Posts by Der Sanitäter

    Hallo KHO,


    das Tor, oder der Zugang zur Offiziersunterkunft befand sich auf der Stirnseite (Giebelseite) eines Gebäude. Ich mußte den Stabsarzt dort leicht "angeschlagen" abholen und hatte Wartezeit. Heute ist das alles zu einen Wohngebiet umgebaut und saniert.


    Ich darf ja hier noch was zufügen: Ich habe bei http://www.fluidr.com jetzt ein Haus in "Verdacht " was vom Zaun auch noch heute passen könnte. Gebäude waren damals noch roter Klinker oder so was. Bei der Kaserne in HH Harburg stand das Tor auf der Stirn(Giebelseite) der 7 Kompanie. War auch mit diesem Gitterbogen

    @ Augustdieter auch bei der Sanitätskaserne in Harburg könnte eine andere Einheit in der früheren Nutzung gewesen sein weil Platz mäßig war sie viel zu klein


    Wie gesagt ich stütze mich nur auf diesen mir bekannten Torbogen. Die "Pfeiler" waren verputzt.


    Gruß

    Jörg

    Moin,


    es gab mehrere Ludendorff Kasernen. Einige waren für Großgerät ( Panzer ) und hatten nur große Tore. Die auf deinem Bild gezeigte Wache gab es bei einer Baugleichen Kaserne (Regelbauten) in Hamburg Harburg die von der Bundeswehr als Sanitätskaserne genutzt wurde. Die in Neu Ulm sah genau so aus. Alle anderen Ludendorffkasernen ( Bildersuche "Ludendorffkaserne" ) haben nur große Einfahrten. Ich hatte 1983 mal Kontakt zu den US Einheiten. Auffallend war trotz aller Modernisierung noch das alte Tor. Für die damalige Artillerie viel zu klein.


    Mit dem Suchbegriff Wiley-Barracks kommt man auf eine Seite wo die Gebäude von der Giebelseite gezeigt werden. Dort mal die neuen Fenster weg denken


    Gruß

    Jörg

    Files

    • Ortslazarett.JPG

      (90.1 kB, downloaded 14 times, last: )
    • Tafel.JPG

      (83.27 kB, downloaded 11 times, last: )

    Moin,

    verstehe nicht so ganz das Gemecker. Sind wir Reservisten doch ständig mit Grabpflege beschäftigt ( Bin aber mit dem 55 Lebensjahr komplett vom Militär weg) Einfach mal bei den Ortsverbänden erkundigen. War selber in Polen, Frankreich, USA dabei. Und die BW hat weder Personal da für noch finden sich heute noch genügen die nach Dienst in die RV eintreten.


    Gruß

    Jörg

    Guten Tag

    es war jetzt nicht so einfach aber hier ist das Foto. Wir mussten erst alles ab tauen da im Gegensatz zu Deutschland der Schnee hier sehr gut ist.


    Grüße aus Norwegen

    Kevin

    Hallo, so Visum liegt vor, Gummikuh ist Reise bereit. Ich warte jetzt nur auf freie Pässe dann gehts runde 5000 km Richtung Alta. Von dort dann mit zwei KTM Enduros rüber zur Lizabucht. Wanderschuhe sind dabei. Mit Kevin meinem Sohn und Gregor einen einheimischen wird es ein, zwei Wochen in die Pampa gehen. Freue mich jetzt schon wie ein kleines Kind.


    Gruß

    Jörg

    Guten Tag Jürgen Fritsche,


    im original sieht man deutlich die verwischte, verblichene weiße Linie. Sie teilt die Null. Leider arbeite ich im medizinischen Bereich und habe erst Nachmittags Zeit gehabt. Bei uns ist es jetzt dunkel und mit Blitzlicht auf Schnee zu fotografieren ist nicht mein Hobby. Ich hatte nur mein Handy :-) und meine Frau wartete im Auto. Aber im Sommer braucht man dort beide Hände zu Mücken verjagen. Warum dort ein Lazarett gelegen haben soll ? Wasser gab es genug an anderen Stellen.


    So mit habe ich meinen Teil hier mit erledigt. Mein Vater will im Sommer dort noch mal genauer schauen.


