technischen Nothilfe darstellen sollen (TN-Motto: „Dem Volke zum Schutz, Der Not zum Trutz“). So auch eine Selbstbezeichnung der TN-Männer in der internen Zeitschrift "Die Räder" 1/1941.


    Das taktische Zeichen gehörte zu Einheiten der TN-Einsatzgruppe Nord; diese stammen aus der Region Marburg/Köln. Zum Einsatz kam die TN-EG Nord nachweislich mit diesen Fahrzeugen im West- (z.B. Hasselt) und Ostfeldzug (z.B. Brest, Dünaburg). Mir sind neben dem dargestellten Fahrzeugen Steyr 250 und Citroen von der TN mit diesem Zeichen "Heinzelmännchen" noch bekannt: ein Steyr 200 (mit Rot-Kreuz Beklebung) POL-10654, ein Steyr 220 POL-24688, ein weiterer Steyr 250 POL-24308, englischer Beute-LKW POL-65244, Beute-PKW POL-65958 sowie vier Beute-Busse mit POL-Kennzeichen und dem Zeichen bekannt.

    IMG_20171020_0009.jpg


    Viele Fahrzeuge von Steyr Typ 250 und 640 kamen als Führerwagen und Gerätewagen mit dem Anschluss Österreichs 1938 aus dem Bundesheer und auch aus der weiter laufenden Produktion direkt zur Technischen Nothilfe. Bei der Besetzung Belgiens und Nordfrankreichs wurden eine große Anzahl Beutefahrzeuge sichergestellt. Die TN-Feldeinheiten wurden teilweise komplett mit diesen ausgestattet; es gab sogar eigene Parks dafür, wie in Vilvoorde.


    Die TN führte, als dem RFSSuCdDP unterstellen technischen Hilfsformation der Polizei, ebenfalls seit 1935 das POL-Kennzeichen.


    Mir sind von der TN noch weitere ungewöhnliche Einheitenzeichen, wie ein Segelschiff, offene Schleuse mit Boot, etc. bekannt. Wenn jemand dazu etwas beitragen kann, freue ich mich sehr.


    ZAG, ich würde mich sehr freuen, wenn du mir das ganze Bild zukommen lassen kannst.


    Beste Grüße

    CS


    Oben beschriebenes gilt für das von Gerard verlinkte Bild.

    Hallo Zag,


    Ich habe ein ähnliches Symbol auf einem Auto gesehen, enthielt einen TeNo officer :


    Grüße,
    Gerard

    Hallo Lothar,


    danke für die herzliche Aufnahme. Ich bin selbst seit fast 20 jahren im Technischen Hilfswerk aktiv und habe eine große Technische Nothilfe (TN) Sammlung mit tausenden Bildern und Dokumenten, die ich beizeiten auch mal in Teilen vorstellen werde oder den Rat des Forums erbitte. Insofern freue ich mich auf eine rege Zusammenarbeit und werde mich bei offenen Fragen auch gerne einbringen.


    Der VDK hat meinen Uropa aufgrund meiner Recherchen dort gelistet; weiterhin gibt es eine Widmung auf einem Kriegerdenkmal in seinem Heimatort Staple im Amt Neuhaus an der Elbe.


    Danke auch für den Kartenausschnitt.

    VG
    CS

    Liebe Forum-Gemeinde.


    Mein Urgroßvater Freimut Endtricht fiel am 7. August 1943 in Nowobeliza bei Gomel; dort in Weißrußland liegt er begraben; wo ist aber laut dem Volksbund für Kriegsgräberfürsorge unklar. Eine Anfrage bei der WASt läuft noch.


    Er war Oberkraftfahrer im Kraftfahr-Park (Ost) 623 (FP-Nr. 38780 (28.2.1941-29.71941)). Laut Erkennungsmarke hatte er die Nr. 190 der Stammrolle beim Heimat-Kraftfahr-Park in Posen. Er soll ab 1939 in Radenz im Landkreis Krotoschin) gewesen sein. Ich weiß, dass die Fronteinheit der Zentralkraft Ost unterstand. Könnt ihr mir etwas mehr zum Heimat-Kraftfahr-Park in Posen und dem Kraftfahr-Park 623 sagen? Ich weiß nicht mehr, als das sie für die Kfz-Instandsetzung, Abholung und Heranführen von Fahrzeugen für das Heer im Einsatz waren. Ich würde mich über Bilder, Einsatzorte und mehr Informationen freuen.


    Dank und Gruß

    CS