Posts by Thilo

    Hallo,


    eine Übersicht der durch Partisanen erlittenen Verluste November 1943-Januar 1944 auf der Krim, aus germandocsinrussia.org.


    Man beachte die hohen Verluste der Rumänen und an Freiwilligen auf Seite der Wehrmacht.


    Grüße

    Thilo

    Files

    • 8.pdf

      (570.27 kB, downloaded 28 times, last: )

    Hallo Kevin,


    denk an die Grußformeln. Ich kenne kein Originalbild vom Nashorn-Büffel und bei den Modellen gibt es mehrere Varianten, welche authentisch ist, kann man ohne Vergleichsmöglichkeit nicht beurteilen.


    Grüße

    Thilo

    Hallo,


    Albert Ernst war Zugführer in der 1. Kompanie s.Panzerjäger-Abteilung 519. Daher sollte die Nummer mit einer 1 beginnen (1. Kompanie), dann würde die Nummer des Zuges folgen, dann als Zugführer wieder die 1 (erster Panzer). Allerdings trägt Büffel auf keinem Foto oder Modell, das ich kenne, eine Turmnummer.


    Grüße

    Thilo

    Hallo,


    über die Hamburger Kaufmanns- und Juristenfamilie Lassally gibt es hier weitere Informationen:


    Liskor – Erinnern, Magazin der Hamburger Gesellschaft für jüdische Genealogie e.V.:


    Oswald Lassally (1899–1975) Ein Leben im Dienst der Hamburger Polizei


    Grüße

    Thilo

    Files

    • liskor 007.pdf

      (2.49 MB, downloaded 27 times, last: )

    Hallo Emerick,


    selbst geschnitzte, verzierte Spazierstöcke waren mit Sicherheit nicht Wolchow-Exklusiv, auch wenn heute jeder derartige Stock Wolchow-Stock genannt wird.


    Grüße

    Thilo

    Hallo Bert,


    Quote

    Hindenburg wurde tatsächlich verwundet:


    Beneckendorff und v.Hindenburg, Premier-Lieutnant Konrad Otto Heinrich
    Johannes v., Garde-Schützen-Bataillon, schwer verwundet durch 2 Schüsse
    in die Brust und 1 Schuß an den Hals in der Schlacht bei St.Marie
    aux Chenes am 18.August 1870 (52) Inhaber des Eisernes Kreuzes 2.Klasse


    das ist nicht Paul von Hindenburg. Der genannte ist Konrad Otto Heinrich Johannes von Beneckendorff und von Hindenburg, 1839-1913.


    Quote


    Von Hindenburg wird in der Verlustliste als Angehöriger der 3. Kompanie des Garde-Schützen-Bataillons geführt.

    Auch das ist ein anderer, Paul von Hindenburg diente im 3. Garderegiment zu Fuß. Der genannte wurde durch einen Schuß in den Hals und zwei in die Brust schwer verwundet.


    Grüße

    Thilo

    Hallo Frank,


    Quote

    Bleibt für mich außerdem die Frage, warum die mobilisierten Männer "nicht im eigentlichen Sinne Soldat" (siehe Zitat bei #1) waren?

    Was fehlte denn zum Status Soldat?

    die KHW durfte wie auch Landwacht und Volkssturm keine Gliederung der Wehrmacht gewesen sein ,daher waren deren Angehörige keine Soldaten, nach innen im Sinne des Wehrgesetzes, u.U: auch nach außen im Sinne der Haager Landkriegsordnung.


    Grüße

    Thilo

    Hallo Kordula,


    bei Saint Privat war Paul von Hindenburg definitiv mit dem 3.GRzF dabei, in: Hindenburg; Das "Leben eines Deutschen" von Hans F. Helmolt 1926 und in "Aus meinem Leben" von Paul von Hindenburg ist der Kampf ausführlich dargestellt, aber von einer Verwundung steht da nichts.


    Grüße

    Thilo