Posts by many

    Luftwaffen-Sanitäts-Bereitschaft 7/IV.

    Luftgau-Kommando IV Berlin / Dresden



    Ergänzungen der Einheit und „Bemerkungen/Einheit der Gefallenen“ wurden z. T. aufgrund eigener Recherchen in den digitalisierten Gräberkarteikarten ( Ancestry) eingetragen.


    Luftwaffen-Sanitäts-Bereitschaft 7/IV. FPN 39221


    Datum Einheit................................. Einsatzort FPN der San. Einheit
    Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    27.07.1942
    Lw-San.-Bereitschaft 7/IV.
    Laz. Taganrog
    39221
    Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk
    5./Infanterie-Regiment 527
    298. Infanterie-Division
    VDK
    29.07.1942 Lw-San.-Bereitschaft 7/IV. Lw.Ortslaz.Taganrog 39221 Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk 3./Panzer-Artillerie-Regiment 13
    13. Panzer-Division
    Erstgrablage
    13.08.1942 Lw-San.-Bereitschaft 7/IV. Ortslaz.Taganrog 39221 Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk (RUS). 3./SS-Regiment Germania
    SS-Division "Wiking"
    Erstgrablage
    29.12.1942 Lw-San.-Bereitschaft 7/IV. Lw.Ortslaz.Taganrog 39221 Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk 13./Grenadier-Regiment 672
    376. Infanterie-Division
    VDK
    02.02.1943 Lw-San.-Bereitschaft 7/IV. Lw.Ortslaz.Taganrog 39221 Kriegsgräberstätte in Krasnodar-Apscheronsk. VDK







    Luftwaffen-Sanitäts-Bereitschaft 6/XI.

    Luftgau-Kommando XI Hannover



    Ergänzungen der Einheit und „Bemerkungen/Einheit der Gefallenen“ wurden z. T. aufgrund eigener Recherchen in den digitalisierten Gräberkarteikarten ( Ancestry) eingetragen.


    Luftwaffen-Sanitäts-Bereitschaft 6/XI. FPN 20026


    Datum Einheit................................. Einsatzort FPN der San. Einheit
    Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    22.11.1941
    Lw-San.-Bereitschaft 6/XI.
    Lw.Orts.Lz. Taganrog
    20026
    Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk
    Erstgrablage: Tanganrog im Stadtpark an der Petrowsaja-Straße, Krgfrdhf. W.G.O. 41/30/3484

    Erstgrablage
    23.11.1941 Lw-San.-Bereitschaft 6/XI. Lw.Orts.Lz. Taganrog 20026 Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk
    Erstgrablage: Tanganrog im Stadtpark an der Petrowsaja-Straße, Krgfrdhf. W.G.O. 41/30/3485
    1./Panzer-Regiment 2
    16. Panzer-Division
    Erstgrablage
    28.11.1941 Lw-San.-Bereitschaft 6/XI. Lw.Orts.Lz. Taganrog 20026 Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk 2./Schützen-Regiment 64
    16. Panzer-Division
    Erstgrablage
    29.11.1941 Lw-San.-Bereitschaft 6/XI. Lw.Orts.Lz. Taganrog 20026 Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk 1./Pionier-Bataillon 160
    60. Infanterie-Division
    Erstgrablage
    20.07.1942 Lw-San.-Bereitschaft 6/XI. Taganrog 20026 Kriegsgräberstätte in Apscheronsk verz. III./Jagdgeschwader 52 Erstgrablage







    Moin Thomas


    was soll ich sagen, geahnt habe ich es, jetzt wo ich es mit eigenen Augen lese, bin ich sehr Traurig.


    Gerade ich, wo uns beiden doch so einiges hier im Forum der Wehrmacht verbindet.


    Ich will nur hoffen, es ist nicht der Untergang des FDW.