    Gruß

    Kevin

    Guten Tag,

    hier schreibt jetzt nicht der Sanitäter ( Jörg ) sondern der Sohn aus Norwegen. Ich hoffe ich schreibe das jetzt hier richtig!! Jürgen und Jörg hatten eine Diskussion über Skoganvarri hier im Land. Es ging um den Namen oder Bezeichnung zum Lazarett. Vermutet wurde Lazarett Name Eismeer. Ein Bekannter hat Kontakt zu Jagt Es wurde vor einiger Zeit ein Metall -Teil gefunden was beschriftet ist mit 4 / 68 ( weiß auf militär- grau )


    Grüße aus Norwegen

    Kevin

    Guten Tag

    es war jetzt nicht so einfach aber hier ist das Foto. Wir mussten erst alles ab tauen da im Gegensatz zu Deutschland der Schnee hier sehr gut ist.


    Grüße aus Norwegen

    Kevin

    Files

    Guten Tag,

    hier schreibt jetzt nicht der Sanitäter ( Jörg ) sondern der Sohn aus Norwegen. Ich hoffe ich schreibe das jetzt hier richtig!! Jürgen und Jörg hatten eine Diskussion über Skoganvarri hier im Land. Es ging um den Namen oder Bezeichnung zum Lazarett. Vermutet wurde Lazarett Name Eismeer. Ein Bekannter hat Kontakt zu Jagt Es wurde vor einiger Zeit ein Metall -Teil gefunden was beschriftet ist mit 4 / 68 ( weiß auf militär- grau )


    Grüße aus Norwegen

    Kevin

    Moin,

    hoffe die W-Lan bricht jetzt nicht zusammen....


    Die Gefallenenlisten zur 45 er liegen jetzt schätzungsweise seit 10 Jahren zum download Oberösterreichisches Landesmuseum. Für jeden zugänglich. Für jeden zugänglich heißt dann ja wohl auch das die Listen vom Schwarzen Kreuz weitgehend abgearbeitet wurden. Das heißt es wurde geborgen was möglich war. Man würde ja sonst Grabräubern originale Gräberlisten anbieten. Wenn bei Vdk in der Gräberkartei noch offene Fälle sind dann muss man sich die originale Liste mal genau anschauen. Übrigens sind dort sogar die Anschriften zu den Angehörigen mit drauf. So schrieb der Gräberoffizier . Haus nach Beschuss ausgebrannt. Keine Bergung. Der VDK führ aber eine Grabstätte. Wann konnte der VDK in Polen umbetten.....Bis dahin dürfte vom ganzen Haus nichts mehr gestanden haben.

    Gefallenenbücher der 45. Divison

    Es gibt da noch mehr Quellen. Nur Dank überzogenem Datenschutz in Deutschland befinden die sich alle im Ausland.


    Gruß

    Jörg

    Moin,


    ich stelle mir gerade die Frage wie viel Platz ihr auf dem Server habt. Ich hatte Many schon mal gefragt ob es nicht besser ist nur nur die erste Meldung und die letzte ( Datum) eines Standortes zu erfassen und dabei nur die Erstgrablagen zu berücksichtigen. Alle anderen sind beim VDK erfasst und umgebettet. Damit im Grunde abgeschlossen.

    Jetzt gab es vor Datenschutz und Schließung durch Überalterungsgründen von Websiten eine große Zahl von Auszügen der Gefallenen- Bücher im Internet . Mein Datenbestand hat yx Seiten. Polen hatte mit Nachbar Regimenter so 9000? Gefallene. Wer liest sich so eine Liste noch durch? Geborgen wurde fast alle da man zu der Zeit noch gründlich Buch führt. Stehen also alle beim VDK


    Eine Verlinkung zum Museum in Österreich wäre einfacher ;)


    Stöbere hier gerade im Archiv über deutsche Truppen mal sehen was es über Lazarette gibt


    Gruß aus Vogošća

    Jörg

    Moin Many


    schau mal hier Divisionsstab

    IV b – Divisionsarzt (Divisionsarzt
    und Divisionsapotheker
    ). Zuständig für den Einsatz der
    Sanitätsdienste, die Versorgung und den Transport verwundeter und kranker Soldaten,
    hygienische und seuchenhygienische Maßnahmen für die Truppe und ggf. die
    Zivilbevölkerung, Nachschub und Materialerhaltung von Sanitätsmaterial.

    Liegen eigentlich Daten bezüglich San Einheiten aus dieser Ecke vor ? Kann W-Lan leider nur in der Kaffeestube nutzen. Mit Handy nicht so das Ding, geht aber.


