Posts by mark v.

    Thanks for the warm wellcome, Roland. Not much further detailed info at the moment. The last regimental commander was from 18.03.1945 Major d.SchP.Hermann Dahm.

    Laut Tagesbefehl (30.08.1944) zur Einrichtung der Bandenkampfschule Sittich von Führungsstab für Bandenbekämpfung Laibach: "Diensthundabteilung Südost stellt zur Bandenkampfschule 20 Hunde mit Führern ab. Die Hunde sollen beim praktischen Dienst und Kampfeinsatz mitgenommen und erprobt werden."


    Does anyone have any further information about Diensthundabteilung Südost?


    Danke
    Marko

    Quote

    Zur Angabe "zum Kriegsende Rückzug über Jugoslawien": 06.11.1944 I.Btl/SS-PolRgt 17 dem FestKdt. Warschau, 9.Armee, unterstellt. (Kannapin) 26.04.1945 Einsatz des SS-PolRgt 17 in der Linie GÖTTENITZ-GOTTSCHEE bis zur GURK/TOPLA REBER in SLOWENIEN, rückw.Heeresgebiet HGR E (Kannapin) Irgendwie kam das Regiment von November 1944 aus dem Raum Warschau bis April 1945 nach Slowenien, was dazwischen lag, ist mir leider unbekannt. Hast Du da weitere Angaben?


    I can add the following to Roland's excellent post. SS-Pol.Rgt.17 was transferred to Slovenia in late November 1944 and remained there till the end of the war. From November up to March 1945 the regiment was first stationed in Untersteiermark and then took part in two large-scale Bandenbekämpfung operations in Oberkrain and Operazionszone Adriatische Küstenland (Winterende and Frühlingsanfang) in April it was then transferred to Gottschee (Kocevje) - Seisenberg (Zuzemberk) in Laibach Provinz. After the collapse of the front in May 1945 it retreated from Gotschee through Laibach (Ljubljana) and surrendered along with other units of Korpsgruppe von Seeler to the British at Viktring near Klagenfurt.