Posts by leclerc

    Hallo (Bonjour Madame)KKN! oder ihr Berliner sagt eher Moin;moin richtig? -;)

    Quote

    Die Seite, die Sie versuchen, zu öffnen ist gesperrt, Weil sie wurde auf die schwarze Liste gesetzt.
    Die von Ihnen angeforderte Seite wurde gesperrt, weil der URL ist verboten.


    Also Raphael Thema stammt von 2009, also mit solche alte links, hier soll mann sich nicht wundern, wenn sie nicht mehr funktionieren.


    und ein Verbotenen Url, kann stattfinden in dem Fall, dass Beschwerde, oder Anklage von Authoren gegen diese Web seite gingen. Oder dann, die Webseite wurde Geschlossen, in dem Fall dass der Webmaster hat nicht mehr Bezahlt...


    Und sowie sie Moderatorin sind, habe ich nicht da gegen, für dass eine person, mithilt, bei die Deutsche Text sprache zu verbessern.

    Weiter mit der Geschichte.


    Weiter mit diese interessante Geschichte, denn es gebe nicht jeden tag, Geschichte über ein Ober Stab zu speisen!!

    So weiter mit den Daten über die Anlage Mitte. (Tunnel für den Führer Sondern Zug.):
    Die Länge von dem Tunnel ist ein bischen kürzer wie der Tunnel von Anlage Süd also dieser hat eine Länge von 354,9 meter ist breiter ein bischen wie der Tunnel von Anlage Süd bei (Stepina) also hier hat er 15 Meter Breit. Und auch wieder ein Bischen höher als dieser von (Stepina) 9.0 meter.
    und die Dicke von den Ausenwänden ist 2.5 meter.


    Also hier mit diese 2.5 meter dicke, hier konnte es sie bis 400mm panzergranaten gesichert sein.

    hallo hier mache ich dieses beliebte Thema wieder auf, denn ich liebe Bunker Archäologie, und sowie ich mich gerade beschäftige auf einem Franz. Forum Sprache.und sowie ich mit meine Historik Recherchen, mit "Askania Sud"; "Mitte" und "Nord" angefangen habe. Werde ich dieses Thema Weiterfortführen, mit meine neue Informationen und Bilder. Es wird immer wieder von Konewka Angezeigt auf den karten.Aber hier muss Mann die Drei Ortschaften kennen.Konewka = FHQ und NordWest bei dem Ort Nowy Glinnik der Flugplatz wo Hitler Gelandet war 9km Südwärts Jelen =hier ist die Eisenbahn Tunnel für der Führer Zug.Und ja natürlich, identisch wie dies bei Margival, oder bei den andere orte.In dem Ort von Spała, also dies liegt direkt zwischen den zwei Bunker. Also in Spala, gab es der Palace von einem russische Kaiser, wo benutz war für die schutztruppen.


    Also hier der Palace in Spala.
    [Blocked Image: http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/palacwspalevsz5if4r09_thumb.jpg]
    Das weitere ist dann Jelen
    .[Blocked Image: http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/jelenzugtunne8vyf5dhuai_thumb.jpg]
    General Kurt von Gienanth ab 1940 Aber hier habe ich ein Foto von Blaskowitz
    [Blocked Image: http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/blaskowitz0qv4iuldjp_thumb.jpg]
    Und mit dem Foto wird dies angesagt.
    Am 8.09. 1939 Das Oberkommando des Heeres traf die Entscheidung, die Macht von den besetzten polnischen Gebieten an den Oberkommando Ost zu Vertrauen (Oberbefehlshaber Ost) und am 25.09.1939 Hitler unterzeichnet eine Ordnung. Um die Leitung von den Besetzten Polen der Wehrmacht, und Ernannt als Kommandeur Gen. Oberst. Gerd von Rundstedt, und der Chef der Zivilverwaltung Hans Frank. Und ihren Hauptsitz von dem Stab solten sie in Lodz und Spala sein. und schließlich am 20.10. von Rundstedt wählt ab und zog mit seinem stab in den Westen. Wo der General Oberst Hauptsitz in Spala der Gen Johannes von Blaskowitz übernahm (ab 1940.05.05 gen. Kurt von Gienanth).


    Hier kenne ich nicht ob dieses Foto mit Blaskowitz, gemacht wurde, direkt nach seinem Ankommen, oder ob es später war. Es liegt schon schnee.