    Wieder mal alles dran


    many

    Feldlazarett 650 FPN 15710



    Feldlazarett 650 - FPN 15710


    Datum Einheit................................. Einsatzort FPN der San. Einheit
    Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    13.07.1940 Feldlazarett (mot.) 650
    Suresnes 15710 Erstgrablage: Suresnes im Garten des Hospital de Foch, Kriegsgräberstätte in Champigny-St.André 3./Bau Btl. 80
    Gerhard Menbertz (lt. VDK: "Mombartz")
    VDK, Gräberkartei
    03.08.1940 Feldlazarett (mot.) 650
    Paris, Rue Manin 29
    15710 Soldatenfriedhof d´ Ivry
    Kriegsgräberstätte in Champigny-St.André
    Reit Schwadr Aufkl Abt 178
    VDK, Gräberkartei
    09.04.1941 Feldlazarett (mot.) 650
    Gorna-Dzumaja 15710 Kriegsgräberstätte in Sofia 5./Artl. Rgt. 95
    VDK, Gräberkartei
    11.04.1941
    10.04.1941
    Feldlazarett (mot.) 650
    Gorna Dzumaja
    15710 Blagojewgrad / Bulgarien 3./Inf. Regt. 125
    Emil Bauschbach (beim VDK fälschlich "Banschbach")
    VDK, Gräberkartei
    13.04.1941 Feldlazarett (mot.) 650
    Gorna-Dzumaja 15710 Heldenfriedhof (Städt. Friedhof) Gorna-Dzumaja,Blagojewgrad / Bulgarien Stab. III./Inf. Regt. 266
    Ernst Krauß (Krauss)
    VDK, Gräberkartei
    11.05.1941 Feldlazarett (mot.) 650
    Larissa, Deutsches Militärkrankenhaus
    Larissa 15710 Kriegsgräberstätte in Dionyssos-Rapendoza 2. Lw. Sanko 11
    VDK, Gräberkartei
    07.06.1941 Feldlazarett (mot.) 650
    Larissa, Griechenland
    15710 Erstgrablage: Einzelgrab beim Bahnhof Larissa
    Kriegsgräberstätte in Dionyssos-Rapendoza
    Stab I./Pz. Regt. 31
    VDK, Gräberkartei
    15.01.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Gomel 15710 Gomel - Belarus 7./Schtz. Regt. 101
    VDK, Gräberkartei
    19.01.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    in Gomel 15710 Gomel - Belarus 7./ Inf. Regt. 462
    Stauffer Engelbert, beim VDK fälschlich als Sauffer
    VDK, Gräberkartei
    31.01.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Gomel 15710 Heldenfriedhof
    Gomel
    Stab. 211. Inf. Div.
    Gräberkartei
    03.02.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Gomel 15710 Gomel - Belarus 1./Pi. Btl. 39
    VDK, Gräberkartei
    17.03.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    in Gomel 15710 Heldenfriedhof
    Gomel - Belarus
    4./Inf. Regt. 510
    VDK, Gräberkartei
    25.03.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    in Gomel 15710 Gomel - Belarus 8./Inf. Regt. 406
    VDK, Gräberkartei
    27.03.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    in Gomel 15710 Heldenfriedhof Gomel - Belarus Stab I./Pz. Rgt. 6
    VDK, Gräberkartei
    29.07.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Kastornoje 15710 Kursk - Russland 8./(M.G.) Inf. Regt. 442
    VDK, Gräberkartei
    14.08.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Kastornoje-Nowaza 15710 Heldenfriedhof Kastornoje - Russland 9./Artl. Regt. 387
    VDK, Gräberkartei
    18.08.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Kastornoje-Nowaja 15710 Kastornoje - Russland 7./Inf. Regt. 222 VDK, Gräberkartei
    13.09.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Kastornoje-Süd 15710 Kastornoje - Russland 9./Inf. Regt. 539
    Erich Schnale (lt. VDK "Schmale")
    VDK, Gräberkartei
    22.09.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Kastornoje 15710 Kastornoje - Russland 3./Pion. Batl. 385
    VDK, Gräberkartei
    04.10.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Kastornoje-Nowaja

    15710 2. Heldenfriedhof am Lazarett Gebäude Südbahnhof an der Bahnlinie Kursk - Woronesh
    in Kastornoje-Nowaja etwa 90 km westl. Woronesh, E. Grab 122

