Posts by Vergessen 4

    Vielen Dank, für eure Meinungen und die Anregungen!
    Ich selber kann dazu leider gar nichts beitragen, weil das überhaupt nicht mein Gebiet ist.
    Ich muss mich erst einmal in die ganzen genannten Begriffe einlesen, da ich sie mir zT noch völlig unbekannt sind.


    Besaß zB die HOUSEHOLD CAVALRY früher auch "nur" symbolische Funktion als zB Wachregiment, oder auch durchaus militärische Funktion?



    Vielleicht kann das Museum den abschließenden Hinweis geben und auflösen.
    Das Personal dort ist im Übrigen richtig freundlich. Sie haben sich sofort bereit erklärt mir zu helfen.
    Meine E.mail wurde mittlerweile an eine interne Stelle weitergeleitet.


    Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden!

    Hallo liebe Forumskollegen,
    Ich möchte heute mal ein Foto von "der anderen Feldpostnummer" vorstellen.
    Nach Auskunft der Frau, von der ich es erhalten habe, soll es sich um Lady Elisabeth handeln, also die Mutter von Königin Elisabeth II.
    Kann man anhand der Soldaten (Unifom) einige Aussagen treffen, zB zum Zeitpunkt der Aufnahme?
    Um welche Szene könnte es sich hier handeln?
    Ich würde mal sagen, dass es sich um ein Pressefoto handelt, kann das jemand bestätigen?



    Würde mich freuen, wenn jemand Licht ins Dunkle bringen könnte.
    Vielen Dank bereits im Voraus!
    Gruß Samuel


    Edit: Tut mir leid, ich weiß nicht, warum die Fotos gedreht sind. Erledigt AD

    Files

    • 1.jpg

      (113.52 kB, downloaded 111 times, last: )
    • Queen 3.jpg

      (127.81 kB, downloaded 96 times, last: )

    Hallo an alle,
    Vielen Dank für eure Hilfe.
    Zusammengefasst heißt das dann, dass die Herren Reservisten der Wehrmacht sind und auf einer 3-tägigen Wehrübung sind?
    Und warum werden diese umgearbeiteten Uniformen dann getragen? Knappheit?


    Schönen Abend noch!
    Gruß Samuel

    Guten Morgen liebe Forengemeinde,


    Nach langer Zeit des stillen Mitlesens habe ich selbst auch mal wieder eine Frage.
    Ich habe dieses Foto bekommen und habe einige Fragen dazu.
    Warum wurden denn diese schon etwas älteren Herren, Veteranen, denn einberufen (Wehrübung von Reservisten?!)?
    Was hat es denn mit dem Spruch "Parole 3 Tage auf sich?"



    Ich möchte mich schon einmal für alle Antworten bedanken.
    Gruß Samuel

    Files

    • 38.jpg

      (116.78 kB, downloaded 142 times, last: )
    • 39.jpg

      (154.95 kB, downloaded 134 times, last: )

    Hallo Det,


    Ja, das Foto ist zu sehen.
    Habe es nochmals in den Anhang gepackt.
    Schon komisch das selbe Foto nun dort zu sehen. :D


    Also, was kann man davon halten - ist mein Foto ein zeitgenössisches Massenprodukt?


    Quelle: books.google.de/books?id=57CP4…AEwBQ#v=onepage&q&f=false

    Files

    Hallo alle zusammen,
    Danke Det für den Buchtipp - werde mich damit mal beschäftigen.


    Brauchst alles andere als eine Entschuldigung - bin dir sehr dankbar für deine Hilfe!
    Kann man nun auf Grund von Tepl´s Beitrag davon ausgehen, dass es sich bei meinem Foto um einen zeitgenössischen Abzug handelt?


    Gruß Samuel

    Hallo alle zusammen,
    Det hat damit natürlich recht. Ihm habe ich es bereits per PN erklärt und nun möchte ich es nochmals für alle sagen - hätte ich vielleicht schon zu Anfang machen sollen.
    Ich wohne in direkter Umgebung zu Grafenwöhr und somit besteht hierbei besonderes Interesse für mich.
    Außerdem habe ich ein derartiges Bild noch nie gesehen und würde gerne mehr über den historischen Kontext erfahren.


    Gruß Samuel

    Hallo Jens,
    Wie kann ich mir dann die Verleihung des Blockadebrecherabzeichens an einen Heeressoldaten erklären?


