Posts by Kalli

    Nun möchte ich hier mal auf die MK bzw MG 213 von Mauser eingehen, die gegen Kriegsende in Erprobung war. 2 Varianten gab es – in 20mm und in 30mm. Im Prinzip ist die Waffe ein großer Revolver dessen Trommel mithilfe des Gasdruckes gedreht, ent- und geladen wird.
    Bevor ich nun ins blabla verfalle (auch auch nichts aus dem I-net wiederholen), möchte ich lieber Zahlenwerte sprechen lassen, die ich aus einer Dokumentation direkt vom Mauser habe. Interessant finde ich da auch die Vergleichstabelle die die Waffen mit anderen dt. Bordwaffen vergleicht.
    Sorry für die Pünktchen, aber Tabs gehen im Forum nicht.
    Erst einmal ein Bild:
    [Blocked Image: http://img182.imageshack.us/img182/1267/mg213kleinbk6.jpg]


    und hier einige Daten (sind nur die wichtigsten):
    Es waren in Erprobung – die Waffe als MG 213C in 20mm und als MK 213C in 30mm


    ...............................20mm.................................30mm
    Kaliber:....................20mm x 146........................30mm x 84
    Schussfolge:............1200-1400 Schuss/min.........1100-1200 Schuss/min
    Vo:..........................1050 m/s............................530 m/s
    Mündungsleistung
    (Energie??): .............6,3mt.................................4,8mt
    Geschosse/Sek:.........21......................................19
    Geschossgewicht:.......2,426 kg/sek.......................6,325 kg/sek
    Sprengstoffgewicht:....0,541 kg/sek......................1,725 kg/sek
    Rückstoßenergie:........1200kg..............................1200 kg


    Beim Vergleich der Waffen in der berechnet wurde wie viele Treffer man für ein viermot benötigt (Typischerweise B-17) dann war es beim:


    .......................Benötigte Treffer..................notw. Schusszeit bei 5% Treffer
    MG151/15: .......75 Schuss (mit 6 Waffen).....22,8 sek
    MG151/20: .......20 Schuss (mit 4 Waffen).......9,52 sek
    MG 213/20:......20Schuss (mit 4 Waffen).........5,0 sek
    MK 103:.............5 Schuss (mit 2 Waffen)........7,04 sek
    MK 108:.............5 Schuss (mit 2 Waffen)........5,0 sek
    MK 213/30:........5 Schuss (mit 2 Waffen)........3,0 sek
    BK 50 (50mm):...1 Schuss (mit 1 Waffe)........24 sek
    MK 214 (55mm): 1 Schuss (mit 1 Waffe)..........6,66 sek
    MK 112 (55mm): 1 Schuss (mit 1 Waffe)..........4,0 sek
    MK 412 (55mm): 1 Schuss (mit 1 Waffe)..........4,0 sek


    Dazu sei angemerkt, daß die 50mm und die 55mm Maschinenkanonen Riesendinger waren und als Jägerbewaffnung ungeeignet waren.


    Das die 213 für viele Borkanonen der Nachkriegzeit Wegwesend war (wie z.b. die Bk 27 von Mauser oder die Defa etc.) ist bei diesen Leistungswerten nur zu Verständlich.

    Nö - da die Bundeswehr alles neu-Erfinden wollte, heißt der Lauf dort nun dort Rohr.


    Sonst würde man bei einer Flinte (Schrot) ja auch vom Rohr sprechen, denn da ist nichts gezogen.
    Wenn es um die Führung geht - ok, dann kann am Lauf und Patronenlager sprachlich trennen, was aber keiner macht.´
    Selbst im 2. Wk hieß das Lauf.


