Posts by hennesmeiser

    Danke Hans-Georg!
    Fast hast du es geschafft. Besteht die Möglichkeit, daß du dieses Schema hier einstellst oder mir per PN zukommen läßt? Wenn das möglich ist bin ich glücklich!
    Wenn das Btl. dem Gen.Kdo. direkt unterstellt war, war es dann immer beim- oder in der Nähe vom Gefechtsstand? Ich nehme an, daß die Pioniere da für die Errichtung von Fernmeldesachen zuständig waren.


    Gruß



    Christian


    P.S.: Jetzt ist mir auch klar warum ich nichts gefunden habe - Ich habe nach dem falschen Verband gesucht.

    Ich möchte gerne die möglichst genaue Lage des Truppen- und Wasserübungsplatzes der Pionierschule II in Dessau-Roßlau in einer Karte einzeichnen können.
    Im Internet gibt es nur leider fast keine Informationen darüber. Das Übungsgelände befindet sich mit Sicherheit südlich der Schule. Ich weiß, daß dort verschidene Veruchsbrücken und -Straßen gebaut wurden. Diese kann ich z.T. lokalisieren. Sie befinden sich im nördlichen Teil des Übungsplatzes direkt an der Bebauungsgrenze. Vermutlich ging die nördliche Ausdehnung ungefähr bis hier hin. Westlich und östlich ist die mögliche Ausdehnung begrenzt (Google Earth). Ein Problem habe ich mit der südlichen Ausdehnung. Wie weit ging das Areal über das Südufer der Elbe hinaus?
    Könnt ihr weiterhelfen?


    Gruß



    Christian

    Danke für die ausführliche Antwort Hans-Georg. Das hilft mir zwar in einigen Details weiter aber leider fehlt noch was bis ich glücklich bin.
    Mich interessiert speziell das PiBtl 51. Zu diesem Zeitpunkt unterstand es direkt dem XI. Armeekorps. Ich weiß sicher, daß dieses Bataillon mit in Österreich war. Ich würde gerne herausfinden wann diese Einheit wo war. An und für sich würde mir der Weg des jeweiligen AK reichen (genauer ist immer besser). Leider fehlen bisher überall das XI. AK und das PiBtl 51.
    Daß ein Bataillon nicht überall aufgeführt ist kann ich ja gut verstehen - Aber wie kann denn ein ganzes Korps "verloren gehen"?

    Danke für den Link zu den Karten. Leider komme ich damit nicht zurecht. Hier ist der Weg der 8. Armee dargestellt. Laut LdW wurde diese aber erst 1939 aufgestellt.


    http://www.lexikon-der-wehrmac…erungen/Armeen/8Armee.htm


    Hier steht:
    http://www.traunsteiner-tagbla…es/mehr_chiemg.php?id=694


    "Demnach wurde ein Armeeoberkommando 8 aufgestellt, dem für den bevorstehenden Einsatz die beiden bayerischen Armeekorps VII (München) und XIII (Nürnberg) unterstellt wurden"


    Wurde dieses Armeeoberkommando nur für das "unternehmen Otto" aufgestellt?


    Außer Dem waren doch auch Truppen daran beteiligt, die nicht zum AK VII und AK XIII gehörten. Gibt es irgendwo eine Auflistung aller eingesetzten Verände bzw. Einheiten?
    Ich weiß: Viele, viele Fragen. Aber ich hab leider nichts hier oder im WWW gefunden.


    Danke vorab!


    Gruß


    Christian

    Danke Leute!
    Wie gesagt, mir ging es speziell um die Kaserne. Warnach hat vermutlich Recht damit, daß da nur eine Kaserne war weil die Einheiten zeitlich nacheinander aufgeführt sind.


    Danke

    Danke Peter,
    Ich bin davon ausgegangen, daß die Wahl manipulliert war. Die Definition des Endes des Einmarsches hilft mir schon etwas weiter. Das muß spätestens zur Wahl gewesen sein.
    Kann man das an einem Datum fest machen? Gibt es eine Auflistung oder Karte wie die Einheiten verteilt waren?


    Gruß


    Christian

    Am 12. März 1938 marschierte die Wehrmacht in Österreich ein. Im April 1938 wurde der Anschluß Österreichs an Deutschland per Volksentscheid "bestätigt".
    Kann man den Volksentscheid als Ende des Einmarsches bezeichnen?
    Wie war das mit den Truppen - wurden sie aus Österreich abgezogen? Wenn ja, wann? Ein Teil der deutschen Einheiten wurde (wenn ich das richtig verstanden habe) weiter nach Böhmen und Mähren verlegt. Und der Rest? Eigentlich brauchte man ja keine Truppen mehr als Österreich angeschlossen war.


