Posts by Alte61

    Hallo Diana - stimmt - unzählige ist ja auch Quatsch. Wenn ich es in den russischen Büchern richtig gelesen habe - immer eine unsichere Sache wenn man Russisch vor sehr langer Zeit hatte - so betraff es wohl Offiziere bis in die Regimentsebene. welche in der Zeit von 1934 - 1938 verhaftet und teilweise erschossen wurden. Unbestätigte Quellen sprechen von 70% der Offizierskorps- bezweifle ich in dieser Menge -


    Hallo Viktor - wir wissen doch Beide das sich diese Zahlen nicht mehr nachprüfen lassen ob gewollt oder nicht sollte man den Historikern überlassen
    Gruß - Achim - Alte61

    Hallo Diana - die genauen Zahlen wird Dir wohl keiner sagen können. Es ist aber bekannt das einige russische Generäle/Obristen aus den Straflagern zurück geholt wurden. Der bekannteste war wohl Marschall Rokossowski. Ferner wurden Gulag-Häftlinge auch in Strafbataillone gesteckt - fast ein Vergleich zu den deutschen " Bewährungseinheiten ".


    Gruß - Achim - Alte61

    Hallo - natürlich ging die ganze gegen die Kirche weiter aber in einer " stilleren " Form. Denkt mal daran das auch die orthodoxe Kirche Russlands Spenden für Panzer und Flugzeuge sammelte und völlig ausrotten konnte man den Glauben auch in der Sowjetunion nie. Zeigt sich auch in Filmen wo ebend die alten Mütterchen Soldaten bekreuzigten und wo Soldaten - wenn auch verdeckt - das Kreuz trugen. Selbst in Friedenszeiten waren die orthodoxen Kirchen z.B. in Kiew zumindest gut besucht und ihre Heiligen wurden verehrt ( selber so gesehen )
    Insgesamt sollte man aber immer bedenken - Krieg kennt keine Feiertage und selbst das Beispiel aus dem 1.WK - Engländer- Deutsche am Weihnachtsabend - passierte nur an einem kleinen Abschnitt der Westfront.
    Ja Eberhard und blind vertraut hat Stalin zu keiner Zeit . Gulag existierte weiter, Erschiessungen gab es weiter - schon der geringste Verdacht oder eine Denuzation reichten aus . Eine gewisse " Lockerung " erfolgte erst nach dem Zod von Stalin


    Gruß - Achim - Alte61

    Hallo Karin - Ja und Nein - bestimmte Leute waren ja vielleicht schon in den dreissiger Jahren mal in der Wehrmacht und sind bei der WAST registriert. Das letzte Aufgebot - ohne schon mal gedient zu haben bzw. die Jungens vo 15-16 Jahren wohl kaum. Aber auch da gibt es wieder "Ausnahmen " . Sicher wurden z.B. Namen von Leuten des Volkssturmes noch registriert welche Adolf selber noch auszeichnete. Ob es da aber bei der WAST Infos gibt ?( Du siehst - Deine Frage ist nicht so leicht zu beantworten


    Gruß - Achim - Alte61

    Hallo Eberhard - also ich würde doch für Strand sein. Bild braucht doch nur von der Wasserseite aufgenommen wurden zu sein. Ja und seht Euch mal die Jungen an 19 - 20 Jahre im Durchschnitt - was haben wir da bei der Fahne für Unfug getrieben und da war Frieden. Die haben bestimmt auch mal den Krieg vergessen wollen und wenn es nur für Stunden war.


    Gruß - Achim - Alte61

    Hallo uwe 09 - ja die gibt es aber da bekommst Du hier keine Auskunft. Dafür gibt es andere Foren oder auch Sammlerbörsen.


    Gruß - Achim - Alte61

    Hallo Rudolf - ich würde es so verstehen - 6 = die Nummer der Person V = Bataillon RGt = Regiment GD = Grossdeutschland dort im Bataillons-Stab


    Gruß - Achim - Alte61

    Hallo Michael - wirklich ein sehr interessantes Bild weil der Gefreite oder Obergefreite - so genau kann ich den Winkel am Arm nicht erkennen - an den Stiefeln Sporn trägt. Ja und die Reithosen - also irgendwie passt das alles nicht so richtig zusammen. Mit dem Tarnmuster - also es gibt auch schon Bilder mit Fahrzeugen der Reichswehr mit Tarnmuster - da eine Zeitbestimmung vor zunehmen ist wohl nicht möglich . Zitat aus dem Hanomag-Museum " vom Hanomag kam zunächst der serienmässige 4/20 ab 1931 zum Einsatz, gekennzeichnet durch einen damals üblichen, drastisch- bunten Tarnanstrich .... "
    Gruß - Achim - Alte61

    Hallo Cristiane - so kenne ich es von meinem Vater und auch Schwiegervater auch. Geheiratet in Uniform 1943 bzw. 1944. Ob es nun Pflicht war kann ich nicht sagen aber es wurde wohl sehr gerne so gesehen


    Gruß - Achim - Alte61

    Hallo - nur mal als Hinweis. Zur Heilstätte Hohenlychen gab es mal beim RBB eine ganze Sendung " Geheimnisvolle Orte " Einfach mal in der Mediathek dort nachsehen


    Gruß - Achim - Alte61