Posts by weers

    Danke Andreas,


    das scheint mir besser zu sein, als eine automatische Sicherung - die dann vielleicht eine defekte Datenbank sichert und intakte Versionen überschreibt.


    Gruß,
    Arnold

    Hallo mot900,


    ich bin keineswegs verärgert, sondern um Aufklärung bemüht. Wenn Du "blaue Pillen" angeboten bekommst, von einer Firma, die sich mit Modelleisenbahnen beschäftigt, dann wird es diese Firma auch interessieren, wer unter ihrer Adresse solche Angebote macht.


    PS. Das Thema muss Dir nicht peinlich sein. Auch Frauen bekommen blaue Pillen angeboten, obwohl die damit nichts anfangen können. Es sei denn, sie rühren es ihren Bekannten in den Tee.


    In den abgefangenen Spams bei Freenet bekomme ich durchschnittlich ein Angebot täglich. Und das seit Jahren.


    Beste Grüße,
    Arnold

    Hallo D.


    ich möchte es zu 99,99 Prozent ausschließen, dass dies über unser Forum gelaufen ist. Selbst wenn ich Dir eine Mail schreiben will (siehe Anhang) kann ich Deine Adresse nicht sehen. Absender wäre in einem solchen Fall auch der Webmaster des Forums, nicht irgedeine Firma oder Privatperson. Deine Adresse würde für mich erst dann sichtbar, wenn Du auf meine Mail antworten würdest und ich dann Deine Adresse sehen könnte.


    Der Absender der Mail ist ja diese Firma, die sich mit Modelleisenbahnen beschäftigt:
    http://www.mueller-versand.de/


    Nun weiß ich nicht, ob Modelleisenbahnen zu Deinen Hobbys zählen, aber könnte es sein, dass Du dich in "einschlägigen Foren" herumtreibst ;) und dass dort jemand Deine Adresse "gefischt" hat?


    Wenn ich noch etwas aus eigener Erfahrung dazu sagen darf. Ich bin in diesem Forum ja nun nicht gerade ein Unbekannter und in manchen Fällen habe ich meine Mail-Adresse in Beiträgen bekannt gegeben. Aber ich habe noch nie über meine im Forum hinterlegte Adresse Spams bekommen. Sehr wohl aber über eine andere (Freenet), die zwar immer noch aktiv ist, aber seit meinem Wechsel zu Telekom vor drei Jahren nicht mehr genutzt habe. Von dort werden aber Mails auf mein aktives Konto weitergeleitet - und laufen haufenweise Angebote zur Penisverlängerung, sichere Geldanlagen und günstige Rolex-Uhren auf. Das meiste haut aber der Spam-Filter von Freenet "in die Tonne"


    Dennoch hatten wir mal jemanden hier, der versucht hat, Mail-Adressen abzugrasen um U-Boote, japanische Schwerter und garantiert "echte" Ritterkreuze aus polnischer Fertigung anzubieten. Dieser Pawel Nowak ist aber im Web bekannt, und seine IP wurde in diesem Forum von mir umgehend gesperrt.


    Gruß,
    Arnold

    Files

    • mot900.gif

      (58.54 kB, downloaded 734 times, last: )

    Hallo Mot900,


    das kann eigentlich nicht sein, weil ich in meiner Zeit als Admin des Forums die Voreinstellungen bei einer Anmeldung für das Forum bei den Mail-Adressen "nicht sichtbar" eingestellt habe. Gäste können Dein Profil ohnehin nicht einsehen - und Mitglieder können es nur dann, wenn Du deine Adresse sichtbar gemacht hast. Wie ich aber gesehen habe, ist das nicht (oder nicht mehr) der Fall.


    Dennoch würde uns interessieren, was das für Spams sind und wer der Absender ist. Am besten ist es, wenn Du auch die IP des Absenders angibst, die Du in der Kopfzeile der Mail finden kannst.


    Gruß,
    Arnold

    Das geht :D
    FPN 10074
    (Mobilmachung-1.1.1940) Stab I SS-Artillerie-Standarte,
    (2.1.1940-27.4.1940) Stab I u. 1.-3. Batterie SS-Artillerie-Standarte,
    (1.2.1941-11.7.1941) Stab I u. 1.-3. Batterie Artillerie-Regiment SS-Division Reich,
    (15.7.1942-24.1.1943) Stab I u. 1.-3. Batterie Artillerie-Regiment SS-Panzergrenadier-Division Das Reich,
    (25.1.1943-31.7.1943) Stab I u. 1.-3. Batterie SS-Artillerie-Regiment (Das Reich),
    (1.8.1943-23.3.1944) 5.2.1944 Stab I u. Einheit Artillerie-Regiment 2 (2. SS-Division),
    (24.3.1944-6.11.1944) 24.6.1944 Stab II u. Einheit Panzer-Artillerie-Regiment 2 (2. SS-Division)


    ...aber ohne Datum?


    Gruß,
    Arnold

    Nein, man hat sich nicht geeinigt. Wie sollte man auch, dazu bedürfte es eines gewissen Zwanges oder einer allgemeinen Übereinstimmung und einer vorangegangenen Abstimmung.


    Ich schreibe meine Bezeichnungen immer so, wie sie im Tessin und in der FPÜ auffindbar sind, sich über Suchmaschinen finden lassen und keine Verwechslungen erlauben.