    Auch im Waffengesetz ist der Lauf als solcher erwähnt - Rohr nur als Form des Gegenstandes:
    "der Lauf oder Gaslauf, der Verschluss sowie das Patronen- oder Kartuschenlager, wenn
    diese nicht bereits Bestandteil des Laufes sind; der Lauf ist ein aus einem
    ausreichend festen Werkstoff bestehender rohrförmiger Gegenstand, der Geschossen, die
    hindurchgetrieben werden, ein gewisses Maß an Führung gibt; der Gaslauf ist ein Lauf,
    der ausschließlich der Ableitung der Verbrennungsgase dient; der Verschluss ist das
    unmittelbar das Patronen- oder Kartuschenlager oder den Lauf abschließende Teil;

    Hallo Admin, Moderatoren und co,


    um hier mal wieder etwas fachliches rein zu bekommen, hätte ich gerne das eine oder andere zum Thema Waffen gepostet, was jedoch nur Infos und keine Frage beinhaltet.
    So hab ich z.B. für ein anderes Forum etwas über die Flugzeugbordkanone MG 213 welches Mauser in Erprobung hatte geschrieben. Interessant finde ich da zudem den Vergleich mit andern deutschen Bordbewaffnungen.


    Also - Darf ich "Nur-Info´s" posten??
    (hab´s ja schonmal gemacht, ohne zu fragen - die Stg 44 Neufertigung)
    edit: uii - war ja schon zweimal......

    Quote

    Original von Jan-Hendrik


    Wer nutzt schon freiwillig son Kruppzeuch wie den Internet Explorer 8o ?(


    Jan-Hendrik


    Viele.
    Zu viele.... ;)
    Wer was anderes nimmt, der kennt sich soweit aus, daß er die Anleitung nicht benötigt - gehe ich ml davon aus.

    Ab einem gewissen Kaliber sage selbst ich als Verfechter des Ausdruckes Lauf, Rohr dazu.
    (Läuft das Projektiil da drin oder rohrt es darin :D, hab ich beim Bund immer meine Ausbilder gefragt. Als Büchsenmacher haben sie mir aber scheinbar verzihen, daß ich immer Lauf sagte)


    OK -Zum Thema...
    Ich bin mir fats 100% sicher, daß dies ein Rohr der Dora ist. Die eine Halteklammer hab ich in einem Buch über Eisenbahngeschütze schonmal am Dora-Rohr gesehen.

    Nimm als Sprache Deutsch-Lichtenstein, dann gibts auch keine Probleme.


    OK - dann ist der Tipp scheinbar hier kein Problem.


    Also - Anleitung für Anfänger:


    1. IE öffnen
    2. Oben auf „Extras“
    3. Dort auf „Internetoptionen“
    4. Bei dem dann erscheinenden Fenster unten auf „Sprachen“
    5. Rechts steht „Hinzufügen“ – dort draufklicken
    6. „Deutsch (Liechtenstein) [de-li] auswählen, dann unten auf „OK“ klicken
    7. Auf dem wieder erschienen Einstellungsfenster „Deutsch (Deutschland) [de] durch anklicken markieren und rechts auf „Entfernen“
    8. Unten auf „OK“ – Fertig.

    Hallo zusammen,


    seitdem ich mit einem original Stg 44 geschossen hab, war´s mein Wunsch eines zu haben. Nur war dies leider Aufgrund der bisherigen Gesetzeslage nicht möglich.
    Nun gibts ein Anbeiter der diese als Deko und (für mich inressant) als Halbautomat herstellt.
    Auch die MP40 ist zu haben und das FG 42 ist angekündigt.


    Beachtenswert sind auch die "entnazifizierte" Abnahmestempel


    Link:
    http://www.ssd-weapon.com/produkte/produkte.htm


    Nun brauch ich nur noch Kohle...

    Quote

    .....da bei Ebay manche Sachen gespeert sind...


    Wenn Ihr bei nicht deuschen eBay-Angeboten Artikel sehen wollt die in Deutschland gesperrt sind - da gibts einen supereinfachen Trick.
    Ich interessiere mich z.B. für alte Fliegeruhren (hab aber momentan kleine Kohle mir eine zu holen :() und wenn in den Beschreibungen was vom 2. Wk drinsteht, ist´s ruckzuck in D gesperrt.


    Anleitung per PN, denn ich weiß nicht ob die Anleitung hier im Forum erwünscht ist.

    Achja - Verwarnung, da fällt mir was dazu ein.


