Posts by Rene

    Kürzel : DV-SSB10-34
    Bezeichnung : SS-Befehlsblatt, 2.Jahrgang, Nr.10
    Veröffentlichung : München, 15.Oktober 1934
    Seiten : 7S.


    Inhalt:
    1. Betr. Namensverleihung
    2. Betr. Verkehr mit Juden
    3. Betr. Beschwerden
    4. Betr. Neugestaltung des Musiklebens
    5. Betr. Gliederung und Dienstgrade in der SS
    6. Betr. Grüßen von Fahnen
    7. Betr. Verhalten gegenüber Polizeibeamten
    8. Betr. Geistliche als SS-Angehörige
    9. Betr. Sprechchöre
    10. Betr. SS-Zahnärzte
    11. Betr. Bauernreferenten
    12. Betr. Vierteljährige Bekanntgabe
    13. Betr. Leihwagen
    14. Betr. Filmtrupps bei Veranstaltungen
    15. Betr. Bahn- und Postschutz
    16. Betr. SS-Angehörige in lebenswichtigen Betrieben
    17. Betr. Tragen von Parteiabzeichen
    18. Betr. Führen eines verliehenen Namens bei Teilung von Einheiten
    19. Betr. Erfahrungen Parteitag 1934
    20. Betr. SA-Hochschulamt
    21. Betr. Tempo bei Vorbeimärschen
    22. Betr. Grußverhältnis zum Reichsluftschutzbund
    23. Betr. SS-Tarif der Reichsbahn
    24. Betr. Verlorene Ausweise, Warnungen, Nachforschungen
    25. Betr. Freiwilliges Ausscheiden aus der SS
    26. Betr. Richterliche Beamte und Beamte der Staatsanwaltschaft als Rechtsberater
    27. Betr. Zustellung eines Ausschlusses
    28. Betr. Warnung
    29. Betr. Gesuchter SS-Mann
    30. Betr. Neugestaltung der SS-Verwaltung, Befehl Nr.56 vom 16.April 1934
    31. Betr. Heilbehandlung von SS-Angehörigen
    32. Betr. Saarabstimmungskalender
    33. Betr. Buchempfehlung

    Kürzel : DV-SSB09-34
    Bezeichnung : SS-Befehlsblatt, 2.Jahrgang, Nr.9
    Veröffentlichung : München, 15.September 1934
    Seiten : 3S.


    Inhalt:
    1. Betr.: SS-Kampflied
    2. Betr.: Religiöse Veranstaltungen
    3. Betr.: Anrede und Gruß
    4. Betr.: Grußverhältnis
    5. Betr.: SS-Männer in "lebenswichtigen Betrieben"
    6. Betr.: Vereidigung
    7. Betr.: Führertagungen
    8. Betr.: Abzeichen für altgediente SS-Männer
    9. Betr.: Kolonialfeiern
    10-12. Betr.: Verlorene SS-Ausweise
    13. Betr.: Verschwundener SS-Anwärter
    14-15. Betr.: Warnungen
    16. Betr.: Neugestaltung der SS-Verwaltung, Befehl Nr.56a vom 25.April 1933

    Kürzel : DV-SSB08-34
    Bezeichnung : SS-Befehlsblatt, 2.Jahrgang, Nr.8
    Veröffentlichung : München, 25.August 1934
    Seiten : 3S.


    Inhalt:
    1. Betr.: Anerkennung
    2. Betrifft: Filme
    3. Betrifft: Umherreisen von SS-Angehörigen
    4. Betrifft: Marschriemen
    5. Betrifft: SS-Einheiten
    6. Betrifft: Weibliche Angestellte
    7. Betrifft: Fahrpreisermäßigung für Angehöriger der SS
    8. Betrifft: Reise- und Umzugskostenvorschrift
    9. Betrifft: Bahn- und Postschutz
    10. Betrifft: Höhe der Postscheckkonten
    11. Betrifft: Reichsrevisoren
    12. Betrifft: Beitragszahlung der SS zur Deutschen Arbeitsfront
    13-18. Betrifft: Nachforschungen
    19-21. Betrifft: Warnungen
    22. Betrifft: Vermißt
    23. Betrifft: Empfehlung

    Kürzel : DV-SSB04-34
    Bezeichnung : SS-Befehlsblatt, 2.Jahrgang, Nr.4
    Veröffentlichung : München, 12.März 1934
    Seiten : 4S.


