Posts by GPfeffi

    Hallo zusammen !!


    Quote

    ...wandten sich nach Gelchsheim (?) Einheit verließ Gelchsheim am 6.4. ...

    Gelchsheim liegt ca. 20 km westlich von Uffenheim (10 Uhr), dort gibt es ein Schloss. Möglich das dort ein paar Tage Ruhe gehalten wurde.

    erreichten Ober........am Morgen des 9. April.

    Also Bayreuth - Uffenheim sind ca. 125 km in 3 Tagen. Wenn die Einheiten nicht mit Fahrzeugen transportiert wurden, dann sollte man das "Ober..." in ca 80 km Entfernung suchen.



    Gruß Gregor

    Hallo zusammen!!


    Das Buch heißt "Wir durchbrechen die Metaxaslinie".

    Im Kapitel "Wir durchbrechen die Rupelstellungen" von Oberfeldwebel Meyer Seite 66 werden ein Major E. und ein Oberleutnant S. erwähnt.

    Die Erzählungen sind allgemein in der Wir-Form gehalten, keine Einheitsbezeichnungen außer mal "... mit dem Stab und Teilen der 5. und 8. Kompanie."


    Gruß Gregor

    Hallo zusammen !!


    Im Meldebogen zu seiner amerikanischen Kriegsgefangenschaft steht "Burkenlant" als Ort der Gefangennahme. Aber wo im Bayern das liegt, ließ sich bis jetzt nicht herausfinden.

    Das Burgenland gibt es in Österreich : https://de.wikipedia.org/wiki/Burgenland


    oder in Thüringen: https://www.thueringen.info/burgenland-drei-gleichen.html


    allerdings weiß ich nicht, ob der Begriff "Burgenland" in Thüringen zu dieser Zeit verbreitet war.



    Gruß Gregor

    Guten Morgen !!


    Wenn ich mich auch beteiligen dürfte:

    Meine Meinung, es hat geregnet, die Schatten auf dem runden Teil stammen von den Bäumen/ Sträuchern im Hintergrund

    das was ich mit den gelben Rechtecken gekennzeichnet habe, könnten Hydraulikzylinder sein um die "Werkzeugaufnahme" entweder in die Mitte zu schieben oder zwischen Rand und Mitte verschiebbar sein zu können. Was sich mir nicht erschließt ist die Tatsache warum der runde Teil aus Glas sein soll/ muss (obwohl der Bildteil heller ist als der Rand).

    Ebenso ist das komplette runde Teil mit der Maschine massiv verbunden.

    Meine Vermutungen gehen in Richtung Bäckerei, Metzgerei oder (besonders weit hergeholt) Reifeninstandsetzung/ Vulkanisierung/ Lecksuche.



    Gruß Gregor

    Files

    • 111.jpg

      (245.12 kB, downloaded 108 times, last: )

    Hallo zusammen !!


    Rendulic schreibt in seinem Buch "Gekämpft, Gesiegt, Geschlagen" von den Problemen mit dem Schnee und führt aus, das der Gebirgsarmee (wahrscheinlich für gesamt Finnland und Norwegen) 1500 Schneepflüge und mehrere Schneefräserkompanien zur Verfügung standen. Darüber hinaus wird in verschiedenen KTBs auch von Kriegsgefangenen berichtet, die zum Schneeräumen eingesetzt wurden.

    Um die Straße Petsamo/ Salmijärvi nach Ivalo (Anschluss an die Eismeerstraße) freizuhalten wurden 3 Holztunnel mit 6, 8 und 12 Kilometern Länge an Stellen gebaut, wo erfahrungsgemäß innerhalb weniger Stunden Schneeverwehungen bis 20 Meter Höhe zu erwarten waren. Diese waren in Höhe und Breite für schwere LKWs ausgelegt und verfügten über Ausweichstellen für mehrere Fahrzeuge, Belüftung und Notausgänge.


    Die angehängten Fotos habe ich vor Jahren von einer finnischen Internetseite.


    Schönes WE und Gruß Gregor

    Files

    Mein lieber Justus,


    stell dir meine Überraschung vor, als ich das Forum geöffnet habe und den dir gewidmeten Beitrag gesehen habe!

    Meinen Respekt, wie du deinen Beruf, deine gefühlt 100 Hobbys und ehrenamtliche Tätigkeiten, deine Fußballkarriere, dein aufstrebendes Schriftsteller Dasein und nun das Forum unter einen Hut bringst. Mit den alten Hasen und Häsinnen hier im Forum hast du das beste Team an deiner Seite!

    Wünsche Dir viel Spaß, immer die nötige Freizeit und einen relaxten "Löschfinger".;)


    Hoffe, wir laufen uns mal wieder über den Weg, wenn meine Zeit mir mehr Freiraum lässt.



