Posts by Onkel Horst

    Moin,


    der Einsatz auch nur taktischer Kernwaffen in Europa wäre der Eintritt in einen Massensuizid, den können nur Wahnsinnige wollen, es sprengt unser aller Vorstellungsvermögen. Und dennoch vollziehen sich in Putins Reich Dinge, die wir alle für unvorstellbar hielten. Aus einer vermeintlich gigantischen Militärmaschinerie wurde in dem Ukrainekrieg eine führungslose und unterlegene Armee, demotiviert und mit verrosteten Waffen ausgestattet. Das heutige Bild auf das russische Militär wiederholt den Blick auf die Zeit in der DDR, schon damals zählte der einfache Soldat gar nichts, wurde vergessen und seinem Elend überlassen. Unterdrückung ist das Markenzeichen Putins. Ich sorge mich, dass

    Putin in seinem Verlorensein zum Äußersten greift.


    Beste Grüße


    Horst

    Moin,


    richtig, Justus, er ist wieder da und schon wieder weg. Aber nicht wichtig.


    Ein guter Freund sandte mir heute seine Gedanken und Informationen zu seinem russischen Freund irgendwo in einem Dorf in Sibirien:


    "Morgenfrüh um 4 muss mein Freund in den Krieg. An dem Tag an dem seine Tochter geboren ist. Die Nachbarn reichen Schnaps, Geld und Gestricktes. Alle wissen was sein kann, doch keiner spricht darüber. Worte, welche Worte

    könnten es fassen. Trinke mit ihnen, doch halte Maß, mein Freund. Denke an die Kinder, sie lieben dich und sehen alles. Freitag noch im Schichtbetrieb bei der Bahn. Doch zu Hause lag schon der Befehl. Das Kind weint, doch das Vaterland ruft. Morgenfrüh um 4, auf Wiedersehen, mein Freund."


    Mich hat dieses sehr berührt.


    Beste Grüße


    Horst

    Moin,


    es handelt sich um die Meinung eines Focuskommentators, die hier im Westen vermutlich nicht viele teilen. Aber sein Vorschlag scheitert schon daran, dass die russische Seite nicht verhandeln will und es wohl auch nicht kann. Putin braucht einen Sieg, sonst ist er in seinen Strukturen verloren. Er kämpft um sein politisches Überleben: tausende von toten russischen Soldaten, international ein Paria und im Inland wenden sich offensichtlich immer mehr Russen von ihm ab. Es muß jetzt zu einer Entscheidung zugunsten der überfallenen Ukraine kommen, mit unser aller Unterstützung. Und in dieser Frage gibt es auch einen Konsens zwischen den NATO-Staaten und anderen westeuropäischen Ländern, das ist auch gut so.


    Es wird nicht möglich sein, mit dem Kriegsverbrecher Putin zu einem Verhandlungsfrieden zu kommen, der Frieden muß jetzt militärisch durchgesetzt werden.


    Beste Grüße


    Horst

    Moin,


    es wird Zeit für Klartext: Putin ist ein für den KGB-Dienst ausgebildeter Agent gewesen, hier erlernte er sein Handwerk, das auch heute noch seine Politik in Moskau prägt. Es wird gelogen, manipuliert, gefälscht und Menschenleben sind irrelevant. Man kann keinen seiner Aussagen trauen, er hat nur seine postsowjetischen Großmachtträume und das Anhäufen von riesigen Vermögen im Auge. Seit Jahrhunderten ist das russische Volk ausgebeutet worden und dieses setzt Putin konsequent fort. Eine Teilmobilmachung, die wohl eine Mobilmachung ist, für eine militärische Spezialoperation zu befehlen, wie verlogen ist das? Viel zu lange sind in der deutschen Politik und der Wirtschaft diese allen bekannten Erkenntnisse, quer durch alle Parteien, verdrängt worden. Russland lieferte billige Energie für unsere Komfortzonen. Fazit: da kommt noch einiges auf uns zu und wer glaubt, die Schreier mit den populistischen Sprüchen seien die Lösung, verstärkt die Probleme.


