Posts by GPfeffi

    Hallo Justus !!

    Was ich nicht verstehe, ist das Haken- statt des Balkenkreuzes auf den Türmen. Original?

    Ja, das ist original. Die finnische Version des Hakenkreuzes.

    Die Fotos sind nicht schlecht, m.M.n. fehlen die finnischen Modelle der gepanzerten "Mitfahrgelegenheiten"(Kettenfahrzeug mit Sitzbänken längs und Stoffdach).



    Gruß Gregor

    Guten Morgen !!


    Das Foto erinnert mich an einen Beitrag, finde ihn nur nicht.
    Wir hatten da ein Bild von einem Pionierkarren für Flammenwerfer (3 oder 5 Stück) im "Set" verpackt mit einem zusätzlichen individuellen Aufbau aus Brettern. Eventuell angehängt an ein Kettenkrad.
    Ich glaube Dieter hatte damals auch eine seiner Fotocollagen erstellt.


    Gruß Gregoe

    Hallo Viktor !!


    Die Millionen Deutschen, die bei Ausbruch des Krieges in den fernen Osten deportiert wurden?
    Also aus der Familie meiner Frau, die 1989 aus Kasachstan nach Bayern gekommen sind, wurde niemand gefragt ob sie übersetzen wollten.
    Die wurden nach Aussage der Großmutter zusammengetrieben und nach Osten ins Arbeitslager verfrachtet.


    Das wäre aber Stoff für ein anderes Thema, vielleicht mal bei Gelegenheit.




    Gruß Gregor

    Hallo Stefan !!



    Quote

    Anstatt das Chaos aufzulösen, macht diese Kriegsgefangenenakte irgendwie alles noch verwirrender.


    Ich schrieb "nebenan":

    Quote

    Sicher ist so eine Akte eine Möglichkeit etwas genauer zu erfahren aber es kann auch keine neuen Erkenntnisse bringen bzw. eher Verwirrung stiften.
    Wäre nicht das erste Mal, das es so wäre ...



    Die Akte ist nun mal eine vor ca 70 Jahren geschriebene Übersetzung von Deutsch in Russisch und abhängig von den Deutschkenntnissen des Übersetzers.
    Es entzieht sich meiner Kenntnis, wie viele Übersetzer nach der Kapitulation gebraucht wurden. Ich kann mir aber vorstellen, das nachdem der Krieg mit Russland begonnen wurde, nicht viele Russen die deutsche Sprache erlernen wollten.


    Eine vage Möglichkeit für dein Veterinärhospital in Regensburg wäre ein Veteranenhospital in Regensburg, habe auf die Schnelle im Internet nichts gefunden.



    Ralf ging es mit seiner gesuchten Einheit ähnlich:http://www.forum-der-wehrmacht…-Gefangenschaft/?pageNo=2



    Gruß Gregor

    Hallo Stefan !!


    Die Matrikelnummer ist identisch mit der EM (Erkennungsmarke) Nummer.
    Einfach gesagt, er war der 2., der in dieser Einheit eine EM bekam.
    Bei allen Akten, die ich bisher gesehen habe, war nie eine Kompanie aufgeführt.
    Ich weiß, das es sehr verlockend ist etwas aus dieser Akte heraus lesen zu wollen, hüte mich aber immer zu schreiben, was nicht da steht.
    Es gibt nun mal Akten, da ist alles haarklein aufgeführt und andere, da steht so gut wie nichts.
    Sicher ist so eine Akte eine Möglichkeit etwas genauer zu erfahren aber es kann auch keine neuen Erkenntnisse bringen bzw. eher Verwirrung stiften.
    Wäre nicht das erste Mal, das es so wäre und ist auch ein Grund, warum ich mich in diesen Sachen zurück halte.


    Eventuell könnte Viktor hier noch mal helfen?



    Gruß Gregor

    Hallo Stefan !!


    Was ich mit Sicherheit lesen kann ist, das er Schütze war und Gefreiter.


    Ich habe auch noch keine KGF Akte gesehen, wo ausdrücklich MG Schütze drin stand.
    Die Einheitsbezeichnung ist für mich manchmal stochern im Nebel, abhängig von der Handschrift des Schreibers, dem Verstehen/Übersetzen des Dolmetschers vor ca. 70 Jahren und den Angaben des Befragten.




    Gruß Gregor

    Hallo Helmut !!


