Posts by Wolfgang Grote

    Guten Abend Zusammen,


    nachstehend die bekannten Infos zu dem folgenden Volkssturmbataillon:


    Bezeichnung:
    Volkssturm-Bataillon Ortsgruppe Süd-Ost Dortmund


    Aufstellungsort:

    Dortmund / Reichsgau Essen


    Aufstellungszeitpunkt:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    Bataillonsführer Mainicke (Oberbügermeister von Dortmund)

    Mainicke beging Selbstmord nach einer Auseinandersetzung mit Gauleiter Hoffmann wegen des Rückzugs aller Truppen aus Dortmund und der Erklärung von Dortmund zur Offenen Stadt.


    Einsatz:

    unbekannt


    Besonderheiten / Vermerk:

    keine

    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    G2 Periodic Report Nr. 88 der 75. US Infanterie-Division vom 11.04.1945, Tactical Interrogation Report des 291. Infanterie-Regiments vom 10.04.1945



    Edit: eigefügt (Sven30)

    Guten Abend Zusammen,


    nachstehend einige Ergänzungen zu dem Bataillon:


    Bezeichnung:
    Volkssturm-Bataillon 6/350


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Essen


    Aufstellungszeitpunkt:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Das Bataillon war ab dem 19.03.1945 taktisch und versorgungsmässig der 180. Infanteriedivision unterstellt. Ferner war das Bataillon der 180. Infanteriedivision unmittelbar unterstellt zum Ausbau und als Sicherheitsbesatzung in der Artillerie-Schutzstellung südlich von Dinslaken.


    Besonderheiten / Vermerk:



    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle: Führungsanordnung Nr. 119 der 180. Infanterie-Division vom 19.03.1945.


    Gruss

    Wolfgang

    Guten Abend Zusammen,


    nachstehend einige Ergänzungen zu dem Bataillon:


    Bezeichnung:
    Volkssturm-Bataillon 6/410


    Aufstellungsort:

    Dinslaken / Reichsgau Essen

    Aufstellungszeitpunkt:

    unbekannt

    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Die 79. US Infanteriedivision nahm am 28.03.1945 insgesamt 34 Angehörige des Bataillons gefangen.



    Besonderheiten / Vermerk:



    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle: G2 Periodic Report Nr. 215 der 79. US Infanteriedivision vom 28.03.1945.


    Gruss

    Wolfgang

    Guten Abend Zusammen,


    nachstehend einige Ergänzungen zu dem Bataillon:


    Bezeichnung:
    Volkssturm-Bataillon 6/19 "Essen"


    Aufstellungsort:

    Essen / Reichsgau Essen

    Aufstellungszeitpunkt:

    unbekannt

    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Das Bataillon wurde am 19.03.1945 taktisch und versorgungsmässig der 180. Infanteriedivision unterstellt. Weiterhin war es dem Kampfkommandanten von Dinslaken zum Stellungsbau unterstellt.

    Das Bataillon bestand aus 4 Kompanien und die Gesamtstärke des Bataillons betrug 300 Mann. Jede Kompanie verfügte über 3 leichte MGs, ansonsten bestand die Bewaffnung aus dänischen und norwegischen Gewehren. Das Durchschnittsalter der Angehörigen des Bataillons lag zwischen 48 und 53 Jahren.

    Am 23.03.1945 hatte das Bataillon 30% an Verlusten durch Luftangriffe.

    Das Bataillon lag im Einsatzbereich der 79. US Infanteriedivision - Eingebrachte Gefangene:

    - 24.03.1945: 28 Angehörige

    - 25.03.1945: 17Angehörige im Raum Dinslaken/Overbruch

    - 26.03.1945: 48 Angehörige

    - 27.03.1945: 5 Angehörige bei Horsterbruch

    - 06.04.1945: 6 Angehörige in Zivilkleidung in Waldteich


    Besonderheiten / Vermerk:



    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    - Führungsanweisung Nr. 119 der 180. Infanteriedivision vom 19.03.1945

    - G2 Periodic Reports der 79. US Infanteriedivision Nr. 211 vom 24.03.1945, Nr. 212 vom 25.03.1945, Nr. 213 vom 26.03.1945, Nr. 214 vom 27.03.1945 & Nr. 224 vom 06.04.1945.