    Beste Grüße


    Horst

    Moin "Versuchsdienst",


    schöner wäre es, wenn du uns deinen Vornamen verraten würdest, einfach persönlicher. Und dann bitte ich dich auch, besser das Wort "Kameraden" hier zu vermeiden, im Zusammenhang mit diesem Geschichtsforum der Wehrmacht könnte es "in die falsche Richtung" führen.


    Beste Grüße von der Kieler Förde nach Sachsen


    Horst

    Hallo Frank,


    nach meinen Informationen handelt es sich um ein Massengrab, dort ist eine individuelle Bergung der Gebeine nicht vorstellbar, es gibt leider mehrere solcher Lagen. Wichtig ist das Auffinden der Erkennungsmarken. Aber ich sehe es ähnlich, die Bilder sind verstörend, ein Zeugnis grausamen Geschehens im Krieg. Und deswegen habe ich sie hier auch eingestellt.


    Beste Grüße


    Horst

    Moin,


    Zu Hitler/Putin fällt mir noch folgendes ein: Putin und seine Oligarchen haben noch nicht einmal ihre Truppen an der Kriegsfront in der Ukraine besucht. Haben sie Angst davor, ihren Not leidenden Soldaten gegenüberzutreten, die Riesenhaufen an Schrott zu sehen, die Kühlwaggons mit Leichen? Es ist ein unfassbar feiges Verhalten. Gibt es Kenntnis darüber, dass Hitler einmal seine Soldaten direkt an der Front besucht hat, z.B. im Osten, dort, wo die Verluste extrem hoch waren? Ähneln sich die beiden Diktatoren auch in ihrer Feigheit?


    Beste Grüße


    Horst

    Moin,


    und immer wieder erhalte ich über meine Kontakte Bilder von aktuell laufenden Ausbettungen, sie wirken in der heutigen Zeit befremdlich. Ich hoffe aber, hier im Geschichtsforum finden sie Akzeptanz. Heute kommen die Bilder aus Rumänien, Ortschaft Vinetesti, Raum Vaslui, gefunden wurden 63 Tote. Die Vielzahl der ausgegrabenen Erkennungsmarken hilft Schicksale aufzuklären.


    Beste Grüße


    Horst

    Hallo,


    es deutet einiges darauf hin, dass Putin in Kürze die Generalmobilmachung ausruft. Die verzweifelte militärische Lage Russlands erfordert offensichtlich diesen Schritt. Hintergrund dieser Einschätzung sind mehrere im Eiltempo in Moskau durchgepeitschte Gesetzesänderungen. Damit würde aus der "militärischen Spezialoperation" ein Krieg werden, den Russland seinem Brudervolk dann auch offiziell und nicht nur faktisch erklärt. Mit dieser Generalmobilmachung hätte Putin es in der Hand, Millionen junger Männer ohne jede Wehrerfahrung an die Fronten zu werfen. Spannend, wie das russische Volk darauf reagiert. Insgesamt eine riesige Katastrophe, die immer weiter vom Kriegsende entfernt.


    Gruß


    Horst

    Moin,


    auch ich danke dir, Jockel, für das Einstellen der Rede des Alexey Gorinov. Er ist ein Held, wie so viele andere auch, die für das Nennen der Wahrheit viele Jahre in russische Straflager einziehen müssen. Die ihn verurteilenden Richter entziehen sich mit solchen Sprüchen der Zivilisation, sie sind Knechte einer Diktatur.


    Beste Grüße


    Horst

    Moin,


    die Opfer des KZ Stutthof wurden zunächst für die Produktion kriegswichtiger Teile der Nazis mißbraucht, später nutzten sie das KZ als Vernichtungslager. Und warum soll die Lübecker Bucht seitenverkehrt abgebildet sein?


    Beste Grüße


    Horst

    Moin,


    eine interessante Meldung: Etwa 5.000 ukrainische Soldaten haben ihre militärische Ausbildung in Großbritannien abgeschlossen, so heute der ukrainische Generalstab auf Facebook. Zwischen 2015 bis 2022 sollen es rund

    22.000 gewesen sein. Vielleicht erklärt auch dieser Hintergrund ein Stück die militärischen Erfolge gegen die offensichtlich völlig überbewerteten russischen Invasoren.


    Beste Grüße


    Horst