Posts by StierNRW

    Hallo MunaLisa, hallo jostdieter, hallo pvt.snafu,


    ich denke auch, daß wir an einem Punkt angekommen sind, wo man mit Sachargumenten nicht mehr weiter kommt.


    Dir, MunaLisa, danke für deine Ausführungen :)


    Dir, jostdieter, natürlich genauso danke für deine Ausführungen. Ich habe darauf nichts erwidert, weil ich sie für plausibel und selbstredend fand. Es sind Vermutungen, ja, aber einiges spricht dafür, daß es so war.


    Ich denke, daß solche Filme durchaus inhaltliche Mängel haben können (etwa die Behauptung eines "Panzerzuges"). Ich denke aber genauso, daß andere Dinge sehr wohl einer vertiefenden Überprüfung wert sind. Was man dann daraus für konkrete Schlußfolgerungen zieht, bleibt jedem selber überlassen. Und über ein paar Punkte gibt hier halt augenscheinlich unlösbare Differenzen.


    Der Rest ist Schweigen.


    Beste Grüße,

    Manfred

    Zum Lila Elefanten der im Raum steht .. was hat Kammler, deiner meinung nach, den Amerikaner angeboten oder was ist mit ihm nach der Kapitulation passiert?

    Hallo pvt.snafu,


    was er konkret den Amerikanern angeboten haben könnte, weiß ich nicht. Ich habe auch keine Sekunde behauptet, das zu wissen, oder ?


    Und was mit ihm nach der Kapitulation passiert ist: Das einzige, was für mich (annähernd sicher) festzustehen scheint, ist, daß er sich bei Kriegsende den Amerikanern ergab.


    Was sonst mit ihm passiert sein könnte: Keine Ahnung. Woher sollte ich das auch wissen ?


    Und daß du besagte Liste online nicht finden kannst bedeutet in deinen Augen, daß die vom ZDF gezeigte Liste falsch ist ? Wieso ? Das ist pure Spekulation.


    Woher weisst du denn, wann welche Dokumente genau freigegeben worden sind ?


    Im ZDF-Filmbeitrag heißt es etwa ab 41:05 Min: "neueste Quellenfunde" in Bezug auf die Liste.


    Und wann müssen "neueste Quellenfunde" bitte genau online gestellt werden ? Und daß man den Namen einer Person aus dem Geheimdienstbereich nicht findet, würde ich auch nicht für ungewöhnlich halten.


    Auch wenn die Amerikaner schon früher sehr viel an Dokumenten freigegeben hatten, bedeutet daß noch lange nicht, daß das alle Dokumente waren (Spielte da möglicherweise die Geheimhaltungsstufe eine Rolle ? Auch die Briten etwa haben bis heute (was ihr gutes Recht ist) gewisse Dokumente aus dem 2. Weltkrieg nicht freigegeben.)


    Gruß,

    Manfred

    Hallo pvt.snafu,


    Aus der Tatsache, daß eine mehrere Seiten umfassende Liste mit Namen und Funktionen bestimmter Personen nicht auf jeder Seite den Titel dieser Liste trägt, schliesst du, daß beide Seiten nicht zusammen gehören ? Habe ich das richtig verstanden ?


    Es wird ab 41:16 Min klipp und klar gesagt, daß beide Seiten zusammengehören ("inmitten der Liste: SS-Obergruppenführer Kammler").


    Warum sollte das nicht stimmen ?


    Schriftbild und Schrifttyp scheinen mir - als Laien - auf beiden Seiten auch identisch zu sein.


    Gruß,

    Manfred

    Hallo pvt.snafu,


    von was redest du eigentlich ? ("Verschwörungstheorie")


    War mein Post oben irgendwie mißverständlich ?


    Ich habe auf die beiden bildtechnischen Hinweise mit Richardson sen. hingewiesen. Sie deuten eine Vertrauensstellung dieser Person in der US-Administration jener Zeit an.


    Die Aussage des Sohnes kann man nun glauben oder eben nicht. Aber ich sehe mich objektiv außerstande zusagen, ob das stimmt, was Dr. Richardson über seinen Vater sagte oder eben nicht.


    Man kann (wie das ZDF) diese Aussage darstellen. Ob man das dann glaubt, bleibt jedem selber überlassen. Das ist aber bei vielen Zeugenaussagen so, oder ?


    Ich finde deine Wortwahl absolut unangemessen.