    Gruss

    Wolfgang

    Hallo Calvados44,


    ich weiss zwar nicht bis auf welche Ebene du die Stellenbesetzung benötigst; nachstehend ein paar Infos:


    Divisionskommandeur:

    - Generalmajor Grolig, bis 04.02.1944

    - Generalleutnant Bayerlein, bis 05.02.1945

    - Generalmajor Niemack, bis 02.04.1945

    - Oberst Frhr. v. Hauser, bis zum Ende der Division am 16.04.1945


    Ia:

    - Oberstleutnant i.G. Kauffmann, bis 25.01.1945

    - Major i.G. Fuhrmann, bis 10.02.1945

    - Major i.G. Koch-Erpach, bis zum Ende der Division am 16.04.1945


    Ib:

    - Major i.G. Werncke, bis 30.09.1944

    - Hauptmann i.G. Heinrich, bis November 1944

    - Major i.G. Klamroth, bis zum Ende der Division am 16.04.1945


    Ic: Oberleutnant Fischer, gefallen am 28.02.1945


    Kommandeur Panzer-Lehr-Regiment 130:

    - Oberst Gerhardt, bis Januar 1945

    - Major Hudel


    Kommandeur Panzergrenadier-Lehr-Regiment 901:

    - Oberst Scholze, bis 19.07.1944

    - Oberst Frhr. v. Hauser


    Kommandeur Panzergrenadier-Lehr-Regiment 902:

    - Oberst Gutmann, bis 08.06.1944

    - Oberstleutnant Welsch, gefallen am 29.07.1944

    - Major Kuhnow, bis September 1944

    - Oberstleutnant Ritter von Poschinger, gefallen am 04.04.1945


    Kommandeur Panzer-Artillerie-Regiment 130:

    - Oberst Luxenburger, gefallen am 08.06.1944

    - Oberst Zeisler, bis Oktober 1944

    - Oberstleutnant Bartenwerfer, bis 01.04.1945

    - Major Temming


    Quelle: Die Geschichte der Panzer-Lehr-Division im Westen 1944-1945.

    Gruss

    Wolfgang

    Guten Abend Sven,


    ich habe den G2 Bericht Nr. 113 vom XIII. US Korps vom 01.03.1945 nochmals überprüft; effektiv wird dort nur das Volkssturm-Bataillon 41 "Erkelenz" erwähnt, ohne Angabe des Reichsgaus. Da alle übrigen von dem Korps und von den dem Korps unterstellten Division erwähnten Volkssturm-Bataillone dem Reichsgau Düsseldorf angehörten, war ich irrtümlich davon ausgegangen, dass das Volkssturm-Bataillon 41 "Erkelenz" ebenfalls dem Reichsgau Düsseldorf angehörte; Sorry.

    Gruss

    Wolfgang

    Guten Morgen Zusammen,


    Nachstehend die bekannten Daten eines weiteren Volkssturmbataillons:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 5/231


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Düsseldorf


    Aufstellungszeitpunkt oder -raum:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Das Bataillon wurde am 02.03.1945 im Einsatzbereich der 2. US Panzerdivision im Raum Schiefbahn-Fischeln festgestellt.


    Besonderheiten / Vermerk:

    keine


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    G2 Periodic Report Nr. 260 des XIX. US Korps vom 02.03.1945.


    Gruss

    Wolfgang


    Edit: eingefügt (B-Ernst)

    Guten Morgen Zusammen,


    Nachstehend die bekannten Daten eines weiteren Volkssturmbataillons:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 5/181


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Düsseldorf


    Aufstellungszeitpunkt oder -raum:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Das Bataillon wurde am 02.03.1945 im Einsatzbereich der 2. US Panzerdivision im Raum Schiefbahn-Fischeln festgestellt.


    Besonderheiten / Vermerk:

    keine


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    G2 Periodic Report Nr. 260 des XIX. US Korps vom 02.03.1945.