    P.S.: (#WinkmitdemZaunpfahl) der "olle" Huba hat auch mal als Mod angefangen, ich kann warten...8)




    Gruß Gregor

    Guten Morgen !!


    das Problem habe ich seit letztem Wochenende (im Moment auch). Das kuriose ist, das es auch Zeiten gibt, wo alles normal schnell läuft aber meistens dauert es lange bis Beiträge angezeigt werden oder beim "überfliegen" mit dem Mauszeiger Antworten angezeigt werden.



    Gruß Gregor


    P.S.: Habe das mit Explorer und Firefox probiert bei vorher gelöschter History

    Hallo Matthias !!


    Meinen herzlichsten Glückwunsch zum 10 000er!

    Es ist bestimmt nicht einfach den täglichen Spagat zwischen Arbeit, Familie und Forum zu grätschen.



    Gruß Gregor

    Hallo Justus !!

    Was ich nicht verstehe, ist das Haken- statt des Balkenkreuzes auf den Türmen. Original?

    Ja, das ist original. Die finnische Version des Hakenkreuzes.

    Die Fotos sind nicht schlecht, m.M.n. fehlen die finnischen Modelle der gepanzerten "Mitfahrgelegenheiten"(Kettenfahrzeug mit Sitzbänken längs und Stoffdach).



    Gruß Gregor

    Guten Morgen !!


    Das Foto erinnert mich an einen Beitrag, finde ihn nur nicht.
    Wir hatten da ein Bild von einem Pionierkarren für Flammenwerfer (3 oder 5 Stück) im "Set" verpackt mit einem zusätzlichen individuellen Aufbau aus Brettern. Eventuell angehängt an ein Kettenkrad.
    Ich glaube Dieter hatte damals auch eine seiner Fotocollagen erstellt.


    Gruß Gregoe

    Hallo Viktor !!


    Die Millionen Deutschen, die bei Ausbruch des Krieges in den fernen Osten deportiert wurden?
    Also aus der Familie meiner Frau, die 1989 aus Kasachstan nach Bayern gekommen sind, wurde niemand gefragt ob sie übersetzen wollten.
    Die wurden nach Aussage der Großmutter zusammengetrieben und nach Osten ins Arbeitslager verfrachtet.


    Das wäre aber Stoff für ein anderes Thema, vielleicht mal bei Gelegenheit.




    Gruß Gregor

    Hallo Stefan !!



    Quote

    Anstatt das Chaos aufzulösen, macht diese Kriegsgefangenenakte irgendwie alles noch verwirrender.


    Ich schrieb "nebenan":

    Quote

    Sicher ist so eine Akte eine Möglichkeit etwas genauer zu erfahren aber es kann auch keine neuen Erkenntnisse bringen bzw. eher Verwirrung stiften.
    Wäre nicht das erste Mal, das es so wäre ...



    Die Akte ist nun mal eine vor ca 70 Jahren geschriebene Übersetzung von Deutsch in Russisch und abhängig von den Deutschkenntnissen des Übersetzers.
    Es entzieht sich meiner Kenntnis, wie viele Übersetzer nach der Kapitulation gebraucht wurden. Ich kann mir aber vorstellen, das nachdem der Krieg mit Russland begonnen wurde, nicht viele Russen die deutsche Sprache erlernen wollten.


    Eine vage Möglichkeit für dein Veterinärhospital in Regensburg wäre ein Veteranenhospital in Regensburg, habe auf die Schnelle im Internet nichts gefunden.



    Ralf ging es mit seiner gesuchten Einheit ähnlich:http://www.forum-der-wehrmacht…-Gefangenschaft/?pageNo=2



    Gruß Gregor

    Hallo Stefan !!


    Die Matrikelnummer ist identisch mit der EM (Erkennungsmarke) Nummer.
    Einfach gesagt, er war der 2., der in dieser Einheit eine EM bekam.
    Bei allen Akten, die ich bisher gesehen habe, war nie eine Kompanie aufgeführt.
    Ich weiß, das es sehr verlockend ist etwas aus dieser Akte heraus lesen zu wollen, hüte mich aber immer zu schreiben, was nicht da steht.
    Es gibt nun mal Akten, da ist alles haarklein aufgeführt und andere, da steht so gut wie nichts.
    Sicher ist so eine Akte eine Möglichkeit etwas genauer zu erfahren aber es kann auch keine neuen Erkenntnisse bringen bzw. eher Verwirrung stiften.
    Wäre nicht das erste Mal, das es so wäre und ist auch ein Grund, warum ich mich in diesen Sachen zurück halte.


    Eventuell könnte Viktor hier noch mal helfen?



    Gruß Gregor

    Hallo Stefan !!


    Was ich mit Sicherheit lesen kann ist, das er Schütze war und Gefreiter.


    Ich habe auch noch keine KGF Akte gesehen, wo ausdrücklich MG Schütze drin stand.
    Die Einheitsbezeichnung ist für mich manchmal stochern im Nebel, abhängig von der Handschrift des Schreibers, dem Verstehen/Übersetzen des Dolmetschers vor ca. 70 Jahren und den Angaben des Befragten.




    Gruß Gregor