Posts by weers

    Hallo Terry,


    die meisten von uns sind aus ähnlichen Beweggründen hier wie Du; aber das nur am Rande. Einen Kameradschaftsverband der Division gibt es nach meinem Kenntnisstand nicht mehr, dafür ist sie zu spät aufgestellt - und zu schnell zerrieben worden. Dennoch könnte eine Suchanzeige im "Kameraden" noch etwas bringen.


    Ob sie alle in Gefangenschaft kamen? Ja, Alle, zumindest die, die nicht mehr mit einem der wenigen Schiffe abtransportiert werden konnten. Vermutlich hat er das "Pech" gehabt, dass er nicht verwundet war, denn die Verwundeten wurden zuerst abtransportiert. Vermutlich hätte er auch bei einer schweren Verwundung die Gefangenschaft gar nicht überlebt.


    Und das Lager zu finden dürfte schwer werden, wenn Du nicht einmal den richtigen Namen weist. Aber es gibt da einen link in dem Du mal stöbern könntest.


    http://www.militaria-fundforum.de/thread.php?threadid=63828
    (Ich weiß jetzt nicht, ob Du Dich registrieren musst, wirst ja sehen)


    Gruß,
    Arnold

    Hallo Terry,


    Zur PzJ. E. Abt. 1 hier der link zum Lexikon:
    http://www.lexikon-der-wehrmac…abwAbtErs/GliederungJ.htm


    Zur Baukompanie 1558 finde ich (zunächst) nichts Spezielles. Mit großer Wahrscheinlichkeit gehörte sie aber zu den Divisionseinheiten der 558. GD / 558 VGD, die nach den Kämpfen bei Heiligenbeil schließlich bei Pillau in russische Gefangenschaft ging. Käme das mit den Schilderungen Deines Großvaters hin?
    http://www.lexikon-der-wehrmac…adierdivisionen/558GD.htm


    Gruß,
    Arnold

    Hallo Kirill,
    dies ist mein erster Beitrag, den ich als neuer Moderator dieses Forums schreibe. Dass er an Dich gerichtet ist, erfüllt mich besonderer Freude, da Du es bist, der uns mit Deinem Fachwissen und Deiner hervorragenden Kenntnis der deutschen Schrift schon so oft dort geholfen hat, wo wir nicht weiter kommen.


    Mag sein, dass es noch Barrikaden gibt, aber mit Kontakten, wie wir sie pflegen, werden sie zunehmend geringer. Unabhängig von den Bemühungen der Politiker leisten wir hier wichtige Schritte für die Verständigung von deutschen und Russen. Dafür, dass Du dabei bist, möchte ich Dir von Herzen danken.


    Liebe Grüße,
    Arnold

    Genau, jetzt ist Florian dran.


    Namen, Fakten, Daten.


    Und wir schaun inzwischen, was es zur Einheit gibt. Wir wissen ja bisher nicht, ob es der letzte Feldpostbrief/ die letzte Nachricht ist. Obwohl. Rumänien im August 1944, da sehe ich schwarz...


    Mein Onkel war dort auch vermisst, vor fünf Monaten habe ich Nachricht darüber bekommen, dass er am Ural in einem Kriegsgefangenenlager gestorben ist.


    Gruß,
    Arnold

    Zum Festungsbat. 654 sagt das Lexikon:


    Festungs-Bataillon 654:
    Aufgestellt am 12. Februar 1941 im Wehrkreis V aus dem Landesschützen-Bataillon 409 für den Einsatz in Norwegen.


    Zur Flakabteilung;
    http://www.ww2.dk/ground/flak/abt/le913.html


    gehörte zur 5. Flakdivision, die im August mit dem zugehörigen Flakregiment 202 im August 1944 in Rumänien zerstört wurde.


    Also: Noch mal genau nachsehen, Norwegen und Rumänien passt irgendwie nicht zusammen...

