Posts by murmelchen

    Nabend die Herren!


    Rainer:
    Das mit der Steuerschuld ist mir auch völlig neu...


    "Der Hochzeitstag gehörte wie eh und je zu den wichtigsten Daten in der Biographie
    eines Paares, angefüllt mit Hoffnungen, Erwartungen und Wünschen. Aber welche
    Frau achtete schon darauf, daß der Standesbeamte nun den Ehebund "im Namen
    des Reichs" schloß, welcher Mann nahm auf dem Standesamt nicht dankend das
    Hochzeitsgeschenk des Staates entgegen:
    Hitlers Mein Kampf mit Goldschnitt und Lederrücken."


    Quelle: Erich Kasberger "Heldinnen waren wir keine- Frauenalltag in der NS-Zeit"
    erschienen im Piper Verlag München


    Und noch eine Quelle:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mein_Kampf


    Demnach konnte das Buch von allen Interessierten käuflich erworben werden,
    wurde aber zur Eheschließung auf Staatskosten verschenkt.


    Mein Kampf gab es auch in Blindenschrift 8o


    Liebe Grüße,
    Simone :)

    Hallo zusammen!


    Na, Ihr macht mir ja Mut :rolleyes:


    Ich habe mir gerade eine Ausgabe von 1934 ausgeliehen,
    um die damalige Einstellung mal etwas genauer unter die
    Lupe zu nehmen.
    Mal sehen, was daraus wird...


    Übrigens bekam ab 1933 jedes frischvermählte Paar beim
    Standesamt eine Ausgabe geschenkt.


    Liebe Grüße,
    Simone

    Hallo Jürgen!


    Sehr interessant, was Du da in Erfahrung bringen konntest.
    Ich hoffe Du bleibst am Ball und berichtest weiter, wenn ab
    2015 die Unterlagen freigegeben werden...
    Für mich auch sehr interessant, Delmenhorst ist quasi um die Ecke.


    Liebe Grüße,
    Simone

    Hallo!


    Huch, da habe ich wohl etwas völlig mißverstanden.
    Ich dachte mit der Aufnahme in die Verschollenheitsliste wäre
    der Eintrag bei den Zivilverschollenen gemeint.


    Entschuldigung Norbert und Dir vielen Dank Kai!


    Liebe Grüße,
    Simone  :(

    Hallo Norbert!


    Ich habe noch herausgefunden, daß alle 4
    Lyß/Lyhs/Lyss in Liste A, Liste 163 Nr. 629-632 stehen sollen
    (Lt. Karteikarte "Eintrag in die Verschollenheitsliste).


    Liebe Grüße,
    Simone :)

    Hallo Norbert!


    Vielleicht bist Du so nett und schaust auch etwas für mich nach?!


    Lyss/Lyhs/Lyß, Ruth geb. Hempf
    geb. am 10.5.1912 in Langenwiese, Ostpreußen
    vermißt seit 30.1.45 nach einem Flugzeugunglück


    die drei dazugehörenden Söhne:


    Lyss/Lyhs/Lyß:
    Ulrich: geb. 12.12.1939 in Pillau
    Roland: geb. 10.9.1941 in Königsberg
    Hartmut: geb. 28.10.1943 in Königsberg


    Lüdtke, "Gertrud" Emma geb. Tiller
    geb. am 25.06.1904 in Berlin
    vermißt seit 31.1.45


    auch alle an Bord der vermißten Maschine...


    Vielen Dank im voraus,
    herzliche Grüße,
    Simone

    Hallo zusammen!


    Ja Dieter, Deine Variante könnte stimmen.


    @ Dr. Rudolf:
    Ich hatte Dich nicht persönlich angesprochen, sondern nur versucht, die im Raum stehende Kombination Lt. zu deuten...


    Wir versuchen doch alle hier nur mitzuhelfen ;)


    Liebe Grüße,
    Simone

    Moin Norbert!


    Falls Deine Tante noch lebt wäre es ja leicht zu erfragen, wie Ihr Patenonkel hieß.


    Wenn nicht, würde ich auf der Geburtsurkunde Deiner Tante nach Ihren Eltern schauen. Dann könntest Du Dich an das jeweils zuständige Standesamt (allerdings nur bei Geburten bis 1876, frühere Geburten nur in Kirchenbüchern) wenden um an die Namen der Geschwister heranzukommen.


    Blöd wäre nur, wenn der Patenonkel kein leiblicher Onkel war, sondern nur ein guter Freund...


    Liebe Grüße,
    Simone :)

    Hallo Christian!


    Toll gemacht. Kompliment!


    Da ich zur Zeit ja auch an einer Chronik der Vermißten und Gefallenen meines Heimatortes arbeite, weiß ich, wie viel Arbeit es ist.
    Aber es macht wirklich viel Spaß und man erfährt zudem einiges aus dem Heimatort, was sonst verloren gehen würde.


    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg.


    Liebe Grüße,
    Simone :)

    Hallo zusammen!


    Na, dann stelle ich mal die Nächsten, evtl. passenden, dazu ein:


    Lt. Online-Datenbank Volksbund:
    Gefreiter
    Fritz Müther
    geb. am 22.08.1910
    Geburtsort Holzhausen
    Tod/vermißt: 18.07.1943
    Ort: südl. Kiseljak/Bosnien


    Nachname:Kleine
    Vorname:Fritz
    Dienstgrad:Unteroffizier
    Geburtsdatum:03.06.1900
    Geburtsort:Lippstadt
    Todes-/Vermisstendatum:18.07.1943
    Todes-/Vermisstenort:südl. Kiseljak/Bosnien


    Liebe Grüße,
    Simone :D

    Moin Stoffelbauer!


    Es gab jemanden mit dem Namen Helmut Dralle (Jahrgang 1921) in der 16. Kompanie der LAH.
    Auch er war ca. 40/41 in Lichterfelde.
    Er fiel allerdings schon am 29.07.1941 in Zibermanowka auf dem Weg nach Sawala- Monastyrischtsche.


    Vielleicht sagen Deinem Bekannten die Orte ja etwas...


    Herzliche Grüße,
    Simone

    Hallo Bernhard!


    Im Moment weiß ich gar nicht, was ich sagen soll.
    Ich freue mich sehr über Eure Hilfsbereitschaft und hatte eigentlich nur mit einem Bild von der Gedenktafel gerechnet...


    Ein ganz herzliches DANKESCHÖN!!!


    Habt noch eine schöne Reise und kommt gesund wieder zurück.


    Liebe Grüße,
    Simone

    Hallo Bernhard!


    Wenn Ihr die Kriegsgräberstätte Sewastopol besuchen solltet, wäre es dann möglich ein Foto zu bekommen?


    Kriegsgräberstätte Sewastopol:
    Endgrablage: Block 10, Reihe 47, Grab 3852
    Karl zum Brock * 02.02.1923


    Herzlichen Dank und eine schöne erlebnisreiche Reise...


    Simone :)