    Gruss

    Wolfgang


    Edit: eingefügt (B-Ernst)

    Guten Morgen Zusammen,


    nachstehend die Liste Volkssturm-Bataillone, die im Kreis Bergheim aufgestellt wurden:

    - Volkssturm-Bataillon 12/24

    - Volkssturm-Bataillon 12/25

    - Volkssturm-Bataillon 12/26

    - Volkssturm-Bataillon 12/27

    - Volkssturm-Bataillon 12/28

    - Volkssturm-Bataillon 12/38

    Es war vorgesehen, dass diese Bataillone der 12., 59. und 363. Volksgrenadierdivision zur Verfügung gestellt werden sollten.


    Quelle: Erbeutetes Dokument - G2 Periodic Report Nr. 255 der 30. US Infanterie-Division vom 27.02.1945.


    Gruss

    Wolfgang

    Guten Morgen Zusammen,


    Nachstehend die bekannten Daten eines weiteren Volkssturmbataillons:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 12/26


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Köln-Aachen


    Aufstellungszeitpunkt oder -raum:

    Kreis Bergheim.


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    unbekannt


    Besonderheiten / Vermerk:

    keine


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    G2 Periodic Report Nr. 255 der 30. US Infanterie-Division vom 27.02.1945.


    Gruss

    Wolfgang


    Edit: eingefügt (B-Ernst)

    Guten Morgen Zusammen,


    nachstehend noch ein paar Zusatzinformationen in Bezug auf das Volkssturm-Bataillon 12/25:


    im Zusammenhang mit der Vernehmung eines Leutnants der Wehrmacht (Name leider nicht bekannt), der die 3. Kompanie des Bataillons befehligte, wurde das gesamte Bataillon am 24.02.1945 mobilisiert; die 3. Kompanie hatte eine Gesamtstärke von 150 Mann, aber es erschienen nur 100 Mann für den Einsatz. Die übrigen 50 Mann fehlten wegen Krankheit.

    Die Aufstellungsorte für die einzelnen Kompanien wurden von dem Leutnant wie folgt angegeben:

    - 1. Kompanie in Bedburg

    - 2. Kompanie in Kirchtroisdorf

    - 3. Kompanie in Kirchherten

    - 4. Kompanie in Königshoven

    Diese Angaben unterscheiden sich etwas von den Angaben aus dem Gefangenenvernehmungsbericht der 1. US Armee vom 10.03.1945.


    Quelle: G2 Periodic Report Nr. 255 der 30. US Infanterie-Division vom 27.02.1945

    Guten Morgen Zusammen,


    nachstehend noch ein paar Zusatzinformationen zu dem Volkssturm-Bataillon 12/50:


    aus den Vernehmungen von Angehörigen des Bataillons geht hervor, dass das Bataillon aus insgesamt 4 Kompanien bestand; bei der im Raum Lich-Steinstrass eingesetzten Kompanie handelte es sich um die 3. Kompanie, die in Lich aufgestellt wurde.

    Für den 26.02.1945 meldete das XIX. US Korps 11 Gefangene des Bataillons, die von der 30. US Infanterie-Division eingebracht wurden, dagegen bestätigte die 30. US Infanterie-Division lediglich 8 Gefangene des Bataillons für den 26.02.1945.


    Quellen: G2 Periodic Report Nr. 256 des XIX. US Korps vom 26.02.1945 & G2 Periodic Report Nr. 254 der 30. US Infanterie-Division vom 26.02.1945.


    Gruss

    Wolfgang

    Guten Morgen Zusammen,


    Nachstehend die bekannten Daten eines weiteren Volkssturmbataillons:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 5/183


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Düsseldorf


    Aufstellungszeitpunkt oder -raum:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Das Bataillon wurde im Kreis Düsseldorf aufgestellt und bestand aus 4 Kompanien mit jeweils 100 Mann, die lediglich mit Gewehren ausgerüstet waren. Das Bataillon wurde am 01.03.1945 im Einsatzbereich der 2. US Panzerdivision am Nordkanal zwischen Schiefbahn und Kaarst festgestellt.


    Besonderheiten / Vermerk:

    keine


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    G2 Periodic Report Nr. 259 des XIX. US Korps vom 01.03.1945.


    Gruss

    Wolfgang


    Edit: eingefügt (B-Ernst)

    Guten Morgen Zusammen,


    nachstehend noch ein Zusatz hinsichtlich des Einsatzes:


    Das Volkssturm-Bataillon 5/225 wurde am 02.03.1945 im Einsatzbereich der 2. US Panzerdivision im Raum Schiefbahn - Fischeln festgestellt.


