Posts by Chicagoland

    Hallo zusammen,


    heute habe ich mehrere Fragen zur 47. Volks-Grenadier-Division
    http://www.lexikon-der-wehrmac…adierdivisionen/47VGD.htm


    1) Wer kennt das Werk "The 47 Volksgrenadierdivision (VGD) in the West“ vom Kommandeur Generalleutnant Max Bork? (Manufacturer: Historical Division, Headquarters United States Army, Europe, Foreign Military Studies Branch)


    2) Nach Auskunft der WASt fiel ein Großonkel von mir als Unteroffizier im Grenadier-Regiment 104 (13. Kp) am 15.03.1945 in "Kurtzenhouse bei Soultz-sous. Forêts Bas Rhin."


    Nun handelt es sich vermutlich um eine dieser Stichtagsmeldungen und nicht um ein genaues Sterbedatum. So befand sich die Division im März auch kaum noch in Frankreich, sondern nach LdW in der Rheinpfalz, zuvor bei Aachen. Könnte es sich bei Kurtzenhouse um eine Grabstelle handeln? Wenn ja, wann befand sich die Einheit dort? 1961 wurde umgebettet nach Niederbronn-le-Bains.


    3) Gibt es Hinweise auf Beteiligung der Einheit an der Ardennen-Offensive?


    Danke für jeden Hinweis.


    Gruß


    Jörg

    Hallo Uwe, hallo schwarzermai,


    vielen Dank für eure Hinweise.


    Im KTB Wehrmachtsbefehlshaber Dänemark fand ich folgende Einträge:


    (22.10.44) Die vom OKH genehmigte Etatisierung von Fest.Stammeinheiten (1.-13. Fest.Stammkp. 110 und 1.-2. Fest.Stamm.Battr. 110) und Verbindungs- bzw. Hilfsoffizieren wird den zuständigen Truppenteilen bekannt gegeben.
    (03.11.44) Unterstellung der Festungs-Stamm-Einheiten (5 Btl. und 2 Batt.)
    (13.03.45) Reisebericht des Arko über den Besuch bei 1. u. 2./Fest.Stamm-Battr. 110 geht an die Div. Nord-Jütland (Div. Stab z.b.V. 614).
    (12.04.45) Befehl an 325. Inf.Div.: a) Umgliederung 1. u. 2. Fest-Stamm-Batt. 110 in eine Abt. mit 3 Battr. zu je 4 Geschütze.
    (15.04.45) Befehl an Fest.Stamm-Art.Abt. 110 nach Vojens zu verlegen.
    (21.04.45) Unterstellung der Fest.Stamm-Art.Abt. 100 der 233. Pz.Div. (Kriemhildstellung)


    Also gehörten die Fest.Stamm.-Einheiten zum Heer.


    Leider liegen der WAST keine weiteren Angaben zu Verwundungen und Beförderungen vor. Die letzte Meldung ist vom 31.07.1945: Entlassung aus britischer Kriegsgefangenschaft. In dieser gibt er als letzte Einheit an: 10. Batterie, Artillerie-Abteilung 275, Inf.Div. 275. Diese wurde im Kessel von Halbe vernichtet. Wie mein Großonkel nun gerade zu dieser Einheit kam, ist mir schleierhaft.


    Gruß,


    Jörg

    Hallo zusammen,


    mein Großonkel war laut WAST bei folgenden Einheiten, zu denen ich einige Fragen habe:


    06.03.1943:
    2.(schw.)/Artillerie-Abteilung 460 (motorisiert) (Reserve OB West)
    http://www.lexikon-der-wehrmac…en/ArtAbtschwer/AA460.htm


    -->Wo war sie genau stationiert? Welche Geschütze hatte sie? Wer weiß mehr?


    09.01.1944:
    9.Batt./Festungs-Stamm-Abteilung (LXXXII. Armeekorps)
    Zum AK konnte ich einiges finden und den Weg nachvollziehen:
    - 01/44: Pas de Calais (18.LwD+156.ResD+191.ResD; 15. Armee)
    - 06+07/44: Kampf in der Normandie (18.LwD, 47.ID=156.ResD, 49.ID=191.ResD)
    - 08/44: Rückzug nach Loire, dann Chamapgne (1. Armee)
    - 02.09.44: AK im Kessel von Mons zerschlagen
    - 09/44: Rückzug ins Saargebiet (19.GD+36.GD+559.GD; 1. Armee)
    - 01/45: Operation Nordwind (347./416./719.GD; 1. Armee)
    --> Wo war die Abteilung stationiert? Gehörte sie zu Pas de Calais und verblieb dort länger? Wer weiß mehr?


    30.01.1945:
    2. Festungs-Stamm-Batterie 110, Aalborg/Dänemark
    --> Hier konnte ich nichts weiter finden. Wer weiß mehr?


    Danke für jeden Hinweis!


    Gruß


    Jörg