Posts by clan01

    Buch Information:

    "Der RAD im Kriegseinsatz 39-45 v. Böhm" wird erwähnt, die Suche nach diesem Buch geht ins leere.... clan01 kannst Du bitte mehr dazu sagen? Danke

    Hallo Thomas,


    Klaus Böhm ist Mitglied bei uns im Forum.

    Solange es ihm hoffentlich gut geht, müsste er selbst Deine Frage beantworten.


    Nur soviel: er hat bei der Erstellung der 3 Bände OT für den Biblio-Verlag auch die RAD-Treffer in den Archivunterlagen gesammelt und mit seiner wohl sehr großen FP-Sammlung zusammengeführt.

    Dankenswerter Weise hat er mir seine Listen vor vielen vielen Jahren einfach zur Verfügung gestellt.

    Die Zitierweise im Wehrmachts-Forum zeigt mir, dass der dortige Chefmoderator vermutlich auch von Herrn Böhm Informationen bekommen hat, da sie gleich verzeichnet sind und über die gleichen problematischen Standortnennungen verfügen.

    Die Nachweise aus den DRK-Vermissten-Bänden kann ich z.B. nicht als Nachweise akzeptieren, da sie eigentlich für die letzten Monate RAD 1945 zu 80% aus Vermutungen, Hörensagen und fehlerhaften Erinnerungen bestehen.


    Ein Buch hat Herr Böhm nicht herausgebracht, soweit ich es weis.

    Vielleicht schreibst Du ihn hier im Forum über PN mal an.


    VG

    clan01

    Hallo zusammen,


    danke für die Unterstützung.

    Ich bin aber mit meinem Latein am Ende.

    Ich habe einfach nicht mehr.

    Versteifen will ich mich ja gerade nicht. Hintergrund meiner Annahme ist bei aller Gleichheit zur SS das Abzeichen der Nürnberg RPT-Rally.

    Auch war ein anderer Bruder bei der SA, dessen Uniform eineindeutig auf anderen Bildern ist.

    Tja, dann bleibt es als ungeklärtes Foto.


    VG

    clan01

    Hallo,

    spannend.


    Den Ort muss es geben. Die Gruppe saß in Laa a.d.Traya. Aber ich habe ihn noch als Standort einiger Abteilungen.

    Es kann sich also nur um Schamers in Süd-Mähren handeln (Číměř).

    Vermutlich war der Standort schon dort im Wehrmachtseinsatz und der Ersatz wurde gleich zum Einsatzort eingezogen.

    Die Entfernung von 120 km zum alten Standort erkläre ich mit diesem Wehrmachtseinsatz.


    VG

    clan01

    Hallo,


    Lagerkarten gab es auf 2+ Wegen:

    1. die Gauleitungen prüften Einreichungen von Fotogeschäften und gaben diese zum Verkauf in den Lager-Kantinen frei. Das war der eigentliche Weg.

    2. Der Abteilungsführer drückte beide Augen zu und ließ ungeprüfte Karten in den Kantinen verkaufen

    3. örtliche Fotofachgeschäfte verkauften nicht freigegebene Karten in ihren örtlichen Geschäften, die sie selbst angefertigt hatten, zumeist die mit weiteren Fotos von Ortsteilen, also die 3er und 4er Teilungskarten

    4. überregionale Fotoagenturen boten Fotofachgeschäften den Weiterverkauf ihrer deutschlandweit hergestellten Regionalansichten und Propaganda-Karten in Kommission oder Massenabnahme zum Selbstverkauf an.


    Anbei die Rückseite einer Werbekarte, die an die Gauleitung oder Gruppenleitung oder auch an den Abteilungsführer ging


    VG

    clan01

    Hallo HiWi,


    ääh, nö! Auch wenn es kursiv ist, ist es grundsätzlich falsch, was Du schreibst.

    Man kann von wenigstens 300 festen Unterkünften des RAD von 1933 bis 1939 ausgehen, danach wurden die festen Gebäude an wenigen Händen abzählbar.


    VG

    clan01

    Hallo Radman,


    7/350 + 3/350 Obermalleben --> Obermallebarn


    VG

    clan01


    Wenn der Name sicher mit "Sch..." anfangen sollte, müsste es eigentlich Schönborn sein.

    Bitte mal prüfen oder ein Bild von der Schrift einstellen.

    Hallo zusammen,

    danke fürs Weitermachen.


    Die Frage ist aber eigentlich erledigt. Es ist nicht SA (das ist bekannt) und nicht SS, der Dolchgriff ist zwar auch schwarz auf dem Bild - aber die Qualität ist natürlich übel. Auch Nußbaum sieht halt schwarz auf solchen Fotos aus.

    Beine habe ich nicht, sonst hätte ich sie gezeigt.

    Alles was Ihr seht, ist alles, was ich habe. Und mir reicht NSKK, vor allem in der Kombination mit den Abzeichen. Das Stahlhelmabzeichen hätte ich auch gerne genauer wegen der Jahreszahl, aber identifiziert ist es eindeutig.

    Hallo Radman,


    das ist GenArbf. Triebel im AG VII.

    Alle anderen sind Führer des Gaues VII, Ausnahme natürlich Decker.

    Die 2 ganz rechts kann ich nicht zuordnen, vielleicht Reichsleitung - keine Ahnung.

    Triebel ist immer an seiner zerknauschten Mütze zu identifizieren. Er hasste das Ding.


    Bei Hierl ist ein Parteibonze, aber nicht zu identifizieren.


