Posts by Martin12

    Hallo,


    ich sehe, dass eine Frage zur NSDAP-Aktenverwaltung in einem Wehrmachtsforum leicht off-topic sein kann. Ich hoffe aber einfach, das Ihr mir das nachseht.


    Meine Frage dreht sich um einen Verwandten, der 1942 an der Ostfront gefallen ist. Ich habe hier ein Blatt über ihn aus der NSDAP-Gaukartei. Darauf sind Daten wie Parteimitgliedsnummer, Eintrittsdatum und weitere persönliche Daten vermerkt.
    Nun gibt es da eine Stelle, die ich nicht vollständig verstehe:


    >> Bemerkung: lt. Brf. d. L.L. Oest. 14.12.36 n/. Berlin / lt. Bln. 5.38/41 n/ <<


    Ich habe diesen handschriftlichen Eintrag von jemand Fachkundigem transkribieren lassen. Aber ich habe schon gesehen, dass auch dieser manchmal Fehler gemacht hat. Also mit Vorsicht zu genießen.
    Was ich bisher daraus verstehen kann, ist:


    >> Bemerkung: laut Brf. der Landesleitung Oesterreich 14.12.1936 nach
    Berlin / lt. Bln. 5.38/41 n/ <<


    Hintergrund ist, dass der Mann von Österreich nach Deutschland ausgewandert ist. Dass er am 14.12.1936 nach Berlin gezogen ist, kommt gut hin mit anderen Daten, die ich habe. Es handelt sich bei dem Datum wohl um das der Meldung bei der Ortsgruppe oder Ortsgruppe-Mitgliedersammelstelle oder wie das sonst geheißen haben mag. Umzüge von Parteimitglieder innerhalb Deutschlands zogen anscheinend oftmals diverse Aktenvermerke nach sich. Womit ich nichts anfangen kann, ist die Abkürzung "laut Brf. der Landesleitung Oestereich". Weiß zufällig jemand, was das "Brf." bedeuten soll? Außerdem kann ich nicht richtig verstehen: "lt. Bln. 5.38/41 n/".
    Darin ist vielleicht ein weiterer Umzug gemeint und zwar im Mai 1938, außerdem könnte gemeint sein, dass der Mann 1941 eingezogen wurde. Trotzdem kann ich nicht behaupten, den Eintrag sicher und genau zu verstehen. Ich kann auch nicht sagen, ob hier ein Transkriptionfehler vorliegt oder ich einfach die Abkürzungen nicht verstehe. Weiß jemand an dieser Stelle vielleicht weiter?


    Ich hoffe einfach auf den Zufall, dass einer von euch Lesenden in diesem bestimmten Punkt der Abkürzungen auf NSDAP-Aktenmaterial mehr Kompetenz hat als ich und mir so weiter helfen kann.



    Grüße,
    Martin12

    Hallo Thomas,


    Mit Nicht-Totenkopf-Waffen-SS meinte ich solche Teile der Waffen-SS, die vor der so genannten Zusammenlegung von 1939 nicht zu den SS-Totenkopf-Wachverbänden oder zu der bzw. den SS-Totenkopfdivision(en) gehört haben.
    Von wikipedia her meine ich also damit die Teile der Waffen-SS, die vor 1939 zur Allgemeinen SS und zur Leibstandarte Adolf Hitler gehört hatten.


    Mit Totenkopf- Wachmannschaften meinte ich die "SS-Totenkopf-Wachverbände," laut wiki die offizielle Bezeichnung für die KZ-Wachmannschaften.


    Zitat Thomas:
    "SS hatte in der Regel einen Totenkopf, egal welche Formation."


    Okay, alle SS hatten wohl einen Totenkopf auf der Mütze. Laut wiki soll die Bezeichnung "Totenkopf-SS" daher kommen, dass diese Einheiten am Anfang im Gegensatz zur "normalen" SS leere Kragenspiegel trugen, aber den Totenkopf auf der Mütze hatten. Und das letztere hatten sie wohl tatsächlich mit der "normalen" SS gemeinsam. Weil sie sonst nicht viel andere Zeichen hatten, haben sie dann den Namen Totenkopf abgekriegt.


