Posts by prometheus1

    > Hast du eine Ahnung wie ich ihn Kontaktieren kann?

    Ich habe meine Zweifel, dass dies klappt. Er hält sich bedeckt (meine Erfahrung).

    Er schreibt gelegentlich im TOCH-Forum (Twelve O'Clock High Forum).

    Guten Morgen zusammen,

    Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Habe versucht ihn oder die Mitautoren über den Verlag zu kontaktieren da in einem seiner neuen Bücher ein kleinerer Fehler ist. Bis heute keine Reaktion...

    Finde so etwas schade da diese Fehler dann oft von anderen Autoren weiter übernommen werden.

    Viele Grüße aus dem sonnigen Pretzsch

    Frank

    Hallo zusammen,


    Ich bin auf der Suche nach den Herstellern meiner Fliegerschutzbrillen. Was mich ja wundert ist das keine einzige das für damaligen Fertigungskennzeichen hat. Von 2 Brillen hab ich im Internet Hersteller gefunden, weiß aber nicht ob diese stimmen:

    1. G.V.N.40: Georg Vogler Werke Nürnberg ? 1940

    2. OW 43: O.W.Wagener, Rathenow 1943

    3. FD 41 ?


    Viele Grüße

    Frank

    Hallo Johannes,

    bin erst jetzt auf Deinen Beitrag gestoßen.

    In der Grenzpolizeischule im Pretzscher Schloss wurde von 1938 bis 1941 ausgebildet.

    Die Baracken des ehemaligen Pretzscher Flugplatzes wurden ab August 1945 als Kriegs - Gefangenen - Entlassungslager genutzt. Dort wurde sicherlich dein Onkel entlassen/ abgeholt.


    Viele Grüße

    Frank

    Hallo Markus

    da müßtest du schon die gesamte Bezeichnung der jeweiligen Einheit einstellen!

    Hier mal ein Beispiel: FL.H.Kdtr.E11/IV

    FL.H.Kdtr. = Fliegerhorstkommandantur

    E = Klassifizierung des Platzes: Einsatzplatz

    11 = lfd. Aufstellungsnummer

    IV = aufstellendes Luftgaukommando
    Falls du dich näher damit beschäftigen möchtest empfehle ich dir dieses Buch:

    Gianfranco Mattiello: Fliegerhorstkommandanturen und Flugplätze der deutschen Luftwaffe 1935- 1945


    Gruß

    Frank

    Hallo Andreas,

    ich habe als ich mich vor Jahren mit unserer Flugwache beschäftigt habe einen interessanten Text gefunden der dieses Thema ein wenig erklärt. Leider funktioniert der Link nicht mehr !

    Wenn du mir ein PN mit deiner Mail Adresse schickst kann ich dir den Text als Word Dokument schicken.

    P.S. im Russischen Archiv findest du auch einiges. hier eine Übersichtskarte zum Flugmeldedienst im LG IV


    Gruß

    Frank

    Hallo Tim,

    da gibt es ein sehr gutes Buch von RALF SIEGERT: DIE BLANKWAFFEN DER LUFTWAFFE UND DES DLV

    es ist limitiert und es gibt nur noch wenige Exemplare die auch sehr teuer sind!

    Eine Datierung wann welcher Dolch genau hergestellt wurde ist meines Wissens nicht möglich, nur wie es Burkhard schon schrieb.


    Gruß

    Frank

    Hallo Thomas,

    da hast du recht, es wurde ja schon einmal in einem englischsprachigen Forum versucht einige Nummern zu entschlüsseln, aber es sind nicht viele mit Beleg!

    Ich bin auch hauptsächlich nur auf der Suche nach den Nummern auf meinen Stücken.

    Interessant ist auch, dass es in der frühen DDR Betriebsnummern gab die nach dem gleichem System aufgebaut waren!


    Gruß

    Frank

    Hallo Ivan


    S.22


    5.1.42 Auf Tropentauglichkeit nicht untersucht, da Alter überschritten.


    12.10.42 Über verschärfte Strafbestimmungen im Krieg(e) belehrt


    30.1.44 „??? chnungen“


    Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern


    Mehr kann ich leider nicht entziffern


    Gruß

    Frank

    Hallo Ivan

    Die Auflösung der Fotos ist sehr niedrig aber ich versuch`s mal

    S.8

    1 Gasplane ?? mit Tasche

    1 Gasmaske 30 komplett


    1 Seitengewehr 638 J


    ???

    1 Pistole 38 Nr.

    1 Fernglas 6x30 Nr. …

    1 Taschenlampe

    1 Karabiner 98K ….


    S.22 ist mir zu klein geschrieben, die Auflösung muss größer sein !


    Gruß

    Frank