Posts by Charly1981

    Hallo,


    Im poste #137 von Matthias Köhler in unserem Volkssturm-Thread gibt es auch sehr gute Hinweise für die drei Festungs-Regiments-Stäbe Oberschlesien bzw. Festungs-Regiments-Stab z.b.V. 9; welche alle dem Brigadestab der Sicherungsbrigade z.b.V. VIII unterstellt waren. Es gibt zu keinem Fst.Rgt.Stab bzw. Brig. Infos oder genauere Infos im LdW!


    Volkssturm-Einheiten - Antworten, Hinweise, Fragen u.s.w.


    Gruß, Charly

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon Neiße I (bzw. 1)


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, wahrscheinlich Stadtkreis Neiße


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 16.01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Unterstellt dem Festungs-Regiments-Stab z.b.V. 9 (Gefechtsstand Tschenstochau); geplanter Einsatzraum nördlich von Tschenstochau in der B 1-Stellung. Wahrscheinlicher Einsatz in der russischen "Oberschlesischen Operation" gegen die 1.Ukrainische Front.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) Stärke ~500 Mann

    .) Ausrüstung: gemischte Gewehre und MG - zum Teil unbrauchbar, keine Uniformen, mangelhaftes Schuhwerk

    .) keine FPN bekannt

    .) Es ist noch nicht mit 100% Sicherheit zu sagen ob das genannte Btl. aus dem Stadtkreis oder dem Landkreis Neiße stammt. In der VBL wird der Volkssturm des Landkreises Neiße angegeben mit den Vst.Btl. 23/272, 23/273 und 23/274. Deshalb und aufgrund der auch vorhandenen Nummerierung mit einer römischen "I", ist zu vermuten, dass es sich sehr wahrscheinlich um ein Btl. aus dem Stadtkreis Neiße handelt.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) NARA T501R218

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon Gleiwitz III (bzw. 3)


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Gleiwitz, wahrscheinlich Stadt Gleiwitz


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 16.01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Unterstellt dem Festungs-Regiments-Stab z.b.V. 9 (Gefechtsstand Tschenstochau); geplanter Einsatzraum nordöstlich von Tschenstochau in der B 1-Stellung. Wahrscheinlicher Einsatz in der russischen "Oberschlesischen Operation" gegen die 1.Ukrainische Front.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) Stärke ~500 Mann

    .) Ausrüstung: gemischte Gewehre und MG - zum Teil unbrauchbar, keine Uniformen, mangelhaftes Schuhwerk

    .) keine FPN bekannt

    .) Es ist noch nicht mit 100% Sicherheit zu sagen ob das genannte Btl. aus der Stadt oder dem Kreis Gleiwitz stammt. In der VBL wird der Volkssturm des Kreises Gleiwitz ohne Nummerierung angegeben (bekannt ist z.B. das Volkssturm-Bataillon Smolen). Es ist durch das Beispiel Smolen anzunehmen, dass die Vst.Btl. aus dem Kreis die Namen der Aufstellungsorte besaßen und das "Volkssturm-Bataillon Gleiwitz III" in der Stadt Gleiwitz aufgestellt wurde.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) NARA T501R218

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon Hindenburg I (bzw. 1)


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Stadtkreis Hindenburg O.S.


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 16.01.1945


    Einheitsführer:

    Btl.Fhr. möglicherweise SA-Sturmführer (?) Fritz Sachs(e)


    Einsatz:

    Unterstellt dem Festungs-Regiments-Stab z.b.V. 9 (Gefechtsstand Tschenstochau); geplanter Einsatzraum nordöstlich von Tschenstochau in der B 1-Stellung. Wahrscheinlicher Einsatz in der russischen "Oberschlesischen Operation" gegen die 1.Ukrainische Front.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) Stärke ~500 Mann

    .) Ausrüstung: gemischte Gewehre und MG - zum Teil unbrauchbar, keine Uniformen, mangelhaftes Schuhwerk

    .) keine FPN bekannt


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) NARA T501R218

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 23/202


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Hindenburg O.S. (Hindenburg, Penzburg)


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    In der VBL stammen die meisten letzten eigenen Nachrichten der Vermissten aus 01.1945 aus dem Großraum Hindenburg. Es ist anzunehmen dass das Vst.Btl. auch hier eingesetzt war.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) keine FPN bekannt


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: Reichsgau geändert / eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon Falkenberg I (bzw. 1)


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Falkenberg, vermutlich Stadt Falkenberg


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 16.01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Unterstellt dem Festungs-Regiments-Stab z.b.V. 9 (Gefechtsstand Tschenstochau); geplanter Einsatzraum östlich von Tschenstochau in der B 1-Stellung. Wahrscheinlicher Einsatz in der russischen "Oberschlesischen Operation" gegen die 1.Ukrainische Front.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) Stärke ~500 Mann

