Posts by stoffelbauer

    Hallo zusammen,


    kennt denn keiner DEN Richtigen für das Thema "Division Hermann Göring",
    der mir dieses Kompanie oder Regimentszeichen besorgen kann ?
    RO für Roßmann. Es muss dieses zeichen auf Fahrzeugen gegeben haben, mein alter Herr hat ja davon erzählt.
    Wäre toll, wenn es so einen echten Kenner dieser Division gibt.


    Danke, stoffel

    wow. danke Niki,
    sehr interessant. Ja, kann sein, der alte Herr kam aus einem völkischem Haus und war nie ganz konform mit den Nazis. Heisst also eventuell, er war nicht in der Hitlerjugend ? Die Koppel sah erst so aus. Weisst du wie ich näheres dazu herausbekomme ? Gibt es diese Liste vom 'Hersteller noch?
    danke. stoffel

    Danke Achim,


    ich bin da irgendwie nicht so fit. Ein Foto von diesem RO hast du nicht zufällig oder ist dieser Kreis auf dem einen AUto vielleicht schon dieses Kompanieabzeichen Roßmann ? Bin weiterhin gespannt.


    Wie hiess die genaue Bezeichnung der Einheit, die Roßmann da geleitet hat in Afrika ?


    Danke. Stoffel

    Hallo,


    habe von einem alten Herrn, der gestorben ist, etwas geerbt und das ist unter anderem ein Magazin für ein Gewehr oder so. Kann jemand sagen, um welches Gewehr es sich bei diesem Magazin handelt ? und was mach ich damit ? Und ist die Koppel von der Hitlerjugend ? sieht so selbstgemacht aus, ist aber definitiv original aus der Zeit. Gab es da Varianten ?


    Danke für jede Antwort.


    Stoffel

    Files

    • hj.jpg

      (142.23 kB, downloaded 393 times, last: )
    • mg4.jpg

      (133.34 kB, downloaded 378 times, last: )
    • mg3.jpg

      (117.7 kB, downloaded 366 times, last: )
    • mg2.jpg

      (116.14 kB, downloaded 381 times, last: )
    • mg1.jpg

      (122.36 kB, downloaded 386 times, last: )

    Ein frohes Hallo in die Runde,


    habe einen alten Soldaten getroffen durch Zufall und der war bei der Division Hermann Göring, bzw. die wechselte ja öfter ihre Bezeichnung. Er erzählte mir jedenfalls unter anderem von seinem Kompanie (?) - chef, Roßmann und ich denke er meint wohl Karl Roßmann. Er erzählte ein wenig von Afrika und dass auf den
    Fahrzeugen ein RO -emblem gemalt war. Nun zu meinen Fragen:
    1. Gibt es Fotos von diesem RO auf Fahrzeugen ?
    2. Gibt es ein Foto von Roßmann ?
    3. War Roßmann überhaupt in Afrika oder stellte sich dieser Truppenteil erst in Sizilien zusammen ?


    Danke für jede Hilfe. Würde am liebsten bei meinem nächsten Treffen dem alten Herrn ein paar Bilder zeigen.


    Stoffel

    Hallo,


    also für mich steht da Pz.Kp.Abz. /Panzer Kampf Abzeichen silber
    ( bei Abz. ist das auf jeden Fall ein altes z.) und es macht Sinn, dass dahinter das silber steht und es sind definitiv 2 Abzeichen, weil dann das + kommt und da habt ihr recht mit Verwundeten Abzeichen in Schwarz.

    Hallo Bernd,
    sorry, falsch ausgedrückt. Sein Sohn hat mir gesagt, er hat beim durchforsten ein Kriegstagebuch gefunden, wohl von ihm aufgezeichnet. Ich hoffe, ich krieg es zu sehen und ich hoffe, es gibt dort genaue Angaben zu Einheiten und so. Werde berichten.
    Stoffel

    Hallo zusammen,
    nach sehr langer Zeit wollte ich nur sagen, dass der alte Herr gestorben ist. Es gibt eventuell eine Art Kriegstagebuch und ich werde, mit Genehmigung der Söhne, die Tage eine Anfrage bei der Wast stellen. Ist die denn letztlich auch für die Waffen-SS zuständig ? Wie auch immer, ich hoffe, es löst sich noch etwas auf von diesem kleinen Rätsel. Bis bald.
    Stoffel

    hier nun die letzten Flugbuchseiten und noch fotos vom Soldaten selbst.
    Das wars sowei. Ich hoffe, den Luftwaffenexperten ein wenig Freude bereitet zu haben. Habe noch eine kleine Chance an ein Flugbuch des Geschwaders Boelcke zu kommen. Wenn es klappt, wird es auch hier zur Verfügung stehen.
    Allen eine gute Zeit.
    Stoffel

    Hallo,


    leider kann man ja hier nur 5 kleine Fotos einstellen auf einmal und somit beginne ich mit den ersten 4 Seiten. Insgesamt sind es 10 Seiten. Desweiteren gibt es noch ein Gruppenfoto von der 3. njg2 und ein paar Fotos vom Soldaten Werner Fischer.
    Ich hoffe, damit der Dokumentation gedient zu haben.
    Bei den sehr kleinen Auflösungen, die man hier nur reinstellen kann ( warum ist das eigentlich so ? gehts nicht ein kleines wenig größer ?) sind natürlich vor allem die Gesichter beim Gruppenfoto als auch die kleine Schrift sehr unscharf.

