Posts by Bedeegc

    Augustdieter,
    Tut mir leid vergessen. Wenn ich Englisch lese schreibe ich in Englisch zurück.


    Mori
    schreibt das das KTB von Fallschirm-Sturmgeschütz-Brigade XII, den krieg wahrscheinlich überlebt hat. Das Foto zeigt eine Seite vom diesen KTB.

    Leider kein Name vom Museum. Bisher nichts gefunden in NARA rollen.


    Meine frage was an Mori ob es nach 6 Jahre suche schon Neuigkeiten gibt über diese such nach das KTB, da ich auch Information suche über diese Einheit über die Periode Marz - April 1945.

    Mad Dog,
    ich weis dus suchst auch nach info uber Fallschirm-Sturmgeschütz-Brigade XII, glaube habe andere berichte gelesen in andere foren.
    Meine interesse ist also Marz - April 1945, umgebung Groenlo, Eibergen.

    Mori,

    Hard to find information about these units, we searched for another post a while ago for more info. Only some references from other paper we could find out that this Panther is from 655.
    Picture of Jagdpanther in Reichswald ID'd


    But now for another reasearch i'm looking for infromation about Fallschirm-Sturmgeschütz-Brigade XII, Period March / April 1945
    , you found out some extra information already ?

    Thanks.


    Heute 01 MAy 2020, eine Mountainbike runde gemacht, auch durch das Gebiet des Rückzug. Das Gebiet zwischen die erste und zweite Überquerung der Neris.

    Diesmal einfach so. Und ein Grabstein mitten im Wald , in die nahe des zweiten Überquerung, gefunden.


    žuvę Vokeciu 5 Kariai
    1944 Liepa

    Gestorben 5 Deutsche Soldaten
    Juli 1944

    Ob die wohl identifiziert sind ? exakte Koordinaten habe ich.

    Files

    • Neris DEU.jpg

      (367.64 kB, downloaded 97 times, last: )

    Guten Tag allerseits,



    in ein paar Wochen gehen wir auf der suche nach Koch Bunker, dass sind Ringstände für eine Person. Wir werden dann in Klaipeda auf der suche gehen noch zwei bekannte stellen wo diese Bunker heute noch zu sehen sind. Aber es mussten mehrere Koch - Bunker sein in diese Umgebung. Wir wissen das es hier viele Bunker gibt, teilweise werden wir diese auch besuchen, zb. Memel - Nord.


    Aber Priorität ist für uns sind die Kochbunker.


    Wer weiß wo diese zu finden sind. In berichte vom 11 August 1944 steht auch geschrieben das sich viel "Erde bewegt" hat, 449.000 Cbm. Und über 9000 Bunker sind erbaut in diese zeit.

    Aber Koordinaten oder Städte Dörfer sind nicht genannt.



    Hoffe jemand von euch kann mich helfen.


    Danke, Bernhard


    Wo wurde denn das Foto "Schützengraben (V 02)" aufgenommen?


    Dann warten wir mal auf den Herbst - und hoffen auf weitere Impressionen aus Vilnius und Umgebung ... :thumbsup:

    Joseph O, Gutentag.


    Bin schon etwas weiter in dein Buch, und weiß jetzt das die stelle wo ich war (Nord von die Neris bei Grekiskis), die stelle wo Gruppe Schubert (Seite 380) denn Fluss überquert hat.

    Da habe ich auch diesen Schutzgengraben fotografiert, nicht 100% aber es hat die Eigenschaften davon.


    Probiere mit Hilfe von dein Buch, ein Übersicht zu machen auf eine digital Karte, von die Ereignisse rund um Vilnius.

    Diese angaben dann wieder in zeit weggeschrieben, und Mann bekommt eine bessere Übersicht.

    Über ein paar Wochen werde ich zurück gehen und dann auch zur stelle de Überquerung, Südlich von Valai.


    Und so lese ich dein Buch langsam von vorne nach hinten.

    Eine sehr interessante Geschichte, über Soldaten, Erschöpfung, Kampfgeist und Familie. Denn wenn man in eine Situation wie diese ist dann denkt man viel an zu hause und seine Familie.


    In ein paar Wochen mehr foto's..


    Grusse Bernhard

    Hallo Alle



    Eine weile her habe ich das Buch gekauft von Joseph O. ,Weil ich in Vilnius arbeite und Militär Geschichte mein Hobby ist, ein sehr interessantes Buch über eine Geschichte die ich noch nicht kannte. Heute (06 Okt 2019) war ich auf eine Fahrrad Tour, auf die Spuren von....


    Ich bin nicht der Spezialist hier, ist nur mein Interesse Gebiet.


    Aber wenn Mann die Fotos sieht muss ich noch mal zurück wenn die Blätter weg sind. Aber wenn man durch das Gebiet fahrt sieht Mann die Möglichkeiten aber auch Unmöglichkeiten welche die Soldaten Bewältigen mussten. Keine einfache Aufgabe in dieses Gebiet Für ein Rückzug. Militärisch gesehen wurde Mann auch Schützengraben erwarten, aber hab die nicht viel gesehen. Erwarten weil ich wurde denken das die Soldaten gewartet haben auf Grünes licht von die andere Seite vom Fluss.


    Die Sicht vom Nord Ufer aus (Griskiskis und V 07)

    Grigeo Papier Fabrik (V 04)

    Schützengraben (V 02)


    Auch beim AK Monument vorbei gefahren, noch immer kommen hier Besucher das Jahr durch, Hauptsächlich mit Polnischer Hintergrund, Schulen, Botschaft, Reservierten, Veteranen.


