Posts by natu02

    Guten Tag, Charlotte,


    das Verkleinern von Dateien - ob nun jpg., pdf. etc. - funktioniert hervorragend und sogar kostenlos mit frei im Internet verfügbaren Plattformen (z.B. smallpdf.com). Schon mal ausprobiert?


    Natürlich stehen alle Moderatoren helfend bei Problemen zur Seite, aber das Verkleinern von Bilddateien sollte nicht zu ihren Hauptaufgaben gehören. Da ist dann schon mal jeder selbst gefragt, kreativ und aktiv zu werden ;)


    Grüße

    Hallo, Ralf,


    diese "Plünderungen" in der FP kenne ich als Sammler nur zu gut. Mal sind es die persönlichen Angaben, mal die herausgetrennten Marken ... X(


    Aber sag mal, ist vielleicht in dem FP-Nachlaß auch Post dabei, die in die Heimat ging oder von dort kam und wo sich noch die Adressen erhalten haben? Vorzugsweise natürlich die Eltern oder die Ehefrau. Vielleicht kann man anhand dieser Angaben noch Rückschlüsse auf den Oberleutnant machen. Man sollte bekanntlich nichts unversucht lassen ... ;)


    Grüße

    Hallo zusammen,


    ich habe mir jetzt den Brief, aber auch die zugehörigen Vermißtenbildliste genauer angeschaut. Das heißt nicht "Ortgr. oder Ostgr.", sondern "Ostpr.", also Ostpreußen. Und genau dort muß sich ein Teil des Armeepferdeparks aufgehalten haben. Und zwar zwischen Seehesten (heute Szestno) und Reuschendorf (heute Ruska Wies).


    Unweit davon liegt Rastenburg. Eine Hochburg der ostpreußischen Warmblutzucht mit Landgestüt.


    Beste Grüße


    edit: Gut möglich, daß die Wehrmacht dort Pferde im Landgestüt und Umgebung untergebracht hatte.

    Guten Tag und willkommen im FdW,


    was genau interessiert denn an dem Herrn? Seine militärische Zugehörigkeit?


    Vielleicht wäre eine Konkretisierung der Frage angebracht, aber auch, was man schon selbst recherchiert hat.


    Grüße

    Guten Tag, Fausto,


    Quote

    Die Unterschriften werden eindeutig von zwei verschiedenen Händen gemacht.

    ist das so? Wenn ich unterschreibe, sehen meine Unterschriften auch nicht immer gleich aus.


    Natürlich ist das Problem mit den Fälschungen bekannt. Aber was genau stützt Deine Behauptung, daß es sich hier um eine solche handelt?


    Grüße

    Guten Morgen, Margarete,


    weil es immer einfacher für mich ist, Texte am Stück zu übertragen, bin ich hier auch mal so frei:


    Gesuch des AR

    um Beurlaubung für 2 Monate im

    Anschluß an seinen Urlaub vom

    15/7 - 14/8 19 nach Celle weiter ge-

    sandt 22/8 19 mit dem Bemerken

    daß für die Dauer der Beurlaubung

    die Abordnung eines Gerichtsassessors

    erforderlich sein, weil AGR ... vom

    15/8 - 14/9 Ferienurlaub habe und

    nach den Ferien die Geschäfte allein

    nicht wahrnehmen könne.


    Leider bekomme ich den Namen des AGR nicht heraus.


    Beste Grüße

    Hallo, Rusalka,


    Quote

    Wir haben hier im Forum auch sehr fähige "Schriftgelehrte" und "Dekodierer"...


    Es wäre eventuell eine Erleichterung für Dich, hier einige Briefe einzustellen - ein Echo wird bestimmt kommen.

    hier kann ich Joseph nur zustimmen. Solltest Du Dich entschließen, diese Briefe hier einzustellen, werden Dir ganz sicher alle Schriftkundigen aus diesem Forum zur Seite stehen und beim Entziffern helfen. Nur zu.


    Beste Grüße

    Guten Abend, Elke,


    vielleicht noch ein Wort zur Luftnachrichtentruppe und deren Meldungen zur WASt. Was wir hier an Informationen zur "z.b.V. 29" gefunden haben, ist nicht der Weisheit letzter Schluß. Dein Großvater mag sicher bei der dieser Truppe gewesen sein. Es ist aber auch gut möglich, daß er noch anderen Ln-Einheiten angehörte, deren Meldungen es aber nicht bis zur WASt schafften oder erst gar nicht abgegeben wurden. Die Luftnachrichtentruppe war da etwas "schlampig" bzw. hat zum Kriegsende hervorragend "durchgefegt". Mein Großvater war auch Angehöriger dieser Truppe, deshalb weiß ich, wie schwierig es ist, innerhalb dieser zu recherchieren.


    Deinen Äußerungen zu folge nehme ich an, daß Dein Großvater den Krieg überlebt hat. Es könnten also Spruchkammerakten zu ihm existieren, aber auch die Rentenakten könnten Auskunft über seine Wehrmachtszeit geben. Auch könnten evtl. Kriegsgefangenenakten Aufschluß geben. Ist in der Richtung schon mal recherchiert worden?


