Posts by cdoell

    Guten Abend!


    Von diesen Flugzeugen habe ich noch nichts gehört, scheint aber die gleiche Bauweise und Einsatzart wie die auf russischer Seite wohl bekannten
    "Nähmaschinen"zu sein.
    Man erfährt immer etwas neues!


    Gruss,
    Carol

    Guten Abend!
    Da es nun dieses Jahr endlich klappt mit meiner Baltikumreise wollte ich noch einmal fragen ob jemand vielleicht Tips hat.
    Mein Augenmerk liegt beim Besuch des Frontabschnittes gegen Ende August 1944 zwischen Siauliai(Schaulen) und Kursenai in Litauen. Da lag die 551. VGD.
    Dort wurde mein Grossvater am 28 August 1944 beim Dorf Kuziai schwer verwundet.
    Falls jemand vielleicht lohnenswerte Ziele kennt die man besuchen kann bin ich dankbar für jede Info.
    Später geht es weiter nach Lettland und Estland. Falls jemand da etwas weiss? Kleine Museen, Denkmäler, Friedhöfe, etc..


    Gruss, C.doell

    Guten Abend!
    Dazu mal die Frage: ist eigentlich bekannt für welche "Heldenleistung" der Himmler das Abzeichen bekam? Noch dazu in Gold, da muss er ja ein echter "Held" gewesen sein?????????(grins)
    Soweit mir bekannt ist war er nur Passagier in Flugzeugen.


    Gruss aus dem Süden

    Hallo Elsen!
    Beim Umbau der Grundschule in Andalsnes/Norwegen fand ich 1999 eine kleine Kiste mit Büchern. Von Bekannten erfuhr ich dann das dieses Gebäude im Krieg als Komandatur für Romsdalen genutzt wurde. Darin befand sich auch die Bücherei für Wehrmachtsangehörige.
    Hier zur Hand habe ich ein Buch mit dem Titel "Feinde des Volkes" von Kurt Heimärt Holscher - Nordland Verlag Berlin.
    Bei Interesse schau ich mal nach den anderen Büchern und sende Titel - Autor.
    Viele Grüsse!

    Hallo!
    Vielen Dank Stefan und Jürgen.
    Wie man sieht gibt es doch sehr viel zu sehen, da heisst es eben sich gut vorzubereiten.
    In der Bretagne war ich schon mehrmals, also kenn ich schon einiges im Thema Bunker, U-Boot Häfen, etc.. Normandie ist neu für mich, in der Hinsicht das ja dort entscheidende Ereignisse stattfanden.
    Selbstverständlich möchte ich auch Land und Leute treffen und, sehr wichtig, die Gastronomie!!!!
    Danke,


    Grüsse

    Hallo!
    Gab es bei der Luftwaffe eventuell befristete Versetzungen, bei denen die Soldaten später wieder zu ihre eigentlichen Truppe zurückkehrten?
    Ich meine wenn in anderen Einheiten Grosseinsätze geflogen wurden, oder zeitlichen Mangel an Maschienen + Personal, z.B. bei Evakuierungen oder Luftbrücken.
    Falls ja, wurden dann Einheiten Teile komplet oder evtl. nur das Personal "geliehen"?
    Danke,
    Gruss C.

    Danke noch einmal, Bernhard!
    In dem Link auf Facebook sind ja hunderte interessanter Bilder. Ich habe gerade einmal reingesehen, brauche aber viel mehr Zeit. Wird später getan.
    Als nicht Facebook Teilnehmer wäre ich da sicher nie herangekommen.
    Grüsse nach Bayreuth,


    Carol

    Hallo Allerseits!
    Ich bin im September in der Normandie unterwegs um meinem Ur-Grossveter zu gedenken der dort vor genau 100 Jahren an der Somme gefallen ist.
    Dabei möchte ich die Zeit auch nutzen, um mir Schauplätze oder Museen des 2. Weltkrieges anzuschauen.
    Da ich die Normandie noch nicht kenne. möchte ich gern hier im Forum fragen, ob jemand ei paar gute Tips bereit hat.
    Keine Lust habe ich aber zum Beispiel auf das U.S. Museum zur Landung 1944. Da wurde mir schon davon berichtet das es sich um ein typisches heldenhaftes und Eposreiches Werk handelt, welch Idee sicher aus Hollywood stammt!! 8o
    Bin eher interessiert an der echten Sache ohne Spektakel.
    Wer hat Tips?