    AK Monument Krawczuny (V 10)


    Wenn ich helfen kann, was zu untersuchen, fotografieren, schicke mich dann eine PM

    Files

    • Grikiskis.jpg

      (186.98 kB, downloaded 66 times, last: )
    • V 07.JPG

      (311.91 kB, downloaded 70 times, last: )
    • V 04.JPG

      (203.21 kB, downloaded 74 times, last: )
    • V 02.JPG

      (352.57 kB, downloaded 77 times, last: )
    • V 10.JPG

      (156.44 kB, downloaded 74 times, last: )

    Wim,

    Today i went to Kaunas. Train and Bicycle during a beautiful day.


    This cemetery contents soldiers from the WW1, WW2, Afghan war, Polish–Lithuanian War. Not that big but every "war"has his own space on this cemetery.


    But now the Flemish Soldiers, you asked for Ernst Wiedeman and Eduard Meulemeester. They are mentioned on one of the stonewalls, but i searched on the different plots (total of 9), no grave to find from these soldiers.The reason could be the history of this Cemetery, you can read it on the Plague at the entrance of the German part.


    But on the 1st Stonewall stated " Auf dem uhrsprunglichen soldatenfriedhof Kaunas ruhen die toten, deren namen auf diesen stellen verzeichnet sind" So the are buried here.

    Because of the late establishment of this cemetery it could be that they are in a combined grave.


    I have some contacts, try to find additional information about the graves.


    Will send a PM, to send you more photos.


    1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg

    Ja es ist in Donsbruggen, wie man sieht an Foto


    Nummer 1, Schlucht

    Nummer 2, das Haus wie auf das original Foto

    Nummer 3, die Karte der Alliierten

    Nummer 4, Luftfoto von Donsbruggen, hier steht das große Haus noch vom Hintergrund

    Nummer 5, hier war das Meeting ?


    In andere Wardiaries (von 227th Infantry (Highland) Brigade) steht das am 12 Februar 1945 Montgomery hier am meeting teil nehmen wird.


    Alle danke für eure Hilfe, Eumex für die schnelle mögliche Antwort, Augustdieter für die Erklärung, aber wie gesagt zusammen haben wir die Lösung gefunden.

    Wurde sagen die Lösung ist, Fallschirm-Werfer-Abteilung 21, Major Rappräger.

    Hallo zusammen,


    Meine Militär geschichtliche Interesse liegt eigentlich in die nahe von Kleve Goch. Aber ich wohne seit zwei Jahre in Vilnius Region.

    Fur meine Arbeit regelmässig unterwegs in Litauen.Nun die frage, mochte gerne mein altes Hobby wieder aufnehmen. Jetzt lese ich mehr und mehr über diesen Ausbruch.


    Was wurden ein guter Start sein, um mehr über diesen Kampf heraus zu finden.Ein Buch oder Internet Seite.

    Ja auf dieses Forum ist auch viel zu finden, aber ich suche einen guten Ausgangspunkt.
    Karten wie Joseph O wurde interessant sein.


    Und wenn ich was tun kann fur euch, lasst es mich wissen.

    Bernhard

    Klaus Dieter, Alle


    Ein schönes Stuck hasst du da geschrieben über die Operation Veritable / Krieg am Niederrhein.
    Ich wohne in das Gebiet und die Mühle wo ihr übernachtet habt ist für mich in Sichtweite.


    Wie du schön erwähnst, steht viel geschrieben auf WW2Talk.com, wenn du gut hinschaust dann siehst du mich auch auf ein paar Fotos, regelmassig haben wir in die Gegend herum gefahren mit unser Fahrrad um heutige Situationen von damals zu finden.
    Selber habe ich auch Interesse an das teil von Market Garden was passiert ist auf dem Teufelsberg / Duivelsberg /Wylerberg im zeitraum September 1944 - März 1945.
    Für beide Operationen ist viel zu finden von alliierter Seite, Aber was mich wirklich interessieren wurde ist....


    Wo wahren in die zeit die Deutsche Einheiten stationiert, und das vom Tag um Tag, so wie du das aufgezeichnet hasst auf Google Maps aus das Buch von Marlene Linke.
    Wardiaries sind gut zu bekommen aber die Kriegstagebücher oder Journale sind nicht einfach zu finden.

    FRAGE IST ALSO, wer hat Information über zum Beispiel die 84 ID, 2 FSJ Einheiten im Gebiet Nijmegen, Berg en Dal, Groesbeek, Wyler, Kranenburg im Zeitraum September 1944 - März 1945.

    Uwe,


    Zufahlich auf diese seite gekommen durch Google, hatte was gesucht uber Operation Veritable.


    Ich wohne auch in das gebied, obwohl ich Wohne da aber bin Niederlander, wie soviele hier im dorf Kranenburg.
    Aber meine interesse ist also Veritable, Blockbuster un Market Garden.
    Aber haubtsachlich Canadier und Britisch orientiert.


    Viele interessante sachen..
    Zerstort und Zerbomt
    The Battle to End the War (Whitaker)
    Das Verhör Heinz Fiebig 84. Inf Div. Feb-März 1945
    Kannte ich noch nicht,. es ist sowieso wenig zu finden uber de Truppen der Deutschen in die periode August 1944 - Feb 1945


    Was mich wirklich neugierich gemacht hatt ist dein post am Mar 20th 2012 an Basti
    Du hasst auch ein Foto gepost uber die actione in Zyflich, gerne höre ich von dir wo das steht.
    Und welches buch hasst du mit das foto "Sans titre 1.jpg" Henk aus Friesland hatt dieses gepostet am Mar 16th 2012


    Gerne höre ich von dir


    Bernhard