    Gruß aus Sarajevo

    Jörg

    Moin,

    nehmen wir mal dieses Beispiel

    Gefreiter Johann Faistauer

    06.02.1943

    Geb.San.Kp. (mot) 67, H.V.Pl. Winkelsee ( rot aus dem Datensatz von Jürgen)


    Findet man zeitlich passende Personen, verstorben im Lazarett HVPL Winkelsee zeigen die erst mal nur den Ort Winkelsee. Ich habe jetzt vielleicht 10% der Eismeeropfer aussortiert. Finden sich jetzt aber auch in der Masse Einträge die mit "Geb.San.Kp. (mot) 67" gekennzeichnet sind ist schon mal die Wahrscheinlichkeit sehr hoch das alle anderen mit "HVPL Winkelsee" passen. So viele Standortwechsel bzw Lazarette gab es dort oben nicht. Nun wirst du nicht alle Opfer auch in die Liste aufnehmen können. 12000 ? waren die Verluste nur der Österreicher. Du findest keinen Ort in Österreich zwischen Graz und Innsbruck ohne Gefallene in Finnland. Also musst du dich vermutlich irgendwann auf das jüngste und das älteste Datum eines Standortes reduzieren und nur Änderungen machen wenn nach oben oder unten ein neues Datum gefunden wird. So ergeben sich Zeitfenster. Ich kann mich nur auf San Einheiten einer Region beschrängen. Rufe ich alles ab reicht hier mein Platz nicht aus.


    Jürgen Fritsche

    Quote

    Gefreiter Adam Mitterberger

    05.05.1942

    Feldlaz. (mot) 67, Titowkalager [grundsätzliche Anm.: Fluß und Ort heißen korrekt Titowka!]


    Gefreiter Johann Faistauer

    Bringst du da was durcheinander Titowka war eigentlich ein andere Ort Das am Eismeer schreibt sich Titovka . Auch hier spricht man von Titovka Ich bin die Tour von Petchenga über ......



    Gefreiter Maxim Herbst

    15.08.1941

    Titowabrücke, Feldlaz. 68,1 Zg.

    Maxim Herbst ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Na bitte!!!!!


    Gefreiter Philipp Mörtl

    24.12.1941

    Geb.San.Komp. 9/91 mot. Laz. Winkelsee was ist das ?

    Philipp Mörtl ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Obergefreiter Emil Brunner

    21.09.1941

    Geb.San.Kp. 68 H.V.Pl. an der Liza

    Emil Brunner wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Murmansk / Murmanfront - Russland

    VDK



    Leutnant Reinhard Johann Peter Traunig

    15.09.1941

    Südende Kugrejarwi - Lübolsee Geb.San.Kp.68 H.V.Pl

    Reinhard Johann Peter Traunig ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK



    Obergefreiter Josef Kronreif

    12.07.1941

    Am Fuß d. Herzbergs Str. nach Murmansk Am Fuß d. Herzbergs Str. nach Murmansk, H.V.Pl. 2.Geb.Div.3.Kp. 67 (??????) Wer gibt da bloß beim VDK die Daten ein

    Josef Kronreif ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK






    Hier noch mal der Link zum Foto des Geb.San.Komp. 1/ 91 HVPL so wie ein Bericht zum Feldlazarett Titovka sehr Interessant Geb.San komp.1/91 HVPL Lizabucht am Hang des Bergrückens


    Damit endet meine Arbeit für dieses Jahr.


    Gruß

    Jörg














    Moin,

    geht weiter


    Obergefreiter Gottfried Merl

    03.05.1942

    San.Kp. 67 mot.H.V.Pl.Winkelsee

    Gottfried Merl ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Obergefreiter Josef Dirnbacher

    27.04.1942

    H.V.Pl. Winkelsee

    Josef Dirnbacher ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Stabsgefreiter Franz Meusburger

    17.04.1943

    Feldlaz. 67/ II.Zug Titowa

    Franz Meusburger ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Gefreiter Adam Mitterberger

    05.05.1942

    Titowalager Feldlaz.( Jürgen kannst du helfen ? )

    Adam Mitterberger ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Gefreiter Johann Faistauer

    06.02.1943

    H.V.Pl. Winkelsee ( immer noch San.Kp. 67 mot.? )

    Johann Faistauer ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Gefreiter Kurt Hans Fasel

    20.10.1942

    A-Feldlaz. 680 (mot) Ivalo

    Kurt Hans Fasel ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Gefreiter Franz Fasswald