    Mit Namen ist das so eine Sache, die wurden nach Lauten übersetzt und so geschrieben wie gehört.
    Dazu kommt noch die Handschrift des Schreibers. Ich versuch mal zu übersetzen, wie es geschrieben steht.


    Die Ehefrau hieß Kobald Margarita Tomas.


    Vater Kobald Tomas Schafa (eventuell der Beruf Schäfer?)
    Mutter Waldner Josefa Georg (?)


    Brüder Erwin, Franz, F...dri.. (mit viel Fantasie Fridrich), Simon
    Schwestern Hildegard, .... es scheint, als ob es eine Luisa und eine Lisie gegeben hat.
    Auch haben die Mädchen als Nachnamen Waldner und nicht Kobald. ?(
    Vom Alter her sind sie aber jünger als die Brüder.


    Ich hoffe, du kannst damit etwas anfangen, obwohl mich wundert, das der Name auf der Akte Georg Tomas Kobald (nicht Kogler) lautet!?



    Gruß Gregor

    Hallo Helmut !!


    Jetzt aber, hatte deine erste Frage gelesen aber nicht wiedergefunden (hatte nicht unter Bücher gesucht ;) ).
    Ich versuch mal, was ich lesen kann:


    16 deutsche (Armee)
    17 mobilisiert/eingezogen
    18 1. Dezember 1937
    19 Schütze
    20 10. Schützen(?kompanie) 51. Division... Rest ist schlecht zu lesen
    21 32
    22 Obergefreiter
    23 ich lese ?Sanitar?
    24 nein (keine)
    25 gefangen genommen
    26 22 September 1943
    27 Melitopol
    28 verheiratet
    29 und 30 sind Name der Eltern und Geschwister, brauchst du die auch?



    Wo ich mir nicht sicher bin habe ich Fragezeichen gesetzt, alles was in Klammern steht ist sinngemäß übersetzt.



    Gruß Gregor

    Hallo Jens !!


    Warum ziehst du nicht alle Versionen auf USB Stick und löschst die Programme auf dem Rechner.
    Dann die neuesten Versionen auf den Rechner zurück ziehen (vom USB Stick) und probieren ob alles zu deiner Zufriedenheit läuft.
    Wenn dem so ist, den Inhalt des USB Stick in den Papierkorb: fertig.


    Wenn nicht, ist nichts verloren, da du ja alles auf den USB Stick hast.




    Gruß Gregor

    Hallo zusammen !!


    Auch von mir einen herzlichen Dank an Diana für ihre Arbeit als Moderatorin. Ich sehe es aber wie Justus, Diana ist nicht "weg".
    Auch ich konnte in letzter Zeit nicht so wie ich gerne möchte und das wird sich auch in naher Zukunft nicht ändern, das fordert das Leben manchmal eben.
    Für Thomas wünsche ich, das er bald einen neuen Wirbelwind findet.



    Gruß Gregor


    P.S. : ein großes Danke an alle Mods/Admins für Ihre Zeit und Mühen, die sie jeden Tag in ihrer Freizeit hier im Forum investieren

    Hallo zusammen !!


    Meine Vermutung für den Hafen ist Kleipeda.
    Auf ca. 1 Uhr (rechts oben) sollte der (Gleiß)Anschluss für die Fähre sein.
    Es fällt zwar die freie Fahrrinne auf, der komplette rechte obere Teil des Bildes sollte aber noch Hafenanlage sein.
    Habe leider keine Vergleichsbilder gefunden. Meine erste Idee war der Erzhafen Kirkenes, da passt aber das Gelände nicht.



    Gruß Gregor

    Hallo Benny !!


    So eine Akte ist nicht immer das, was man erhofft. Im besten Fall erfährt man etwas über den Lebenslauf und die Gefangenenlageraufenthalte (wenn die Akte nicht zwischendurch verschwunden ist).
    Du solltest auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, das dein Großvater versprengt wurde und in einem zusammen gewürfelten Haufen wieder eingesetzt wurde oder verwundet wurde, ein paar Tage im Krankenhaus war und dann irgendwo wieder eingegliedert wurde. Es ging am Schluß nun mal chaotisch zu, da war nicht mehr viel organisiert.
    Ein weiteres Problem ist der Übersetzer/Dolmetscher der damaligen Zeit. Wie viel deutsch konnte der sprechen/verstehen und nun versucht man nach 70 Jahren das Ganze zurück zu übersetzen.
    Wünsche Dir trotzdem viel Glück bei deiner Suche.



    Gruß Gregor