    Zum Beispiel Infanterie-Division, Panzer-Division, Luftwaffen-Feld-Division, Artillerie-Regiment oder auch Panzer-Abwehr-Abteilung. Pionier-Bataillon oder Kleine Kraftwagen-Kolonne.


    Das ist aber mein individuelle Handhabung und ich denke, dass Du da wirklich auf einen wunden Punkt des Lexikons aufmerksam gemacht hast, der mir selber noch gar nicht bewusst wurde. Ich würde darum anregen, dass die FPÜ als Vorlage bei den Einheitenbezeichnungen angewendet wird - sofern sie denn in sich stimmig ist


    Mitglieder des Forums, denen die FPÜ vorliegt, könnten bei Gelegenheit entsprechende Korrekturhinweise einbringen.


    Danke für den Hinweis Leopold,
    Arnold

    Hallo Andreas, hallo Team,


    ich möchte eine Anfrage zur Datensicherheit des Forums stellen. Im Vermisstenforum sind die Beiträge zweier Jahre offensichtlich aus irgendwelchen, auch vom dortigen Admin nicht zu erklärenden Umständen verloren gegangen:


    http://www.vksvg.de/thread.php?threadid=5671


    Man arbeitet dort mit der gleichen Forensoftware wie hier. Darum meine Frage, ob und wie die Beiträge hier gesichert werden. Ehrlich gesagt, habe ich mich zu "meiner Zeit" nie darum bemüht - aber nun bekomme ich es doch mit der Angst zu tun. Wir hatten das Problem bekanntlich schon einmal...


    Gruß,
    Arnold

    Ja, es gibt eine Idee :D


    Es ist Vizeadmiral Thilo von Seebach
    http://www.specialcamp11.fsnet…Thilo%20von%20Seebach.htm


    Die Aufnahmen wurden von der Einheit 13080 gemacht.


    FPN 13080
    (Mobilmachung-1.1.1940) Stab Marine-Fla-Abteilung 271,
    (2.1.1940-27.4.1940) Stab Marine-Flak-Abteilung 271,
    (1.2.1941-11.7.1941) Stab u. 9. Kompanie Marine-Flak-Abteilung 271,
    (12.7.1941-26.1.1942) Stab u.9. Batterie Marine-Flak-Abteilung 271.


    Siehe hier:
    http://www.lexikon-der-wehrmac…n/Marineflak/MFlakAbt.htm


    Sie unterstand dem Marine-Flak-Regiment 1:
    http://www.lexikon-der-wehrmac…/Marineflak/MFlakRgt1.htm


    Die wiederum unterstand dem Küstenbefehlshaber westliche Ostsee.
    http://www.lexikon-der-wehrmac…shaberwestlicheOstsee.htm


    Und von den Gesichtern (und den Dienstgraden) kommt nur Vizeadmiral von Seebach in Frage, der zwischen April 1940 und Februar 1941 Befehlshaber war.


    Gruß
    Arnold

    Wie ich oben schon sagte: Hat je ein stalinistisches Gericht aufgeklärt, wer für den Tod von 100000 Weißrussen verantwortlich war, die im Wald nördlich von Minsk verscharrt wurden?


    Ich werde Dir die Frage solange stellen, bis ich eine Antwort bekomme.


    Und dann habe ich da noch einige Fragen für Dich, wenn Du sie denn unbedingt hören willst.

    Quote

    Original von Tobias Giebel
    Wollen wir in einem 2. Thread darüber diskutieren? :rolleyes:


    Muss wohl nicht sein. Polocrew braucht nur eine Frage zu beantworten: Nördlich von Minsk liegen entlang der Umgehungsstraße etwa 100000 Opfer des Stalinismus, die dort namenlos verscharrt wurden. Darunter drei Angehörige meiner lieben Freunde in Belarus.


    Meine Frage: Hat es dazu jemals eine gerichtliche Untersuchung gegeben - und wenn ja, mit welchem Ergebnis?


    Und das sage ich Dir, mein lieber Polocrew: Bei jedem weiteren Versuch von Agitation werde ich dir in diesem Forum diese Frage stellen. Solange, bis Du sie auswendig kennst.


    Wir Deutschen kennen durchaus unsere Schuld in der Geschichte, aber tue nicht so, als ob wir die Einzigen wären, die Schuld auf sich geladen haben. Und tue es schon gar nicht in diesem Forum, das sich bemüht, Grenzen zu überwinden, anstatt neue aufzubauen.


    Arnold

    Moin zusammen,


    Ich bitte um Hilfe: Hat jemand Literatur zur 290. ID / IR. 502 und kann mir sagen, was am 14. 08. 1941 los war? Es muss südlich von Staraja Russa gewesen sein.


    Hintergrund: Es kam soeben ein Mann in die Redaktion und gab mir mit Tränen in den Augen einen ganzen Packen Unterlagen zum Tode seines Vaters, den er nie gesehen hat. Die Grablage ist geklärt - aber was an diesem oder den Tagen zuvor geschah, würde ich gerne wissen.


    Ich möchte zum Volkstrauertag einen Bericht darüber schreiben, es eilt also etwas  8)


    Vorab schon mal Dank für Eure Hilfe,
    Arnold