    .) Ausrüstung: gemischte Gewehre und MG - zum Teil unbrauchbar, keine Uniformen, mangelhaftes Schuhwerk

    .) keine FPN bekannt

    .) Es ist noch nicht mit 100% Sicherheit zu sagen ob das genannte Btl. aus der Stadt oder dem Kreis Falkenberg stammt. In der VBL wird der Volkssturm des Kreises Falkenberg angegeben mit dem Vst.Btl. 23/206. Deshalb (anderer Einsatzort) und aufgrund der auch vorhandenen Nummerierung mit einer römischen "I", ist zu vermuten, dass es sich sehr wahrscheinlich um ein Btl. der Stadt Falkenberg handelt.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) NARA T501R218

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 23/206


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Falkenberg (Falkenberg, Bauschdorf, Friedland, Lamsdorf, Schnellendorf, Schurgast und Tillowitz)


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    In der VBL stammen die meisten letzten eigenen Nachrichten der Vermissten aus 01.-03.1945 aus dem Großraum Oppeln und 03.1945 aus dem Kreis Falkenberg. Es ist anzunehmen dass das Vst.Btl. auch hier eingesetzt war.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) keine FPN bekannt


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: Reichsgau geändert / eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon Rybnik I (bzw. 1)


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Rybnik, vermutlich Stadt Rybnik


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 16.01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Unterstellt dem Festungs-Regiments-Stab Oberschlesien 3 (Gefechtsstand Myzskow); geplanter Einsatzraum südöstlich von Allenstein in der B 1-Stellung. Wahrscheinlicher Einsatz in der russischen "Oberschlesischen Operation" gegen die 1.Ukrainische Front.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) Stärke ~500 Mann

    .) Ausrüstung: gemischte Gewehre und MG - zum Teil unbrauchbar, keine Uniformen, mangelhaftes Schuhwerk

    .) keine FPN bekannt

    .) Es ist noch nicht mit 100% Sicherheit zu sagen ob das genannte Btl. aus der Stadt oder dem Kreis Rybnik stammt. In der VBL wird der Volkssturm des Kreises Rybnik angegeben, jedoch ohne eine Nummerierung. Dennoch geht die Tendenz dazu, dass es sich sehr wahrscheinlich um ein Btl. der Stadt Rybnik handelt.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) NARA T501R218

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon Gleiwitz II (bzw. 2)


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Gleiwitz, vermutlich Stadt Gleiwitz


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 16.01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Unterstellt dem Festungs-Regiments-Stab Oberschlesien 3 (Gefechtsstand Myzskow); geplanter Einsatzraum östlich von Allenstein in der B 1-Stellung. Wahrscheinlicher Einsatz in der russischen "Oberschlesischen Operation" gegen die 1.Ukrainische Front.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) Stärke ~500 Mann

    .) Ausrüstung: gemischte Gewehre und MG - zum Teil unbrauchbar, keine Uniformen, mangelhaftes Schuhwerk

    .) keine FPN bekannt

    .) Es ist noch nicht mit 100% Sicherheit zu sagen ob das genannte Btl. aus der Stadt oder dem Kreis Gleiwitz stammt. In der VBL wird der Volkssturm des Kreises Gleiwitz ohne Nummerierung angegeben (bekannt ist z.B. das Volkssturm-Bataillon Smolen). Es ist durch das Beispiel Smolen anzunehmen, dass die Vst.Btl. aus dem Kreis die Namen der Aufstellungsorte besaßen und das "Volkssturm-Bataillon Gleiwitz II" in der Stadt Gleiwitz aufgestellt wurde.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) NARA T501R218

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon Leobschütz I (bzw. 1)


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Leobschütz, vermutlich Stadt Leobschütz


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 16.01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Unterstellt dem Festungs-Regiments-Stab Oberschlesien 3 (Gefechtsstand Myzskow); geplanter Einsatzraum in der Gegend um Zarki in der B 1-Stellung. Wahrscheinlicher Einsatz in der russischen "Oberschlesischen Operation" gegen die 1.Ukrainische Front.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) Stärke ~500 Mann

    .) Ausrüstung: gemischte Gewehre und MG - zum Teil unbrauchbar, keine Uniformen, mangelhaftes Schuhwerk

    .) keine FPN bekannt

    .) Es ist noch nicht mit 100% Sicherheit zu sagen ob das genannte Btl. aus der Stadt oder dem Kreis Leobschütz stammt. In der VBL wird der Volkssturm des Kreises Leobschütz angegeben mit den Vst.Btl. 23/50, 23/222 und 23/262. Deshalb und aufgrund der auch vorhandenen Nummerierung mit einer römischen "I", ist zu vermuten, dass es sich sehr wahrscheinlich um ein Btl. der Stadt Leobschütz handelt.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) NARA T501R218