    Habe gerade auch ein Bild eines Luftwaffensoldaten, der das Flottenkriegsabzeichen trägt, gesehen.
    Wenn ich mich nicht irre hatten Kreuzer und Schlachtschiffe doch Aufklärungsflugzeuge mit Besatzungen, die der Luftwaffe untergliedert waren.
    Somit hatten diese dann doch auch Anspruch auf ein FKA.
    Liege ich damit richtig?


    Gruß Samuel

    Hallo Reinhard,
    Ich muss offen gestehen, dass ich den letzten Satz weggelassen habe - mein Fehler.
    Diese umgebauten Minensuch-Flugzeuge waren mir bis jetzt noch völlig unbekannt. Vielen Dank für den Link.
    Sind dir zufällig noch andere Kriegsmarineabzeichen und -Orden bekannt, die auch an andere Teilstreitkräfte verliehen wurden?


    Danke für deine Antwort!
    Gruß Samuel

    Hallo liebe Forengemeinde,


    Habe mal eine Frage zum Minensucher-Kriegsabzeichen: Konnte dieses auch an Mitglieder der Wehrmacht verliehen werden?
    Wenn ja, wie und warum?
    Ich habe bereits einmal die Verleihungsbestimmungen im LDW durchgelesen bin aber nur auf Bedingungen gestoßen,
    die meiner Ansicht nach nur auf Angehörige der Kriegsmarine zutreffen können.
    Vielleicht kann mich jemand über den Sachverhalt aufklären.


    http://www.lexikon-der-wehrmac…egsabzeichenMinensuch.htm


    Gruß Samuel

    Hallo alle zusammen,
    erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Hilfen - hätte keine derartige Resonanz erwartet.


    Vielleicht lassen sich die beiden unbekannten Herkunftsländer der Herren ja noch zuordnen. Da bin ich recht zuversichtlich.


    Gruß Samuel

    Hallo Karl,
    Das war mir so eigentlich gar nicht bewusst, dass man das mit den Manövern so an die große Glocke hängt, zeigt man ja eigentlich doch dann militärische
    Strategien und Vorgehensweisen. Aber wie du selber schon sehr schön aufgezeigt hast, steht hier die Propaganda-Wirkung im Vordergrund. Danke dafür!


    Auch ein Danke an dich Diana für deinen Beitrag. Das mit dem Ostreich ergibt wirklich mehr Sinn - meines Wissens sieht nämlich der typische Ösi anders aus :D
    Kann jemand dann anhand der Uniform das Herkunftsland des Herren bestimmen? Vielleicht können wir vervollständigen, was der damalige Schreiben schon damals nicht gewusst hat.


    Und noch eine weitere Frage, die mich quält.
    Ist der 5. Herr ein Rumäne?


    Gruß Samuel

    Hallo alle zusammen,
    Danke erst einmal für eure Beiträge.
    Ist jetzt vielleicht eine blöde Frage, aber war/ist denn eine Manöverbeobachtung durch Militärattachés üblich,
    oder war dies die Folge des aggressiven Verhaltens Deutschlands?


    Oh, das mit dem Japaner leuchtet mir jetzt irgendwie auch ein - da macht der erste Gedanke den Japaner gleich zum Ungarn :D


    Liege ich eigentlich richtig mit der Annahme, dass der 5. Herr ein Rumäne ist?


    Gruß Samuel

    Hallo liebe Forengemeinde,
    Ich möchte euch heute ein Gruppenbild vorstellen, das ich vor kurzem bekommen habe.
    Es wurde auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr während eines Manövers geschossen ( 28.8 - 4.9.1937 siehe Rückseite).
    Wie auf dem Bild zu sehen, ist es ein "bunter Misch-Masch" an Nationalitäten.
    Die Herkunft der Herren ist auf der Rückseite vermerkt.


    Von Links nach rechts:
    1. Ungarn, 2. Italien, 3. England, 4. ?, 5. Rumänien (?!), 6. Deutschland, 7. England, 8. China, 9. England, 10. China, 11. Amerika, 12. England
    - 4. kann ich leider nicht entziffern und zu 5. ist keine Angabe gemacht, würde aber sagen, dass es Rumänien ist. -


    Jetzt stellt sich mir aber allerdings die Frage warum?
    Warum waren denn so viele verschiedene Vertreter diverser Armeen dort?
    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen und/oder sogar die fehlende und nicht lesbaren Angaben auf der Rückseite ergänzen.



    Freue mich über jede Antwort.
    Gruß Samuel