Posts by mfpb330

    Hallo Forum,


    ich entere diesen Beitrag mit einer Frage zum GR.4, 32.ID, Zeitraum 25.Juli ~30.Juli 1944.

    Falls dies nicht gewünscht wird, bitte ich um das Verschieben zu einem selbständigen Beitrag.


    Gesucht werden Informationen zum II./GR.4, 32.ID; Kdr. Major Hans Busch, RK-Träger. Die Kampfhandlungen

    östlich von Liepna (Kartenausschnitt) und das Absetzen in die Marienburg-Stellung fanden in der Zeit vom

    25.07.~30.07.44 statt. Auf der Lagekarte ist das II./GR.4 (mit) unter "Tle.4" eingezeichnet,


    Das zeitstimmige KTB des r38.AK´s habe ich eingesehen, ebenso liegen mir Informationen zu den dort einge-

    setzten Teilen der 227.ID vor.


    Bei den erwähnten Quellen wird das GR.4, bzw. die 32.ID nicht ausführlich genug angesprochen, deshalb bitte

    ich das Forum um Unterstützung.

    44.07.28.-Liepna RH20-18.887k(b).JPG


    Gruß

    Dieter

    Hallo ? Helbig,


    die Ziffernfolge mit dem Buchstaben "u" bei 3a ergibt keinen Sinn, sie könnte (müßte) lauten: KM 116"0"35/44.

    Die Auflösung bei 7b ist für mich zu klein, damit ist "?" nicht lösbar.


    Die vorgeschriebenen Beschriftungen der Erkennungsmarken findest Du zeitabhängig in den M.V.Bl. xx aus 1944?


    Falls die Erkennungsmarkenlisten überdauert haben, findest Du die Angaben bei der WASt,

    heute BArch PA, Berlin, Eichborndamm.


    Gruß

    Dieter

    Hallo,


    im Brief schreibt der Freund von "35 km vor Marsaille".

    je nachdem, von wo aus gemessen wird (und die Eisenbahn,- Straßenverbindungen

    zu der Zeit waren, wird der Freund nicht weiter südlich ausgestiegen sein.

    35km..Marseille.jpg

    Gruß

    Dieter

    Hallo Julian,


    ich kann Dir den Link zu diesen Luftbildern (294 Stück) übermitteln. Auf Grund der Lage auf den

    overlays könntest Du dann viele ausschließen oder auch noch ein interessanteres Foto finden,

    das noch näher an das gewünschte Datum herankommt.

    Bei dem o.a. mit dem Maßstab 1:50.000 wird die Auflösung bereits sehr gut sein.


    Für einen Scann der Fotos ist ein "Rechercher" notwendig. Der Scann sollte möglichst mit

    2.400dpi erfolgen.

    Kosten: Für einen 10er gibt es nichts. Da dies ein Einzelbild werden würde, alle 294 Fotos

    zunächst gesichtet werden müßte, müßtest Du mit mind. $(€) 100 rechnen (ohne Gewähr,

    nach Absprache).


    Falls Du weiter Interesse an ein Foto hast, melde dich bitte per PN bei mir. Ich arbeite bereits

    seit Jahren mit einem Deutsch-Amerikaner zusammen, mit dem die Verständigung auch in

    der deutschen Sprache möglich ist.


    Guten Rutsch .. an Alle

    Dieter

    Hallo Julian,


    die gibt es ... bei NARA.

    Sofern ich mich mit den Koordinaten nicht vertan habe, sind in der Zeit 1941 -45 insgesamt 294 Luftbildflüge

    bei NARA unter dem Koordinaten-Eckpunkt 52N030E archiviert.


    Der lila Stern ist die ca. Lage von Karlanin, roter Pfeil Gomel, grün die Ortschaften in der Nähe, hier der

    Kartenausschnitt von Roger.


    Ich habe nur einen Fotoflug vom 22.10.43 herausgegriffen. Vermutlich gibt es noch mehrere Fotoabdeckungen

    von dem Gebiet, sie könnten zu einer anderen Zeit erflogen worden sein.

    m1765-283-00381.jpgm1765-283-00382 Gomel.b.jpgm1765-283-00473 22.10.43.jpg


    Gruß

    Dieter


    Nachtrag:Karnalin 21.10.43v.jpg

    Hallo Lothar, hallo Andrei.


    die Dienststelle war nach "Kurgolowo" folgend die "Küstenüberwachungsstelle Lowkolowo" (KLaus Böhm).

    Es ist allerdings richtig, daß die FPN nicht unbedingt mit der Einheit von Niemeyer übereinstimmen muß.

    Hier wären die Koordinaten für die Bestimmung der Einheit wichtig (KTB´s Marine/Heer, Lagekarten vor-

    handen).


    Andrei, ich lebe nicht in Estland, ichbin aber seit >fünf Jahren immer für mehrere Wochen im Jahr auf Saaremaa.


    Gruß

    Dieter

    Hallo Hans,


    die gezeigten Kartenausschnitte sind alle aus Estland (und kein Geheimnis).


    Falls Du dich für die baltischen Staaten interessierst, schicke mir eine PN.


    Auch Dir besinnliche Feiertage und halte dich von Frl. Corona fern.

    Gruß

    Dieter

    Hallo Kombat,


    ist es nicht etwas persönlicher, einen Vornamen neben dem nick zu nutzen?


    Die Erkennungsmarke ist eine der Kriegsmarine, der Besitzer war ein Offizier

    in einer Marine-Artillerie-Abteilung.

    Falls Du den Bergungsort näher beschreiben könntest, besteht die Möglichkeit

    der Zuordnung zu seiner letzten MAA.


    Gruß

    Dieter

    Hallo Herodot,


    die "schwarzen Punkte" setzen sich nach rechts fort, Schatten oder Schornsteine?


    Etwas oberhalb des blauen Kreises scheint an dem Gebäude ein Teil beschädigt

    zu sein. Vergleiche es mit dem dazwischenliegende Gebäude.


    Hier könnte ein größere Auflösung des Fotos das Rätsel lösen, Halgar oder das

    Original.


    Dieses Foto ist bestimmt auch im Besitz des örtlichen Kampfmittelräumdienstes.

    Meine Erfahrung ist, mit einer freundlichen, begründeten Anfrage habe ich bereits

    mehrmals Luftbilder unter fachmännischer Erklärung betrachten können (andere

    Großstadt).


    Gruß

    Dieter