Posts by stoffelbauer

    Ein herzliches Hallo an alle,


    ich habe einen alten Herrn getroffen, der Flieger war beim Schlachtgeschwader 3, 3. Gruppe, 8. Staffel, wenn ich alles richtig notiert habe.
    Er war bei einer Einheit, wie er sagte die einzige, die die sogenannten Ofenrohre unter der focke wulf 190 (?) hatten mit Raketen für die Panzerjagd.
    Ich will nun für ihn mal schauen, was ich so im Netz finde über dieses Geschwader und da sehe ich zwei völlig verschiedene Einträge zum Thema Kommandeure der 3.Gruppe.


    in Wikipedia deutsch steht:


    Major Walter Rudolf Enneccerus 15. Oktober 1939 bis 1. März 1942
    Major Bernhard Hamester 15. Oktober 1942 bis 1. Dezember 1943
    Hauptmann Eberhard Jacob 1. Dezember 1943 bis April 1944
    Hauptmann Siegfried Göbel Mai 1944 bis März 1945
    Hauptmann Erich Bunge März 1945 bis 8. Mai 1945


    in Wikipedia englisch steht:


    III./SG 3


    Hauptmann Heinz Hoge, 18 October 1943 – 31 December 1943
    Hauptmann Heinz Hamester, 31 December 1943 – 15 June 1944
    Hauptmann Heinz Hoge, 15 June 1944 – 15 October 1944
    Hauptmann Siegfried Göbel, 15 October 1944 – 25 January 1945
    Hauptmann Fritz Eyer, 25 January 1945 – 15 February 1945
    Hauptmann Horst Schnuchel, 15 February 1945 – 6 March 1945
    Hauptmann Erich Bunge, 6 March 1945 – 25 March 1945
    Hauptmann Hans Niehuus, 25 March 1945 – 8 May 1945



    Völlig andere Zeiten und andere Dienstgrade und der Kommandeur Hamester heisst einmal Heinz und einmal Bernhard.


    Zudem ist der Mann zum Schluss fast ausschliesslich in Kurland geflogen. Laut Wikipedia deutsch war aber die 1. Gruppe in Kurland und nicht die 3. Gruppe.


    War er vielleicht auch bei dieser Panzerjägerstaffel ?
    Die war aber auch nicht in Kurland zum schluss.


    Jedenfalls sind die am 8. Mai glaube ich, von Kurland nach Flensburg geflogen.


    Kann mir jemand die Kommandeure Korregieren ?


    Gibt es ein Foto von Hauptmann Erich Bunge ?


    gibts noch Infos zu der Frage 3. Gruppe und Kurland ?


    Bin dankbar für alle Infos.


    Stoffel

    Hier noch ein paar wenige Fotos, die ich habe von meinem Großcousin.
    Es sind zwei Aufnahmen wohl von seinem Zug ?? (keine Ahnung, wie man diese kleine Panzerjägereinheit nennt), eine mit ihm vor seiner Pak und ein Foto in einem Wagen, wobei dort hinten auf dem Bild stand: Minsk, oder was davon noch übrig geblieben ist.
    Also waren sie scheinbar zumindest auch in Minsk. Kann man das laut Infos für diese Abteilung bestätigen ?


    Danke soweit. Stoffel


    PS: Im Gruppenbild mit den zusammengestellten Gewehren ist mein Soldat der zweite von Rechts. Im Gruppenbild mit Pak ist es der Soldat ganz links in der Mitte.

    Ein herzliches Hallo an alle.
    Ich hab nun endlich beim Volksbund näheres erfahren können über den Cousin meines Vaters, um den es hier geht. Er ist wohl in Malachowo schwer verwundet worden und wahrscheinlich dann am 06.01.1942 in Pleshki im Lazarett verstorben und wie man sagte am Ortsende an der Strasse Richtung Rshew irgendwo begraben. Am wichtigsten ist mir hier allerdings die Info zu seiner Einheit:


    2.Komp. Panzerjäger Abt. 6
    Ich denke, die gehörte zur 6.infanterie Division.


    es handelte sich in seiner Todeszeit wohl laut Volksbund um die
    1. winterschlacht vor moskau.


    Ich hab dann im LdW gelesen, dass am 10. Dezember 1940 der Stab und die 2. Kompanie an die Panzerjäger-Abteilung 106 abgegeben und ersetzt wurden.


    Kann mir jemand etwas sagen zum Weg dieser Panzerjäger Abteilung sagen ?
    Wo sind die gewesen ? Gibt es Fotos ? Was war da los zum Zeitpunkt um den 6. Januar 1942 ?


    Freue mich über alle Infos, um meinem Vater ein möglichst konkretes Bild zu seinem Cousin in Russland zu geben.


    Vielen Dank für euer Interesse.


    Stoffel

    Hallo,


    in einer Pilotenliste, wenns die denn gibt, wirst du wahrscheinlich dann auch nur Piloten finden. Dein Soldat hat hier aber ein Fliegerschützenabzeichen und das heisst, er war wohl als Besatzungsmitglied im Flugzeug, aber halt nicht der Pilot, sondern eher Funker oder Bordschütze oder so.