    12./Inf. Regt. 543
    VDK, Gräberkartei
    28.10.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Kastornoje 15710 Kastornoje - Russland 8./Inf. Regt. 768
    VDK, Gräberkartei+
    13.11.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Kastanoije-Nowaja 15710 Kastornoje - Russland
    Stab III./Inf. Rgt. 768
    VDK, Gräberkartei
    12.12.1942 Feldlazarett (mot.) 650
    Kastornoje 15710 Kastornoje - Russland Stab. 323. Inf.-Div.
    VDK, Gräberkartei
    25.01.1943 Feldlazarett (mot.) 650
    Kastornsje-Nomya Kastornoje 15710 Kastornoje - Russland 13./Inf. Regt. 429
    VDK, Gräberkartei
    29.08.1943 Feldlazarett (mot.) 650
    Schostka 15710 Heldenfriedhof Schostka - Ukraine nördl. Konotop Reiter Schwadron Aufkl. Abtl. 23
    VDK, Gräberkartei
    09.10.1943 Feldlazarett (mot.) 650
    Choiniki 15710 vermutlich als Unbekannter auf der Kriegsgräberstätte Schtschatkowo 7./Gren. Regt. 595
    VDK, Gräberkartei
    20.10.1943 Feldlazarett (mot.) 650
    Choiniki 15710 vermutlich als Unbekannter auf der Kriegsgräberstätte Schtschatkowo VDK, -
    31.08.1944 Feldlazarett (mot.) 650
    bei Zichenau
    15710 Vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Mlawka war nicht möglich. 6./Gren. Regt. 507
    VDK, Gräberkartei
    04.10.1944 Feldlazarett (mot.) 650
    Zichenau 15710 Stabsarzt Dr. Kössler wegen erheblicher Peronäusneuralgien in Feldlaz. 650 eingeliefert
    KTB (A) San. Abt. 582
    14.10.1944 Feldlazarett (mot.) 650
    15710 Überführung zum Sammelfriedhof in Mlawka war nicht möglich. VDK, -
    16.10.1944 Feldlazarett (mot.) 650
    Zichenau 15710 Besichtigung des Feldlazaretts 650 durch Generalstabsarzt Dr. Oehlmann, einen japanischen Oberst der Berliner Botschaft etc.
    KTB (A) San. Abt. 582
    23.10.1944 Feldlazarett (mot.) 650
    Zichenau 15710 Oberstabsarzt Dr. Thomas (A.S.A. 582) wird zunächst beim Feldlaz. 650 mit eingesetzt.
    KTB (A) San. Abt. 582
    24.10.1944 Feldlazarett (mot.) 650
    Zichenau 15710 Generalstabsarzt Dr. Oehlmann besichtigt Feldlaz. 650, hier besonders die Nerven- und Frauenstation, welche einen guten Eindruck machen. KTB (A) San. Abt. 582
    28.10.1944 Feldlazarett (mot.) 650
    H.V.Pl. Zichenau
    15710 Heldenfriedhof Ziechenau
    , Überführung zum Sammelfriedhof in Mlawka war nicht möglich.
    2./Gren. Regt. 62
    VDK, Gräberkartei
    07.11.1944 Feldlazarett (mot.) 650
    Zichenau 15710 Überführung zum Sammelfriedhof in Mlawka war nicht möglich. 5./ Art. Regt. 211
    VDK, Gräberkartei
    14.11.1944 Feldlazarett (mot.) 650
    Zichenau 15710 Heldenfriedhof Zichenau, Kriegerfriedhof Neu-Smizin?, Überführung zum Sammelfriedhof in Mlawka war nicht möglich. Stabskp. Gren. Regt. 109
    VDK, Gräberkartei
    06.12.1944 Feldlazarett (mot.) 650
    Unterbezirk Zichenau des Versorgungsbezirks Soldau
    15710 Der Versorgungsbezirk Soldau untersteht dem Kommandeur der Armee San.-Abt.582, Soldau.
    KTB (A) San. Abt. 582
    28.01.1945 Feldlazarett (mot.) 650
    Zichenau 15710 Slupsk - Polen aus Laz.-Zug 663? VDK, -