    Könnte man bei der Aussprache von Verwarnungen nicht gleich den Link zu dem Betrag angeben, der der Auslöser der verwarnung war??


    Ich verspreche mir da einen Selbsterziehungseffekt.
    Ungefähr so - was hat derjenige geschrieben, das ich selbst hätte schreiben können. was soll ich vermeinden oder wengstens mit Feingefühl umformulieren

    ich vermisse noch einige so u.a. 7x57


    Hab schon über eine uralte eMailadesse (von 2003) und über ein anderes Forum in dem er aber seit 2005 nichts mehr geschrieben hat versucht kontakt aufzunehmen. Bin mal gespannt wann er eintrudelt

    Quote

    Original von Lexikon der Wehrmacht
    Sorry Uwe, aber die Mails sind leider weg.


    Andreas


    uii - gerade da hatte ich im Postfach noch ein paar PN´s die ich eigentlich aufheben wollte.....


    Naja - PG (Pech gehabt)

    Nö - aber mein Vater hatte es jahrelang im Abo.
    Leider habe ich zu spät mitbekommen, daß meine Mutter in einer großen Ausmistaktion alle Hefte weggeworfen hat.

    Wenn ich endlich wieder einen Job hab und von dem sche*ß Harz 4 weg bin, werd ich auch mitmachen!!


    Vorher gehts wirklich nicht, denn selbst 20€/Jahr sind mit Familie da leider zu viel.

    Da fällt mir gerade was ein....


    ich habe noch mehrere Kartons voll alter Landserhefte und sonstige Sodatengeschichten-Hefte. Mit alt meine ich bis 1956,wobei die Mehrzahl älteren Jahrganges sind (ca 60er und 70er).


    Hat da einer Interesse daran - jedoch werd ich nicht das aussortieren anfangen - ich schicke die dann so wie sie kommen.
    Preis ...... Porto natürlich ihr und evetl. ´ne Spende für meine beiden Kinder - wieviel legt ihr fest.


    Soviel zum Flohmarkt :D

    Auch wenn es keine Frage zu einen Thema ist, so finde ich dies doch als "Nur zur Info" intressant.
    Ich kopiere mal den Text rein, denn ich weiß nicht wie lange der Link funktioniert:


    POL-ROW: Diebstahl von Gewehren bei der Bundeswehr


    19.01.2007 - 13:27 Uhr
    Rotenburg (ots) - Im Rahmen des Umzuges der Luftlandebrigade 31
    nach Seedorf im Landkreis Rotenburg (Wümme) wurde von der Bundeswehr
    festgestellt, dass neun Gewehre vom Typ G 36 K fehlen. Das betroffene
    Fallschirmjägerbatallion war zuvor in Doberlog-Kirchhain stationiert.


    Die betroffene Einheit und die Feldjäger nahmen sofort
    umfangreiche Ermittlungen nach den Waffen auf. Der Verlust der
    Gewehre konnte nicht geklärt werden, es ist von einem Diebstahl
    auszugehen. Die Gewehre haben einen Wert von rund 7000 Euro.


    Daher wurde die Straftat am letzten Donnerstag der
    Polizeiinspektion Rotenburg angezeigt, die sofort in Zusammenarbeit
    mit der Militärpolizei intensive Ermittlungen aufnahm. Diese dauern
    derzeit noch an, einen Täterhinweis oder Hinweise zum Verbleib der
    Waffen gibt es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.


    ots Originaltext: Polizeiinspektion Rotenburg
    Digitale Pressemappe:
    http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=59459


    Pressekontakt:
    Rückfragen bitte an:


    Polizeiinspektion Rotenburg
    Pressestelle
    Detlev Kaldinski
    Telefon: 04261/947-104
    E-Mail: detlev.kaldinski@polizei.niedersachsen.de


    Quelle:
    http://www.presseportal.de/pol…8&firmaid=59459&keygroup=

    Aaach da seit Ihr - ich hatte Euch (und das Forum natürlich auch) schon sooooooooo vermisst.


    Dann hoffen wir mal, daß möglichst viel gerettet werden kann - aber selbst wenn nicht - lieber ein Neuanfang als gar kein Forum