Posts by Ulla

    Hallo,


    z.Zt. ist Herr Masser vermutlich wieder in Belarus, der mir über den Sachstand Auskunft geben könnte. Ich bleibe dran und wenn gewünscht, werde ich das Ergebnis
    hier einstellen.
    Fakt ist, das das Kriegsgräberabkommen zwischen Deutschland und Belarus durch Belarus bis heute nicht ratifiziert wurde. Was Chodossowitschi betrifft, ist es Herrn Masser
    zu verdanken das dieser FH entstanden ist. Der Volksbund hat auch die Pflegekosten bis vor wenigen Jahren übernommen. Sie haben diesen Vertrag einseitig gekündigt und
    somit befindet sich der FH in diesem unwürdigen Zustand. Der Volksbund hatte versucht den FH aufzulösen doch die Behörden in Belarus haben dies verhindert, mit der Begründung einer
    Störung der Totenruhe. Auch ein Nachfahre eines Bestatteten hatte sich gegen eine Umbettung ausgesprochen. Herr Masser hat bei den Behörden in Belarus ein sehr großes Ansehen
    und man wird ihn sicherlich auch zu den Plänen des Volksbundes gehört haben.
    Ich glaube auch nicht das man eine Antwort von den zuständigen Behörden bekommen wird. Nicht einmal der Schirmherr (H.Gauck) hat sich zum Thema Umgang mit den Kriegstoten im Osten
    geäußert. Es gab diesbezüglich mal eine Anfrage einer Privatperson.


    Gruß Ulla

    Hallo,


    man kann die Nummern melden oder nicht. Es ändert nichts an der Tatsache das die WAST da wahrscheinlich nicht tätig wird.
    Ohne sterbliche Überreste geht da keiner einer Spur nach. EKM's müssen nicht zwangsläufig aus Grabräuberei stammen.
    Obwohl es naheliegend ist.


    Gruß Ulla

    Hallo Forum,


    heute erreichte mich die traurige Nachricht das magic11, Heinrich Lehdorfer,
    bereits am 11.Oktober 2014 plötzlich verstorben ist.


    Ruhe in Frieden lieber Heinrich und hab vielen Dank für Deine Aktivitäten.


    Gruß Ulla

    Hallo,


    die Beiträge über die Suche des Anton Rauter beim VKSVG sind wohl entfernt worden.
    Darüber gab es eine kurze Mitteilung des Vorstandes. Angeblich zum Schutz der betreffenden Familien.
    Vielleicht kann Henry Jones mehr dazu sagen.


    Gruß Ulla

    Hallo,


    ehrlich gesagt finde ich es schon sehr merkwürdig das hier über Spenden für eine andere Seite Werbung gemacht wird.
    Der o.g.Link ist fü mich eine aggresive Werbung mit dem Ziel eine private Seite wieder ins Netz stellen zu können.
    Wer heute eine eigene Homepage betreiben will muß sich im klaren sein das dies auch Geld kostet. Und wer dies nicht
    ausreichend hat sollte kleinere Brötchen backen.
    Ich würde meine Gäste und Besucher nicht bei Eintritt um Geld anbetteln.


    Gruß Ulla

    Hallo,


    ich hol das Thema gleich noch mal vor.


    Ich habe eine aktuelle Suchmeldung vorliegen, die auch diesen Friedhof betrifft.
    Das Namensbuch dieses Friedhofes wurde vom Deutsch-Ukrainischen Verein in Pulheim herausgegeben. Leider konnte ich das Buch sowie den Verein nicht finden.


    Kann mir jemand helfen bzw. hat jemand Informationen? Es wäre ganz dringend.


    Vielen Dank!


    Gruß Ulla

    Hallo,


    aus aktuellem Anlaß aber lest selbst diesen Artikel.


    Nach mir vorliegenden Informationen:


    "Im Friedhofsbereich als nicht bestreitbare Tatsachen feststellbar:
    - Entfernen von 35 Kreuzen von den Graebern
    sowie witterungsbedingt
    - Umbrechen weiterer 9 Kreuze
    - Umbrechen weiter Bereiche der Einfriedung
    - Abflachen der bis Ende 2011 gepflegten
    Grabhuegel durch Regen
    - Streichen der Holzkreuze mit Bitumenlack versaeumt
    und
    - nicht mehr hinreichend erfolgter Rasenschnitt."


