Posts by rolli.m

    Hallo Dennis,


    meine Vermutungen bezogen sich auf alle, die den Krieg in der Gefangenschaft überlebt hatten

    und dann entsprechen Ihrer Qualifikation in Ost und Wess sehr schnell wieder gebraucht wurden.

    Es gibt ein Buch über die sog. "Moskauer". Deutsche Kommunisten, die sich ins System Stalin

    einfügen mußten oder willkürlich bestraft wurden. Darunter auch wichtige Mitglieder des ZK.

    Da wurde auch denunziert um seine eigene Haut zu retten.

    Später waren dieselben Menschen die Helden des Widerstandes.

    Es scheint so, als ob jeder, der später wichtige Positionen in der DDR innehatte, in irgendeiner

    Weise Dreck am Stecken bzw. eine Leiche im Keller hatte.

    Diese Erkenntnis war für mich als gelernter DDR Bürger sehr bitter.

    Ob das auch für deinen Opa und seine engsten Vertrauten zutraf, kann ich nicht beurteilen.

    Ich würde mich freuen, darüber bald genaueres zu erfahren.

    Ist dir bekannt, warum nichts über den Oberstleutnant der NVA Wronski im www zu finden ist?

    Gerade wenn er so aktive Kontakte hatte, muss er doch in den letzten Jahren irgendwem aufge-

    fallen sein.


    Gruß Roland

    Hallo Nr. 8,


    deiner Familie geht es nicht anders, als vielen Tausenden in den letzten 75 Jahren.

    Das kollektive Verdrängen war nach Kriegsende für viele die einzige Möglichkeit, überhaupt in die

    Zukunft schauen zu können

    Für das Fragen nach Schuld und Sühne fehlte viele Jahre die Kraft und im Wirtschaftswunderland

    West wollte man dann gleich gar nichts mehr von den alten Geschichten wissen. Die Fragen stellten

    dann erst wieder die 68-er.

    Im Osten überwog der Schuldgedanke, der auch durch die massive Präsenz der RA gefördert wurde.

    Aus heutiger Sicht glaube ich, dass mit dem Trauma des verloren Krieges mit den vielen Verlusten in

    allen Familien damals gar keine Aufarbeitung möglich war.

    Die Rückkehrer hätten Fragen beantworten müssen, die sie selbst und ihre Familien vielleicht in Ge-

    fahr gebracht hätten. Und die zu Hause gebliebenen Frauen waren ja überwiegend auch Teil des

    Systems und haben zum Ende des Krieges sehr viel Schreckliches erlebt.


    Kennst du den Film "Unsere Mütter unsere Väter" ?

    So ähnlich stelle ich mir die Situation in meiner Familie vor.

    Mein Vater zieht 1939 frisch verheiratet als strahlender Held in den Krieg und kehrt Weihnachten 1945

    als schwerstverwundeter gebrochener Mann zurück.

    Es gab nur ein oder zwei Gelegenheiten, wo ich ihn etwas fragen konnte. Anscheinend habe ich sehr

    früh gelernt, das es besser ist, nicht weiter nach zu bohren.


    Du kannst dich nur an die verfügbaren Fakten halten. In der Familie wird es nach so langer Zeit sehr

    viele Mutmaßungen und Gerüchte geben, die dich vermutlich so oder so nicht weiterbringen.


    Im besten Fall war er einer von vielen mit gleichem Schicksal.


    Gruß Roland

    Hallo zusammen,


    auch wenn ich von den Problemen nicht betroffen war.


    Meinen herzlichen Dank an die Ursachenforscher und diejenigen,

    die an den richtigen Schrauben gedreht haben.


    Gruß Roland

    Hallo zusammen,


    ähnliches haben wir auch erlebt.

    Nach der Nachtschicht wollte meine Frau erstmal ausschlafen.

    Geplant war, irgendwann nachmittags wählen zu gehen, war ja bis 18:00 auf.

    Die fliegende Wahlurnenträger standen schon gegen 10:00 vor der Tür. Sie

    waren sehr aufdringlich und wollten nicht verstehen, dass wir nicht schon

    gleich morgens zur Wahl gegangen sind.


    Gruß Roland

    Hallo Nr. 8,


    herzlich willkommen im Forum.


    Ich versuche es mal.


    K(ampf.) Gr.(uppe) 542. V.(olksgrenadier)-D.(ivision)


    Fest.(ungs) Inf.(anterie) Bat.(aillon) 1405

    Fest.(ungs) M.(aschinen) G.(ewehr) Bat.(aillon) 23

    H.(eeres) Pi.(onier) Bat.(aillon) 950

    1.(Kompanie) Regiment 83

    Teile Bau Pi.(onier) Bat.(aillon) 129

    Luftwaffen Alarm Regiment Thorn

    1. Kompanie Panzer Stamm Bataillon ?


    I. (Bataillon) (Grenadier-Regiment) 313 / (337. Infanterie-Division)

    Luftwaffen Alarm Regiment Thorn


    Die hier aufgeführten Einheiten waren der Kgr. 542 V Div. per Befehl unterstellt. So wie die

    Kampfgr. der 2. Armee unterstellt war.

    Die Bezeichnungen waren die aktuellen "Rufnamen" der Einheiten um sie zu unterscheiden.

    Daraus kann keine Zugehörigkeit ermittelt werden.

    Wie kommst du auf diese Kampfgr. ?


    Du könntest beim Bundesarchiv eine Auskunft über den militärischen Werdegang deines Opa abfragen.

    Es dauerte einige Monate, bis eine Antwort kommt. Es kostet auch ein paar Euro.

    Sollten Unterlagen erhalten sein, wirst du einiges über deinen Opa erfahren.


    Gruß Roland


    PS: Bitte die Grußformeln nicht vergessen.