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:
    Volkssturm-Bataillon 23/262


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Leobschütz (Leobschütz, Bauerwitz, Branitz, Dirschel, Gröbnig, Katscher, Klemstein, Löwitz, Königsdorf und Possnitz)


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Das Vst.Btl. 23/262 wird in der VBL als Volkssturm aus dem Kreis Leobschütz zusammen mit den Vst.Btl. 23/50 und 23/222 genannt. Die Mehrheit der letzten eigenen Nachrichten der Vermissten in der VBL stammt 01.-03.1945 aus Oberschlesien. Haupteinsatzgebiet dürfte demnach wahrscheinlich auch hier gewesen sein.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) keine FPN bekannt


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:
    Volkssturm-Bataillon 23/222


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Leobschütz (Leobschütz, Bauerwitz, Branitz, Dirschel, Gröbnig, Katscher, Klemstein, Löwitz, Königsdorf und Possnitz)


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Das Vst.Btl. 23/222 wird in der VBL als Volkssturm aus dem Kreis Leobschütz zusammen mit den Vst.Btl. 23/50 und 23/262 genannt. Die Mehrheit der letzten eigenen Nachrichten der Vermissten in der VBL stammt 01.-03.1945 aus Oberschlesien. Haupteinsatzgebiet dürfte demnach wahrscheinlich auch hier gewesen sein.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) keine FPN bekannt


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:
    Volkssturm-Bataillon 23/50


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Leobschütz (Leobschütz, Bauerwitz, Branitz, Dirschel, Gröbnig, Katscher, Klemstein, Löwitz, Königsdorf und Possnitz)


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Das Vst.Btl. 23/50 wird in der VBL als Volkssturm aus dem Kreis Leobschütz zusammen mit den Vst.Btl. 23/222 und 23/262 genannt. Die Mehrheit der letzten eigenen Nachrichten der Vermissten in der VBL stammt 01.-03.1945 aus Oberschlesien. Haupteinsatzgebiet dürfte demnach wahrscheinlich auch hier gewesen sein.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) keine FPN bekannt


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:
    Volkssturm-Bataillon 23/72


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Königshütte


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Die Mehrheit der letzten eigenen Nachrichten der Vermissten in der VBL stammt 01.-03.1945 aus Königshütte und Umgebung. Haupteinsatzgebiet dürfte demnach wahrscheinlich der Großraum Königshütte gewesen sein.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) keine FPN bekannt


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon Königshütte I (bzw. 1)


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Oberschlesien, Kreis Königshütte


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 16.01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Unterstellt dem Festungs-Regiments-Stab Oberschlesien 3 (Gefechtsstand Myzskow); geplanter Einsatzraum in der Gegend um Zarki in der B 1-Stellung. Wahrscheinlicher Einsatz in der russischen "Oberschlesischen Operation" gegen die 1.Ukrainische Front.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) Stärke ~500 Mann

    .) Ausrüstung: gemischte Gewehre und MG - zum Teil unbrauchbar, keine Uniformen, mangelhaftes Schuhwerk

    .) keine FPN bekannt

    .) In der VBL wird der Volkssturm des Kreises Königshütte angegeben mit dem Vst.Btl. 23/72. Es ist nicht anzunehmen dass das "Volkssturm-Bataillon Königshütte I" ident mit diesem ist.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) NARA T501R218

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 23/271


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Sudetenland, Kreis Beuthen


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    In der VBL ist das Vst.Btl. 23/271 zusammen mit dem Vst.Btl.23/242 und Vst.Btl.23/156 aus dem Kreis Beuthen geführt. Die letzten eigenen Nachrichten der Vermissten stammen mehrheitlich 01.-03.1945 aus dem Raum Beuthen. Dadurch ist anzunehmen dass das Vst.Btl. auch hier im Großraum Beuthen eingesetzt war.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) keine FPN bekannt


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 23/242


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Sudetenland, Kreis Beuthen


    Aufstellungszeitpunkt:

    vor 01.1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    In der VBL ist das Vst.Btl. 23/242 zusammen mit dem Vst.Btl.23/156 und Vst.Btl.23/271 aus dem Kreis Beuthen geführt. Die letzten eigenen Nachrichten der Vermissten stammen mehrheitlich 01.-03.1945 aus dem Raum Beuthen. Dadurch ist anzunehmen dass das Vst.Btl. auch hier im Großraum Beuthen eingesetzt war.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) keine FPN bekannt


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    .) FPÜ

    .) VBL


    Gruß, Charly


    Edit: eingefügt (Sven30)