Posts by Michael Jörchel

    Hallo Hauke,die12,ID lagbis Februar 44 bei Witebskwo sie schwere Verluste erlitt.März 44 verlegung zur 4.Armee im Raum Mogilew.Dort traf sie die russische Sommeroffensive mit voller Wucht.Die Division erhielt dann den Befehl die Stadt Mogilew zu verteidigen,dort wurde sie bis zum 28.6.44 restlos zerschlagen.Reste konnten sich bis in den Raum Grodno zurückkämpfen.die 12.ID gab es nicht mehr! Das OKH befahl am 3.8.44 die Wiederaufstellung der der Division als 12.Volks-Grenadier-Division.Die 12.VGD kämpfte ab Oktober 44 bei der 7.Armee an der Westfront im Raum Stolberg bei Aachen.Dezember 44 teilnahme an der Ardennenoffensive im Verband der 5.Panzerarmee.Nach Abbruch der Offensive Rückzug hinter den Rhein.Dann weiterer Rückzug bis in den Raum Köln,dort wurde kam die 12.VGD in den Ruhr-Kessel und wurde dort bis zum 12.4.45 im Raum Siegen vernichtet. Quelle: Die deutschen Infanterie-Divisionen von Werner Haupt

    Hallo und guten Abend,ich habe mal was von einen Pionier-Sturmabzeichen gehört,kann aber in keinen Buch etwas darüber finden.War damit vielleicht das Allgemeine-Sturmabzeichen gemeint?Wäre nett wenn mich jemand darüber aufklären könnte. DANKE

    Die 45.ID nahm am Angriff auf Moskau teil.Sie griff aus dem Raum südostwärts Malo-Archangelsk an.Sie marschierte südlich an Liwny vorbei auf Jelez zu und nahm diese Stadt.Bei Beginn der russischen Offensive zog sich die Division in den Großraum Kursk zurück.Die Division kämpfte fortan in Kampfgruppen aufgesplittert an verschiedenen Frontabschnitten.