    Tabelle erstellt Bernhard_63

    Feldlazarett 638 FPN 08976


    Datum Einheit................................. Einsatzort FPN der San. Einheit
    Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    23.04.1941 Feldlazarett 638
    Rzeszow 08976 vermutlich als Unbekannter auf die Kriegsgräberstätte Siemianowice überführt Nachr. Park 541
    VDK, Gräberkartei
    27.01.1942 Feldlazarett 638
    Snamenka 08976 vermutlich als Unbekannter auf die Kriegsgräberstätte Kirowograd - Sammelfriedhof überführt 3. Komp. Landes Schütz Batl. 594,
    Unglücksfall bei Chriowka
    VDK, Gräberkartei
    10.03.1942 Feldlazarett 638
    Snamenka 08976 Kriegsgräberstätte in Kirowograd - Sammelfriedhof
    Erstgrablage: Heldenfriedhof Snamenka Grab 24. W.G.O. 49/2376
    14./Inf. Regt. 188
    VDK, Gräberkartei
    20.03.1942 Feldlazarett 638
    Snamenka 08976 vermutlich als Unbekannter auf die Kriegsgräberstätte Kirowograd - Sammelfriedhof überführt 3./Pion. Batl. 72
    am 21.12.1941 am Kapellenberg 20 km südostw. Sewastopol schwer verwundet

    VDK, Gräberkartei
    07.06.1942 Feldlazarett 638
    Snamenka 08976 Kriegsgräberstätte in Kirowograd - Sammelfriedhof 10./Inf. Regt. 546
    VDK, Gräberkartei
    29.06.1942 Feldlazarett 638
    Snamenka 08976 Kriegsgräberstätte in Kirowograd - Sammelfriedhof Flugh. Ber.-Arzt Gent
    VDK, Gräberkartei
    23.07.1942 Feldlazarett 638
    Snamenka 08976 Kriegsgräberstätte in Kirowograd - Sammelfriedhof 3./Inf. Regt. 131
    20.05.1942 bei Michailowka schwer verwundet

    VDK, Gräberkartei


    Tabelle erstellt Bernhard_63

    unklar:

    Hallo Bernhard

    Hallo zusammen



    den Unklaren Fall habe ich nicht eingearbeitet, die Einheit des Verstorbenen (11. Kp. Inf. Regt. 72 )

    gehörte zur 46. Inf. Div. liegt nahe, dass er auch in einer Sanitäts-Einheit der Div. Sanitätsdienste 46, versorgt bzw. verstorben ist.


    Obwohl das Feldlazarett nicht unbedingt im Verband der 46. Inf. Div. gewesen sein muss, der Ort passt auch nicht zum Feldlazarett 46.


    Armee-Feldlazarett 646 bewegte sich im angegebenen Raum, Unterstellung ?


    Wir haben da zwei Quelle, zwei unterschiedliche Angaben, welche stimmt ?



    Gruß many

    Moin Michael


    da hast du aber ganz schön was zusammengestellt und in Form gebracht.

    Wieder Interessantes zur Sanitätskompanie 2/582.

    Sehr gut super Danke.


    Ich werde das zeitnah einarbeiten.


    Den Ort/Stadt Seversk, habe ich auf der Heeres-Karte X53 gefunden, Klimovo und Gomel W53 auch, passt alles.


    Zum 1. Post


    Hier hast du zwei Verlinkungen zu Seiten von Wikipedia mit eingefügt, ich würde diese Verlinkungen

    gerne Herausnehmen, ich bin von deren Seiten nicht so begeistert, es könnte evtl. auch Probleme

    geben. Wenn es dir recht ist, würde ich den Link entfernen.


    Gruß und Danke many

    Hallo Reinhard

    Grüß Gott,


    wie auf meiner Skizze der 299. Inf. Div. zu sehen ist, befand sich die 299 Inf. Div. 1941 in der nähe

    von Charkow.

    Evtl. war der Großvater aus welchen Grund auch immer (Lazarett Aufenthalt usw.)

    kurz in Charkow.

    Wenn jede Menge Bilder da sind, sollten mal ein paar davon eingestellt werden.

    Oder alles was bis her alles Bekannt ist.


    Gruß many

    Moin zusammen


    ich weis jetzt nicht was der Eintrag im LDW über 299. Infanterie-Division und Charkow sagt,

    hier mal auf die schnelle Einsatzskizze und Beschreibung der Einsätze der 299. Inf. Div.

    aus Divisionsschicksale des DRK.


    Gruß many

    Moin many,


    hier gibt es eine mustergültige Seite zu den San-Einheiten der 294. ID.

    Hallo zusammen


    da hat sich einer richtig Mühe gemacht, Informationen aus NARA-Rollen und KTB raus zu schreiben.