    01.04.1943

    Feldlaz. mot. 67/ II.Zug Titowa

    Franz Fasswald ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga

    VDK


    Gefreiter Josef Drack

    05.05.1942

    Feldlaz. mot. 2 Parkkina

    Josef Drack ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK




    Fundstücke


    Unteroffizier Wilhelm Sprenger

    20.10.1944

    H.V.Pl. Kraljevo, Geb.Sanko.117

    Wilhelm Sprenger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kraljevo - Serbien

    VDK


    Obergefreiter Edmund Riedel

    07.03.1943

    H.V.Pl.San. 1/60 Shisdra


    Edmund Riedel

    wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Shisdra - Russland

    VDK


    Gefreiter Emil Pelz

    02.11.1943

    Sanko.2/157 Stepanzy / Ukraine

    Emil Pelz konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Kiew war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

    VDK


    Obergefreiter Max Kies

    08.08.1943

    Feldlaz. 4/552mot.Trostjanez / Ukraine

    Max Kies konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Charkow war somit leider nicht möglich.

    VDK

    Moin,


    Gefreiter Josef Heinrich

    27.12.1941

    Lizabucht, Geb.Sanko 1/91 H.V.Pl.

    Josef Heinrich ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    Gefreiter Heinrich Burgstaller

    25.07.1941

    H.V.Pl.Geb.Sanko bei Herzberg (schiebe die Daten jetzt mal so rein. Ewt findet sich noch eine Person mit Hinweis auf auf die Einheit oder später mal VDK sprechen)

    Heinrich Burgstaller ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Obergefreiter Emil Brunner

    21.09.1941

    Geb.San.Kp. 68 H.V.Pl. an der Liza

    Emil Brunner wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Murmansk / Murmanfront - Russland

    VDK


    Gefreiter Josef Alpegger

    13.09.1941

    H.V.Pl.San.Kp. 67 Liza Eismeerfr. ca. 45 Km westl.Murmansk

    Josef Alpegger ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Oberjäger Michael Salvenmoser

    03.05.1942

    H.V.Pl. Lizabucht G.Sanko 1/91

    Michael Salvenmoser ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga

    VDK


    Mal was für Jürgen :-)


    Unteroffizier Otto Adam Nikolaus Caspar

    16.09.1943

    Feldlaz.Salmijärvi 680

    Otto Adam Nikolaus Caspar ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Obergefreiter Ernst Cermak

    20.11.1941

    Geb.San.Kp. 67 Titowakessel

    Ernst Cermak ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Obergefreiter Franz Dam

    25.07.1941

    H.V.Pl.Geb.San.Kp. 2/67 Vormarschstraße Petsamo-Murmansk Herzberg

    Franz Dam ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Obergefreiter Gunther Dehmel

    17.05.1943

    Feldlaz.Samijaroi ( welches?)

    Gunther Dehmel ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Gefreiter Ernst Demmerer

    19.09.1941

    Feldlaz. 68/II Zg.Svanvik

    Ernst Demmerer ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Jäger Andreas Aschwaller

    09.09.1941

    H.V.Pl.Liza Geb.Sanko 67

    Andreas Aschwaller ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Obergefreiter Peter Angermann

    28.11.1942

    San.Kp. 67 mot.H.V.Pl.Winkelsee

    Peter Angermann ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    und noch mal

    Obergefreiter Josef Schäfer

    1.Flak.Abt.830
    27.09.1942

    Nautsi, Feldlazarett mot. 680, Finnland

    Josef Schäfer ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschen

    VDK



    Fundstücke................................................................................................................................................................................................................


    Unterscharführer Erich Gratschmaier

    08.09.1941

    SS.Feldlaz. 5 A Kamenka,Brückenkopf Dnjepropetrowsk

    VDK

    Erich Gratschmaier konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden

    eingearbeitet, many

    SS-Feldlazarett 5



    Unteroffizier Martin Rassner

    04.07.1944

    Sanko 2/335 mot. H.V.Pl.Kischinew

    Martin Rassner wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Chisinau - Moldawien

    VDK


    Feldwebel Ernst Cermak

    09.03.1945

    T.O. Feldlaz. d.Dienststelle Feldp.Nr. 15648

    Ernst Cermak ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus.

    Endgrablage: Block S Reihe 8 Grab 314

    VDK

    Moin,

    wühle mich mal durch eine Festplatte und schau nach Finnland.