    Dann hast du mir noch nicht erläutert, warum die US-Liste oben mit Kammlers Namen keine Gefangenenliste, sondern eine "Wunschliste" (deine Wortwahl) gewesen sein soll

    ("presently being held for interrogation").


    Gruß,

    Manfred

    Hallo pvt.snafu,


    was den Vater des verstorbenen Dr. Richardson angeht:


    Die Nichtexistenz eines Dokuments über Kammler oder Richardson sen. bedeutet nicht zwangsläufig, daß diese Personen 1945 im Geheimdienstkontext keine Rolle spielten.


    Ich weiß es schlichtweg nicht.


    Festzuhalten ist nur, daß Richardson sen.


    - in dem ZDF-Filmbeitrag bei 37:53 Min auf dem Filmausschnitt der Potsdamer Konferenz und


    - in dem ZDF-Filmbeitrag bei 38:14 Min eine Armlänge entfernt vom ehemaligen US-Präsidenten Roosevelt stehend zu sehen ist (Was dann natürlich auf eine Aufnahme vor dem 12. April 1945 hinweisen würde).


    Das sagt natürlich für sich genommen rein gar nichts über seine konkrete Funktion oder Tätigkeit aus, aber Richardson sen.sollte doch eine gewisse Vertrauensstellung gehabt haben, würde ich meinen.


    Beste Grüße,

    Manfred

    Diese Wunschliste wird im Beitrag zu einer Gefangenenliste und so geht das durch den ganzen Beitrag ... Nachtigall, ick hör dir trapsen.

    Wie ich oben gesagt habe schon ein paar Zeilen weiter lesen und man kann sehen was für ein Mumpitz da verzapft wird.

    Hallo pvt.snafu,


    ich kann deine Meinung in dem Punkte leider nicht nachvollziehen.


    Wenn man in dem angeführten ZDF-Filmbeitrag das Bild bei 41:20 Min stoppt, liest man:



    "The following is a list of key German Air Force non-technical personnel presently being held for interrogation."


    "presently being held" = kein Gefangener ?



    Und wenn man bei 41:26 Min anhält, liest man den Grund, warum (anscheinend) Kammler auf dieser Liste mit nicht-technischem Luftwaffenpersonal steht:


    "Inspector of all units of the Luftwaffe working with rocket-propelled arms"



    Aber du sagst, daß das keine Gefangenenliste wäre, sondern eben eine Wunschliste.


    Habe ich das richtig verstanden ?


    Danke und beste Grüße aus Bonn,

    Manfred

    Hallo pvt.snafu,


    in dem Artikel des ZDF ( https://www.zdf.de/nachrichten…amtliche-version-100.html ) wird ja gesagt, daß er in mehreren US-Dokumenten nach Kriegsende als Gefangener aufgeführt wurde (im zugehörigen ZDF-Film ab etwa 41:05 Min).


    Ebenso sagte der verstorbene Dr. Richardson, sein Vater hätte Kammler verhört (im zugehörigen ZDF-Film ab etwa 37:45 Min).


    Nur darauf bezog sich meine Frage, ob du meinst, daß Kammler den Krieg überlebt haben könnte (Weil ich mich ja auch in meinem Post genau auf diesen angeführten ZDF-Text und den darunter stehenden Film-Beitrag von ZDF-History bezog).


    Auf irgendwo sonst vielleicht existierenden Verschwörungstheorien zum Thema beziehe ich mich ganz sicher nicht. So etwas lese ich schlichtweg nicht.


    Ich habe das - nochmal betont - nur eingestellt, weil ich das ZDF für eine zitierfähige Quelle halte (von mir aus populärwissenschaftlich, aber inhaltlich in Ordnung).


    Beste Grüße,

    Manfred

    Hallo pvt.snafu,


    hab vielen Dank für deinen Post.


    Ich konnte ja die Dort aufgeführten Dinge selber kaum glauben. Aus dem Grunde habe ich das ja auch gesagt.


    Nur ich sehe halt erstmal das ZDF als zitierfähige Quelle an im Sinne von: man kann es immerhin unter Quellenangabe zur Diskussion stellen.


    Und nur so war das auch nur gedacht.


    Außerdem: Viele Augen sehen manchmal mehr als zwei (also meine).


    Danke nochmal und auch noch einen schönen 3. Advent,

    Manfred

    Hallo jostdieter,


    danke für deine Antwort.


    In dem Artikel im ZDF-Link oben steht ja ausdrücklich Kammler auf dieser US-Liste als Gefangener. Auch der im Film angeführte (ab etwa 37:45 Min) inzwischen verstorbene Dr. Richardson erwähnte ja, daß sein Vater als US-Offizier Kammler verhört habe.