    Es soll npch ein weiteres FHQ geben ein Zweites "Olga" 200km östlich von Minsk also nah auf der Smolensker Strasse. Bei dem Ort "Orsha".
    Habt ihr schon etwass gehöhrt? denn ja, ist mir auch klar, dass nicht umbedingt alle richtige FHQ gewesen waren.


    So weiter.Hier der Plan mit den Erklärungen.[Blocked Image: http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/jelenzugtunnewr75xap9bt_thumb.jpg]
    Nr1. = Tunnel für den Führer Sondern Zug.
    Nr2.= Technische Bunker.
    Nr3. = Wasser Kessel für den Vorrat Bekämpfung von Feuer.
    Nr4. = Kraftstoff Kessel.
    Nr5. =Munition Bunker
    Nr6. = Pumpen lager
    Nr7. = Wache
    Nr8. = Stacheldrahtzaun

    hallo!
    ich denke hier ist der richtige platzt für meine frage einzutragen.


    Es betrift eine Sitzung wie sich in dem Hafen von Lorient am 15 Januar 1942 stattgefunden hat.
    der Schriftsteller Gaylord Kelshall mit seinem buch "The U-boat War in the Caribbean", spricht von dieser Sitzung, und dass diese am 15 Januar 1942 Stattgefunden hat. Die mitglieder wie teil genommen haben waren: (ich lasse gerade der text in der originale englische sprache.



    Also frage, gebe es diese Dokumente von diese Sitzung?


    Und ich denke, sowie Raeder noch Groß admiral war zu diesem Zeitpunkt, also war es er wie vorhatte eine Rede zu machen.
    Gebe es diese alle Dokumente?
    Danke

    ja trotzdem eine menge danke, ich habe ja zeit, und in dem andere Mitglieder, habe ich schon die erste version mitgeteilt. (die mit kurt Daluege schreiben an Himmler).
    und viele dank für deine Bemühungen!!!

    Servus RolandP.


    Also es geht weiter, mit dem andere mitglieder von meinem forum.
    "SSPol.Schikomp.Norwegen"
    So mit diese Einheit Bennenung, wo auf dem Grab von Gust Jonassen geschrieben ist.
    Ansagt der Mitglied, dass diese Einheit, eine Einheit von der Or.Po gewesen war!


    Also ich hatte nur gelesen, über der warum, auf dem Grab von Gust Jonassen die Bennenung von SSPol. denn er war Shi Ausbilder, un desswegen bekam er der rang von Oberleutnant der Polizei.


    und so habe ich nach seine erste ansage, in den http://www.lexikon-der-wehrmac…/OrPo/Ordnungspolizei.htm
    nachgeschaut.
    und so hatte ich nur diese information gefunden.


    So die Einziege Schi einheit von der Ordnung Polizei.
    "Skiabteilung Oberjoch" diese hat ja nix mit Gust Jonassen zu tun, oder?


    Denn von wo soll denn dann diese falsche "SSPol.Schikomp.Norwegen" wie von der Ordnung Polizei unterstellt war, herauskommen????


    Gust jonassen ist mir nur bekannt als Kompagnie chef unterstellt an der 6. SS division "Nord", noch nie etwass gelesen, wie was er eine Schi kompagnie chef gewesen war, von der Ordnung Polizei.


    Also können sie mi,r dies besser erklären in dem fall dass sie mehr informationen haben über die Ordnung polizie Einheiten.


    hat es mit dem etwass zu tun?

    Quote

    Bei der 4., 5. und 6. Polizei-Kradschützen-Kompanie Norwegen (Fp. 31627, Fp 31289 u. Fp. 33739) ist die Sachlage noch problematischer. Tessin nennt den März 1945 als Entstehungszeitpunkt. Dies kann aber leider auch nicht stimmen, da alle sechs Polizei-Kradschützen-Kompanien bereits Ende Februar mit dem SS-Schi-Jäger-Bataillon 506 verschmolzen wurden. Siehe dazu folgende Abschrift.


    aus diesem thread.
    Polizei-Kradschützen-Kompanien 1- 6 Norwegen


    und noch diese weitere information.

