Posts by REDCAP50

    Hallo,
    Ich habe :Henschel schwer beschädigt von fighters über Courtrai an der Landebahn von Watripont Südwestlich von Renaix
    Oberlt H. NIGGEL getötet

    Flugzeugschaden nicht erfas

    Aus: Die Schlacht um Frankreich damals und Heute (Peter CORNWALL

    redcap50

    Hallo zusammen!


    Einem Freund sucht die Bordfunker von folgenden Nachtjagd Piloten (Zeitraum: Ende Mai 1944) :


    Hptm Hans-Karl Kamp (Stab III/NJG4)
    Oblt Friedrich Thörl (Stab I./NJG4)
    Lt Otto Keller ( 9./NJG5)
    Uffz Karl Grosser (11./NJG1)
    Fw Hans von Gienanth (11./NJG 1)


    Vielen Dank in Voraus,


    Redcap50

    Guten Nachmittag,


    Im Buch “The last Blitz” -Autor: Ron MACKAY, auf Seite 197-habe ich folgendes gelesen:


    He177A-3 (3/KG100) Kennung: 5J+AL Werknummer: 332159 Notlandung am 25ten Februar 1944 wärend eine Transferflug nach Frankreich: angegriffen etwa 12 Km


    N-W von St-Trond (Belgien) bei Leutnant F. FEARNLEY 331 RAF Sqn.


    Besatzung He177A-3:


    Ff Ofw Arno SCHOLZ


    Bo Ofw Walter HELBIG


    Bf Ogef Kurt KUICK


    Bm Uffz Horst MOCHE


    Die Mannschaft wurde in ein Krankenhaus in Leuven (BE) verlegt


    Ich suche ein Bild dieses He-177,welche in der Nähe von St-Trond (Ehemaliger Fliegerhorst),eine Notlandung machte.


    Kennt jemand das weitere Schicksal der Mannschaft?



    Beste Grüsse


    redcap50

    Guten Morgen Forum,


    Härtzlichen Dank Thilo und Dieter für die detaillierte Information.
    Auf die Liste von Funkmeßstellungen in Belgien liegt MEISE in die nächste Umgebung von Brüssel und
    vielleicht war es eine Helferin, welche posierte für ein schönes Bild .
    Dieter, ein Standplatz von diese LW Helferinnen in Brüssel ist mir bis Heute nich bekannt


    Gruß aus Belgien,


    redcap

    Hallo Forum,
    Ich suche Info über die Luftwaffe Helferinnen welche zwischen 1942 und 1945 in Brüssel tätig waren wie "Radaristen":


    - Who war ihre Standort / Kazerne in Brüssel
    - Wie hiess diese Gruppe
    - Gab es einem Chef "Weisbrock" (phonetisch)


    Ich weiß das in die Gemeinde TERNAT (etwa 12 KM entfernt von Brüssel) ein Riesen Funkgerät stand oder arbeitete diese Gruppe mit
    Würzburg Radargeräte auf Anhänger?


    Vielen Dank
    Redcap50 :)

    Guten Morgen Alle,


    Am 25 Februar 1944, He177 A3 Kennung: 5J + AL (3/KG100) Werk Nr: 332189, wurde auf einem Einsatzverlegungsflug von US-Jägern abgeschossen, etwa 12 Km Nordwestlich von St. Trond /Horst 309. ( cfr Ulf Balke KG 100 “Wiking”) und:
    http://forum.12oclockhigh.net/…p?t=3699&highlight=332189 &
    http://forum.12oclockhigh.net/…=31377&highlight=redcap50 )
    Die gesamte Bezatsung war verwundet:
    FF Ofw Arno SCHOLZ
    Bo Ofw Walter HELBIG
    Bf Ogfr Kurt QUICK
    Bm Uffz Horst MOCHE
    Hatt irgendjemand ein Foto von diesem HE177 & Bemannung?
    Herzlichen Dank und Grüße aus Belgien,
    redcap50

    Hallo Forum & Gerard und Thilo,
    Obgleich ich kein Übersetzer bin, versuche ich eine “freie Übersetzung” zu machen:


    [I]…” Gruss Redcap, ich weiss das du Franzose (*) bist und darum antworte ich dich in unsere gemeinsame Sprache...


