Posts by Borg

    Hallo zusammen,


    gibt es eine Gefallenenliste für die Besatzung der Scharnhorst ? Im Forums-Archiv habe ich nur Beiträge bis 2011 gefunden, und der Link funktioniert leider nicht mehr. Speziell würde ich mich über Informationen des Matrosenobergefreiten Heinrich Finze ( gef. 26.12.1943) freuen.


    Allen Forums-Mitgliedern wünsche ich noch einen besinnlichen zweiten Weihnachtsfeiertag.


    freundlich grüßt

    Ivo

    Hi zusammen,

    man lernt ja nie aus und deshalb meine Frage an die Schwarmintelligenz, gibt es zu der oben genannten Waffengattung Bücher. ? Im speziellen interessieren mich Bücher über die Einheiten, die Technik ist mir eigentlich sehr gut geläufig. ich würde mich über ein paar Literaturhinweise ( wenn möglich mit ISBN) sehr freuen.

    Grüße aus dem wilden Süden

    Ivo

    Hi Holger ,

    die Anwendung und die Munition der Nahverteidigungswaffe kenne ich. Mir geht es und die Wurfbecher an der Wanne und an der seitlichen Turmwand des Tiger I, und ob in diesen Wurfbechern etwas anderes als die Nebelkerzen verwendet wurden.

    Grüße aus dem wilden Süden

    Ivo

    Hallo Holger ,

    gibt hierzu eine HD.V.? oder eine Erwähnung über den Gebrauch / Einsatz in der Literatur. Kann mir nicht vorstellen das die normale S-Mine 35 oder 44 aus diesen Wurfbechern eingesetzt wurde.

    Grüße aus dem wilden Süden

    Hallo zusammen,

    der Tiger I hatte eine zeitlang sechs Halterungen an der Wanne und sechs Halterungen am Turm vorne für Nebelkerzen. Wurden damit jemals auch S-Minen abgefeuert? Ich habe hierzu jedenfalls noch nie etwas gelesen. Gerne mit Literaturverweisen.

    Grüße aus dem wilden Süden

    Ivo

    Hallo zusammen,
    erstmal vielen Dank für die bisherigen Beiträge. Wie wurde eigentlich nach Beendigung des Polen- und des Westfeldzuges mit dem erbeuteten Material ( Panzer-Geschütze & andere Fahrzeuge) verfahren und die weitere "Verwertung" organisiert. Vor allem von wem? Heereszeugamt oder gab hier besondere Einheiten ? Das einzige was mir bekannt ist, sind die Umbauten des Baustabes Becker mit wohl ausschließlich frz. Material.


    Grüße aus dem wilden Süden
    Ivo


    (P.S. : Buchtipps über dieses Thema sind sehr willkommen.)

    Hallo zusammen,


    wie war eigentlich in der deutschen Wehrmacht die Bergung der gefallenen Panzer Besatzungen geregelt. Für die technische Seite gab es ja die Instandsetzungs-Einheiten. Aber wer kümmerte sich um die gefallen Panzerbesatzungen, die ja in vielen Fällen bis zur Unkenntlichkeit verbrannt sind. In einem Buch dessen Titel ich nicht mehr im Kopf habe, stand nur ein kleiner Hinweis das sogenannte Leichenbergungstrupps des RAD ?? sich um die Bergung und Bestattung der gefallen Soldaten gekümmert haben. Weiß jemand zu dieser Thematik etwas genaueres, oder hat vlt. sogar ein Buch-Tipp. Selbst in umfangreichen Truppengeschichten wird auf dieses Thema nicht eingegangen.
    Wie wurde dies mit den Mengen der abgeschossenen/stehengeblieben feindlichen erbeuteten Panzern z.B. an der Ostfront zumindest in der Zeit des Vormarsches gehandhabt? Welche Einheiten RAD/OT oder Firmen? wurden hierfür herangezogen ?
    ich freue mich über jede Information und jeden Buchtipp
    Grüße aus dem wilden Süden
    Ivo

    Hallo Michael,


    Meine Frage hast Du eigentlich beantwortet. Die Registerbände kann ich also vernachlässigen wenn es mir in der Hauptsache um das PGR 9 geht? Ein Anbieter hat einige der Registerbände zum Verkauf stehen, der Anbieter möchte aber für jedern Einzelband knapp einhundert Euro haben. Das ist mir für Literatur die sich eigentlich nicht um das Thema PGR 9 bewegt zuviel.


    Grüße aus dem wilden Süden
    Ivo

    Hallo zusammen,


    ich konnte heute die zwei Bände der Truppengeschichte von Kurt Baden plus den Registerband "A" kaufen, und habe versucht die anderen Bände zu googlen. Bisher habe ich gefunden das Personenverzeichnis, einen Registerband "B" Truppenverzeicnis III, und ebenfalls Registerband "B" Truppenverzeichnis I. Somit müsste es noch einen Registerband "B" Truppenverzeichnis II geben. Ist die Auflistung vollständig oder fehlt da noch ein Band?
    Die Registerbände "B" Truppenverzeichnis I bis III, was muss ich mir darunter vorstellen - reine Aufzählung der eingesetzten Truppen/- und wie umfangreich sind diese 3 Bände. Ich würde mich über eure Hilfe sehr freuen und vlt. kann mir ja netterweise evtl. 1oder 2 Seiten hier einstellen, so zum "anfixen".
    Grüße aus dem wilden Süden
    Ivo