    Guten Abend!
    Die Stempelung gibt meines Erachtens den Silbergehalt des Ringes an.
    Auch damals schon wollte mann doch mit einem "wertvollem" Souvenier nach Hause kommen. Und Silber wurde und wird noch heute viel in Nordafrikanischem Schmuck verarbeitet.
    GrÜsse

    Hallo!
    Sieht mir auch sehr nach einem Helm-Innenfutter aus. Auch die Munitionstaschen aus Leder für die Ladestreifen zu je 5 Schuss für den Karabiner.
    Könnte es sich um eine Satteltasche der Kavallerie Handeln?
    Gruss

    Guten Abend!
    Ja das es was angestellt hat kann ja auch sein. Das waren eben auch nur nur junge Männer!
    Er war schon bei der fliegenden Truppe seit 1940. Leider weiss ich nicht in welcher Einheit.
    Ich denke eher er wurde mit anderen (212 Soldaten) wegen Flugzeugmangels zum Heer versetzt. Dies passierte im Juli 1944 mit Versetzung zur neuaufgestellten 551. GD..
    Bis später,
    Grüsse

    Hallo 1241!
    Ist eigentlich logisch das die Soldaten in der jeweiligen Uniform ihrer Waffengattung eingekleidet wurden. Sicher ist darauf zu achten das dies in den letzten Monaten aus Mangel nicht immer gleich möglich war.
    Ich bin mir eben unsicher was die Dienstgrade und die Auszeichnungen angeht. Das Problem ist immer der Mangel an Informationen zur betreffenden Person aus den letzten Monaten des Krieges.
    Was mich sehr wundert ist der Rang meines Grossvaters. Luftwaffe-Obergefreiter(Uffz.Anwärter) und später im Heer-Gefreiter.


    Schönes Wochenende!!

    Guten Abend!
    Ich habe noch einmal eine Frage zum Thema Uniform.
    Wenn ein Soldat von der Luftwaffe zum Heer versetzt wurde (keine LW-Feldeinheit, wurde er dann in die Uniform der Waffengattung eingekleidet?
    Was wurde mit dem tragen reiner LW Auszeichnungen, wie zum Beispiel Fliegerabzeichen oder Abzeichen für einen Bordschützen?
    Auch mit den dienstgraden hadere ich etwas. Auf Fotos meines Grossvater ist er zu sehen mit LW- Obergefreiter Kragenspiegel, aber in der WAst Auskunft steht: Gefreiter in der 551. GD. (späterer Zeitpunkt).
    Aber wie ich die Expertenlage im Forum einschätze gibt es auf alles eine Antwort!
    Viele Grüsse!

    Hallo und guten Abend!
    Könnte nicht auf Bild 1 und 2 dieselbe Person abgebildet sein?
    Bild eins früher?
    Meiner Meinung nach ja, dies würde auch den jeweiligen Dienstgrad erklären.
    Gruss aus BCN!

    Hallo Freunde!
    So gut wie dieses Forum funktioniert liegt mir die Frage nahe ob jemand ein gute Forum über den ersten Weltkrieg empfehlen kann?
    Da ja im Bereich Familien Forschung die 100 Jahre seit dem Ausbruch des ersten WK auch sehr interessant ind möchte ich mich gerne mit diesem Thema mehr beschäftigen.
    Vielen Dank im Voraus.


    MfG Cdoell