    Dann solltest Du unserem Erinnerungsvermögen etwas auf die Sprünge helfen, und den zuletzt diskutierten Stand vorstellen. Es waren viele Themen im alten Forum, die diskutiert wurden und nicht jeder erinnert sich an Details...


    Das Exposee war fertig, wenn ich mich recht erinnere


    Gruß,
    Arnold

    So, denn wollen wir mal:


    FPN 12014


    (Mobilmachung-1.1.1940) Stab Straßen-Bau-Bataillon 622,
    (28.4.1940-14.9.1940) gestrichen,
    (27.1.1942-14.7.1942) Stab u. 1.-4. Kompanie Festungs-Bataillon 654.


    FPN 17014


    (Mobilmachung-1.1.1940) Vermessungs-Batterie Beobachtungs-Abteilung 26,
    (28.4.1940-14.9.1940) 1.Vermessungs-Batterie Beobachtungs-Abteilung 26,
    (15.7.1942-24.1.1943) gestrichen,
    (1.8.1943-23.3.1944) 12.10.1943 2. Batterie leichte Flak-Abteilung 913 (v).


    Hast Du ein Datum entziffern können? Was ist der Stempel und was ist die persönliche Nummer? Und wie sicher ist "ich glaube?" ;)


    Gruß,
    Arnold

    Am besten beide,
    dann können wir sehen, ob es aus derselben Division kommt.


    Gruß,
    Arnold

    Au weia....


    Ich habe mir mal sein Buch über den Angriff auf Sewastopol gekauft, etwas flach schien mir das schon zu sein, aber wenn jetzt solche fachlichen Klopfer drin sind, darf man ja wohl kein Wort von dem glauben, was er schreibt.


    Oder hat er auch Formschwankungen?


    Gruß,
    Arnold

    Hallo Hardy,
    andere waren schon Altveteranen und was weiß ich. Schnee von gestern - und Dein erster Beitrag war doch schon der Anfang zu einer steilen Karriere in der neuen Forumshierarchie :D


    Egal, auf ein Neues; wird schon werden.
    Gruß,
    Arnold

    @Jan-Hendrik, Deine Beiträge sind die von mir genannte Ausnahme, weil es sich dabei um originäre von Dir entwickelte Texte handelt, die eben keine Diskussionsbeiträge sind, sondern militärhistorische Abhandlungen.


    Vielleicht wäre es doch sinnvoll, die Messlatte etwas nach oben zu setzen, und einfach mal sehen, wie sich die Dinge entwickeln und dann einen Vorschlag zu machen. Kopierte Texte schaue ich mir lieber als link an, dann habe ich auch gleichzeitig die Quelle - die manchmal nicht angegeben wird.


    PS. Immer dran denken, wir fangen hier ganz von vorne an.


    Gruß,
    Arnold

    Leider ist das nun mal so, wie es ist. Vielleicht sollten wir für die Zukunft die Konsequenz daraus ziehen, dass gravierende Änderungen vorher angekündigt werden. So hätte dann jeder User die Möglichkeit gehabt, seine Lieblingsthemen noch rechtzeitig abzuspeichern.


    Es ist doch sehr viel, was verloren gegangen ist. Wie sagt man so schön: Aus Schaden wird man klug...


    Gruß,
    Arnold

    Hier habe ich die wichtigsten Kartenlinks zusammengestellt, die bei der Suche nach Grablagen oder bei der Einheitensuche wichtig sind:



    Westfront
    Der Frontverlauf im Westen seit Beginn der allierten Landung in der Normandie. Tägliche Lage der Einheiten auf beiden der Front.
    http://memory.loc.gov/ammem/collections/maps/wwii/date.html




    Russland
    Die deutsche Wehrmachtskarte in großem Maßstab, dennoch für einen Überblick sehr gut geeignet:
    http://cgsc.cdmhost.com/cdm4/i…=1&DMROTATE=0&x=370&y=104