    Egal, vielleicht reichts ja. Viel Spaß damit.
    Stoffel

    Files

    • flugbuch03.jpg

      (103.8 kB, downloaded 450 times, last: )
    • flugbuch02.jpg

      (113.48 kB, downloaded 484 times, last: )
    • flugbuch01.jpg

      (110.1 kB, downloaded 514 times, last: )
    • flugbuch00.jpg

      (86.58 kB, downloaded 466 times, last: )
    • 3.:NJG2.jpg

      (123.43 kB, downloaded 477 times, last: )

    Ein Gruß an alle hier,


    wieder ist ein alter Soldat gestorben. Bin durch Zufall an eine handgearbeitete Messingdose gekommen mit der Gravur der 3.Staffel NJG 2, mit einem gewölbten EK1 (leider leider das HK entfernt) und einem quasi neuem EK2 und einigen Fotos des Verstorbenen, die schwer nach Afrika aussehen und einem Flugbuch. Das scheint mir doch das wichtigste zu sein für Forscher. Ich selbst bin zu erst nur an den Orden interessiert. Weiss noch nicht, was ich mit dem Rest mache, eventuell auch verkaufen, da ich den Mann gar nicht kannte. Das ist aber hier nicht das Thema. Ich melde mich nur um zu erfahren, ob es Spezialisten für das NJG2 gibt, für die das Flugbuch ja vielleicht spannend sein könnte, um ihre Arbeit zu vervollständigen. Diese Menschen können mich gerne fragen oder Kopien bekommen, damit auch dieses Kapitel dokumentiert werden kann.


    Also bei Interesse mach ich mir die Arbeit gerne und fotografiere die Dinge ab.


    Schönen tag. Stoffel

    Danke schon mal für die beiden Antworten. Die Blutspendenadeln und das Sportlorbeerblatt gebe ich dann schon mal der Dame zurück. Gibts noch Antworten zu den restlichen Fragen ? Klasse soweit. Danke.
    Stoffel

    Hallo,
    ich habe von einem älteren Herren, der Nachtjäger war und nun gestorben ist, eine kleine Dose bekommen. Darin war ein wunderbares EK1, leider, leider mit rausgekratztem Hakenkreuz, ein paar Nadeln mit dem Sportabzeichen, ein paar Kreuze, ein silbernes Blatt, ein Minipokal und ein Eichenlaub, was ich nicht einordnen kann. Deshalb hier ein paar Fotos mit Fragen:
    1. Das EK1 ist gewölbt. Sind diese generell wertvoller ?
    Welchen Wert hat so ein Orden ohne Hakenkreuz noch ? (ich will nicht verkaufen, sondern nur mal für mich etwas einordnen (ich weiss, hier ist keine Börse)).
    2. Sind die Miniaturnadeln von den Sportabzeichen noch vor 1945 oder erst danach (weil ohne Hakenkreuz) ?.
    3. Kann mir jemand sagen, was das für 3 Kreuze sind ? Bronze, Silber, Gold mit einem kleinen roten Stein in der Mitte. Auf dem silbernen und goldenen steht hinten eine 925 drauf (silberanteil ?).
    4. Kann dieses silberne Blatt eine Auszeichnung sein oder ist das eine Brosche seiner Frau mit in die Kiste gefallen ?
    4. Wofür könnte es dieses Eichenlaub gegeben haben ? Sieht eher nach Schützenverein aus.
    5. Dieser Minipokal (er ist etwa nur 2 cm gross) hat wohl nichts mit luftwaffe zu tun oder gab es auch so eine art Miniaturen für Fliegerpokale oder so ?


    Da ist von einem anderen Herren noch eine alte Pappdose, viereckig, worin ein EK2 und Hindenburgkreuz aus dem ersten WK waren. Die Schachtel sieht zeitgemäß aus. Gab es solche Schachteln als Verleihetui ? Kein Aufdruck drauf.