    Stoffel

    Vielen Dank an alle. Bin mit den Stiefeln und der Frage des Stroms zu einem alten Nachtjäger gegangen, der hat sich echt kaputtgelacht und auch gefreut, dass er diese Stiefel, die er auch hatte, nochmal gesehen hat. Seine Antwort kam nach über 70 Jahren wie aus der Pistole geschossen "24 VOLT" war die Bordspannung.
    Sie hatten in 5000 m glaube ich etwa 25 Grad minus, wie er meinte sich zu erinnern. Und es stimmt jedenfalls, dass auch der Overall mit diesem Strom geheizt wurde.
    Stoffel

    Auch hier bedanke ich mich für alle Miteiferer und Interessierten. Wow, so spannend hatte ich es mir gar nicht vorgestellt und doch gehofft. Aktuell kann man wohl unseren Top-Detektiv "Derrick" Horst Tappert zur Liste hinzufügen. Also wie ich gelesen habe war er im 14. SS-Panzer-Grenadier Regiment 1 "Totenkopf".
    Gab es das Regiment eigentlich so in dieser Bezeichnung ?
    Jedenfalls eine ganz schöne Leistung, in so einer Position diese Sache geheim zu halten. Gibt es genauere Infos zu seiner Soldatenzeit oder gar Fotos ?


    Stoffel

    Klasse !!!
    Ein herzliches Danke an alle Beteiligten, die mir hier ganz viele Infos und Anregungen gegeben haben. Ich werde nun erst mal über den Volksbund versuchen genaueres über seine Einheit herauszufinden und ansonsten ggf. bei der Wast mal nachfragen. Jedenfalls ganz toll, auch die Fotos von dem Friedhof in Malachowo zu sehen und somit dem Ort seiner letzten Stunden mal zu sehen.
    Wenn es sicher ist, dass er wirklich dort war, seine Einheit klar ist, würd ich mich über weitere Fotos aus diesem Ort freuen.


    Stoffel

    Ein freundliches Hallo an alle,


    ich suche heute nach dem Cousin meines Vaters, der in Russland gefallen ist.
    Ich würde gerne wissen, ob sich, auch noch ohne Wast, herausfinden ließe, in welcher Einheit er war. Es hieß, er war in einer Panzerjägerabteilung und es gibt diverse Fotos von ihm. Laut Volksbund Online, gibt es folgende Daten zu ihm, die ich auch durch eine Todeskarte bestätigen kann:



    Dorr
    Vorname:
    Ludwig
    Dienstgrad:
    Gefreiter
    Geburtsdatum:
    02.12.1921
    Geburtsort:
    Duisburg
    Todes-/Vermisstendatum:
    06.01.1942
    Todes-/Vermisstenort:
    Im Lazar. Malachowo-Pleschki (Pleshkovo)


    Wo ist dieses Malachowo (ich weiss, es gibt viele davon, aber die zweite Ortsbezeichnung könnte ja helfen) und welche Einheiten waren zu dieser Zeit dort in der Ecke ?


    Ich hänge hier 2 Bilder an, habe aber noch 3-4 Bilder, wo man vielleicht auch etwas zur Ausrüstung oder gar Kennzeichen erkennen könnte, dazu muss ich aber an Interessierte die Bilder per Mail senden, da man hier nur ganz klein aufgelöst einstellen kann.


    Bin gespannt, ob da was rauskommt.


    Stoffel

    Großartig. Ich danke allen Beteiligten. Übersetze gerade für einen Amerikaner deutsche Feldpostbriefe vom 1. WK.


    es gibt ein paar andere Sätze, die ich nicht entziffern kann.
    Gibt es hier einen absoluten Spezialisten, dem ich ( dann bitte per mail)
    dann was schicken könnte ???


    Es geht echt nur um ein paar Sätze.


    Wie auch immer, hierfür schon einmal ein grosses Danke.


    Stoffel

    Hallo,


    kann das jemand übersetzen ?
    Ich lese hier:


    abs. (absender) Armierungssoldat carl
    Kulling Armierungs Batl. Nr.93 (Battallion)
    2. Komp. 5. ........schaft
    im Osten Leitpost Tilsit


    Stimmt das Wort Armierung ? Gibts das ?


    und was steht hinter der 5 ?


    Ist aus einem Feldpostbrief 1. Weltkrieg, Osten


    Danke. Stoffe

    Ein freundliches Hallo an alle.