    Quote

    SS-Polizei-Grenadier-Batallion
    (mot) 506 (formed from the Norwegian Ski Batallion after the arrival in
    Oslo)


    und mit diese macht sicher der Andere mitglieder der Fehler.


    denn diese ist doch die Richtige Einheit von Jonassen.

    Quote

    SS-Ski-Jäger-Kompanie
    (later Batallion) "Norwegen" or "Norge" (attatched to Auflärungsabteilung
    6)

    ja servus eumex!
    ja also dies ergibt mir nicht mehr informationen, wie ich schon kennte, denn ja die 2. Norwegische polizei Kompagnie wurde zu der Ski Kompagnie zugeteilt.


    Aber welche andere zuzammen hang mit der Orpo? eher dieser mit der Ausbildung.
    Denn die Norwegische Polizei, diese war ja nicht unter der Orpo.


    und noch etwass.

    Quote

    Feldpost
    number assigned to the SS Skijaeger Battaillon Norge & SS 2.Norwegen Polizei Kp


    SS
    Skijaeger Btl----------------------------------- 00504



    SS 2.Norwegen Polizei Kp-----------------------02148


    Also zwei veschiedenen FpNr.


    Quote

    00504
    17.9.1943 Stab und 1.-3. Kompanie norwegisches SS-Jagd-Ski-Bataillon,
    7.10.1943 Stab und 1.-5. Kompanie norwegisches SS-Jagd-Ski-Bataillon,
    14.2.1944 Stab und Einheit norwegisches Ski-Jäger-Bataillon (6. SS-Division),
    7.2.1945 Stab und 1.-4. Kompanie SS-Ski-Bataillon 506.


    Denn alles startete nach diesem foto.
    [Blocked Image: http://www.die-freiwilligen.pl/app/media/uploads/Gust%20Jonassen%202.jpg]


    und so sagte ein andere mitglieder, dass die "SSPol.Schikomp.Norwegen", ist eine ausbildung von der Or.Po.


    Also weitere frage, war das Ausbildung von Bad-Tölz unter der Ordnung Polizei, oder eine SS ofizier Schulle?
    Denn Dresden, dies war eine von der Polizei. Aber welche????


    ( SS-Junkerschule Bad Tölz)
    also von den SS.

    Hallo, in einem französsiche forum wo ich mitglieder bin, ist ein offenen thread, über den "SS-Schijägerbattalion 'Norge'", dieser war ja unter der SS "Nord" unterstellt und aufgestellt von Gust jonassen.


    Aber Gust jonassen, sowie er Skii Lehrer war, hatte er der Rang von Polizei Oberleutnant bekommen, und jetzt wurde anbedeutet dass die SkiJäger kompagnie unterstellt war von der Ordnung polizei.


    Also wass stimmt nicht hier?


    http://www.lexikon-der-wehrmac…/OrPo/Ordnungspolizei.htm


    also ja, unter die Ordnungpolizei, wurde die - Ausbildungs-Abteilungen. unterstellt. Aber nur zu diese zeit, wo sie in Ausbildung gewesen waren.
    So in der zeit wo die mäner in dem SS-Ausbildungslager von Sennheim (Cernay) gewesen waren, hier unterstanden sie unter den SS.
    und erst ab dezember, wo sie in dass Ausbildung lager auf Dresden von der Polizei kammen, ja hier befandeten sich unter der Polizei unterstellt.


    Gust Jonassen wurde auf Bad-Tölz Gesendet. Hier bekommte er der Rang von Oberführer.


    Also danke für die weitere erklärungen!!!

    Ein Grosse dank an dier Herr Karat, fur deine hilfreichen hilfe.Ja da habe ich mein fehler geleistet. Sorry!

    Quote from ”Potfuse”

    da deren Staffeln einzeln operierten und über weite Strecken voneinander getrennt waren.