    Unteroffizier Oskar Bernhard Genz



    10.07.1944

    Kriegslazarett in Kuusankoski

    Oskar Bernhard Genz ruht auf der Kriegsgräberstätte in Helsinki-Hietaniemi
    Endgrablage: Abteilung 39 Reihe 4 Grab 42
    VDK

    Unteroffizier Karl Schwab

    05.10.1941

    A.d.Weg v.Musta-Tunturi zum H.V.Pl. Fischerhalbinsel

    H.V.Pl.Nord Geb. Sanko1/91 2.Zg.
    Fischerhalbinsel

    Karl Schwab wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Fischerhalbinsel mit Mustatunturi - Russland

    VDK

    eingearbeitet, many



    Unteroffizier Willi Brunner

    18.07.1941

    5 km südostw. Straße Parkkina-Murmansk

    2. H.V.Pl. Geb.Sanko 67

    Willi Brunner ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    eingearbeitet, many



    Pionier Hermann Zabernig

    28.11.1941

    Parkina,II.Feldlaz. 67

    Hermann Zabernig ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    eingearbeitet, many




    Zu einem etwas weiter zurück liegenden Beitrag Geb.Sanko 1/91 H.V.Pl.Lizabucht verlor noch einen Arzt


    Unterarzt Dr. Ewald Grasenick

    06.11.1941

    Geb.Sanko 1/91 H.V.Pl.Lizabucht

    Dr. Ewald Grasenick ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    eingearbeitet, many



    Obergefreiter Josef Kugler

    28.09.1941

    F.Laz. 68 II.Zug Svanviek/Norwegen

    Josef Kugler ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga

    VDK

    eingearbeitet, many



    Gefreiter Fritz Friedrich Smola

    20.10.1941

    Feldlaz. 67 Parkkina-Petsamo

    Fritz Friedrich Smola ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    eingearbeitet, many



    Kanonier Franz Spath

    14.08.1941

    H.V.Pl. d.Geb.San.Kp. 67 ( vermutlich der am K4, die Gebirgsjäger machten ihre Geländetaufe nach Bergen/Orte ihrer Heimat )

    Franz Spath ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    eingearbeitet, many



    Gefreiter Karl Unger

    09.09.1941

    Geb.San.Kp. 68 H.V.Pl. 68 Nordöstl.d.Vierecksees (Eismeerfront)

    Karl Unger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    VDK

    eingearbeitet, many



    Unteroffizier Heinrich Willhuber

    09.07.1941

    H.V.Pl.Geb.San.Kp. 68 Lizafluß

    Heinrich Willhuber wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Liza - Russland

    VDK

    eingearbeitet, many



    Oberleutnant Otto Demelt von Karlstreu

    12.09.1941

    1 km westl.Tafelberg Geb.Sanko 68 H.V.Pl

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Vierecksee - Russland

    VDK

    eingearbeitet, many

    Sanitäts-Kompanie 68



    Leutnant Josef Girlinger

    22.12.1941

    Feldlaz.2 mot. Parkkina

    Josef Girlinger ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    eingearbeitet, many

    Feldlazarett 2



    Unteroffizier Friedrich Angerer

    29.12.1941

    H.V.Pl.Geb.San.Kp. 2/91 (mot.),Lazaret am.Winkelsee

    Friedrich Angerer ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    eingearbeitet, many

    2.Gebirgs-Sanitäts-Kompanie 91



    Feldwebel Valentin Ponta

    14.09.1941

    Kaar San.Komp. 68 (Vierecksee)

    Valentin Ponta wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Vierecksee - Russland

    VDK

    eingearbeitet, many

    Sanitäts-Kompanie 68



    Obergefreiter Karl Egger

    20.12.1942

    Feldlaz.mot. 1/552 Salla/Finnland

    Karl Egger ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla.

    Endgrablage: auf diesem Friedhof

    VDK

    eingearbeitet, many

    Armee-Sanitäts-Abteilung 552



    Gefreiter Franz Windbichler

    17.05.1942

    San.Kp. 1/91 H.V.Pl. Lizabucht

    Franz Windbichler ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    eingearbeitet, many

    1.Gebirgs-Sanitäts-Kompanie 91



    Leutnant Heribert Stonitsch

    11.05.1942

    San.Kp. 1/91 Lizabucht

    Heribert Stonitsch ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    eingearbeitet, many

    1.Gebirgs-Sanitäts-Kompanie 91



    Oberbeschlagmeister Otto Schreiner

    18.04.1943

    Geb.Sanko 2/67H.V.Pl.Titowka

    Otto Schreiner

    ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in

    Petschenga

    .