    Ich würde mich über Hilfe freuen und nochmal zur Schätzung des EK1: ich weiß, das hier immer darauf hingewiesen wird, dass es hier keine Angaben zu Preisen gibt, aber es geht nur um einen Schätzwert für mich selbst. Mir ist der eigentliche Wert bewusst und ich will auch in keiner Form verkaufen. Danke.
    Stoffel

    Files

    • 3kreuze_nadeln.jpg

      (87.73 kB, downloaded 285 times, last: )
    • blattback.jpg

      (85.18 kB, downloaded 282 times, last: )
    • ek_dose.jpg

      (101.66 kB, downloaded 322 times, last: )
    • blattfront.jpg

      (86.08 kB, downloaded 283 times, last: )
    • 3kreuze.jpg

      (84.08 kB, downloaded 279 times, last: )

    Hallo Rolandus,


    wie kann es sein, dass scheinbar bei dieser weissrussischen Einheit ein Deutscher, hier dieser Major (glaube ich, zumindest vom Rang her) Krieger, gedient hat ?
    War die Division gemixt oder kann es tatsächlich sein, dass auch kleine, berittene Einheiten einer deutschen SS-Division in Schwarzenbach waren ? Ich werde mich um mehr Infos kümmern. Es werden aber dann eher kleine Erinnerungen sein. Mal schauen. Schönen Tag.
    Stoffel

    Spannend, Roland, spannend,
    ja, es waren auf jeden fall Weißrussen dort. Sie waren überall einquartiert bei den Bauern und hatten Pferde, es war dann wohl eine Kavallerieeinheit ss. Mein Vater war immer begeistert, wie die geritten sind mit Auf- und Abspringen während des Galopps. Ich hab ihn gefragt nach mehr Infos und er weiss noch, dass ein gewisser Soldat Krieger, war wohl im Range eines Feldwebels, der Chef war, keine Ahnung ob Kompanie oder Zug oder so. Es kann auch sein, dass verschiedene Einheiten dort waren, weil er sagte, dass die Soldaten sagten, sie müssen nach Creussen. Allerdings waren auch Weißrussen noch im Dorf, als die Amis kamen. Sie haben sich am Waldrand versteckt. Einige sind gefangengenommen worden. Es gab auch einmal Feuerbeschuss aus dem Wald, worauf mit Panzern zurückgeschossen wurde. Meine Tante erzählte mir, dass dann ein Jeep dahin gefahren ist und mit 2 oder 3 SS-Soldaten als Gefangene zurückkam. Ein Onkel erzählte, dass es da auch noch mal ein Gefecht gegeben hat südlich Schwarzenbach zwischen dem Schießlweiher und dem Straßenweiher mit mehreren Toten. Es waren also zu der Zeit, als Creussen war auf jeden Fall auch deutsche SS-ler dort. der damalige Freund meiner Tante, der auch bei meinen Grosseltern untergebracht war, er hiess Fritz (hab irgendwo noch seinen Namen vielleicht auf einem Foto), sagte auch zu ihr, er habe ein ungutes Gefühl und Angst, weil sie nach Creussen müssten.Er ist wohl auch einen Tag danach gefallen. Sie hat ihn völlig zerschossen in der Leichenhalle in Pressath gesehen.
    Also, entweder gab es zwei verschiedene Einheiten dort oder sie waren hintereinander dort. Spannend. Wenn dies für dich wichtig ist, werd ich mal nachhören, wer von den alten im #Dorf da Ahnung haben könnte. Danke dir.
    Stoffel

    Vielen, vielen Dank an euch beide. Das ist so spannend für mich, dass diese alte Geschichten plötzlich so unglaublich real werden, weil es Informationen dazu gibt. Eine Frage habe ich noch: In diesem Dorf Schwarzenbach waren für gewisse Zeit Einheiten der Vlassov-armee einquartiert, unter anderem auch auf dem Hof der Familie meines Vaters, der immer berichtete, wie unglaublich die auf den Pferden reiten konnten. Jedenfalls waren da wohl auch welche bis quasi Schluss, denn der Bürgermeister dieses Dorfes aus den 70er und 80er Jahren, war ehemals auch in einer der Einheiten. Gibt es dazu auch Inofrmationen ? Vlassov-Einheiten in der Oberpfalz ? Falls nicht, bedanke ich mich nochmals herzlich für eure Arbeit. Stoffel

    Einen herzlichen Gruß an alle. Mein Vater stammt aus der Oberpfalz, aus einem kleinen Dorf namens Schwarzenbach/ bei Pressath. Es ist unweit von Weiden und nahe bei Grafenwöhr (Truppenübungsplatz). Er erzählte, dass am Schluss, bevor die Amis kamen, noch eine SS-Einheit im Dorf stationiert war. Kann mir jemand sagen zu welcher Division diese Einheiten gehört haben können und wann in diesem Dorf der Krieg zu ende war ? Desweiteren erzählte er mir, dass etwa 20-30 km entfernt in dem Dorf Creussen noch eine Waffen-SS-Einheit widerstand geleistet hat und die dort übel zusammengeschossen wurden. Waren es Teile der selben Division und kann einer konkreter sagen, was da los war ?
    Würde mich sehr interessieren. Danke für jede Hilfe.
    Stoffel