    Gruß



    Hennesmeiser

    Ich hab im LdW gelesen, daß das 31. Pi Btl am 12.10.1937 in Höxter aufgestellt wurde.
    Weiß jemand in welcher Kaserne das Bataillon im Oktober 1937 Stationiert war?
    Gab es noch andere Kasernen in Höxter (außer General-Weber-Kaserne)?


    Danke schon mal vorab



    Christian

    Herrlich!
    Ich bin jedes Mal wieder begeistert, wie schnell und präzise einem hier weitergeholfen wird.


    DANKE !!!


    schwarzermai:
    Einen Punkt habe ich nich verstanden:


    Quote

    21.9.39 - bei A.O.K.8 - Angriffsplan auf Warschau (taktisch durch A.O.K.10 unerstellt)


    Habe ich mir das so vorzustellen, daß das Btl zwar dem AOK 8 unterstellt war aber für die Dauer des Angriffs auf Warschau an das AOK 10 "ausgeliehen" wurde?

    Bzgl. der Dauer der allgemeinen Grundausbildung hast du recht - steht hier. Aber über den Rest hab ich nichts gefunden.
    Beim LdW steht:


    "Vollausbildung in der jeweiligen Funktion"


    Damit können doch eigent lich keine Pioniere im Allgemeinen gemeint sein weil sich das doch auf Funktionen innerhalb einer Einheit bezieht und nicht auf die unterschiedlichen Truppengattungen.


    Was ist mit "Sonderausbildung" gemeint? Könnte das die Ausbildung vom Infanteristen zum Pionier sein - oder die Ausbildung vom Pionier zum Sturmbootpionier?


    Es ist ja nicht so, daß ich gar nicht lese aber meine Frage bezieht sich explezit auf die Pionierausbildung:


    Wie hätte ich Pionier werden können?
    Wie war die Spezialisierung (z.B. zum Sturmpionier, Eisenbahnpionier,...) geregelt.


    Ich will fast schon vermuten, daß meine 2. Frage mit der "Sonderausbildung" beantwortet werden könnte - Aber es ist halt nur eine Vermutung.


    Danke schon mal im Vorraus


    Gruß



    Hennesmeiser

    Hallo zusammen,
    hat sich schon mal jemand von euch über die Ausbildung bei den Pionieren (speziell Pioniere) Gedanken gemacht?
    Wie lange dauerte z.B. so eine Grundausbildung, die jeder Soldat machen mußte? Gab es sowas wie eine Pionier-Grundausbildung im Anschluß? Wie lange dauerte z.B. die Ausbildung zum Steuermann für Motor-Wasserfahrzeuge?


    Ich stelle mir das ungefähr so vor:
    1. Grundausbildung (allgemein)
    2. pionierspezifische Grundausbildung
    3. Pionierspezialausbildung (Sturmboote, Eisenbahn, Festungsbau, ...)


    Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Ich habe eine Urkunde vorliegen, auf der im April 1938 General Ulex Unterzeichnet hat. Im Personenregister LdW unter Ulex, Wilhelm passt alles. Wenn ich aber weitersuche unter XI AK steht er nicht als Kommandeur aufgeführt. Außer dem beginnen die Aufstellungen auch erst 1939.
    Das ist das was ich nicht verstanden habe. Dann ist offensichtlich diese Seite:



    http://www.lexikon-der-wehrmac…erungen/Korps/XIKorps.htm



    nicht falsch sondern "nur" unvollständig.

    Ich hab ein Problem:
    Wem war das 51. PiBtl ab September 1937 bis Mai 1940 unterstellt? Ich habe ein Skript eines Journalisten, der 1974 den Lebenslauf eines Angehörigen des Btl zu erstellen versuchte. Offensichtlich sind da Fehler passiert.
    Er Schrieb:


    09.1937 - Sommer 1939: unmittelbar XI. AK (Gen. Ulex)
    09.1939 - 05. 1940 vermutl. X. AK, HGr Süd (Gen v. Rundstedt)


    Beim Lexikon finde ich nichts bei den entsprechenden Gliederungsauflistungen.


    Entweder hat der Journalist Fehler gemacht (vermutlich), das Lexikon der Wehrmacht hat Fehler gemacht (unwarscheinlich) oder ich bin blind (durchaus möglich).
    Wie auch immer - Könnt ihr das auseinanderklamüsern?