    Quelle: G2 Periodic Report Nr. 260 des XIX. US Korps vom 02.03.1945.


    Gruss

    Wolfgang

    Guten Morgen Zusammen,


    Nachstehend die bekannten Daten eines weiteren Volkssturmbataillons:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 5/152


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Düsseldorf


    Aufstellungszeitpunkt oder -raum:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Angehörige der 1. & 2. Kompanie wurden am 04.03.1945 bei Repelen von dem Combat Command R der 5. US Panzerdivision gefangengenommen.


    Besonderheiten / Vermerk:

    keine


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    G2 Periodic Report Nr. 216 der 5. US Panzerdivision vom 04.03.1945.


    Gruss

    Wolfgang


    Edit: eingefügt (B-Ernst)

    Guten Abend Zusammen,


    Nachstehend die bekannten Daten eines weiteren Volkssturmbataillons:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 5/41 "Erkelenz"


    Aufstellungsort:

    Erkelenz / Reichsgau Düsseldorf


    Aufstellungszeitpunkt oder -raum:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Das Bataillon hatte eine Stärke von 300-400 Mann, die mit französischen, dänischen und deutschen Gewehren ausgerüstet waren; die Angehörigen des Bataillons hatten nur eine geringe Ausbildung erhalten.


    Besonderheiten / Vermerk:

    keine


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    G2 Periodic Report Nr. 113 des XIII. US Korps vom 01.03.1945.


    Gruss

    Wolfgang

    Guten Abend Zusammen,


    Nachstehend die bekannten Daten eines weiteren Volkssturmbataillons:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 5/201


    Aufstellungsort:

    Viersen / Reichsgau Düsseldorf


    Aufstellungszeitpunkt oder -raum:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Das Bataillon wurde am 27.02.1945 mobilisiert; die Angehörigen des Bataillon hatten vorher lediglich während 14 Tagen eine Ausbildung erhalten, die während 08.00 Uhr und 13.00 Uhr erfolgte.


    Besonderheiten / Vermerk:

    keine


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    G2 Periodic Report Nr. 215 der 5. US Panzerdivision vom 03.03.1945.


    Gruss

    Wolfgang


    Edit: eingefügt (B-Ernst)

    Guten Abend Zusammen,


    Nachstehend die bekannten Daten eines weiteren Volkssturmbataillons:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 5/151


    Aufstellungsort:

    Neuss / Reichsgau Düsseldorf


    Aufstellungszeitpunkt oder -raum:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Die 3. Kompanie hatte ursprünglich eine Stärke von 97 Mann; am 01.03.1945 hatte die Kompanie nach einem Einsatz von 3 Stunden nur noch eine Stärke von 36 Mann.


    Besonderheiten / Vermerk:

    Es ist eine Verbindung und/oder Überschneidung mit den Volkssturm-Bataillonen Neuß I und Neuß II möglich.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    G2 Periodic Report Nr. 182 der 9. US-Armee vom 06.03.1945.


    Gruss

    Wolfgang


    Edit: Ergänzungen "Besonderheiten" eingefügt / eingefügt (B-Ernst)

    Guten Abend Zusammen,


    Nachstehend die bekannten Daten eines weiteren Volkssturmbataillons:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 5/225


    Aufstellungsort:

    Krefeld / Reichsgau Düsseldorf


    Aufstellungszeitpunkt oder -raum:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Das Bataillon wurde im Einsatzbereich der 9.US-Armee identifiziert.


    Besonderheiten / Vermerk:

    Es ist eine Verbindung und/oder Überschneidung mit dem Volkssturm-Bataillon Krefeld möglich.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    G2 Periodic Report Nr. 182 der 9. US-Armee vom 06.03.1945


    Gruss

    Wolfgang


    Edit: Ergänzungen "Besonderheiten" eingefügt / eingefügt (B-Ernst)

    Hallo Sven,


    zuerst wünsche ich dir und deiner Familie ein gutes Neues Jahr.

    Anbei findest du eine Karteikarte eines Mitglieds des Volkssturmbataillons Lorch, die belegt, dass es das Bataillon tatsächlich gegeben hat.

    Gruss

    Wolfgang