Posts by Ulf71

    Hallo Paul,


    ich bin mir ziemlich sicher. Wenn man den genannten kyrillischen Suchbegriff in der Google-Bildersuche verwendet, dann findet man zahlreiche Bilder des Denkmals in allen Zuständen mit entsprechender übereinstimmender Ortsangabe. Zuerst habe ich Lenin allerdings nicht erkannt. Der wirkt auf einigen Aufnahmen ungewöhnlich "füllig".



    Gruß


    Ulf

    Hallo Jürgen,


    es handelt sich um das Lenin-Denkmal in Weliki Nowgorod (Google-Bildersuche: Памятник Ленин Великий Новгород)



    Gruß


    Ulf

    Hallo,


    das H steht m. E. für die Panzergruppe (H)oth. Die Aufnahme dürfte aus dem Sommer 1941 stammen, vermutlich Weißrussland. Der LKW im Hintergrund könnte ein Chevrolet sein.



    Gruß


    Ulf

    Hallo,


    jetzt löst sich das Rätsel mit den Torpedowerfer richtig auf. Bild 32 zeigt einen französischen U-Boot-Jäger vom Typ Classe Chasseur 5, konkret handelt es sich bei dem wie schon geschrieben am Strand von Dünkirchen fotografierten Wrack um die dort in der Nacht vom 21./22.05.1940 aufgelaufene Chasseur 9. Beschädigung nach einem Luftangriff.

    Auf Bild 36 ist der bei gleichem Luftangriff versenkte französische Zerstörer L'Adroit zu sehen. Beide Schiffe liegen in unmittelbarer Nähe. Auf der L'Adroit findet man auch die Torpedowerfer von Bild 35, auf einer französischen Seite sogar die gleiche Aufnahme. Also kein polnischer Zerstörer der Wicher-Klasse. Die beiden polnischen Zerstörer gehören lt. Wiki nicht zur L'Adroit-Klasse, sind optisch allerdings kaum zu unterscheiden. Ebenfalls in Frankreich gebaut mit gleicher französischer Bewaffnung, wie z.B. die 2x 3 550mm Torpedorohre. Daher auch die Verwechslung. Selbst die markante Deckoberfläche ist identisch mit der Wicher/Burza.

    So machen die Bilder auch in der Reihenfolge Sinn.



    Gruß


    Ulf


    Wrack Adroit .jpg

    Hallo Frank,


    hier noch eine Aufnahme der rechten Seite Lafette, die ich im Hintergrund eines anderen Bildes gefunden habe. Lies sich mit meinem Equipment und Kenntnissen in Koblenz nur schlecht fotografieren. Vielleicht helfen sie ja bei der Wiedererkennung.



    Gruß


    Ulf


    2cm Flak 38 M44_2.jpg

    Hallo Volker,


    ich konnte den Ort der letzten Aufnahme noch nicht identifizieren, die Qualität der Aufnahme ist leider auch nicht so gut. Man kann erkennen, dass im Tal eine Ortschaft liegt. Sollte sich der Ort der Aufnahme tatsächlich im Brückenkopf Schwedt bzw. Zehden oder in Oderberg und Umgebung befinden, wird sich das aber sicher noch klären lassen. Für unmittelbare Spuren von Kampfhandlungen muss man schon genau suchen, aber z. B. am Ort Grabow kann man erkennen, wie hart die Kämpfe waren. Da hat der Krieg nicht viele Gebäude übrig gelassen.



    Gruß


    Ulf

    Hallo Hubert,


    einige Anmerkungen zu den letzten Bildern. Sie sind m. E. alle in Russland aufgenommen worden, eine Ortsbestimmung ist mir jedoch nicht möglich.


    Bild Pz 58 zeigt mindestens 5 Ju 52 im Tiefflug, für den Grund dieses Flugmanövers habe ich allerdings keine Erklärung.

    Bild Pz 59 könnte m. E. eine Bücker Bü 131 sein, ist aber schwer zu erkennen.

    Bild Pz 63 eine Ju 88

    Bild Pz 64 eine Ju 87

    Bild Pz 65 ziemlich sicher eine russische Polikarpov R5

    Bild Pz 66 wieder ein Sturmgeschütz III

    Bild Pz 69 offenbar die Gefangennahme von Rotarmisten.



    Gruß


    Ulf

    Hallo Dirk,


    weiterhelfen kann ich Dir nicht wirklich, nur den Hinweis geben, dass es sich hierbei um einen Tatra 27a handelt und damit das Foto wohl nach der Besetzung der (Rest-) Tschechoslowakei im Frühjahr 1939 entstanden sein muss.



    Gruß


    Ulf