    VG

    clan01

    Hallo,


    danke für die weitere Beteiligung.

    Das Bild ist aus einer Zeitung Anfang 1935.

    Es ist eine Privataufnahme einer Familie von 1934, die der Zeitung zur Verfügung gestellt wurde.

    Der junge Mann wird nur als "Alter Kämpfer des Stahlhelms" bezeichnet, der mit seinen anderen Brüdern das "Stalhelm-Ehrenzeichen der Alten Garde" trägt.

    Was dies auch immer sein mag.

    Dass ich dazu schon ausreichend Google bemüht habe, sollte mir hier nicht empfohlen werden.


    Das Schlesische Bewährungsabzeichen ist es nicht. Hier steht der Adlerkopf doch deutlich höher aus den Flügeln heraus.

    Vielleicht wirklich ein unbedeutendes Veranstaltungsabzeichen wie NSDAP-Parteitag Nürnberg 1933 "NSKK Nuernberg Rally".

    Dies würde ja passen.


    Und bitte auch nicht das Tippspiel weiter verfolgen. Natürlich handelt es sich nicht um OT. Die wurde 1938 gegründet.

    SD ist es deswegen nicht, weil Hess offiziell diesen erst 34 gründete, der junge junge Mann aber viel zu unbedeutend ist - weiß ich - als dass er da schon mitspielen durfte.


    Ich bleibe bei NSKK, inklusive Nürnberg Fahrt 1933.

    Das Ärmelband ist mir unklar. Aber es lohnt nicht, sich darin zu verbeißen.


    Vielen Dank an alle.

    clan01

    Hallo zusammen,


    vielen Dank.

    Am NSKK Truppführer war ich auch schon dran. Man sollte aber nicht nur im eigenen Saft kochen.

    Das kaum sichtbare Abzeichen ist ein "Alte Kämpfer" des Stahlhelm, hier wohl das Dienstabzeichen mit Jahreszahl.

    Vielen Dank, war mir eine große Hilfe

    VG

    clan01

    Hallo zusammen,


    ich habe hier ein gruseliges Foto von der Qualität her.

    1934 aufgenommen.

    Ich bin mir nicht sicher, ob dies Allgemeine SS oder NSKK ist.


    Kann mir jemand einen Hinweis geben?

    Das Ärmelband ist sicher interessant, aber sichtbar kann ich es nicht machen.


    Vielen Dank

    clan01

    Files

    • Sohn.jpg

      (348.85 kB, downloaded 200 times, last: )

    Hallo Radman,

    Du bist der Einzige, der hier recht hat.


    Alles andere ist mal wieder Hühnerfüttern mit einer Hand voll Getreide.

    Über den Unterschied Frauen und Männer bei Arbeitsgauen und Bezirken zu schreiben, habe ich echt keine Lust mehr.


    clan01

    Hallo,


    1.

    Absicht war, #5 zu widersprechen. Wenn es auch nur eine Darstellung gibt und diese auch einfach über Google zu finden ist, kann man nicht schreiben, dass es nichts gäbe.

    Der Bezirk 23 ist im Jonas relativ gut dargestellt.

    Es gibt natürlich Lücken, die wohl kaum noch zu schließen sind. Dies betrifft z.B. die Lagergruppe 234, die sich erst zwischen Ende 1942 bis 1944 entwickelte.


    2.

    #7 - hier geht es eigentlich darum, dass ich nur mit Mühe verstanden habe, worum es geht. Dies beruht auf Problemen in Rechtschreibung und Grammatik.

    Wir haben hier einen hohen sprachlichen Standard im Forum.

    Den sollten wir bewahren, d.h., jeder sollte sich Mühe geben, vernünftig zu schreiben.

    Auch wenn Thilo hier nicht mehr so oft kontrolliert, was ich immer sehr gut fand.

    An mir sieht man, dass ich noch gerne den erweiterten Infinitiv mit "zu" verwende und diesen auch mit Komma trenne.


    Ich nehme mir raus, auf solche Sachen hinzuweisen.

    Wenn dies nicht gewünscht ist, können die Mods das sagen. Dann lass ich es eben.

    Und Ironie muss man bei meinen Beiträgen schon mitdenken.


    VG

    clan01

    Hallo,

    dass Gablonz der Standort des Gruppenstabes 375 war, zeigt die gute Webseite eindeutig.


    Google-Suche: "gablonz gruppe 375 arbeitsdienst" - erster Treffer führt sofort zum dortigen Eintrag.

    Und der ist richtig.


    Wir sind doch nicht auf der Klipp-Schule hier.

    Nur bei der Formulierung von Beiträgen frage ich mich, ob das im eigentlichen Sinne richtige und aussagekräftige Wort "Rechtschreibung" in der Alltagskommunikation noch existiert.


    Aber na ja, wenn ich die selbstgewählte Sprache vieler Poster und dort bewusst und stolz bezeichnete --- Achtung Zitat: "Kanack-Sprach" --- bei Instagram und Tik-Tok bei meiner Tochter mitlese,

    bewegen sich unsere Beiträge noch auf dem Niveau von Wittgenstein und Schopenhauer.


    Unsere Zukunft ist wohl Blade Runner, Deckard nennt es dort "CitySpeak" - ein Kauderwelsch aus asiatischen, arabischen und europäischen Wortfetzen.

    Und ich habe richtig gute Laune heute, da ich das aus biologischen Gründen nicht mehr erleben muss.


    VG

    clan01