    Da hast dur auch recht Potfuse, den hier bin ich gerade auf die literature gefallen, wo die Auflkläurung Staffel bennant, sowie einiegen Verlusst meldungen oder Vermisst galten mit ihren Verbandkenzeichen. Verlust und Vermisst an der Ostfront. Denn, ja jede staffel wurde bei Barbarossa, zu eine Heer einheit zugefügt, Bzw. Pz. Div. Oder Artillerie Korps, oder Armee stäbe, oder dann weiter noch bei PQ-17. Also See raum Aufklärung. Kurowski und der zweite author sein name ist Zubow. So zum einen weiteren Beispiel, werden diese 13 Staffel n gelistet, wie am Anfang bei dem Unternehmen „Barbarossa“ beteiligt waren:– 1,2, 4.(F)/Aufkl.Gr.122; – 2, 3, 4.(F)/Aufkl.Gr.11; – 1, 2, 3.(F)/Aufkl.Gr.22; – 4.(F)/Aufkl.Gr.14; – 1, 3.(F)/Aufkl.Gr.33; – l.(F)/Aufkl.Gr.124. Kann dies mit eure Daten einstimmen?Denn sowie ich schon, 5-6 unterschiedlichen web Seite angeschaut habe, mit den Verband Kenzeichen mitzukommen: http://www.lexikon-der-wehrmac…Luftwaffe/kennungen-R.htm ja ich habe auch die web Seite angeschaut.Also hier gehe ich eher mit den Vermisst oder Verlust mit den angegebenen Verbandkenzeichen für zu diesen Jahren.So ein weiteres Beispiel, für das Unternehmen „Barbarossa“, gilt, also es wird angegeben „F6“ verband Kenzeichen für die Aufkl.Gr.122. (S6 Verbandkenzeichen war noch nicht angemeldet bei den Verlust für diese Gruppe). Für die 11. Gruppe ja auch dies war der „6M“ Verbandkenzeichen. Für die 22. Gruppe, hier wird mitgeteilt, für ein Ju88D von der 3./Aufkl.Gr.22 „4N+EL“ (Lt. Meier oder Meyer) Raum Riga (Nicht zurückgekommen) Für die 14. Gruppe hier ja war es „5F“ Für die 33. Gruppe war es „8H“ (für den Moment, denn sowie einigen web seiten, der „H8“ angeben, also werde ich mal später die Staffel mitteilen, wo dieses Verband nummer zugeteilt war. (ja jetzt habe ich sie gefunden.Die 2./Aufkl.Gr.33 hatte „8H“ und für die 4./Aufkl.Gr.33 „H8“ hier finde ich zwei Maschinen für den Moment, womit dieses Verband Kenzeichen zugeteilt war.v. Olt. Zeider F., F.; Lt. Gabler A., Bo.; Uffz. Kuenert R., Bf. (BF110 W.Nr. 2216)

    Danke, denn dies war für mich unklar, denn ich hatte ein dilem, mit ein flugzeug Me262 wie in oktober 1944 über den Niederlande abgeschossen wurde, und in dem Monat April 1945, wurde dieser (2) mit dem gleichen Kennzeichen von dem K(j)G51, wieder abgeschossen.


    Aber dann wie funktionierte es?
    funktionierte es so zum beispiel: (T1+AL bis zu T1+ZL) oder sowie 15-16 flugzeuge per staffel waren, wurden hier nur (T1+AL bis zu T1+OL) benutz.


    Diese zweite lößung, kann nicht stimmen, denn ich habe schon ein 26er flugzeug Also "Z" buchstabe gesehen in manschen Verband Kennzeichen von Einheiten.


    So die buchstabe "A" dies ist klar, war für den Stab. oder für den kommandeur von der Gruppe oder Staffel.
    Aber diese Maschine, wurde auch gar nicht benutz in den kämpfen.


    und ein weitere beispiel, für diese 10er Aufklärung Gruppe Kennzeichen, habe ich gestern, gelesen, bei den Verlusst meldungen in Norwegen
    Bei der E-Stelle (See) in Travemünde, am 16/07/1942, zu diese zeit, die 1./Aufkl.Gr.10 (Tanneberg) befandete sich ja als flugbasis "Bokowskaja" Russland.
    Aber zu diesem Datum, bei diese E-Stelle in Norwegen, hatte sich das Flugzeug mit der Crew auf dem Berg bei Midtfjell in Eidfjord, zerschmettert, also dieses BV-115 (Blom und Voss) (V8) also Versuchs Model von den BV-115.


    So denke ich gleich, dass dieses Flugzeug mit dem Verbandkenzeichen T1+HH, war sicher vor Gesehen, für diese maschine zu diese 1. Staffel von der 10. Aufklärung gruppe zu übergeben.


    Denn diese E-Stelle in Travemünde, hatte auch noch weitere Flugzeug mit unterschiedliche Kenzeichen. (dies war die Einziege maschine womit "T1" gekenzeichnet war.)

