Posts by Aders

    Liebe Spezialisten


    im Herbst 1944 gab es einen Erlass des RfSSuChdDtPoliRMdI (die Abkürzung gab es tatsächlich! Steht für Reichsführer der SS und Chef der Deutschen Polizei im Reichministerium des Innern) über die Vernichtung von Schriftgut bei Feindannäherung.


    Es soll aber auch einen besonderen Befehl Görings betr. Vernichtung von Luftwaffendokumenten gegeben haben, der zur Folge hatte, dass im Bundesarchiv-Militärarchiv im Vergleich zu Unterlagen von Heer und Marine die Luftwaffenüberlieferung sehr dürftig ist.


    Nur: Diesen Göring-Erlass konnte ich bislang nicht ermitteln.


    Daher meine Frage in die Runde: Wer weiß Näheres?

    Beste Grüße

    Gebhard Aders

    Hallo,

    in der Kartei "Abschüsse von Flugzeugen der Westgegner", die bei der Dienststelle "General für Auszeichnungs- und Disziplinarwesen" geführt wurde, sind folgende Abschüsse aufgeführt (dier Kartei ist als Mikrofilm beim BA-MA vorhanden):

    19. July 1944

    JaFüe I. Jagdkorps u. 8. JDiv :


    19.07.44 Fw. Konrad Bauer 5./JG 300 P-51 £ 14 Ost N/EA-6: 3.000 m. [Obergünzberg] 09.35 Film C. 2027/II Anerk: Nr.30


    19.07.44 Oblt. Ernst-Erich Hirschfeld 6./JG 300 P-51 £ 14 Ost N/FA at 6.000 m. [Immenstadt] 09.35 Film C. 2027/II Anerk: Nr.19


    19.07.44 Ltn. Kurt Welter 5./JG 300 P-51 £ 14 Ost N/EA-2: 7.000 m. [Memmingen] 09.37 Film C. 2027/II Anerk: Nr.31


    19.07.44 Uffz. Willi Reschke 1./JG 302 B-17 £ Starnberger See: 7.000 m. 09.40 Film C. 2027/II Anerk: Nr.20


    19.07.44 Ltn. Kurt Welter 5./JG 300 B-17 £ 14 Ost N/DB-3: 6.000 m. [S. Königsbrünn] 09.43 Film C. 2027/II Anerk: Nr.37


    19.07.44 Oblt. Kurt Gabler 8./JG 300 P-51 £ Immenstadt: 3.000 m. 09.48 Film C. 2027/II Anerk: Nr.11


    19.07.44 Uffz. Haas 7./JG 300 B-17 £ bei Altusreid: 3.000 m. 09.50 Film C. 2027/II Anerk: Nr.9


    19.07.44 Ltn. Werner Gerth: 17 11./JG 3 B-17 £ Raum Kempten: 6.000 m. 09.50 Film C. 2027/II Anerk: Nr.53


    19.07.44 Uffz. Heinz Jeworrek: 7 12./JG 3 B-17 £ Raum Kempten: 6.000 m. 09.50 Film C. 2027/II Anerk: Nr.32


    19.07.44 Ltn. Reinhard Kurandt: 1 12./JG 3 B-17 £ Raum Kempten: 6.000 m. 09.50 Film C. 2027/II Anerk: Nr.33


    19.07.44 Ltn. Karl Müller: 2 12./JG 3 B-17 £ Raum Kempten: 6.000 m. 09.50 Film C. 2027/II Anerk: Nr.34


    19.07.44 Ltn. Siegfried Küttner: 3 11./JG 3 B-17 HSS £ Raum Kempten: 6.000 m. 09.50 Film C. 2027/II VNE: ASM


    19.07.44 Oblt. Gottuck 9./JG 300 B-17 £ 10 km. W. Starnberger See: 7.800 m. 09.50 Film C. 2027/II Anerk: Nr.9


    19.07.44 Fw. Bausch 2./JG 302 B-17 £ EC-3/DC-9: 7.000 m.[S.W. München] 09.51 Film C. 2027/II Anerk: ASM


    19.07.44 Obgefr. Günter Angermann 1./JG 302 B-17 HSS £ 14 Ost N/DC-8: 7.000 . [Herrsching] 09.55 Film C. 2027/II VNE: ASM


