Posts by Peter-K

    Hallo Rudi,


    zunächst einmal Willkommen hier im Forum.


    Da du kein Daten der Briefe angegeben hast, hier die Komplettbelegungen:


    FPN 06069


    (Mobilmachung-1.1.1940) 17.U-Jagd-Flottille U.J. 175
    (12.7.1941-26.1.1942) 17.U-Jagd-Flottille U.J. 1705
    (1.8.1943-23.3.1944) 17.3.1944 gestr.
    (7.11.1944-Kriegsende) 13. Kompanie Nachrichten-Regiment 506


    FPN 08474


    (Mobilmachung-1.1.1940) 3. Kompanie Infanterie-Regiment 318
    (2.1.1940-27.4.1940) gestrichen, wurde Fp.Nr. 26695 D
    (28.4.1940-14.9.1940) Stab Landesschützen-Bataillon 920
    (15.9.1940-31.1.1941) Stab u. 1.-6. Kompanie Landesschützen-Bataillon 920
    (7.11.1944-Kriegsende) 21.3.1945 Stab u.1.-4. Kompanie Landesschützen-Bataillon 920


    Die in Klammern gesetzten Daten bedeuten die Vergabe der FPN und nicht die Dauer der Gültigkeit.

    Hallo J.P.,


    hier einmal die Komplettbelegung der


    FPN 22891


    (Mobilmachung-1.1.1940) Stab Panzerabwehr-Abteilung 207
    (28.4.1940-14.9.1940) Stab Panzerjäger-Abteilung 207
    (16.2.1941-18.7.1941) Stab Aufklärungs-Abteilung 156 d. 56. Infanterie-Division
    (31.7.1942-9.2.1943) Stab Panzerjäger- u. Aufklärungs-Abteilung 156,
    dann Stab Schnelle Abteilung 156
    (10.2.1943-23.8.1943) Stab Panzerjäger-Abteilung 156

    Quote

    Die Suchanträge werden aber ohne weitere Brüfung im Hause zur WASt weitergeleitet


    Hallo Carius 61,


    wenn der WASt-Antrag über den Volksbund läuft, erhälst du allerdings nur Auskunft über die EKM und Datum/Einheit der letzten Meldung.


    Für weitere Infos, z.B. milit. Werdegang etc., solltest du unbedingt einen eigenen Antrag stellen.

    Hallo Sucher 78,


    zunächst einmal Willkommen hier im Forum.


    Quote

    Koennt Ihr mir einen Tipp geben, wie ich herausfinden kann, in welcher Einheit mein Grosvater stationiert war?


    Wende dich diesbezüglich bitte an die Deutsche Dienststelle/WASt (klick) in Berlin.


    Ein entsprechendes Musterschreiben findest du hier.

    Quote

    Ich möchte gerne mehr über den "Werdegang"(also wann und wo er gedient hat) meines Großonkels herausfinden


    Hallo Ian,


    dann solltest du bei der Deutschen Dienststelle/WASt (klick) einen militärischen Werdegang anfordern.


    Ein Musterschreiben dafür findest du hier.

    Hallo Keseke,


    die Einheit deines Opa´s befand sich mit der 17. Infanterie-Division im Januar 1945 an dem ca. 25 km breiten und ca. 10 km tiefen Pulawy-Brückenkopf an der Weichsel.


    Dazu ein kleiner Buchtipp:
    Heinz Magenheimer: "Die Abwehrschlacht an der Weichsel 1945"
    Verlag Rombach & Co, Freiburg 1976


    Die musst jetzt nicht auf die Suche gehen, um dieses Buch zu kaufen. Versuche erst einmal, dieses Buch über die Fernleihe einer öffentlichen Bücherei/Bibliothek auszuleihen.


    Einen groben Überblick über die Lage mit Kartenmaterial findest du hier (klick).

    Hallo Keseke,


    nach dem genannten Datum des FPB Nr. 33007 befand sich dein Opa in der Stab, 1.-4. Kompanie u. Genesenden-Kompanie Reserve-Grenadier-Bataillon 110 und wurde dann zur 1. Kompanie Feldersatz-Bataillon 17 versetzt.


    In der Online-Datei des Volksbund ist er wie folgt verzeichnet:


    F4501885
    Nachname: Seemann
    Vorname: Adolf
    Dienstgrad:
    Geburtsdatum: 13.07.1907
    Geburtsort:
    Todes-/Vermisstendatum: 01.01.1945
    Todes-/Vermisstenort: Radom / Zwolen

    Nach den uns vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01.01.1945 vermißt.

