Posts by Saxnot

    Hallo, kann jemand diesen Namen entziffern?

    Es ist der Kompanie-Führer eines gefallenen Angehörigen eines Bekannten von mir.

    Habe so meine Probleme mit der Schrift...

    Viele Grüße

    Danny

    Hallo Kalle,

    die Soldaten der 18. SS-Div. hatten fast alle die normalen SS-Runen auf den Kragenspiegeln. Nur einige hatten wohl das extra für die Division entworfene SA-Symbol auf den Kragenspiegeln.

    Das Schwert war als Symbol auf den Fahrzeugen usw. angebracht.

    Gruß

    Danny

    Hallo,

    von denen gibt es meines Wissens nach nicht so viel.

    Am besten für einen ersten Überblick ist da sicher noch Wolfgang Schneiders "Tiger im Kampf" Band 1 oder das sehr teure "Königstiger-Buch" von Trojca. Letzteres enthält aber auch nicht wirklich mehr Informationen als das Buch von Schneider.

    Dann gibt es noch einen "Bildband von Volker Ruff". Da ist für den von dir anvisierten Zeitraum aber auch nicht viel drin.

    Viele Grüße

    Danny

    Hallo Horst,

    dein Buch klingt interessant.

    Ich hätte dazu aber zwei Fragen.


    In welcher Einheit/Einheiten war dein Vater?


    Sind die Briefe in dem Buch vollständig und unkommentiert abgedruckt, oder hast du nur Auszüge verwendet und dann versucht sie aus heutiger Sicht zu kommentieren?


    Gruß

    Saxnot

    Hallo Schorsch,

    aus deinen Unterlagen geht sein Weg doch, zumindest in groben Zügen, hervor.

    Bis zu seiner Verwundung war er Angehöriger der I. SS-Infanterie-Brigade. Dort, zumindest zuletzt, in der 6. Kompanie des SS-Infanterie-Regiments 8.

    Nach der Wiedergenesung kam er dann zum Wachbataillon in Prag.


    Woher stammte dein Grossvater denn?


    Gruß

    Danny

    Hallo,

    ich habe hier nur ab und zu mitgelesen und finde die Arbeit von Moni gut.

    Sicher kann man etwas mit den Namen anfangen und sei es nur, um überhaupt erst auf einige Männer aufmerksam zu werden.

    Verwendet man sie dann weiter, sollte es eigentlich selbstverständlich sein, das man die Daten mit wenigstens einer weiteren Quelle gegenprüft.

    Das Geschimpfe über diesen Thread ist also Unsinn. Man muss die Daten ja nicht verwenden. Und man muss hier ja auch nicht mitlesen, wenn es einem nicht gefällt.

    Meine Meinung!

    Moni, bitte einfach weitermachen!


    Gruß

    Saxnot

    Hallo Robert,

    leider nein. Mein Grossonkel konnte sich fast nur an Soldaten aus seiner Kompanie und an höhere Vorgesetzte erinnern.

    Er war bis Ende 1944 in der 7. danach in der 3. Kompanie des SS-PGR 40.

    Er nennt nur Volksdeutsche aus Dorog und aus der Batschka sowie Reichsdeutsche Kameraden beim Namen.


    Justus:

    Danke. Ist ja nun schon wieder ein paar Jährchen her. Das Büchlein war das erste was von mir veröffentlicht wurde. Auch wenn ich heute einiges ein bisschen anders schreiben würde, hat es deshalb immer einen besonderen Stellenwert für mich.


    Viele Grüße

    Danny

    Hallo,

    nein, anhand der Farbe ist das im Normalfall nicht möglich.

    Es gab Abteilungen bei denen jede Kompanie eine eigene Farbe hatte. Ist aber für das zuordnen egal, da aus der Nummer in der Regel ja die Kompanie hervorgeht.

    Bei den Pantherabteilungen gab es von weiß über rot bis schwarz alle möglichen Kombinationen (mit und ohne andersfarbigen Rand usw.). Bei Kriegsende wird es meist noch komplizierter...


    Aber anhand deines Wohnortes ließe sich da sicher eher etwas zuordnen.


    Gruß

    Danny