    Hallo!
    hier nerft mir einiegen fragen. Es geht um die Kenzeichen für die Aufklärung gruppe.
    Denn diese gab es ja nur in Gruppen stärke, also kein Geschwader. So zum beispiel gestern habe ich die geschichte von diesem flugzeug gefunden.
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/ju88d13f1qbj2uo3xpk_thumb.jpg]


    Also ja hier, ist es bestätigt, von der Deutsche Seite, dass um denn 10 oktober 1942, ein einzieges Aufklärung flugzeug, von der 3./Aufkl.Gr. 10 "Tanneberg" von seinem seinem flug über Astrakhan nicht zurrückgekommen war.
    Die Russen von der 572. IAP, wo dieses flugzeug abgeschossen haben, ansagen, dies war 60km Nord West von Astrakhan, wo dass flugzeug abgeschturz ist.


    So T1 ist schon richtig für die Aufklärung Gruppe 10 "Tanneberg"
    Aber für diese 3. Staffel, so muss es doch eine zussamenhang oder eine Verbindung geben mit den "KL" Buchstaben Denn "T1+KL" ist dieser JU88 D1 Werk nr. 1613.


    So für die 1. Staffel, wie kann man ihre Kenzeichen raus finden?
    und wie ging es weiter, nach einem abschuss, wo ein neues flugzeug einkam, wurde dies neue flugzeug, auch wieder mit dem "KL" gekenzeichnet?
    ich denke es gab weitere nummern.


    Denn hier, T1, ist ja nur gültig für die 10er Gruppe, so denke ich auch, wo einiegen zu der FAGr.4 kammen, diese hatte dann eine andere Verband nummern.


    Denn hier dieses weitere foto.
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/bf1103f116qdnogfle4u_thumb.jpg]
    dieses soll dann die 3./Aufkl.Gr. 11 sein.
    und hier für diese 3. staffel gebe es die Buchstabe "ML" also "M6+ML"


    ja jetzt, ist es mir aufgefallen es soll die Buchstabe "L" sein für die 3. Staffel.
    ist dies richtig?


    Danke für euhre Erklärungen!!!
    Servus von dem Gerard.

    hallo charly1981!


    Also lese mal diese information.

    Quote

    Einer der Regimenter der Division - Dass 17. - wurde zur Verfügung von Erich von dem Bach-Zelewski an die Ostfront zugeteilt. wo das regiment Im März 1944 gegen die polnische Armee Rebellen in Volyn Region und in der Kovel umgebung gefecht haben, wo das regiment fast zerstört wurde. Nur die rechtzeitige Ankunft der deutschen Panzereinheiten wurde das Regiment vor der völligen Zerstörung gerettet. Unterdessen geht der Rest der Division in Esseg weiter zu vervollständigen. Anfang März aus den 15. und 18. Regiment der Division wurde eine Kampfgruppe gebildet (hier denke ich, es handelt sich um der "Kampfgruppe Kowel" oder um die "Kampfgruppe Lombard", um an der Operation "Margaret" sich zu beteiligen . Bis zum 19. März kam die Gruppe in dass Ungarische Gebiet, wo sie in der Besetzung der strategisch wichtigen Punkten von Bahia und Dunafeldvar teilgenommen. haben, und die Reste der 17. Regiment wurden von Volyn abgezogen und in der ungarischen Stadt Kisber gesendet. Der Rest der Division und dem 16. Regiment nahm an lokalen Partisanenbekämpfung auf dem Balkan. Im April wurden die Division zusammen in Ungarn gesammelt und das 17. Regiment wurde übertragen, um die 22. Kavalerie Division SS "Maria Theresia" sie zu bilden ..


    Also stimmt dass richtiger mit deine angaben?

    Hallo!



    So gebe es eine menge wie geschrieben war über den Anfang von Division.
    So die Russen geben diese Geschieschte für den Start von der Division.



    Also ja, natürlich, ich schnüffle weit und breit zu erst die Informationen nach, und natürlich, für das Unternehmen "Spätlesen I oder II" bei ihnen wird es als "Gelben Kavalier oder Gelben Elefant" bennent (Zhjoltyj slon), so ja wie hier.


