Posts by EnkelJustus

    Moin meine Herren,


    UvdL reitet auf einem Hof zwei Steinwürfe von mir entfernt seit ich noch mit ihr als Röschen Albrecht im Studentenchor zusammen gesungen habe. Reiten ist ein in unserer Gegend und speziell beim weiblichen Geschlecht sehr verbreitetes Hobby. Ganz sicher nicht mehr.


    Ich finde, auch dieser Exkurs unter der Überschrift „Affenschande“ geht in eine Sackgasse, in der Mutmaßungen allenfalls in Lächerlichkeit münden. Oder es bereits sind.


    Lg Justus

    Sehr geehrter Herr Dr. Ing. K.,


    Der Hinweis auf seinen eigenen Hirschfaktor ist in der Welt der Wissenschaft ungefähr genauso gut angesehen, wie die Frage nach dem Handicap bei Golfern. Aber Danke vielmals für diese Info, dann brauchte ich wenigstens diese Hausaufgabe nicht selber zu erledigen. Sie geben hier mit Ihrem "FdW-Index" von 115 jedenfalls bereits eine beeindruckende Performance.


    Da Ihnen die von der Max-Planck-Gesellschaft im Jahre 2000 veröffentlichten und 2009 aktualisierten "Rules of Good Scientific" ja so sehr gut bekannt sind, beschränke ich mich - I beg your pardon - "lapidar" auf den Hinweis auf die Absätze 1b, 2 und 3. Sofern Sie gute wissenschaftliche Praxis dann immer noch vollumfänglich für sich reklamieren, denken Sie bitte mehr als 20 Sekunden darüber nach, wie Sie in diesem Forum mit Mitgliedern und Moderatoren kommunizieren. Ansonsten verfügt dieses Forum über einen recht ausgereiften und leicht zu recherchierenden Codex des guten Umgangs, der die Arbeit hier, an der Sie sich ja ganz offenbar fortgesetzt beteiligen wollen, enorm erleichtert. Das FdW ist zwar nicht die Max-Planck-Gesellschaft, aber soweit mir bekannt ist, wird auch dort im Jahr 2018 das Prinzip Respekt eher praktiziert als die Verwendung des Begriffs "Ehre" (die Ihnen hier nach meiner Wahrnehmung nun wirklich keiner nehmen will).


    Nachdenken hilft.


    Mit freundlichen Grüßen. JH


    Klarname herausgenommen, Diana

    Moin Thomas,


    herzlich willkommen im frisch lackierten Forum!


    Du hast eine Menge Daten vorliegen, über die manch einer von uns suchenden Enkeln sehr froh sein dürfte. Bevor die Experten hier loslegen, um Dir bei Deinem Mosaik zu helfen, möchte ich Dich noch bitten, den Namen der Mitarbeiterin der WAST unkenntlich zu machen und nochmal neu einzustellen (das unbearbeitete Original, falls möglich löschen).


    LG Justus

    Moin Thomas,


    alter Schwede, wie geiel!
    Candy Dulfer! Habe gerade meine Pläne für heute Abend geändert und mein Vintage-Altsaxophone rausgeholt. Nun wird’s bei uns gleich laut...
     8) 
     
    Hab ich das richtig verstanden? Keine gute Mucke mehr im Forum? ;(


    Lg Justus,
    freut sich auch auf das Nordlichtertreffen

    Moin,


    manchmal fragt man sich wirklich, ob es Nervenkitzel, Naivität oder Gier nach materiellem Gewinn ist, solchen abstrusen Hobbies zu frönen.


    Quote

    mal ganz spontan zu explodieren


    Ich hoffe nur, dass Florian (klingt nach Feuerwehr) alias D-HDAC (klingt nach Rettungshubschrauber) sich nicht aufgrund Interesses für Not- und Unfälle bewußt in Lebensgefahr begibt. Es gibt ja auch weit harmloseres Angeln mit Magneten. Siehe Anhang.


    LG Justus

    Moin Florian,


    Quote

    Geht von euch jemand an der Lahn Magnetangeln ?


    Nein, eher selten. Erzähl uns doch mal mehr vom Magnetangeln. Ist das so etwas wie Sondeln auf dem Grund von Gewässern oder sprechen manche Fische besser auf Magnete an?


    LG Justus

    Moin,


    zum Thema Lärm und Schusswaffen gibt es eine interessante aktuelle Dienstvorschrift der BW, wonach jeder Teilnehmer einer Schießübung, ganz gleich ob Aktiver oder Reservist, eine Unbedenklichkeitsbescheinigung eines Betriebsarztes benötigt, die nicht älter als zwei Jahre sein darf. Betrifft das Gehör.


    Ich hoffe, das gilt nicht für den Ernstfall (Terminstau bei Betriebsärzten)


    LG
    Justus

    Moin Matle,


    ich persönlich finde das Panzermuseum in Munster einen Besuch wert (wir hatten dort schon zwei Forumstreffen. Prima, ohne primas). Dass Waffen, mit denen Menschen wie Du und ich einander getötet haben, dort nicht unbedingt liebevoll arrangiert wurden, tat den guten Eindrücken und der sehr kompetenten Führung keinen Abbruch.