    Zitat:
    Sophus BAAGOE geboren Flensburg 04 März 1915. Am Anfang des Zweiten Weltkrieges, BAAGOE war Pilot beim 8/ZG26 (Bf 110 Zerstörer). Einem Tag nach dem Offensiv im Westen (12/05/1940), erschoss BAAGOE eine Morane 406, möglicherweise von GC III/1 oder GC III/3.
    BAAGOE besiegte noch dreifach während der Fall Rot und im Schlacht um England offenbarhte er sich wie einem sehr ausgezeichnete Pilot, trotz die “schwache” von Me 110 im Vergleich mit die Spitfires und/oder die Hurricanes (RAF).
    Am Ende september 1940, belaufte seine Score 13 Siege, die letste am 26 /09/1940….
    also denke ich das es sicher BAAGOE war die diesem Morane (Seriennummer 759) erschoss; weil Ghent-Termonde nur wenigen kilometer entfernt sind von MERE; und hier ist Ghent-Termonde sicher die richtige “Abschussregion” who die Morane erschossen wurde, aber er hat sicher nog einigen kilometer weiter geflogen bevor er die Notlandung gemacht hatte.
    PS: Die vorlegende Hinnweise geben an das die 5/ZG26 oder die 8/ZG26 die Einheit war wozu BAAGOE behörte bei seinem Tot !!! ???[/I] … “


    Bestes Forum, für diese Übersetzung bitte don’t shoot the piano player!!
    Vieleicht hat jemant noch extra Daten über die Notlandung von CALMEL


    PS :
    (*) Ich bin kein Franzose, aber niederländischsprachige Belgier
    Gerard: je t’ai envoyé un courriel personnel


    Gruss aus Belgien
    Redcap50

    guten Tag ,


    Am 12 Mai 1940, machte die Morane 406 serie 759 vom Groupe de Chasse III/1 eine Notlandung im belgischen Dorf MERE um 12.45.
    Mann vermutet das Oblt MAYER (oder Meyer) und Gefreiter WENGLER (8/ZK26) diesem Absturz forderten.
    S/Lt François CALMEL war verletzt am Fuss und werde ins Lazarett übergebracht. (Quelle: The battle of France then and Now P. CORNWELL)


    Am diesen Tag haben Oblt MAYER & Gefreiter WENGLER keine Anspruch geltend gemacht für eine Morane , aber für ein P-40 Warhawk!
    Hat Jemand die genaue Daten in Zusammenhang mit die Morane?
    Viele Dank,
    Redcap50

    Guten Tag Forum,


    Am 13 März 1943 machte die FW 190- A5 eine Notlandung infolge technischer Mängel in LEEUWERGEM (Belgien).
    Der Pilot (JG 26), war unverletzt, aber leider habe ich sein Name nicht.
    Ich habe bereits folgendes bekommen:
    Komplettes Werknr: 0155865 ( 0155845 -0156024 : 1.1943=> 06.1943) bei Arado Werke Warnemünde
    Kennt Jemant die Identität dieser Flugzeugführer?
    Danke & Gruß


    Redcap50

    Hallo zusammen,
    Inzwischen habe ich für die Abschuss (DF673AA Wellington: Absturz in Moerbeke (Belgien) um 23H15, folgendes bekommen ( via Leendert Forum: 12 O’Clock High): http://wingstovictory.nl/database/pdf/183-story.pdf
    Es gab nämlich eine Flakabteilung in VLISSINGEN und auch die
    Marine Artillerie Abteilung 202
    Hat Jemand Info für die Nacht 28/29 August 1942,betreffs die Flakalarme von 22H26 bis 22H45 (Flak-Komandeur Vlissingen & Flakalarme der Batterien auf WALCHEREN und Zeeländisch Flandern)?
    Danke für jede Hilfe
    Gruss
    Redcap50

    Hallo Forum, noch eine Frage aus Belgien:


    Kennt Jemand die Flakabteilung/Regiment, welche activ war in August 1942 in Ost-Flandern , Umgebung MOERBEKE, STEKENE, SINT-NIKLAAS und die Grenz mit Holland ( Stadt HULST)?