    19.07.44 Ofw. Ernst Haase 1./JG 302 B-17 £ 14 Ost N/DC-8: 7.000 m. [Herrsching] 09.56 Film C. 2027/II VNE: ASM


    19.07.44 Oblt. Ferdinand Kray 4./JG 302 B-17 £ 14 Ost N/ED-1: 7.000 m. [Sauerlach] 09.58 Film C. 2027/II VNE: ASM


    19.07.44 Oblt. Ferdinand Kray 4./JG 302 B-17 £ 14 Ost N/EC-6: 7.000 m. [Starnberger See] 10.05 Film C. 2027/II VNE: ASM


    19.07.44 Ltn. Wilhelm Hallenberger 4./JG 302 B-17 £ 14 Ost N/DD-7: 6.500 m. [S. München] 10.06 Film C. 2027/II Anerk: Nr.11


    19.07.44 Ofw. Wolfgang Köcher 3./JG 300 B-17 £ S.W. Füssen: 4.500 M. 10.10 Film C. 2027/II Anerk: Nr.17


    19.07.44 Obgefr. Walter Weinzierl 3./JG 302 B-17 £ 14 Ost N/EC-3: 7.000 m. [Starnberger See] 10.13 Film C. 2027/II Anerk: Nr.21


    19.07.44 Fw. Heinrich Dörr 4./JG 302 B-17 HSS £ 14 Ost N/EC at 7.000 m. [Starnberger See] 10.15 Film C. 2027/II VNE: ASM


    19.07.44 Uffz. Klammer 4./JG 302 B-17 HSS £ 14 Ost N/EC at 7.000 m. [Starnberger See] 10.15 Film C. 2027/II VNE: ASM


    19.07.44 Uffz. Alfred Müller Stab II./JG 27 P-51 £ 14 Ost N/FD-36: 7.900 m. [Schliersee] 10.15 Film C. 2027/II Anerk: Nr.78


    19.07.44 Ofhr. Michalek 5./JG 5 B-17 £ 30 km. S. Garmische-Partenkirchen: 7.500 m. 11.05 Film C. 2027/II Anerk: Nr.37


    19.07.44 Ltn. Klaus Bretschneider Stab/JG 300 P-38 £ 14 Ost N/ED-3 at 5.500 m. [S. München] 11.35 Film C. 2027/II Anerk: Nr.11


    19.07.44 Fw. Rudolf Zwesken 6./JG 300 P-38 £ 14 Ost N/ED-3 at 5.500 m. [S. München] 11.35 Film C. 2027/II Anerk: Nr.20


    Da finden sich eine ganze Reihe von Meldungen von Jägern, die zur selben Zeit in selber Höhe im selben Raum einen Abschuss erzielt haben wollen.

    Die Ansprüche der Flak liefere ich noch nach.

    Beste Grüße

    Gebhard Aders

    Hallo Stefan,

    diese Seite habe ich mittlerweile auch gefunden. 1942 war man offensichtlich noch weit von der Realität entfernt, die Leistungsdiagramme waren höchst optimistisch. und der "angestrahlte" Treibstofftank düfte iom Einsatz explodiert sein.

    Beste Grüße

    Gebhard Aders

    Danke für die Antworten!

    Die Zeichnungen sehen nach Werkszeichnungen aus - aber wo befinden sich die?

    Aber diese Konstruktion mit den 3 Auslässen am Rumpf kommt mir sehr "laienhaft" vor. Vor allem die Lage des Treibstofftanks hinter dem Strahltriebwerk - was hat sich der Entwerfer dabei wohl gedacht?

    Beste Grüße

    Gebhard Aders

    Danke für die Antworten!

    Die Zeichnungen sehen nach Werkszeichnungen aus - aber wo befinden sich die?

    Aber diese Konstruktion mit den 3 Auslässen am Rumpf kommt mir sehr "laienhaft" vor. Vor allem die Lage des Treibstofftanks hinter dem Strahltriebwerk - was hat sich der Entwerfer dabei wohl gedacht?

    Beste Grüße

    Gebhard Aders

    Guten Tag,

    es soll einen Entwurf gegeben haben für den Ersatz des BMW 801 durch ein Strahltriebwerk.

    Ich kann mir nicht vorstellen,wie der Antriebsstrahl da geführt werden sollte.

    Hat jemand da irgendwelche Projektzeichnungen?