    Leider kenne ich mich, mit den NARA-Rollen nicht aus, keine Ahnung wie und wo ich Unterlagen

    zu San.- Einheiten finden kann.


    Deshalb müssen wir uns mit den allgemeinen, zugänglichen Quellen begnügen.


    Gruß many

    Moin zusammen


    ich habe hier zwei Gliederungen einer Infanterie Division, 1940 und nach 1942.

    1940 noch mit Feldlazarett , später ohne Feldlazarett.


    Soweit so gut passt also zu dem von euch eingebrachten.


    Also ist mit diesem, von mir gefragte „ominösen taktischen Zeichen“ auf keinen Fall ein Feldlazarett gemeint.


    Wenn dem so ist, ist mir geholfen.




    Gruß many

    Moin zusammen

    Moin Flo


    Aus KTB der Sanitäts-Kompanie 717 / 817


    30.09.1943

    Abmarsch aller Fahrzeuge nach Dshankoj, wo von den abgeleiteten Fahrzeugen zwei wieder zur Marschgruppe stoßen, während das 3. schon voraus liegt.

    Es wird am Abend die Ortschaft Kalantschak ungefähr auf der halben Strecke zwischen Perekop und Chersson erreicht.

    Übernachtung dort.


    Gruß many

    Moin zusammen


    Moin Dieter

    nein, denn das Feldlazarett war die Einrichtung und die San.Kp. die Einheit die das/die Feldlazarette betrieben hat.


    Dieter, ich glaube Feldlazarett und San. Komp. sind zwei verschiedene Paar Schuhe,

    ich bin jetzt nicht der Experte.


    Sanitäts-Kompanie:


    Ortslazarette, Ortskrankenstuben, Hauptverbandplätze, vorgeschobenen Verbandsplätze.


    Die vorgeschobenen Verbandsplätze.


    Im Verband der Vorausabteilung mitmarschierende einsatzfähige Chirurgengruppe mit einem Teil der Sanitätskompanie.

    Dazu gehörte ein Zug der Sanitäts-Kompanie mit Mannschaften, Fahrzeugen und einem ganzen Satz Sanitätsmaterial,

    als Ärzte einen Chirurgen und einen Internisten - Zusammen mit etwa 70 Mann – und einem Krankenkraftwagenzug.


    Bei an der Spitze der Vorausabteilung entstehenden Kampfhandlungen konnten diese kleinen Sanitäts-Formationen vorne in kürzester Zeit

    einen Hauptverbandplatz eröffnen und die schwerer Verwundeten sofort operativ versorgen.


    ------------------------------------------------------------


    Feldlazarette: = Lazarett

    Grob:

    Verwundete und Kranke betreuen.



    Standorte Sanitätseinheiten



    Standorte Sanitätseinheiten



    Standorte Sanitätseinheiten



    --------------------------------------------


    Hallo Many, gemäß K.St.N. gehörte kriegsgliederungsmäßig kein Feldlazarett zu einer Infanterie-Division nach Gliederung ID 44.


    Feldlazarette

    Die Zusammenstellung der Einheiten, einer Division, erhebt keinen Anspruch auf die durchgehende Unterstellung zur genannten Division

    (wechselnde Unterstellungen, besonders bei den Feldlazaretten).



    Das Feldlazarett 44

    Feldlazarett 44, Feldpostnummer 07918 bis 03.1943 gestrichen, (Stalingrad), dann 47577 ab 04.1943


    Die 44. Infanterie-Division führte neben den zwei Sanitäts-Kompanien auch ein Feldlazarett mit.

    Die Sanitäts-Kompanie 1/44., die Sanitäts-Kompanie 2/44 und das Feldlazarett 44 fanden ihr Schicksal im Kessel von Stalingrad. Quelle: (Stille Helden Ares Verlag)


    44. Infanterie-Division (bis Februar 1943)
    (44.) Reichsgrenadier-Division Hoch- und Deutschmeister ( ab März 1943)



    Das Feldlazarett 44 war vom damaligen Oberstabsarzt und späteren Generalarzt Dr. Max Rummler, einem Facharzt für Chirurgie,

    im August 1938 in der Dietrichschule in Wien III aufgestellt worden; die Sanitätsdienstgrade wurden im Rainerspital in Wien ausgebildet.