    Was meinst Du mit dem völligen Durcheinander?



    wikipedia hat's nur getaugt, um auf die Schnelle einen mehr oder weniger genauen Überblick zu bekommen.


    Ich hoffe, ich habe mich jetzt klarer ausgedrückt.


    Grüße,
    Martin

    Hallo Oliver,


    vielen Dank für dein Willkommensgeheiß.


    Ein Foto habe ich leider nicht, es handelt sich auch nicht um einen Angehörigen. Danke auch für den Link zur WasT-Suche, möchte ohnehin bald eine Anfrage dort machen.
    Das mit der komplizierten Organisationsgeschichte der Waffen-SS, überrascht mich nicht. Das betrifft wohl auch bzw. vor allem die Stellung der SS-Totenkopfverbände zwischen Waffen-SS und Allgemeiner SS, bin da aber nicht gerade nen Experte.


    Mit "kann sein" meintest Du sicher, dass der Mann durchaus in einem SS-Totenkopfverband Dienst geleistet haben könnte, der u.a. zur Bewachung/Sicherheit von/in Theresienstadt da war?


    Ich weiß schon, dass ich sehr wenig Details geliefert habe. Aber ich habe gehofft, dass es es vielleicht solche regelhaften Unterschiede gegeben hat, z.B. in Bezug auf Farbe der Uniform oder Mütze mit Totenkopf und ohne.


    Der Mann soll übrigens in Prag gewohnt haben. Aber auch das wird nicht viel bringen. Ich hatte hier schon gelesen, dass in Prag sehr viel Waffen-SS stationiert war. Des Weiteren war er wohl auch an der Front, vor Prag z.B. in Polen. Dies wiederum könnte dafür sprechen, dass es sich auch um ein Mitglied der SS-Totenkopfdivision gehandelt hat oder eben der Nicht-Totenkopf-Waffen-SS. Denn ich kann mich erinnern, dass die Totenkopf-Wachmannschaften in der Regel vom Dienst an der Front ausgenommen waren. Jener wurde ihnen in kritischen Situationen wohl mitunter auch angedroht, wenn sie nicht alles taten, was sie sollten.


    Viele Grüße,
    Martin

    Hallo,


    ich habe hier die Beschreibung eines Mannes, der 1943/44 bei der Waffen-SS gewesen sein soll:


    - schwarze Stiefel
    - schwarze Uniform
    - Totenkopfmütze
    - für Uniform und Stiefel war ein angestellter "Bursche" zuständig


    - der Mann soll "in Theresienstadt gearbeitet" haben



    Frage:
    Hatten die Waffen-SSler alle Mützen mit einem Totenkopf drauf oder nur die, die zu den Totenkopfeinheiten gehörten?


    Wikipedia gibt ja an:
    "Die Waffen-SS entstand im Dezember 1939 nach dem Angriff auf Polen aus der Zusammenführung von SS-Verfügungsdivision, SS-Totenkopfdivision und SS-Totenkopfverbänden."


    Handelt es sich bei dem beschriebenen Mann um einen Angehörigen der Totenkopfverbände? Falls jemand dies bejahen möchte, möchte ich bitten, dies nicht aufgrund der Angabe "Theresienstadt" zu tun, sondern - gegebenenfalls - erst mal nur aufgrund der Zugehörigkeit der Angaben "schwarze Uniform und Stiefel" und "Totenkopfmütze" zu den Totenkopf-Einheiten. Das heisst umgekehrt: Hatten die Nicht-Totenkopf-SSler in der Waffen-SS ebenfalls Mützen mit Totenköpfen und schwarze Stiefel und Uniform?


    Welchen Rang wird der Mann (ungefähr) gehabt haben?


    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir diese Fragen beantworten könntet.


    Viele Grüße,
    Martin