    Zur Seite von Franz Masser. http://www.franzmasser.de/



    Gruß Ulla

    Hallo,


    da ich selber viele Fotos auf meine Homepage einstelle hab ich das Programm Jalbum.
    Der Vorteil ist, das man mit diesem Programm alle Fotos mit einem Schlag in die richtige Größe bringt. Dabei ist entscheidend das die Orginalfotos alle im Ursprung erhalten bleiben und auch beim verkleinern die Qualität nicht leidet.
    Das Programm ist so vielfältig das ich noch nicht alle Funktionen ausprobiert habe. Ich habe eine kostenlose Version, also man muß sich nicht unbedingt registrieren oder kaufen.


    Sollte jemand Interesse haben dann helf ich gern, eine kleine Einführung zum richtigen Umgang ist empfehlenswert.


    Gruß Ulla

    Hallo basil,


    entschuldige mal, das Museum ist keine Erfindung der Bundeswehr nur weil es dessen Namen als Zusatz hat?


    Es kann nicht sein was nicht sein darf......... Ich hab schon verstanden.


    Gruß Ulla

    Hallo,


    wenn man so das Konzept und das Neue in diesem Museum verteidigt, so sollte man es auch besucht haben. Ich glaube nicht, das ein Vortrag über diese Einrichtung reicht um eine Einschätzung abzugeben.


    Militärhistorisches Museum - eigentlich sagen die zwei Worte schon was ich von so einem Museum erwarte. Ich gehe in ein Museum, egal welches, um Dinge zu sehen was es so heute nicht mehr gibt. Erklären lassen würde ich mir gerne was aber nicht zutexten sondern auch sehen über was man spricht. Was will ich in einem Webstuhlmuseum wenn darin kein Webstuhl zu sehen ist. ?(


    Dresdens Geschichte ist reich an Militärgeschichte.Die Albertstadt ist einige Jahrhunderte schon vom Militär genutzt worden, sie ist reich an Historie egal welche politische Richtung gerade regierte, man hat sich immer ihrer bedient.


    Aber seit der Umgestaltung des Museums ist von der sehr interessanten Historie nichts geblieben.


    Vielleicht finden sich hier noch mehr Leute die dieses Museum gesehen haben und es wäre interessant deren Meninung zu hören.


    Gruß Ulla

    Hallo,


    ich war kürzlich auch dort. An dem Tag wurde gerade die Ausstellung über die Justiz im 3.Reich eröffnet. Sehr empfehlenswert.


    Ich kenne das Museum noch aus DDR-Zeiten bzw. vor dem Umbau. Nein, ein zweites Mal zieht mich nichts mehr hin. Zu politisch einseitig und zu modern aufgebaut. Wer es von früher her kennt wird mir recht geben. Schon allein die Namensgebung spricht für sich. Für mich eher enttäuschend da doch die meisten interessanten Ausstellungsstücke im Depot verschwunden sind. Eigentlich schade.
    Nur gut das ich vor Jahren einige Exemplare aus der Schriftenreihe "Militärhistorisches Museum der BW" mir schicken lassen habe denn diese gibt es heute auch nicht mehr.


    Gruß Ulla

    Hallo Thomas,


    Dein Bitte hat mich überzeugt.


    Mein Vater war bei der Kriegsmarine. Zuletzt fuhr auf "Z23",
    Nach dem Bombenangriff auf Z23 am 21.08.1944 in La Pallice wurde die Besatzung vermutlich zum "Fußvolk" gemacht.
    Auf der Festung La Rochelle gehörte er zur Marineflakabteilung 812.


    Ich kann mich als Kind entsinnen das er erzählte das er freiwillig in Gefangenschaft gegangen ist.


    Mit mehr kann ich nicht dienen. Mein Vater ist 1998 verstorben.


    Gruß Ulla