    Inhalt:
    1. Führerwechsel im Stab RFSS
    2. Verleihung von Standartenmärschen
    3. Verfügungen des OSAF
    4. Lageberichte
    5. Autowimpel und Kommandoflaggen
    6. Abzeichen-Bestellung
    7. Heiratsgesuche
    8. Feldjägerkorps in Preußen
    9. Beförderung von Führern im Sanitätswesen
    10. Stärkemeldungen
    11. Beurlaubung von SS-Angehörigen
    12. Neue Anschrift des RUS
    13. Aenderungen im Anschriftenverzeichnis der Schutzstaffeln

    Hallo Björn,
    kannst du mir mal den Namen (gern auch als PN) zukommen lassen? Dann werde ichsehen, ob ich etwas für dich tun kann.


    Viele grüße
    Rene

    Hallo zusammen,
    ich denke schon, dass man aus der SS-Nummer das genaue Datum erkennen kann. Das Problem ist die ungenaue Bezeichnung. Der Eintritt in die SS (auch für diese Liste) ist nicht gleichbedeutend mit der Erteilung der SS-Nummer, diese bekommt man erst mit der Ernennung zum SS-Mann. Die Daten dieser Liste geben an, wann die Leute SS-Bewerber geworden sind. Die Bewerbungszeit konnte unterschiedlich lang sein, von 2 Monaten bis 2 Jahren - warum auch immer.


    Viele Grüße
    Rene

    Hallo zusammen,
    über die SS-Nummer kommt man nur über eine eigens erstellte Datenbank zu einem Namen, sonst nur durch Zufall. Die SS-Nummer sagt nichts über den Dienstgrad aus. Ich glaube, ich kann mir diesbezüglich ein Urteil erlauben. Es gibt jede Menge SS-Männer mit einer niedriegen SS-Nummer, die nie den Offiziersrang erreicht haben.


    Viele Grüße
    Rene

    Hallo Westermann,
    das Schriftstück konnte ich nicht entziffern, das ist ja eine furchtbare Klaue. Zur Muna Crawinkel habe ich einige SS-Leute, die im dortigen SS-Wachkommando waren; außerdem gibt es ein kleines Büchlein zur Muna, indem das Kommando bestätigt wird.
    Ich glaube nicht, dass viele Angehörige dieser Kommandos zu den SS-TV gegangen sind (wenn, dann über die Polizeiverstärkungen). Aus den Personalakten ergibt sich darauf kein Hinweis. Vielmehr gingen sie zu ihren SS-Stürmen zurück. Ich glaube, mit der "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme" liegst du völlig richtig.
    Ich glaube auch nicht, dass die Allgemeine-SS unbewaffnet war. Schießausbildung war ja Teil des SS-Dienstes. Ich könnte mir vorstellen, dass jeder SS-Sturm eine Waffenkammer hatte. Aber wie so vieles wird man auch das nicht mehr erfahren.
    An einem Erfahrungsaustausch wäre ich auch sehr interessiert.
    Eine PN konnte ich nicht schicken, da dein Postfach voll ist. :)
    Viele Grüße Rene

    Hallo Westermann,
    aus vielen Personalakten ergibt sich die Zugehörigkeit zu SS-Wacheinheiten. Sie wurden hauptsächlich zur Bewachung von Flugplätzen oder z.B. bei der Muna Crawinkel eingesetzt. Über Sinn und Zweck der Aufstellung dieser Einheiten habe ich noch nichts gefiúnden. Es ergibt sich aber immer der örtliche Bezug zur Allgemeinen-SS.
    Gruß Rene

    Hallo Westermann,
    die SD-Befehlsblätter habe ich auch schon durchgesehen, erfolglos. Es hätte ja sein können, dass jemand die entsprechenden SSO-Filme durchgesehen hat.


    Viele Grüße
    Rene

    Hallo erst einmal an alle,
    bis jetzt war ich hier im Forum nur Mitleser, jetzt brauche ich eure Hilfe.
    Ich suche die SS-Nummern von 2 SS-Untersturmführern aus dem RSHA:


    Arnold Kaul geb.: 31.07.1902 und
    Artur Keck geb.: 26.11.1898


    Kann mir jemand helfen? Ich wollte nicht extra ins Bundesarchiv fahren.
    Vielen Dank im Voraus.


    MfG
    Rene