    Oberstabsarzt Dr. Carl Otto Marckstadt, Chef des Feldlazarett 44 seit dem 1. März 1942.

    Mit dem Feldlazarett 44 in Stalingrad in sowjetische Kriegsgefangenschaft. Heimkehr.

    Quelle: (Stille Helden Ares Verlag)


    Standorte Sanitätseinheiten


    ---------------------------------


    Gruß many

    Moin zusammen


    Moin uwe


    in fast allen Darstellungen (Zeitraum 10.3.44-3.4.44) ist eine 1. San. Komp, (m.), eine 2. San. Komp. (m.)

    und laut deiner Angabe, eine Kranken-Kraftwagen-Kompanie (mot.) eingetragen.

    Der jeweiligen Division unterstellt war.


    Also kann ich davon ausgehen, dass in diesem Zeitraum, dass Feldlazarett, eine andere Unterstellung hatte.


    Gruß many

    Moin zusammen


    meine Frage ist ja,


    warum wurde ein Taktisches Zeichen Nachschubkompanie (mot.) bei den San.- Diensten

    in einer Kriegsgliederungen eingetragen ?


    Und das bei ca. 40 Darstellungen einer Kriegsgliederungen verschiedener Infanteriedivisionen und Korps-Abteilungen.



    Eine Nachschub-Sanitäts-Kompanie (mot.) gab es meines Wissen nicht.



    Gruß many

    Hallo zusammen



    Standort Pleskau


    bis hier, bekannte Kriegslazarette / Feldlazarette / Sanitäts - Einheiten die in Pleskau im Einsatz waren.


    Kriegslazarett 915 ca. von 10.09.1941 bis 28.12.1943

    Ehemaliges Krankenhaus in Pleskau



    Kriegslazarett 916 ca. von 24.08.1941 bis 25.02.1943

    Ehemaliges Krankenhaus in Pleskau

    Kriegslazarett 916 befand sich lange Zeit in Pleskau (Pskow) im Stadtkinderkrankenhaus (Frauenklinik) heute ist es das Stadtkinderkrankenhaus in der Kusnezkaja-Str.



    Kriegslazarett 917 ca. von 07.09.1941 bis 30.12.1943

    Kusnezkistr., Frauenklinik



    Feldlazarett 651

    Grablagen: Im Garten der früheren Entbindungs-Anstalt (Frauenklinik) in Pleskau Ost (russ. Pskov) Kusnezkistr.,



    Kriegslazarett 3/615

    Grablagen: Soldatenfriedhof des Kriegslazarett 917

    Im Garten der früheren Entbindungs-Anstalt (Frauenklinik) in Pleskau Ost (russ. Pskov) Kusnezkistr. , Soldatenfriedhof des Krgs. Laz. 917



    Ortslaz. Lw. San. Ber. (mot.) 1/II Pleskau

    Grablagen: Im Garten der früheren Entbindungs-Anstalt (Frauenklinik) in Pleskau Ost (russ. Pskov) Kusnezkistr.



    Armee-Sanitäts-Kompanie (m.) 1/532

    Grablagen: ca. 40 m gegenüber dem Eingang zum ehemaligen russ. Kreiskrankenhaus Pleskau,



    Verbesserungen, Ergänzungen usw. nehme ich gerne hier entgegen.


    Standorte Sanitätseinheiten-Antworten, Hinweise, Fragen u.s.w.



    Gruß many

    Sanitäts-Kompanie (mot.) 315 FPN 16346

    1. Kranken-Kraftwagen-Zug (mot.) 315 FPN 22045

    2. Kranken-Kraftwagen-Zug (mot.) 315 FPN 22044

    Feldlazarett (mot.) 315 FPN 17790

    72. Infanterie-Division


    Feldlazarett 315



    Ergänzungen der Einheit und „Bemerkungen/Einheit der Gefallenen“ wurden z. T. aufgrund eigener Recherchen in den digitalisierten Gräberkarteikarten ( Ancestry) eingetragen.