    Ich habe durch einen Sterbefall ein kleines Heft in die Finger bekommen, dass in den fünfziger Jahren an alle Mitglieder gesendet wurde und wo die Namen der Überlebenden und Heimkehrer, wie auch der Vermissten drinstehen mit jeweils der Einheit, in der sie waren. Ich selbst habe keine Verbindung zu dieser Division und habe auch keine eigene Seite im Internet zu dieser Division gefunden. Somit mache ich hiermit nur bekannt, dass es so eine namensliste gibt, falls jemand nach seien Verwandten sucht, oder wie auch immer. Wenn es einen Art Traditionsverein oder so gibt, geb ich das Heftchen auch gerne weiter.
    Schönen Tag,


    Stoffel

    Hallo,


    ich kann nur sehr unwissenschaftlich sagen, dass mir einige Soldaten immer wieder berichtet haben, dass sie sich sehr gut gefühlt haben, wenn in kritischen Situationen eine Waffen-SS Einheit in der Nähe war. Generell hörte ich auch oft, dass sie durch ihr Draufgängertum überdurchschnittlich hohe Verluste hatten. Manchmal jedoch hat dieser "Mut" jedoch auch Schlachten entschieden.

    Ein freundliches Hallo an euch,


    ich habe hier ein altes Etui, von dem ich mich frage, ob es mal ein "ordentliches" Etui für jegliche Orden war ? Es ist weinrot, hat vorne dieses Knöpfchen zum aufdrücken, hat innen oben eine seidenartige, weisse Bespannung, unten das Innenleben ist leider nicht mehr drinnen.ie Maße sind in etwa 8,8L x 6,5B x 2,5H.
    Hatte meine ich mal was gehört von einem Infanteriesturmabzeichen und einem dunkelroten Etui. Vielleicht ist es aber auch nur ein altes Schmuckschächtelchen.
    Bin gespannt,


    Stoffel

    Files

    • a.jpg

      (114.27 kB, downloaded 289 times, last: )
    • b.jpg

      (116.49 kB, downloaded 316 times, last: )
    • c.jpg

      (112.86 kB, downloaded 299 times, last: )
    • d.jpg

      (135.18 kB, downloaded 313 times, last: )
    • e.jpg

      (121.73 kB, downloaded 293 times, last: )

    Sorry, aber ich lese hier alles, nur nicht Abenraa. Da kann man doch nicht sagen stimmt. Vorne schon hinter dem A, wenns denn eins ist, kommt ein j, ein g, ein y oder ein p, aber am Ende steht doch definitiv de oder sogar ck und nicht aa.
    Könnte es sein, dass dieses Abenraa einen deutschen Namen hat ?
    Kann leider auch nichts anbieten, aber die Antwort wars noch nicht.


    Nur zum Ansporn.


    Stoffel

    Danke sehr,


    sehr hilfreich. Gibt es eventuell näheres über dieses Heizsystem ? Angaben zur Stromstärke oder so (Batterien ?).
    Ansonsten ist es eigentlich schon beantwortet, was ich wissen wollte.
    Stoffel

    Ein freundliches Hallo an alle,
    ich habe überraschenderweise ein paar traumhaft erhaltene Stiefel eines Piloten, bzw. eines Kriegsberichters, der mitgeflogen ist, bekommen. sie sind nun 70 Jahre alt und sehen fast aus wie neu. Sie sind unten mit glattem schwarzem Leder und der obere Wadenteil ist aus schwarzem wildleder. oben am Rand befindet sich eine Lasche mit zwei Druckknöpfen dran, die man etwas herausziehen kann und die aber, da scheinbar an ein Gummi befestigt, wieder reinflutschen. Und darum geht es hier: Ich frage mich wofür diese Lasche da war, die, auf Grund der Druckknöpfe, sicherlich irgendwo dran befestigt wurde. Fotos hängen an.


    Wozu sind diese Laschen da?


    Bin echt gespannt,


    mfg. stoffel

    Files

    • boot1.jpg

      (87.29 kB, downloaded 332 times, last: )
    • boot2.jpg

      (93.1 kB, downloaded 304 times, last: )
    • boot3.jpg

      (94.17 kB, downloaded 319 times, last: )

    Also ich bin echt baff. Es gibt nun wirklich die Liste, von der ich geträumt hatte, als ich den Thread und überhaupt diese Prominentenfrage eröffnet habe. Vielen Dank an alle, die was dazugesteuert haben und ganz speziell die, die sich die Mühen gemacht haben, alles schriftlich zu fixieren. Ich sah in der Liste nur Ernst Jünger und hatte nur im Kopf, dass er im ersten WK war. War er echt auch im zweiten ?


    Ich fänd ich es toll, dass. wenn bekannt ist, bei welcher Einheit die Soldaten waren (z.B, Loriot, 3. Pz. Regt.), wenn diese wichtige Info noch hinter dem Namen oder dan jeweiligen Daten stände. Kann ich da helfen ? Falls das überhaupt jemand genauso sieht.


    Also, nochmals vielen Dank. Ganz spannende Geschichte.


    Stoffel

    Ich danke schon mal ganz herzlich euch beiden. Das wird schon konkreter. Ich glaub, ich versuch mich nochmal mit dem Mann zu treffen und vielleicht kann er mal was aufzeichnen, könnte euch vielleicht helfen. Werd ihn das auch nochmal fragen mit dem Panzerturm. Irgendwie kommt es mir allerdings bekannt vor, dass mit den kreisen. Gibts ein Foto von diesem genannten Fahrzeug von Roßmann ?


    Danke für eure Mühen.


    Stoffel