Posts by Gerd

    Quote

    Original von HiWi
    Hallo Ralf,


    Auf youtube findet man gelegentlich den Westwall-Film von Fritz Hippler unter dem Titel 'Der Westwall - Ein dokumentarischer Film'. Er ist 42 Min. 16 Sek. lang, ggfs. könnte das Herunterladen etwas dauern, lohnt sich aber. Zur Zeit ist der Film dort (soweit ich weiß) nicht verfügbar, man muss eben abwarten...


    Gruß, Thomas


    Hallo!
    Den Film gibt es auch unter www.archiv.org


    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Hier einige Daten aus "Deutsche Kanonen und Mörser" von Wolfgang Fleischer:


    Baujahr: 1939
    Kaliber: 210,9mm
    Rohrlänge in Kaliber: L/ 31
    Vo: 550 - 565 m/s
    Schußweite: 16725m
    Gewicht in Marschlage: 22700Kg (2 Lasten)
    Gewicht in Feuerstellung: 16700Kg
    Gewicht Granate: 113 Kg
    Sprengladung: 17,7Kg
    Lafette: Stahl


    Es sind natürlich auch Fotos etc enthalten.


    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Ich kann mir vorstellen, das hiermit ein Filmvorführungskurs gemeint ist.
    Diesen "Lehrgang" gab es bei der Bundeswehr auch.


    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Ich suche Infos zur 3.Panzer-Division im Zeitraum des Westfeldzuges bis 16.05.1940


    mika1606 : Was bedeuten die Anlagen zum KTB, geben die jeweiligen Buchstaben Aufschluß über den Inhalt?


    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Vielleicht möchte man Eltern dafür "belohnen" die sich trotz eines Kindes, welches sich wahrscheinlich nicht für das Museum interessiert, für einen Besuch entschlossen haben.
    Könnte ja auch sein, trotzdem merkwürdig.
    Diese Erklärung wäre doch auch bei der Preisliste für den Zoo zu gebrauchen. Der Zoo ist eben oder auch gerade ein Ziel für die Kinder.


    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Da hier in einigen Beiträgen auf die Angabe zu den Abschüssen eingegangen wird, hier eine kurze Erläuterung und Richtigstellunug:
    Die Zahl der Abschüsse bezieht sich auf gegnerische Flugzeuge, die von Me262 abgeschossen wurden.
    Abschüsse durch Me262 = 725


    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Auf die Schnelle aus einem Waffen-Arsenal Band 90 von 1984, Manfred Griehl


    Hier wird eine Produktionszahl von ca. 1400 genannt, von denen 809 zur Luftwaffe kamen.


    Als Abschüsse werden, nach Einheiten aufgeschlüsselt, insgesamt 725 angegeben.


    EDIT: Hab jetzt die Frage auf das Werk bezogen gesehen, diese Zahlen hier sind natürlich Gesamtzahlen.


    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Im Buch/Bildband zur 11. Panzer-Division; Dörfler Verlag;
    Hier sind PII, PIII und PIV zu sehen. Das Buch wirst du sicherlich kennen wenn dein Großvater dort gedient haben.


    Gruß
    Gerd

    Hallo stuffz!
    Danke, genau das sollte es wohl sein.


    Wer ist denn hier der Spezialist für das Kriegsgeschehen im Raum Rethem-Walsrode?
    Hier in der Umgebung muß es desöfteren zu Tieffliegerangriffen gekommen sein. Bordwaffen(andere Geschichte) und demnach auch mit Luft-Boden-Raketen.


    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Etwas verspätet aber mal etwas anderes wie "normale" Fliegerbomben.


    http://www.wz-net.de/wz_10_110…de4c41f7119a3beddfedcf1c6


    Ich konnte allerdings noch keine Angaben im i-net zur "Raketenbombe" finden. Der Begriff wird sicherlich so nicht richtig sein aber es soll wohl zur Bekämpfung von gepanzerten Fahrzeugen gewesen sein.


    Edit: Einige wenige Fotos habe ich gesehen auf die eine Luft-Boden Rakete passen würde. Die Fotos beziehen sich hierbei auf eine Hawker Typhoon.


    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Auch wenn ich nicht jeden Beitrag hier genau studiert habe, möchte ich nach der Suche jedoch einen Hinweis auf Youtube hinterlassen. Dort gibt es einen Beitrag zum Horton Nurflügler, der von den Amerikaner erbeutet wurde.
    Kurzform: Die "Beute" wurde durch Ingenieure von Gumman untersucht und nachgebaut.
    Nach Radartest wurde ein Angriff simuliert und Möglichkeiten von Angriffszenarien erläutert.
    Tarneigenschaften waren vorhanden und in Verbindung mit der Geschwindigkeit ein wichtiger Vorteil für Luftangriffe vorhanden.


    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Ich denke eher an einen gebrochenen Drehstab der vorderen Laufrolle, da ich augenscheinlich keine Neigung vom Bug, entsprechend der Straßenneigung, erkenne.
    Eine Veränderung der Neigung kann durch Gas- und Bremse erreicht werden. Dann wäre der Effekt aber beidseitig, den ich eben nicht erkenne. Wird z.B. beim Verladen auf Tieflader gemacht oder um Flüssigkeit aus der Wanne zu bekommen, je nach Lage der Bodenventile.



    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Ich war zusammen mit meinem Vater im April dort und wir fanden es dort wirklich sehr gut.
    Die Führung sollte man unbedingt mitmachen. Es gibt dort auch Führungen zu speziellen Bereichen oder eine die das gesamte Museum betrifft. Wir haben die allgemeine Führung gewählt und uns später auf ein spezielles Gebiet "gestürzt".
    Bei den Ausstellungsstücken fehlen mir teilweise Informationen, oder sind auch unübersichtlich angebracht. Gibt ein leichten Abzug in der B-Note.
    Nach gut 4,5 Stunden haben wir es nicht ganz durch eine Etage geschafft, aber waren wirklich geschafft.
    Das Großgerät ist allerdings nur auf dem Freigelände zu besichtigen und eher uninteressant. Da sind ein paar Fahrzeuge/Panzer/Geschütze der Bw und NVA zu besichtigen. Hier fehlen mir wenigstens ein paar Eckdaten zu den Fahrzeugen.
    Die anderen Fahrzeuge, die sich in den Nebengebäuden befinden, sind nach dortiger Auskunft ab Oktober zugänglich.
    Zum Panzermuseum in Munster ist das Museum eine hervorragende Ergänzung und man kann/sollte diese beiden Museen nicht vergleichen.
    Ich kann einen Besuch nur empfehlen, auch wenn es über die stark befahrenen Autobahnen, zur Geduldsprobe werden kann. :evil:


    Gruß
    Gerd

    Hallo!
    Frage zu: Die Berichte des Oberkommandos der Wehrmacht 1939-1945 in 5 Bänden, Verlag für Wehrwissenschaften, 2004


    Für alle 5 Bände, was ist denn ein "guter" Preis, in Anbetracht des Neupreises?
    In guten Zustand habe ich einen Gesamtpreis von 39.- + Versand, gefunden.


    Gruß
    Gerd