    VDK


    eingearbeitet, many

    Feldlazarett 67


    Fundstücke................................................................................................................................................................................................................................................................................................

    Gefreiter Kurt Schwab

    29.12.1941

    A.Feldlaz. 4/542 in Bjelgorod

    Kurt Schwab ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    VDK

    eingearbeitet, many

    Armee-Sanitäts-Abteilung 542



    Jäger Wilhelm Eibel

    03.10.1941

    Geb.Sankp.1/94 H.V.Pl. in Boljschaja-Belosjorka, 45 km s.ostw. Nikopol

    Wilhelm Eibel ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kirowograd überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    VDK


    eingearbeitet, many

    1.Gebirgs-Sanitäts-Kompanie 94


    Gefreiter Walter Georg Granitzer

    27.07.1941

    Kasepaä a. Peipus-See, Estland Mustevec, Sanko. 2/254

    Walter Georg Granitzer ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Tartu.

    VDK





    Feldwebel Johann Hössele

    27.12.1941

    Tolle,H.V.Pl. Sanko 2/132

    Johann Hössele wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Datschnoje - Ukraine

    VDK



    Reiter Josef Schieche

    20.07.1941

    2.San.Kp.35 (mot.) HvPl Pronskaja /Belarus

    Josef Schieche ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    VDK

    eingearbeitet, many

    2.Sanitätskompanie 35



    Jäger Etmar Erich Friedrich Alois von Gadolla

    20.01.1943

    Uni.Klinik Charkow, Krgs.Laz.VII/528

    Etmar Erich Friedrich Alois von Gadolla ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Charkow überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    VDK



    Gefreiter Alfred Zimmermann

    08.08.1943

    Krgslaz.,1.Städt.Krkhs. der Krgslaz. Abt. 608 in Riga

    Alfred Zimmermann wurde seinerzeit auf dem sogenannten Ehrenfriedhof Riga-Ost (Lettland), dem heutigen Waldfriedhof, bestattet. Die dortigen Soldatengräber wurden nach Kriegsende mit Ziviltoten überbettet.

    VDK


    Gefreiter Kurt Johann Schönbacher

    08.06.1943

    Agram, Krgslaz.1/602 (Kroatien)

    Kurt Johann Schönbacher

    ruht auf der Kriegsgräberstätte in

    Zagreb-Mirogoi Endgrablage: Parzelle 82 Feld 6 Reihe 4 Grab 104

    VDK


    Schütze Roman Krammer

    31.10.1943

    Semlin, Krgslaz. 2/571 (mot.) (Kroatien)

    Roman Krammer ist namentlich auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte Belgrad / Beograd verzeichnet.

    VDK

    eingearbeitet, many



    Gefreiter Josef Krusic

    08.05.1943

    Gen.Kp.369 Sarajevo/Bosnien

    Josef Krusic wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sarajevo - Bosnien-Herzegowina

    VDK



    Oberkanonier Robert Marcic

    30.07.1943

    1./SS San.Abt. d.Reich Schw.Zug H.V.Pl. in Manuilowo

    Robert Marcic

    ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte

    Charkow

    überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    VDK

    eingearbeitet, many

    1. San.-Kompanie SS-Div. Reich


    Moin,

    so mal sehen was bei Finnland noch so läuft. Ab Samstag bin ich dann ab in den Süden ....


    Geb.San.Kp. 1/91 H.V.Pl. Lizabucht

    H.V.Pl.Liza K 4 Sanko 67

    v.d. Front z. H.V.Pl. Sanko 67

    Geb.San.Kp. 2/91 mot. H.V.Pl.Süd

    Lizamündung Höhe 274 H.V.Pl.

    H.V.Pl. Gegend v.Murmansk

    H.V.Pl.Nord Geb. Sanko1/91 2.Zg. Fischerhalbinsel

    H.V.Pl.Nord

    H.V.Pl.Titowabrücke

    H.V.Pl. ostw.Liza Überg.

    Geb.San.Kp.2/27 H.V.Pl. Sapad-Liza

    Geb.Sanko 2/67 H.V.Pl.Titowka

    H.V.Pl.Mitte Liza

    1.Geb.San.Kp.67 H.V.Pl.Vormarschstr.