    Dank für Eure Auskünftte

    G. Aders

    Guten Tag,


    ich möchte auf ein Buch aufmerksam machen, das schon 2019 erschienen ist, aber eine größere Beachtung verdient für den, der sich mit der Schlussphase des Kriegs befasst.


    !Paul und der Krieg“, verfasst von Dorothww Haentjes-Holländer.


    Paul Haentjes, Jahrgang 1927, wird am 15. Februar 1943 zusammen mit seinen Mitschülern aus einer Kölner Oberschule als Luftwaffenhelfer zur Flak einberufen. Was für die Jungen wie ein Abenteuer beginnt, entpuppt sich bald als rohe Kriegsrealität, deren Maschinerie die Jungen nun nicht mehr entgehen können und die für viele tödlich oder in Kriegsgefangenschaft endet. Dokumente und Briefe aus dem Nachlass von Paul Haentjes bilden als O-Ton eines Jugendlichen aus den 40er-Jahren die Basis des Buches. Ein Bericht über eine Zeit, deren Zeugen zunehmend rar werden.


    Das Buch ist erschienen bei arsEdition München, ISBN 978-3-8458-3030-8.


    Beste Grüße


    Gebhard Aders

    Gruß in die Runde,


    in den Abschussmeldungen von Flugzeugen der Westgegner, die beim General für Auszeichnungs- und Disziplinarwesen erstellt wurden (mit Lücken im BA-MA Freiburg auf Mikrofilm erhalten) sind für den 11. Juli 1944 – Angriff der 8. USAAF auf München – als Abschüsse von B-17-Bombern u.a. mehrere Notlandungen in der Schweiz, aber auch 2 Notlandungen in Schweden notiert.


    Schweden halte ich für unwahrscheinlich. Hier liegt mit ziemlicher Sichereheit ein Schreibfehler für „Schweiz“ vor.


    Hat jemand von Euch den Widfeldt „Making for Sweden“? Oder sonst eine Quelle zu dieser Angeblichen Notlandung?


    Dank und Gruß


    Gebhard Aders

    Liebe Forumsmitglieder,


    ich brauche Hilfe:


    Dem Archiv des Heiamtvereins meines Wohnortes wurde eine Mappe mit Briefen übergeben, die zwei münsterländische Bauernsöhne um 1900 an ihre Eltern über ihre Rekrutenzeit im elsässischen Mörchingen (heute: Morhange) geschrieben haben. Sehr interessant!


    Daraus möchte ich eine kleine kommentierte Veröffentlichung machen.


    Aber so etliche Informationen fehlen mir, zunächst: Was gehörte alles zur Ausrüstung eines Infanteristen um 1900? Was an Bekleidung wurde dienstlich geliefert, was musste er selber mitbringen, ich vermute Unterwäsche, Hemden, Strümpfe bzw. Fußlappen.


    Wie sahen die Schießübungen aus? Einer der Soldaten berichtet über seine guten Treffergebnisse aus 300 Meter.


    Wer kann mir da helfen? Evtl mit eine Hinweis auf eine andere homepage=


    Hat jemand von Euch das Buch von Oberleutnants Hein "Das Kleine Buch vom Deutschen Heere" (Kiel und Leipzig 1901)?


    Herzlichen Dank für Eure Hilfe.


    Euer


    Gebhard Aders

    Guten Tag in die Runde,

    wie entstanden die TKZ bund wer genehmigte die?

    Konnte jeder Bataillonskommandeur sich einen halbwegs begabten Maler ranholen und ihm sagen "Entwirf mir mal so en Emblem, mah eione Schablone daraus" und dann wurde das muntr auf Kfz, Panzer, Kanonen usw gepinselt?

    Oder gab es da HDv, LDv, MDv's?

    Beste Grüße

    Aders

    hallo,

    stell doch bitte mal jemand das Stadtwappen von Anklam ein - da sieht man die Ähnlickkeit mit einem Greif. Unter allen im Interenet zu findenden Stastwappen mitz einem Greif hat der von Anlam noch die größte Ähnlichkeit mit dem TKZ

    Gruß

    G.A.

    Noch ein Nachtrag: Ich dachte erst, dass im Hintetgrund die Garnisonskirche von Anlaölm zu sehen sei - die hatte aber keinen Dachreiter. Und der Höhnenrücken i,m Bildhintergrund passt auch nicht.

    Also weitersuchen-

    Beste Grüße

    G. Aders