    Feldlazarett 315 FPN 17790


    Datum Einheit................................. Einsatzort FPN der San. Einheit
    Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    17.09.1939 Feldlazarett 315 Neumagen 17790 beim VDK nicht gefunden 4. gr. Krftw. Kol 315 / 4. Kol. f. Betr. Stoffe Gräberkartei
    01.11.1939
    Feldlazarett 315
    Neumagen, Mosel
    17790

    ruht auf der Kriegsgräberstätte in GroßlittgenHimmerod.
    7./Artl. Regt. 168
    VDK
    11.11.1939 Feldlazarett 315 Neumagen 17790 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kastel, Ehrenfriedhof. 3./Inf. Rgt. 105 VDK
    24.11.1939 Feldlazarett 315 Neumagen 17790 beim VDK nicht gefunden
    Erstgrablage: An der Klause b./Kastel-Staadt
    6./Inf. Rgt. 105 Gräberkartei
    02.12.1939 Feldlazarett 315 Saarburg 17790 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kastel, Ehrenfriedhof. 14./Inf. Regt. 184 VDK
    02.12.1939 Feldlazarett 315 Saarburg 17790 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kastel, Ehrenfriedhof. 6./Inf. Regt. 105 VDK
    19.02.1940 Feldlazarett 315 Saarburg 17790 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kastel, Ehrenfriedhof. Stab Inf. Regt. 107 VDK
    11.06.1940 Feldlazarett 315 17790 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison.
    Erstgrablage: Maison de retraite du departement de Seine en Villers Catteretes
    8./Inf. Regt. 105 VDK
    13.06.1940 Feldlazarett 315 Villers-Cotteret 17790
    ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison. 7./Inf. Regt. 105 VDK
    13.06.1940 Feldlazarett 315 Villers-Cotteret 17790 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison.
    Umgeb: Kriegerfriedhof Braye, E.-Grab. Gr. Bez. 19, K. Nr. 780, Umb. Prot. Nr. 2869 v. 2.7.42.
    3./Inf. Regt. 289 VDK
    10.07.1940 Feldlazarett 315 Vierzon 17790 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux. Artl. Ers. Abt. 30 (Rendsburg) VDK







    Sanitäts-Kompanie (mot.) 315 FPN 16346

    1. Kranken-Kraftwagen-Zug (mot.) 315 FPN 22045

    2. Kranken-Kraftwagen-Zug (mot.) 315 FPN 22044

    Feldlazarett (mot.) 315 FPN 17790

    72. Infanterie-Division


    Ergänzungen der Einheit und „Bemerkungen/Einheit der Gefallenen“ wurden z. T. aufgrund eigener Recherchen in den digitalisierten Gräberkarteikarten ( Ancestry) eingetragen.


    Sanitäts-Kompanie 315 FPN 16346


    Datum Einheit................................. Einsatzort FPN der San. Einheit
    Grablage Bemerkungen/Einheit der Gefallenen Quelle
    05.06.1940
    Sanitäts-Kompanie 315
    H.V.Pl.Barisis Frkr.
    16346
    ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison.
    Erstgrablage: Grab 5 neben der Kirche in Barisis Frkr.
    1./Nachr. Abt. 444
    VDK
    05.06.1940 Sanitäts-Kompanie 315 H.V.Pl. 16346 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison.
    Erstgrablage: Neben der Kirche in Barisis Grab Nr. 2
    11./Inf. Regt. 105 VDK
    06.06.1940 Sanitäts-Kompanie 315 Aisne-Oise-Kanal 16346 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison.
    Erstgrablage: Heldenfriedhof L, Eremitage bei St. Gobain Grab Nr. 19
    VDK
    07.06.1940 Sanitäts-Kompanie 315 St.Gobain 16346 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison.
    Erstgrablage: Heldenfriedhof L, Eremitage bei St. Gobain Grab Nr. 20
    1./Inf. Regt. 124 VDK
    09.06.1940 Sanitäts-Kompanie 315 Rossons-le-Long 16346 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison.
    Erstgrabl: K. Grab, Friedh. Rossons-le-Long, Dep. Aisne
    13./Inf. Regt. 124 VDK
    14.06.1940 Sanitäts-Kompanie 315 H.V.Pl. Montreuil aux Leons
    16346 ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison.
    Erstgrablage: Im Garten hinter dem Bürgermeisteramt in Montreuil aux Lions (?)
    VDK