    [Blocked Image: http://smolbattle.ru/data/attachments/44/44667-348d4b2a65e94159def58b725ba0f79b.jpg]


    Also dies könnte mit dem Deutsche Unternehmen "Spätlese" sein.
    Aber hier dies hat mit dem Smolensken raum zu tun. und so denke ich in jedem raum gab es unterschiedliche Unternehmen namen.
    Aber diese Anti-Partisanen unternehmen, für die Richtige Namen zu finden, dies ist eine richtige arbeit....


    So als frage, gebe es anhang für diese zweite geschichte?
    Also foto von der SS kavalier Division.
    [Blocked Image: http://smolbattle.ru/data/attachments/44/44666-6fa02bee2851de9a0c890e27645385b2.jpg]


    und dies weitere.
    [Blocked Image: http://smolbattle.ru/data/attachments/197/197609-d93c94edb7fe2b5dac2309956a2f97d4.jpg]


    oder wie dies weitere.
    [Blocked Image: http://smolbattle.ru/data/attachments/197/197606-5b4bf7ea28c333e5cee57ebe2f29a327.jpg]


    und wenn ich sie richtig Verstanden habe, soll dies als Quelle sein, aus dem Buch von Ch. Trang..
    Also die Foto ja, und das Unternehmen Decknamen.

    ja servus Huba!
    Ja Inspekteur denke ich, kann man bis zu den "Oberst" bennenen, und dann gab es auch noch die General Inspekteur.
    und diese zweite bennenung, war ja dies wie mich verrirt!
    Aber hier sehe mal ann diese Benenungen.
    Wilhelm Küper Generalinspekteur Verpflegungswesen
    Hans Prützmann Bevollmächtigter deutscher General in Kroatien und Generalinspekteur für Spezialabwehr
    (Obergruppenführer HSSPf Ukraine 1943)
    Rudolf Mühlenkamp (Johannes Rudolph Mühlenkamp, the first commander of a tank unit of the Waffen SS and the last inspector general of the Waffen-SS panzer) Also einiegen hier, weiter Geben ihm die Bennenung von Inspekteur, und andere General Inspekteur????
    Rudolf Bangerski, (nach dass er als Gruppenführer Bennant wurde, (Lettland 1-2 Division wo er bediehnt hat), 09/03/1943 Gruppenführer und General Leutnant den SS, und ab dem 10 April 1943 bis 20/05/1945 General Inspekteur. (hier denke ich eher bis zum 08/05/1945 war er General Inspekteur.))


    und jetzt für die Inspekteure.
    Carl Reichsritter von Oberkamp SS-Führungshauptamt, Inspekteur In2 u. In6
    Ernst Otto Fick SS-Hauptamt, Inspekteur W.E.
    Gustav Krukenberg Inspekteur der französischen SS-Freiwilligenverbände


    Also wass stimmt da nicht mit diese Bennenungen????
    danke hertzlich für euhre Bemühungen...

    ya hallo westermann und danke.
    [Blocked Image: http://reibert.info/attachments/lorenz-and-fegelein-jpg.77569/]
    denn hier, ja dies ist 1943, und da bemerkt man gut, dass er hier nicht mehr Standarteführer ist.
    [Blocked Image: http://reibert.info/attachments/dsc01721-jpg.77541/]
    und dieses, hier, ist gut geschrieben Standarte führer.


    Denn, alles war ein quelle fehler, von einem Französsiche Forum Mitglied, wie angab: General inspekteur.
    Und so meine Recherchen, haben ergeben, Februar 1942, wurde Fegelein nur als Standarteführer. und so konnte er gar nich General inspekteur bennent gewesen sein.
    Denn ein General inspekteur, hier muss man schon den Rang als General haben, so denke ich mal.


    Ja und danke ein weitere mal, denn bei mir fehlte der datum von Fegelein Brigadeführer rang, der von dem 2 Dezember 1942 als Oberführer, dies habe ich gefunden.
    Also eine menge quelle, schreiben eine hunde scheisse, so haben sie eine menge Fehler mitgeteilt.


    Und nein, Obergruppenführer war doch, der letzten rang von Fegelein.
    und so wie Obergruppenführer rang ein Generalleutnant ist, also konnte es auch mögliech gewesen sein, dass man ein General inspekteur bennent.
    So war es mal meine ansicht am anfang.


    und wass interesant ist, ist die Weisung Nr. 46Richtlinien für die verstärkte Bekämpfungdes Bandenunwesens im Osten.
    Denn so versteht man besser, warum dass einiege SS einheiten nicht an ihren kampf eingeordnete plätze waren. Aber also hier höhre ich auf, denn meine frage ist ja hier geklärt.

