Posts by erich

    Hallo zusammen


    Die Gedenktafel ist mutwillig zerstört worden und wird durch Spenden erneuert..

    Es handelt sich um den 20 jährigen Panzergrenadier Norbert Robert der in einem Flüchtlingstreck seine Mutter sah und ein Stück mitlief.

    Was als unerlaubte Entfernung von der Truppe angesehen wurde.


    Gruß Erich

    Files

    • Schwedt.jpg

      (7.57 kB, downloaded 461 times, last: )

    Hallo zusammen


    Ich habe jetzt nach zwei Jahren Auskunft von der Wast bekommen.


    Diensteintritt: 4.12.41

    Ekm: -5439- 2. Kavallerie Ersatz-Abteilund 14 / Ludwigslust

    lt. Meldung : 4.12.41 2. Kavallerie Ersatz-Abteilung 14 / Ludwigslust


    lt. Meldung: 6.6.42 1./ Aufklärungsabteilung 117

    Unterstellt: 111. Infanterie Division / Einsatzraum Südrussland

    Zugang von vorgenannter Einheit


    lt. Meldung : 5.12.42 1.Radfahrabteilung 117

    Unterstellt 111 Inf. Div. Abgang zur Radfahr- Abteilung 14 Ludwigslust


    lt. Meldung: 4.2.43 Genesenden Schwadron Radfahr Ersatz Abteilung 14


    lt. Meldung : 5.1.44 Genesenden Marschkomp. XI / 111/ 27

    Zugang von Aufklärungs Ersatz-Abteilung 14


    zuletzt 4. Division- Füsilier-Batallion / Ulrich von Hutten

    Unterstellt : Infa. Div. Ulrich von Hutten

    laut Kriegsgefangenschaft Personalakte

    aus britischer Gefangenschaft entlassen


    Gruss Erich

    Hallo zusammen


    Ich habe jetzt die Wast Auskunft bekommen


    Erkennungsmarke -97-11./PZ.L.Rgt.


    Truppenteile
    ab 29.8.1939-13.9.1939 11. Kompanie Panzer Lehrregiment 97 (Panzer Abwehr) / Wünsdorf


    ab 12.4.1940 1. Kompanie Panzerjäger Lehr- Abteilung


    15.7 1942 - 26.11. 1942 7. KompaniePanzer Grenadier Regiment 69/ 10 Panzerdivision
    April 1942 nach Westen, November 1942 Afrika


    2.1.1943 2. Genesendenkomp. Panzer Grenadier Ersatz Bataillon 86 Ludwigsburg


    27.3.1943-28.5.1943 Marschkompanie 86 Ludwigsburg


    28.5.1943-4.8.1943 Division Hermann Göring / Italien Weichselbogen


    15.3.1944 8. Komp. Fallschirm Panzer Grenadierregiment 2 Unterstellung Division
    Hermann Göring November 1944 Weichselbogen Oder/ Neiße Erzgebirge


    am 17.5.1945 Kriegsgefangenschaft in Markranstädt in westalliierter Gefangenschaft


    am 20.3.1947 zurückgeführt nach Gerstungen


    26.11.1942 Unteroffizier


    Gruß Erich

    Hallo Thilo


    Mein Großvater ist in Pettau Slowenien bei den Gebirgsjäger Pionieren 138 ausgebildet worden.
    Könnte das die Nummer einer Ekm sein ?


    Gruß Erich

    Hallo zusammen


    Ich habe beim aufräumen bei meinem Vater diesen Behälter gefunden auf dem der Name meines Großvaters steht .
    Außerdem steht dort eine Nummer drauf Ma 10 43422.
    Ist das ein Behälter für Gasmasken ?
    Was könnte die Nummer bedeuten ?


    Gruß Erich

    Hallo zusammen


    Reservelazarett Ettmannsdorf.
    Dort ist der Bruder meines Großvaters verstorben.
    Bisher habe ich leider nichts über dieses Lazarett gefunden.


    Gruss Erich


    aus den Dok. hinzugefügt; kkn
    Stabsarzt Fransky, Abt.-Arzt Abt. 1 (07.07.1945)

    Hallo Markus


    Ich wünsche dir viel Glück , das du noch einen Veteranen findest.
    Ich persönlich kenne noch zwei jenseits der neunzig. Einer war bei der Frundsberg der andere bei der Division Nord.
    Für Fragen sind sie aber schon zu alt.
    Sie haben schon viele Erinnerungslücken.
    Schön das du noch welche gefunden
    hast die fitt sind.


    Ich hatte vor einigen Jahren auch einen
    Kontakt mit einem Soldaten der Leipstandarte in England. Plötzlich hat er sich nicht mehr gemeldet. Vielleicht ist er verstorben ?
    Gruß Erich

    Hallo Gerhard


    Vielen Dank.
    Eine Wast Auskunft hatte ich nicht beantragt.
    Ich hatte vor einiger Zeit beim Volksbund nachgefragt bei welcher Einheit er war. Die haben mir das so mitgeteilt.


    Gruß Erich

    Hallo zusammen


    Ein Bruder meiner Großmutter ist am 11.12. 1942 im Feldlazerett 186 in Schapkowo Russland verstorben.
    Was bedeutet die Zahl 186 ?
    Gab es dort 186 Lazarette ?


    Laut Volksbund war er im Stab 2 Grenadierreg. 404 Grenadier


    Gruß Erich

    Hallo zusammem


    Danke Stefan für den link.


    Ich bin nur darauf gestoßen weil die Schwester meines Schwiegervaters einen Antrag gestellt hat.
    Sie ist mit 15 Jahren zusammen mit ihrem Vater zur Zwangsarbeit nach Russland verschleppt und mit 18 Jahren wieder gekommen.
    Der Vater ist leider auf dem Transort gestorben.
    Vielleicht hat jemand noch Eltern oder Großeltern die auch einen Antrag stellen möchten.


    Gruß Erich

    Hallo zusammen
    Wer zwischen dem 1.9.1939 und dem 1.4.1956 zur Zwangsarbeit verpflichtet wurde kann beim Bundesverwaltungamt
    in 56071 Hamm alter Uentroper Weg 2 einen Antrag stellen. Wenn der Berechtigte in der Zeit zwischen dem 27.12.2015 und dem 31.12.2017 verstorben ist kann ein Hinterbliebener Ehegatten oder Kind die Leistung erhalten.
    Der Antrag ist bis zum 31.12.2017 zu stellen. ( Ausschlussfrist )


    Gruß Erich
    Auf www.bva.de.
    Telefon (0) 228993589800