    Grüße

    Hallo, Christian,


    zu Bild 1393: Haupt-Verband-Platz

    zu Bild 1145: San.Ber. 4/XVII Lw.Ortslaz. Pjatigorsk/Rußland

    zu Bild 1099: Dasswet (ich schaue mal, was genau damit gemeint ist) - nach Ansicht der zweiten Grabkarte steht dort Rasswitt/Rußland - gemeint sein könnte Rasswet.

    zu Bild 1098: bereits durch many aufgeklärt

    zu Bild 0512: H.V.Pl. Argudan u. Chasmidan


    Beste Grüße

    Moin, Bernhard,


    dann laß uns doch jetzt am besten mal auf die Suche gehen nach weiteren Dokumenten. Durchaus denkbar, daß sie in Gefechtsberichten erwähnt wird.


    Kennst Du Dich bei dem Projekt germandocsinrussia aus?


    In der Zwischenzeit will ich mal schauen, ob es noch weitere Erwähnungen im Hoffmann gibt.


    Beste Grüße

    Guten Morgen zusammen,


    ich habe die z.b.V. 29 jetzt doch im Hoffmann gefunden und möchte daraus auszugsweise zitieren:


    "In weniger als 14 Tagen überschritt die 17. Armee mit den Teilen der 1. Pz.-Armee den Kubanfluß und erreichte am 8. August bei Maikop das erste Ölzentrum des Kaukasus. Die Kräfte der 1. Pz.-Armee drehten nun nach Osten und Südosten auf Mosdok-Grossny - das zweite Öltgebiet - ab, während das XXXXIX (49.) Gebirgs-Korps (Konrad) in Richtung Südwesten in das Kaukasus-Gebirge gegen Tuapse am Schwarzen Meer vorstieß. Im Verbande des Gebirgskorps waren die 6./Lg.Nachr.-Rgt. 13 (während der Kämpfe in Ln-Flugmeldefunkkompanie z.b.V. 29 unbenannt) und die 7./Ln-Rgt. 34 für den Flugmeldedienst, Jäger- und Stukaleitdienst eingesetzt. Die Ln-Flugmeldefunkkompanie z.b.V. 29 war eine auf dem westlichen (Landerneau) und östlichen Kriegsschauplatz bewährte Einheit und verzeichnete unter ihrem Kompaniechef, Oblt. Dr. Söll, 1943 alleine im Stalingrader Raum 549 Abschußbeteiligungen. Über Neftogorsk erreichte die Kompanie am 27.9.1942 den Gunai-Berg (1019 m). In Neftjanaja, am Fuße des Gunai, hatte der Flugmeldefunktrupp sein Funkkraftfahrzeug zurückgelassen und das Funkgerät auf ein bespanntes Fahrzeug verladen, das er bis zum zweiten Stützpunkt durch das Lew-Ticha-Tal bis fünf Kilometer vor die Höhe des Gunai-Berges brachte. Die letzten Kilometer bis zum Berggipfel schleppten der Oberfähnrich (Name nicht bekannt) und seine Männer das Gerät über umgefallene Baumstämme und Baumwurzeln hinweg durch das unwegsame Urwaldgelände bis zur Höhe. Neben dem Gefechtsstand der Gebirgs-Division Lanz (1.) stand nun die Station, gab in enger Verbindung mit den Kameraden des Heeres Flugmeldungen ab und forderte sogar Stuka-Unterstützung beim Stuka-Geschwader 2 "Immelmann" an. Die übrigen Teile dieser Kompanie (zbV 29) wurden aber bald zurückgezogen und marschierten mit der 6. Armee (Paulus) und VIII. Fliegerkorps (Fiebig) nach Staligrad. In Zusammenarbeit mit dem Jagdgeschwader 3 "Udet" errang sie die erwähnten Erfolge dank der ständigen direkten Zusammenarbeit auf dem Geschwadergefechtsstand in Pitomnik (im Kessel Stalingrad) sowie bei Mariupol mit kroatischen Jagdfliegern."


    Insofern war Deine Vermutung, Bernhard, völlig richtig, aber auch die Erinnerung von Elke.


    Auf Grund der taktischen Unterstellungen 49. Gebirgs-Korps, 6. Armee bzw. VIII. Fliegerkorps müßten sich doch sicherlich noch weitere Hinweise zur Einheit finden lassen, oder? Vielleicht bei germandocsinrussia?


    Beste Grüße


    edit:

    SÖLL (SOLL), Dr. Wilhelm. 10.42 Oblt., Chef Flugmelde-Funk-Kp. z.b.V. 29 (to 01.44)

    Quelle: ww2.dk

    Hallo, Christian,


    danke für die Übersendung der vollständigen Karte. Sie selbst hat nicht wirklich weitergeholfen, aber dafür das "gelbe" Exemplar. Dort war alles gut lesbar.


    Das noch fehlende Textfragment habe ich entsprechend ergänzt.


    Beste Grüße

    Hallo, Christian,


    Bild 1: Kotljoroskaja (könnte Kotlyarevskaya gemeint sein)

    Bild 4: Mineralnyje Wody, Str. n. Alexandrowskoje 250 m hinter Wegkreuzung linke Straßenseite


    Kannst Du mir bitte zu Bild 4 mal den Namen geben, damit ich mir das auf den Originalkarten anschauen kann, um noch den Rest lesen zu können?


    Beste Grüße