    Hallo! eine Schnelle Frager, oder eher eine spezielle frage denn hiermitt bin ich ein bischen verwirt!


    Also ein Obergruppenführer = General Leutnant, sowie Fegelein sein letzten rank gehabt hat.
    Aber er war doch auch 1942, "General Inspekteur der Kavalerie und von dem Transport" von den SS in dem RSHA gebäude, unter Himmelr Unterstellt.
    So wurde dann eher dieser militär rank unter den SS als "Obergruppenführer Inspekteur der Kavalerie", oder dann bei den SS, wurde auch den Tittel Rank, von "General Inspekteur" benutzt?


    Danke hertzlich für euhre hilfe.

    hallo!
    nein ich habe nicht dass buch, aber für den moment bin ich gerade bei der weiterforschung, und meine quelle, polnische sprache, geben kein information für die stadt dirschau "tczew" mit dein erwähnte 9./artillerie lehr rgt.
    Die stadt Dirschau wurde angegriffen in der nacht von dem 1-2 september 1939.
    die brücke wurde gesprengt.
    Panzerzug-3 (deutsche saboteure besetzt) und der zug 963, einheit womit polnische uniforme angekleidet ist.
    zug 963 startet um 3 uhr früh aus Marienburg "Malbork" in Richtung Dirschau.
    Panzerzug - 3 startet um 4.00 uhr aus Marienburg hinter dem 963.



    Lehr Rgt. wird schon beschrieben, aber hier ist es die Aufklärung abt.

    kurze und schnelle frage, welche menge von personen wie hier in diesem forum mitgliedert sind, haben der Film "Der Englische Patient" gesehen?


    Denn, diese historische Ereignisse, wurden benutzt für das Buch, und der Film.


    Und für die personen, wie wollen die Flieger einheit kennen, wo Ritter und almasy ihren zwei He 111, haben, also die Einheit war das KG26.


    Quote

    Major Nikolaus Adolf Fritz Ritter (Sektionschef der Abteilung Abwehr I der Luftwaffe, Spionage). Nach der Eroberung von Kreta am 20. Mai 1941, lieh Ritter zwei He 111 aus dem 10. Flieger-Korps für die Pascha Mission. Die Maschinen wurden aus dem Kampfgeschwader KG 26 befestigt, wie Rendezvous auf einen landeplatz in der Nähe von Red Jebel auf der Straße der Oase. Almásy, der die Wüste wie der Handfläche seine Hand kennte, hatte dieser rendez vous punkt ausgewählt. Am Samstag, 7. Juni 1941, Starteten sie ihren flug um 15.00 Uhr.


    ja und dies dann


    Quote

    Hauptmann Ernst Haller aus dem II./KG-26 flog die Eskort Maschine mit Major Ritter als Passagier-und Hauptmann Blaich als Beobachter. Hauptmann von Almasy flog die zweite Maschine, wie bedacht war El Masri abzuholen. Beide Flugzeuge hatten deutsche Kennzeichnung. El Masri wollte zum Rendezvous in einem ägyptischen Luftwaffe Flugzeug fliegen. Sie starteten ihren Flug und ein paar Minuten später der Pilot verlor an Höhe. Er bereitete sich auf eine Notlandung, wo er aber eine Gruppe von Bäumen traf und stürzte auf eine Spitze einer Palm baum. Das Flugzeug hatte schon schäden aber trotzt dies hatte der Pilot es geflohen. Der General wurde von der Baumkrone später von einem ägyptischen MP gerettet So hat er nicht den Treffpunkt erreichen können und die He 111 flohen, ohne ihn zurück. Zu der Zeit, eine britische Kontrolloffizier kam zu dem General um ihn zu verhaften, aber ein älterer Major, der in der Widerstandsbewegung gruppe war, hatte El Masri verdoppelt, und wurde unter Arrest gebracht. El Masri entkamm. Erst drei Monate später haben die britischen den fehler bemerkt, woh sie den Richtige El Masri erwischt und interniert haben.


    So, starten wir mal mit dem :