    H.V.Pl.Süd

    H.V.Pl. Murmanfront

    vom Eggertkopf a.d. H.V.Pl.der San.Kp.68

    Geb.San.Kp. 67 H.V.Pl.

    H.V.Pl.Geb.Sanko Herzberg



    Gefreiter Otto Schmittat

    27.06.1944

    Kriegslazarett 35 Finnland ( Kuusankoski)

    Otto Schmittat ruht auf der Kriegsgräberstätte in Helsinki-Hietaniemi.

    Endgrablage: Abteilung 39 Reihe 4 Grab 51

    VDK


    Helmut Giesecke

    08.07.1944

    Kuusankoski,Kriegslazarett (35)

    Helmut Giesecke ruht auf der Kriegsgräberstätte in Helsinki-Hietaniemi.

    Endgrablage: Abteilung 39 Reihe 4 Grab 54

    VDK


    Obergefreiter Albert Lengauer

    27.07.1941

    F.L. 68 I.Zg. Titowka Lager an der Liza

    Albert Lengauer ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Gefreiter Thomas Kattnig

    15.07.1941

    Bereitstellg.Liza H.V.Pl.Geb.Sanko 68

    Thomas Kattnig wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Liza - Russland

    VDK


    eingearbeitet, many

    Sanitäts-Kompanie 68



    Obergefreiter Friedrich Niederwanger

    09.05.1942

    Geb.Sanko. 2/91 L.V.S.Pl. Russ.Lager bei Parkina

    Friedrich Niederwanger ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    eingearbeitet, many

    2.Gebirgs-Sanitäts-Kompanie 91



    Obergefreiter Karl Bischof

    12.05.1942

    Liza Feldlaz. 2

    Karl Bischof ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    eingearbeitet, many

    Feldlazarett 2




    Fundstücke


    Rottenführer Nils Bertel Herrmann

    29.12.1941

    SS.Feldlaz. 5 Ambrosyewka

    Nils Bertel Herrmann ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Uspenskaja / Uspenka.

    VDK


    eingearbeitet, many

    SS-Feldlazarett 5



    Jäger Georg Wimmer

    31.03.1942

    San.Kp.m. 218 H.V.Pl. Staraja-Russa

    Georg Wimmer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Staraja Russa - Russland

    VDK



    Obergefreiter Andreas Neuhauser

    31.07.1943

    H.V.Pl.d. Sanko 1/173 Gaiduk

    Andreas Neuhauser wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gajduk - Russland

    VDK



    Unteroffizier Johann Auer

    28.09.1941

    Dubassischtsche H.V.Pl. Sanko.1/137

    Johann Auer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Glinka / Smolensk - Russland

    VDK


    Grenadier Ludwig Wermuth

    12.11.1944

    San.Kp. 2/169 H.V.Pl. Adlerswalde/Ostpr.

    Ludwig Wermuth ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cernjachovsk.

    Endgrablage: Block 5 Reihe 12 Grab 911

    VDK




    Gruß

    Jörg

    Moin,


    Oberjäger Gebhard Fröwis

    13.IR 136

    09.09.1941

    H.V.Pl.1Petschenga (russisch Печенга, finnisch Petsamo,

    Gebhard Fröwis ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Quelle russiches Forum  Beitrag vom 30. November 2016 - 08:05


    Erich Müller

    30.07.1941

    Geb.Sanko. 67 H.V.Pl. 1 Liza Bucht

    Erich Müller ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    eingearbeitet, many

    Gebirgs-Sanitäts-Kompanie 67



    Johannes Henkel

    23.09.1944

    Muurola / Finnland Feldlaz.mot.617

    Johannes Henkel ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rovaniemi-Norvajaervi.

    Endgrablage: Gruft 3 Tafel 5

    VDK


    Obergefreiter Manfred Thurnher

    06.10.1942

    Feldlaz. 672 mot. Titowa-Lager

    Manfred Thurnher ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK


    Feldwebel Lorenz Hackspacher

    18.07.1942

    Feldlaz. 2 (mot.) Titowa-Lager

    Lorenz Hackspacher ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Petschenga.

    VDK

    eingearbeitet, many

    Feldlazarett 2



    Stalingrad

    Schütze Walter Bruno Röder

    03.11.1942

    H.V.Pl. Sanko.1/194 Gumrak/Stalingrad

    Walter Bruno Röder ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Detailansicht überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    VDK