    Kampfräume im Osten 1
    Der Kriegsverlauf in der Darstellung russischer Karten - und größtenteils in kyrillischer Schrift. Dennoch eine der für mich wichtigsten Kartenquellen:



    Kampfräume im Osten 2
    Wie zuvor, allerdings mit einigen Karten, die in anderen Karten nicht erhalten sind.
    http://www.rkka.ru/maps1941.htm


    Universaltool
    Sammlung aktueller topografischer Karten, die unsbesondere den Bereich Russland und Ukraine sehr detailliert darstellen. Die Arbeit damit ist etwas gewöhnungsbedürftig:



    Ein weiteres Universaltool
    Es erschließt auch die Lücke in den südlichen Gefilden, wie Sizilien oder Italien. Das Kartenmaterial ist zwar nicht für die genaue Detailsuche geeignet, für die grobe Suche aber manchmal recht brauchbar. Man muss da etwas herumstochern...


    "Townsearch" von der Seite "JewishGen" hat sich ebenfalls bewährt. (Danke FRank):
    http://www.jewishgen.org/ShtetlSeeker/LocTown.asp



    Ein universeller Link zu diversen Schauplätzen und Zeiten. Dank an fezzo1
    http://www.military.com/Resour…iew?file=History_Maps.htm


    Ostpreussen - Ein Link von FRank
    http://www.webarchiv-server.de…andkarte/kartenseiten.htm


    Ostpreussen, Pommern, Posen. Topografische Karten: ein Supertool von Jan-Hendrik
    http://www.mapy.eksploracja.pl/news.php


    Rund um KuK. Ebenfalls von Jan-Hendrik. Rund um die Donaumomarchie in sehr detaillierten Karten
    http://lazarus.elte.hu/hun/digkonyv/topo/3felmeres.htm


    Russland
    Auch der ist nicht zu verachten, allerdings etwas kompliziert im Gebrauch und mit einem langsamen Server. Dafür Kartenmaterial vom Feinsten, meist aus der Zeit WW II in verschiedenen Maßstäben
    http://www.soldat.ru/spravka/topocarts/topocarts.html , fast identisch ist dieser:
    http://topmap.narod.ru/


    Deutsche Lagekarten, verschiedene Jahrgänge. Sehr detailiert
    http://www.gutenberg-e.org/esk01/eskmap.html


    Die italienischen Divisionen bei Stalingrad:
    http://www.plini-alpini.net/GISrussia_mappa.htm


    Topos von Polen, Westbelarus und westl. Ulraine


    Hier eine Übersicht der Berliner Stadtentwicklung. Beeindruckend sind dabei die Kriegsschäden der Stadt. Ein Dank an Hagen, der mir den Link empfohlen hat.


    http://www.alt-berlin.info/index.htm



    Wer weitere Vorschläge hat, bitte mit einer kurzen Erläuterung vorstellen. Ich werde diese Liste laufend aktualisieren. Ich werde die "Fundmeldungen" nach Eintrag in die Liste löschen, der Hinweisgeber wird natürlich genannt.


    Gruß,
    Arnold


    überarbeitet am 31.08.14 Uli

    Hallo,
    war schon richtig auf Entzug. Lasst Euch trösten über den Verlust den alten Forums. Kann passieren...


    Gleichzeitig möchte ich mich bei Andreas, FRank und Stefan bedanken, die viel Zeit und Mühe in die Rekonstruktion des alten Forums gesteckt haben. Ich habe den e-mail-Verkehr mitgelesen, zwar nicht viel davon davon verstanden, aber gemerkt, dass hier keine Amateure am Werk waren.


    Also, auf eine Neues. Ich freue mich darauf.


    Gruß,
    Arnold


    PS. Wenn ich das richtig sehe, habe ich nun eine einstellige Mitgliedsnummer. Muss gleich mal nachschauen...