    Es gibt Nämlich eine Abschussmeldung einer Wellington (Serie DF673AA) am 29 August 1942 im
    Dorf MOERBEKE-WAAS.
    Zeugen behaupten dass diese Machine erschossen werde über das Gebied vom Dorf STEKENE.
    Vielleicht gibt es mehr Info über die (Nacht)Jagd welche diese Abschuss aufforderte??
    HerzlichenDank Nochmals,
    Güsse aus Belgien


    redcap50

    Hallo,
    Bis Heute hab ich leider kein Bild oder mehr Information über die Notlandung in Denderhoutem bekommen!
    Via das Forum “WW2talk” und das Mitglied Drew5233, könte ich -mittels Imageshack- die
    War Diary (Kriegs Tagebuch) von 53sten LAA (Leichte Abwehrgeschütz) aus G.brittanien, nachsuchen (cfr http://imageshack.us/photo/my-images/163/p1360693e.jpg/ und folgendes ).
    Es handelt sich von 12 Mai bis zum 20 Mai 1940 über die (Luft)schlägen in die regione Ost-Flandren :
    ST ANTELINKS=> AAIGEM => DENDERHOUTEM=> OKEGEM=> IDDERGEM=> DENDERLEEUW=> AALST
    ( Umgebung: Fluss DENDER)
    Sehr merkwärdig ist :
    -14 Mai: 158 Bty D Troop downed a Ju 88 Eigenstraat (= Denderhoutem)
    -16 Mai: 158 Bty E Troop engaged a Me 109 Gun.4 damaged the fuselage, It fell two miles off (das ist in Denderleeuw, im Viertel “Steenveld”).
    Hat Jemand die Verlüste vom 12 bis 20sten Mai für diese Regione, oder hat Jemand ein Kriegstagebuch des Deutschen Luftwaffe für die Monat Mai 1940?
    Vielen Dank nochmals und herzichen Gruss aus Belgien


    Redcap50

    Hallo Jafü,
    herzlichen Dank für Ihre Reaktion, aber….. leider machte die JU 88 eine Norlandung in das Dorf WELLE (heutzutage ein Teil von DENDERLEEUW).
    (Die Autore De Decker und Roba beschreiben dieses Unfall auf seiten 38 => 40 und es gibt auch 2 Bilder vom Wrack).


    Indessen die Abstürz in Denderhoutem hatte ich ein Telephonat met ein Zeuge: Er behaupte das es KEIN grosses Flugzeug war, aber eher ein BF109, FW190 oder ME110 .
    Die Machine berürhte ein Paar Baüme in einem Baumgarten und stürzte danach ab in ein Feld hinter ein Haus im Eigenstraat / Denderhoutem.
    Der Mann war nur 10/11 Jahre und er erinnert sich aber nicht ob der Pilot verletzt oder gestorben war.
    Ich versuche nochmals andere Zeuge zu sprechen ode rein Photo zu bekommen.


    Mfg
    redcap50

    Hallo,


    Ich suche Informationen über ein Deutsches Flugzeug (wahrscheinlich ein HE-111), das eine Notlandung machte in die Eigenstraat im Dorf DENDERHOUTEM, (Heutzutage ein Teil der Gemeinde HAALTERT):
    Die Bemannung war nicht verletst, aber würde verhaftet (Quelle: “ 40-45 boven Schelde, Dender en Durme “ - Seite 37- Autore: De Decker & Roba ).
    Leider gibt es kein Photo und die Augenzeugen können sich nicht mehr genau an den Flugzeugtyp oder denn genauen Datum dieses Unfall erinnern.
    Kann mir jemand weitere Info, Werknummer, Bemannung usw mitteilen?


    Für eure Mithilfe im Voraus herzlichen Dank und
    Grüsse aus Belgien,


    redcap50