Posts by donnily

    Liebe Forumsmitglieder!


    Ich ordne gerade den militärhistorischen Nachlass meines Grossvaters
    und konnte folgende Orden/Ehrenzeichen bestimmen:


    aus dem 1.Weltkrieg (von meinem Urgroßvater):
    Eisernes Kreuz 2.KLasse und eine Tapferkeitsmedaille der 238.
    Infanteriedivision 1917/18


    aus dem 2.Weltkrieg:
    Reichssportabzeichen
    Sturmabzeichen in silber
    Medaille zum Anschluß Böhmens und Mährens und des Sudetenlands
    Verwundetenabzeichen in schwarz und silber
    EK2


    Ferner einige Bandspangen, die ich nun gerne den Orden zuordnen würde:


    2x schwarz-dunkelrot-schwarz (gleichbreite Streifen)
    1x breiter,hellroter Mittelstreifen flankiert von schmalen weißen
    und schwarzen Streifen
    2x "Doppelspangen", die die beiden oberen kombinieren, wobei der
    Streifenverlauf vertikal ist.


    Könnt Ihr mir da weiterhelfen oder mir zumindest einen Literaturtip
    geben?! Ganz herzlichen Dank und Grüße, Katja.

    Hallo Stefan!
    Obwohl ich sicher keine Uniformexpertin bin, kann ich Dir sagen,
    daß diese Breeches nicht nur bei der Kavallerie getragen wurden,
    sondern auch Bestandteil gewisser Panzeruniformen (schilfgrün)
    und der Uniformen des Afrikakorps (sandfarben) waren. Wahrschein-
    lich wurden sie auch noch von etlichen anderen getragen...
    Beim Durchblättern meines Davis "Uniformen und Abzeichen des
    deutschen Heeres" erscheint es mir, daß es sich bei der Jacke um
    die" leichte Tarnjacke des deutschen Heeres" handelt. Eine
    zeitliche Zuordnung kann ich nicht vornehmen und auch der "Davis"
    sagt nichts dazu.
    Grüße, Katja.

    Hallo Elke!


    Auch von mir ein herzliches Willkommen!
    Laut Erkennungsmarke gehörte Dein Großvater zur 2. Kompanie
    des Gebirgs-Artillerie-Ersatz-Regiments 111. Infos zum Gebirgsartillerie-
    Regiment findest Du hier
    im Lexikon. Nicht jedoch zum Ersatz-Regiment!! Es wird nur eine Ersatz-
    Abteilung erwähnt. Vielleicht weiß einer der Experten, wie das zu deuten ist? Mehr habe ich auf die Schnelle nicht!


    Herzliche Grüße, Katja.

    Hi Splash!


    Das ist ja toll! Ich würde mich sehr freuen, mich mit Dir auszu-
    tauschen. Ich ziehe allerdings gerade von Bs.Aires nach
    Karlsruhe um :D. Ich hoffe, daß ich Anfang Januar wieder
    Internet habe und Mitte-Ende Januar müssten auch meine
    Unterlagen in Deutschland angekommen sein. Und dann ans
    Werk!!!


    Ganz herzliche Grüße und frohe Weihnachten, Katja.

    Hi, Michael!


    Ich nehme an, Du meinst "Sütterlin". Wenn Du den Begriff
    googelst, kommen etliche Links und wahrscheinlich auch einer,
    wie man Sütterlin in Word einbinden kann.


    Grüße, Katja.

    Hallo Roland!


    In diesem Thread im Afrika-Forum habe ich Fotos des Heldenfriedhofs
    in Nassen/Tunesien eingestellt. Mein Großonkel war dort beerdigt
    bevor er umgebettet wurde. All dies und auch Details zu
    Feldbestattungen und Friedhöfen kannst Du dort nachlesen.


    Grüße, Katja.


    P.S. Die Bilder sind blöderweise ganz rechts am Rand- man
    denkt erst, da ist gar nichts.

    Hallo zusammen!