    Hallo zusammen,


    eine int. Dokumentation kam heute Abend auf Arte mit dem Titel " Eine Blutspur durch Frankreich " - Thema ist die Div. "DR" in Frankreich und die Massaker von Tulle und Oradour-sur-Glane. Etliche Originalaufnahmen zeigen die
    Div. "DR" im Kampfeinsatz in der Normandie und scheinen wohl Filmaufnahmen von dts. PK-Kompanien zu sein. Arte bringt in aller Regel gut recherchierte Dokumentationen wie ich finde.
    http://www.arte.tv/de/videos/0…blutspur-durch-frankreich


    Grüße aus dem wilden Süden
    Ivo

    Hallo zusammen,
    Ich suche Literatur zur Henschel Hs 123, inbesondere Einsatzgeschichte /Chroniken der Einheiten in denen dieses Flugzeugmuster eingesetzt war. Die üblichen Hefte wie z.B. Luftfahrt International, Waffen-Arsenal, Wydawnictwo Militaria und MMP Books Orange Series 8115 habe ich. Ebenfalls im Bestand das Buch Stukas, Jagdbomber, Schlachtflieger von Aders/Held.
    Es würde mich freuen hier den einen oder andern Buchtipp zu bekommen.


    Grüße aus dem wilden Süden
    Ivo

    Hallo Ingo, Hallo Thomas,


    Die Einheit anzugeben habe ich glatt verschlafen, mia Culpa - ich gelobe Besserung


    Grüße aus dem wilden Süden
    Ivo

    Hallo zusammen,


    ich lese z.Z. " Wir flogen gen Westen " von Jan Horn Band 1, "Die Chronik des Kampfgeschwaders 6 der deutschen Luftwaffe 1941-1945",
    Teil 1 gerade fertig gelesen und den zweiten Band gerade angefangen.
    Wie ich finde, eine sehr gut dokumentierte Chronik die keine Fragen offen läßt.
    Eingebunden sind immer wieder mal persönliche Erlebnisse der damaligen Geschwaderangehörigen.
    Das Bildmaterial sehe ich als tolle Ergänzung zum schriftlichen Teil der beiden Bände. Insgesamt sehr gut rechecherierte Geschwaderchronik, der Band 1 behandelt die ersten drei Gruppen und der zweite Band die IV Gruppe.
    Ergänzt wird die Chronik mit Verlustlisten und Fotos der Geschwaderangehörigen. Es tauchen ein paar Tippfehler und kleine Fehler beim Satz des Textes auf, die mich nicht weiter gestört haben. Sachlich und ohne Pathos geschrieben empfehle ich die beiden Bände sehr.
    Der einzige Wermutstropfen ist der recht hohe Preis für den Band Eins, der nicht mehr leicht zu bekommen ist.
    ISBN Band 1: 9783000132910 ab ca. 95,--Euro
    ISBN Band 2 : 9783000245794 ab ca. 65,--Euro


    Grüße aus dem wilden Süden
    Ivo

    Hallo zusammen,


    Ich würde gerne einige Meinungen von euch zu den Büchern von Ulrich Saft " Krieg in der Heimat " - "das bittere Ende zw. Weser und Elbe", .."bis zum bitteren Ende im Harz" und " Das bittere Ende jenseits der Weichsel bis Oder und Neiße" hören. Ich habe mir die Rezessionen auf Amazon durchgelesen und bin jetzt ziemlich verunsichert. Einige der Rezessionen sind ziemliche Verisse und es gibt nur wenige gute Beurteilungen. Eher Finger weg, oder Kaufempfehlung.


    Grüße aus dem wilden Süden

    Hi ans Forum,


    hat jemand vielleicht eines oder beide Bücher von Karl Heinz Münch ( im Selbstverlag und in deutscher Sprache ) und kann
    mir nur bestätigen das in den genannten Bücher Fotos und Farbprofile ent-
    halten sind. Mir wäre sehr geholfen da der Verkäufer einer Rückabwicklung
    des Kaufes nicht gerade offenherzig zustimmt.


    Herzliche Grüße aus dem wilden Süden



    I.K.

    Hi an alle,


    Ich habe eine Bitte an die Mitglieder hier im Forum und wäre über eine Antwort sehr dankbar.
    Über Ebay habe ich zwei Bücher 1x Einsatzgeschichte der schweren Panerjäger
    Abteilung 653 1943 - 1945 ; von Karl Heinz Münch mit 205 Seiten und 1x
    Einsatzgeschichte der schweren Panzerjäger Abteilung 654 1943 - 1945 mit 527 Seiten gekauft. Nun bin ich mir nicht sicher ob ich nur Fotokopien der Bücher ersteigert habe. In beiden Büchern ist nicht ein Foto oder eine Farbtafel drin obwohl entsprechende Danksagungen im Vorwort erwähnt werden. Bei dem Buch über die 653 fehlt auch die Seite 3.
    Die Bindung ist ordentlich aber das Papier ist von sehr einfacher Qualität und erinnert mich eher an Fotokopien. Beide haben den Titel in Golddruck auf dem Buchrücken.


    Vielleicht hat jemand eines oder beide Bücher und kann mich aufklären bevor ich auf den Verkäufer losgehe und evtl. falsch beschuldige.


    Herzliche Grüße aus dem wilden Süden
    I.K.