    Beim Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes wurde bereits zu einem früheren Zeitpunkt ein Suchantrag nach dem Verschollenen gestellt, der auch nach wie vor gültig ist und verfolgt wird. Dessen ungeachtet sollten Sie aber mit der Einrichtung in München in Verbindung treten. Vielleicht konnte im Zuge der laufenden Auswertung von Unterlagen aus den verschiedensten Archiven der ehemaligen Sowjetunion oder der Länder des Ostblockes das Schicksal des Verschollenen bereits aufgeklärt, die Information aber aufgrund einer fehlenden aktuellen Anschrift noch nicht weitergegeben werden. Der Suchdienst wird Ihre Anfrage schnell bearbeiten und Sie auf dem Postweg über den aktuellen Sachstand informieren.


    Du solltest zunächst einmal aktuelle Anfragen bei der Deutschen Dienststelle/WASt (klick) und dem DRK-Suchdienst (klick) stellen.


    Auch eine neue Anfrage beim Volksbund (klick) wäre angebracht.


    Entsprechende Musterschreiben für die Anfragen findest du hier.


    Noch ein kleiner Tipp: Wenn deine Oma noch lebt, dann solltest du diese als Absender angeben und in ihrem Namen anfragen. Es könnte die allgemein langen Bearbeitungszeiten evtl. verkürzen. ;)

    Hallo Keseke,


    zunächst einmal Willkommen hier im Forum.


    Bei der FPN 33007 braucht man ein genaues Datum. Es kann sich um eine dieser Einheiten handeln:


    (8.9.1942-11.3.1943) Stab, 1.-4. Kompanie u. Genesenden-Kompanie Reserve-Grenadier-Bataillon 110
    (25.11.1944-Kriegsende) 26.3.1945 Stab I u. 1.-4. Kompanie Grenadier-Regiment 664


    Die in Klammern gesetzten Daten bezeichnen den Vergabezeitraum und nicht die Dauer der Gültigkeit.


    Die FPN 59911 B gehörte zu dieser Einheit:


    1. Kompanie Feldersatz-Bataillon 17


    Hier (klick) etwas zu der Einheit.


    Wenn wir dir noch einige Tipps für die Suche nach deinem Opa geben sollen, dann musst du uns zunächst einmal alle bekannten Daten mitteilen.

    Quote

    ...ist es möglich weitere infos über seine zeit im krieg herauszufinden?


    Hallo Bernhard,


    die Möglichkeit besteht. Dazu stellst du Anfragen an die Deutsche Dienststelle/WASt und das Militärarchiv.


    Die Anschriften findest du hier.


    Beachte bitte unbedingt den Rat von Thomas, da es sonst vorkommen kann, dass du keine Antwort(en) mehr bekommst.

    Hallo Diana,


    der Vermisste ist in der Regel in der VBL der letzten bekannten Einheit gelistet.


    Um ihn darin zu finden, benötigst du die genaue Einheit oder FPN.


    Falls er nicht in den normalen VBL zu finden ist, musst du auch in den Nachtragsbänden nachsehen.


    Es besteht aber leider auch die Möglichkeit, dass z.B. nur die letzte Division bekannt ist. Dann wird die Suche innerhalb der VBL schwierig und benötigt viel Zeitaufwand.

    Hallo,


    zu dem Zeitpunkt gehörte die FPN zu folgender Einheit:


    Regimentsstab u. 13.-14. Kompanie Grenadier-Regiment 61

    Hallo,


    zunächst einmal Willkommen hier im Forum.


    Die FPN L55662


    gehörte zu einer der folgenden Einheiten:


    (8.9.1943-22.4.1944) 28.10.1943 19. Batterie Flak-Regiment 155
    (23.4.1944-24.11.1944) 9.10.1944 15. Batterie Flak-Regiment 155
    (23.4.1944-24.11.1944) 19.10.1944 4. Batterie leichte Flak-Abteilung 1004 (E-Trupp)


    Die in Klammern gesetzten Zeiten bezeichnen den Vergabezeitraum und nicht den Zeitraum der Gültigkeit.

    Quote

    ...und mir die WAST dazu wohl nicht mehr viel Neues berichten wird können.


    Hallo Hai,


    dass ist aber nicht gesagt. Es gibt bei uns Behörden, die beantworten nur die Fragen, die auch gestellt wurden. Was genau hast du denn bei der WASt angefragt?


    Falls es die kostenlose Variante (z.B. Nachricht der letzten Meldung) war, dann solltest du dort einmal anrufen und nachfragen, ob es gegen eine Gebühr weitere Informationen gibt. ;)