    Bin per Zufall auf einen anderen Thread gestoßen, der sich
    auch mit dem Thema befaßt. Dieter Saure zitiert dort"Höidal"
    (ich nehme an, es handelt sich um Jean Höidal, der einige
    Bücher zu deutschen Erkennungsmarken geschrieben hat),
    der O.U. als Abkürzung für Ortsunterkunft beschreibt. Ich
    denke, die Sache ist klar...


    Herzliche Grüße, Katja.

    Hi!


    Da sind ja viele, interessante Dinge zusammengekommen-
    vielen Dank! Nur meine eigentliche Frage wurde nicht so
    recht geklärt :D! Bedeutet es nun "ohne Unterkunftsan-
    gabe" oder "Ortsunterkunft"?


    Grüße, Katja.

    Hallo zusammen!


    Bedeutet "O.U." als "Ortsangabe" vor dem Datum bei Feldpost-
    briefen "ohne Unterkunftsangabe" oder "Ortsunterkunft" oder
    noch etwas ganz anderes. Ich bin in einem anderen Thread auf
    die beiden unterschiedlichen Deutungen gestoßen. Kann das
    jemand klären?


    Dank und Grüße, Katja.

    Hallo zusammen!


    Interessantes Thema, ABER: könnten nicht die Leute, die
    hier Zahlen genannt haben, mal ihre Quellen angeben!?
    Gerade in so einem Zusammenhang finde ich es wichtig,
    wo die Zahlen herkommen!


    Grüße, Katja.

    Liebe Nina!


    Solltest Du wirklich ERNSTHAFT etwas über Deinen Großvater
    herausfinden wollen, solltest Du Dich, wie "Rheinmetall" schon
    sagte, mit der WAST in Verbindung setzen, um den militäri-
    schen Werdegang Deines Großvaters zu beantragen. Infos
    findest Du HIER. Mit diesen Informationen kann man
    dann versuchen weiterzukommen...
    Da das alles ziemlich lange dauert, könntest Du aber vielleicht
    Fotos, Urkunden, Dokumente , Feldpostbriefe (interessant
    sind die Umschläge mit den Feldpostnummern,die Aufschluß
    über die Einheit geben können) Deines Großvaters- kurz: alles,
    was Du findest- hier einstellen. Da kommt sicher auch einiges an Informationen zusammen!


    Herzliche Grüße, Katja.

    Hallo Phil!


    Ich freue mich SEHR für Dich und bin ganz gerührt!!!
    Daß Du nach so langer Zeit und mit so wenigen
    Informationen nun Deinen Großvater und dessen
    andere Familie gefunden hast und mit ihnen in Kontakt
    bist, ist wirklich unglaublich! Und daß es noch Fotos und
    sogar Briefe gibt! Toll!


    Meine herzlichsten Glückwünsche, Katja.

    Hallo Stauff!


    Meine Familie stammt ursprünglich aus (Stadt-)Allendorf und
    deshalb hat mich Dein Posting interessiert. Auch heute leben
    noch einige Verwandte dort. Und ich bin auf folgenden Artikel gestoßen:
    www.hlz.hessen.de/index.php?id=101, der
    auch weiterführende Literatur und Kontaktadressen bietet.
    Ich hatte keine Ahnung von dem Lager und den Fabriken
    und ganz sicher wurde da auch nie drüber gesprochen.
    Die Verwandten, die sich an die Zeit erinnern könnten,
    leben nicht mehr; die Jüngeren könnte ich eventuell fragen.
    Ich hoffe, ich konnte Dir ein bißchen helfen und Du kanntest
    den Artikel noch nicht.


    Herzliche Grüße, Katja.

    Hallo Sabine!
    Mit der Luftwaffe kenne ich mich leider gar nicht aus, aber zu
    den Auszeichnungen findest Du[URL=www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/oue,html]hier[/URL] etwas. K.V.K.
    bedeutet übrigens "Kriegsverdienstkreuz".
    Die Experten werden Dich wahrscheinlich bitten, die Original-
    dokumente einzustellen; das ist immer aussagekräftiger. Ich
    mache das immer über "www.bilder-hochladen.net".
    Herzliche Grüße, Katja.