    Es ist also deswegen durchaus denkbar, daß Kammler das Kriegsende überlebte.


    Was die Sache mit dem konkreten Stand der deutschen Atomforschung bei Kriegsende angeht, herrscht weiter Unklarheit.


    Danke und beste Grüße aus Bonn,

    Manfred

    Hallo werte Mitforisten,


    in diesem Beitrag von "ZDF-History" vom 23.08.2019:


    https://www.zdf.de/nachrichten…amtliche-version-100.html


    Dort ist ganz unten der Filmbeitrag dazu zu sehen. Ab Minute 40 (etwa 40:12 Min) wird dort von dem Vorhaben gesprochen, zwei Raketen in Richtung Paris zu schießen.


    Haltet bitte mal bei 40:34 Min das Bild an, vergrößert es und versucht den kurzen Text da bis zum Ende zu lesen (etwas schwer lesbare Kopie).


    Dort wird behauptet, daß zwei "V-7"-Raketen fertiggestellt worden seien und Kammler sie im März 1945 hätte abschießen wollen.


    Dies wäre (angeblich) untersagt worden.


    Ich finde das alles sehr schwer zu glauben. Bitte lest es mal selber.


    Beste Grüße aus Bonn,

    Manfred

    Hallo werte Mitforisten,


    eigentlich wollte ich nichts mehr zum Thema schreiben.


    Dennoch nochmal ein Link zum ZDF (ZDF-History vom 23.08.2019):


    https://www.zdf.de/nachrichten…amtliche-version-100.html


    Primär geht es da um Hans Kammler. Ganz unten kann man sich den Filmbeitrag zum Thema ansehen. Ab Minute 21 (so 21:15 Min etwa) geht es auch ums Thema Atomwaffen.


    Keine Ahnung, was an den dort geäußerten Vermutungen konkret dran ist.


    Vielleicht interessiert es ja einen.


    Beste Grüße aus Bonn,

    Manfred

    Hallo werte Mitforisten,


    ich bin - mal wieder zufällig - auf einen Artikel im Internet aus dem Jahr 2017 gestoßen, der "des Überfliegens" wert ist, wie ich meine:


    https://www.scotsman.com/news/…econd-world-war-1-4666124


    Dort wird Fritz Lustig gedacht, eines jüdischen Emigranten, der zum Team gehörte, welches die deutschen Generäle in Trent Park abhörte.


    Ich wußte ja, daß das "Generalslager" in Trent Park wegen des Abhörens durch die Briten sehr wichtig war, nur waren mir Details bisher unbekannt.


    Anscheinend war die dort gefangene deutsche Generalität umgangssprachlich formuliert "ziemlich geschwätzig", obwohl man sie in Deutschland schon vorher vor genau so einer Situation im Falle einer Gefangennahme gewarnt hatte.


    So sprachen sie nicht nur über die Massenmorde in Osteuropa, sondern auch etwa über Waffenprogramme, was zur Bombardierung von Peenemünde 1943 führte.


    Man kann wirklich sagen, daß die Briten hier hochprofessionell vorgegangen sind. Nur daß die deutschen Generäle so ungezwungen redeten, ist mir ein Rätsel.


    Von der Erkenntnisebene her wird im Artikel Trent Park mit Bletchley Park auf eine Stufe gestellt.


    Beste Grüße aus Bonn,

    Manfred

    Hallo Andreas,


    verzeih die "dumme Zwischenfrage" meinerseits, aber:


    In welchem zwei Armeen hast du denn bitte gedient, wenn du nicht vor der Wende in der NVA (und dann später in der Bw) warst ?


    Warst du noch Offizier der Wehrmacht ? Reine Neugier :-)


    Danke und beste Grüße aus Bonn,

    Manfred

    Hallo werte Mitforisten,


    vielleicht interessiert es ja jemanden:


    http://webcache.googleusercont…=17&hl=de&ct=clnk&gl=de#1


    Dort steht auf Seite 43 unter Punkt 21 (sogar nochmal da Hinweis auf die Wichtigkeit mit Fettdruck), daß die Briten aus durchsuchten deutschen Radarstationen im Département Calvados enorm wichtige Unterlagen zur deutschen Radartechnik sicherstellen konnten. Darunter war anscheinend auch eine Liste aller deutschen Radarstationen in Europa inklusive technischer Details (!).


    Beste Grüße,

    Manfred