    LG Justus


    P.S. Und wenn Du schon einmal in der Heide bist - wie wär´s denn hiermit:


    https://bergen-belsen.stiftung-ng.de/

    Moin Max,


    sofern Dein Urgroßvater in Kriegsgefangenschaft war, halte ich die Möglichkeit für wahrscheinlich, dass es sich bei dem von Dir abgebildeten "Orden" um ein selbst bzw. von Mitgefangenen hergestelltes Phantasieprodukt handelt. Viele Divisionen oder Regimenter hatten inoffizielle Abzeichen, die als Ehrengabe an Soldaten dieser Einheiten verliehen und natürlich auch getragen wurden. Einige wurden sogar offiziell geduldet. Zeit und Know-how für die Erstellung solcher Embleme gab es offenbar genug. Ich habe z.B. einige kunstvoll geschnitzte Stöcke gesehen, die in Kriegsgefangenschaft entstanden sind. Ein Stacheldrahtkreuz bzw. -orden habe ich zwar noch nicht gesehen, könnte mir aber gut vorstellen, dass er diesen Bezug hat.


    Mal sehen, was die anderen so meinen.


    LG Justus

    Moin Jens,


    vielen Dank für das Einstellen des Fotos. Eine Frage/Anmerkung: Du schreibst „Familiengrab“. Auf den ersten Blick mutet es auch wie Vater - Mutter - Sohn an. Sieht man sich die Geburtsdaten an, wäre Thoma Meyer bei der Geburt ihres Sohnes Hans gerade einmal 13 Jahre alt gewesen. Immerhin möglich, aber sehr ungewöhnlich. Gibt es dazu Erkenntnisse Deinerseits?


    lg Justus

    Moin Axel,


    jemand aus dem Forum hat das offenbar ganz passabel hinbekommen mit der Verlagssuche:


    Nachlass 10 Stunden Original Filmmaterial aus dem Deutsch-sowjetischen Krieg


    Vielleicht kann Dir Christian ja Tipps oder konkrete Hilfe geben.
    Ich habe im Thread


    Der Weg der 170. Infanterie – Division 1939 – 1945


    ein paar Bilder von meinem Großvater aus Galatz eingestellt.


    LG Justus

    Guten Morgen, Nickolay!


    Ganz hervorragende Arbeit! In der Tat liegt "mein" Iwanzewo dort, wo Du es auf Deiner karte vom 1.11.43 markiert hast. Ich war da.
    Horsts Onkel wurde in einem anderen Iwanzewo bestattet. Dieses liegt weiter nördlich, in der Nähe von Sslutki. Auch diesem Ort, den es heute übrigens noch gibt, haben wir einen Besuch abgestattet. Der ehemalige Wehrmachtsfriedhof wurde vom Volksbund mittlerweile umgebettet.


    Die Kämpfe um "mein" Iwanzewo fanden am 2./3. 11. 43 statt. Der erfolgreiche russische Durchbruch südlich von Newel war eine wichtige Voraussetzung für die spätere Kesselbildung. Der Kessel von Newel wurde dann Ende 1943 sukzessive von den Deutschen geräumt.


    LG Justus

    Moin


    Danke Nickolay für diese erneut spektakulären Unterlagen.


    Schau mal, Horst, auf der einen Karte liegt „Dein“ Iwanzewo, und das Sslutki, wo wir auch gesucht haben.


    So langsam kribbelt es schon wieder...


    lg Justus

    Moin Uwe,


    entschuldige bitte, aber das hier


    Quote

    Lasst die die Leichenfledder ruhig ihre Anfragen hier im Forum stellen - und legt sogar noch ein paar "Köder" aus. Und verfolgt dann diese Leute rigoros - das macht doch viel mehr Spaß und dient der "guten Sache" wirklich !


    ist Deinen eigenen hier so unmissverständlich kundgegebenen Ansprüchen hier wohl kaum würdig. Die Regeln des Forums und der wohltemperierte Umgang der Mitglieder untereinander sowie der selbstverständliche Respekt den Moderatoren gegenüber haben sich sehr bewährt.


    mit freundlichen Grüßen,
    Justus

    Lieber Thomas,


    in der Tat ist einige Ruhe eingekehrt, nachdem Du konsequent gelb-rote Karten ausgeteilt hast. Was Du „hinter den Kulissen“ erlebst, kann ich nur anhand eigener (mit Dir geteilter) Erfahrungen hochrechnen. Dabei Contenance zu bewahren, nötigt mir einigen Respekt ab.


    Die in diesem Thread gegebenen Hinweise und mitgeteilten Ansichten sind im Grunde so selbstverständlich, dass sie keiner weiteren Erwähnung wert wären. Aber gerade das ist hier im Forum immer wieder wichtig.


    Ein schönes königsblaues Wochenende wünscht Dir
    Justus