Posts by *frank

    Hallo ihr Beiden,

    den beim Volksbund gelisteten Gustav Möller habe ich auch in den VBL gefunden. (suche hier mit Band BA Seite 197)

    Allerdings will der dort angegebene Wohnort 1939 "Mahlum / Brschwg." und der Beruf "Beamter" nicht richtig zu den obigen Ausführungen passen.

    Ich halte es jedenfalls nicht für ausgeschlossen dass es weitere Gustav Möller gab, die am 20.10.1913 geboren wurden.


    Grüße.

    Frank.

    Hallo Marco,


    falls Du es noch nicht gefunden hast- Infos zur Panzerjäger-Abteilung 253 findest Du im Lexikon hier, und zur übergeordneten 253. ID hier.

    Die Erstgrablage müsste sich demnach im Raum Bobruisk befunden haben.

    Im Anhang der Ausschnitt einer Karte vom 01.03.1944.



    Grüße.


    Frank.

    Files

    • 010344.jpg

      (385.63 kB, downloaded 19 times, last: )

    Hallo,


    folgend ergänzende Angaben zum Res.-Lazarett Danzig:


    Res.-Lazarett Danzig

    Unterabteilung I

    Marienkrankenhaus

    Schleusengasse 9/10


    Kapazität : 300 Betten, davon

    Fachstation I mit 152 Betten

    Fachstation II mit 125 Betten

    Fachstation V mit 23 Betten

    *

    Res.-Lazarett Danzig

    Unterabteilung II

    Oliva, Knabenschule


    Kapazität : 120 Betten

    *

    Res.-Lazarett Danzig

    Unterabteilung III

    Danzig-Oliva

    Pelonkerstrasse 117


    Kapazität : 50 Betten

    Fachstation II (orthop. Erkrankungen)

    *

    Res.-Lazarett Danzig

    Unterabteilung IV

    Karthäuserstr. 2-4 (Klinik Dr. Winne)


    Kapazität : 53 Betten, davon

    Fachstation II mit 45 Betten

    Fachstation IV mit 8 Betten

    *

    Res.-Lazarett Danzig

    Unterabteilung V

    Genesungsheim Hochwasser

    Zoppot

    Adolf-Hitler-Strasse


    Kapazität : 50 Betten für Fachstation I und II

    *


    Quelle: NARA T315 R1858 (269. ID)


    Grüße.

    Frank.

    Hallo Emmi2005,


    ich denke, dass es sich bei Grüna /Sa. um die bis 1999 eigenständige Gemeinde Grüna (jetzt Chemnitzer Stadtteil) handelt.
    Leider habe ich für Grüna nur für 1928 ein Einwohnerverzeichnis gefunden:
    https://sachsen.digital/werkansicht/dlf/98834/1138/0/


    Darin findet sich in der Fabrikstr. 10 z.B. ein Paul Müller.
    Und es läßt sich nachweisen, dass die Witwe Johanne Wieland 1928 in der Bachgasse 1 gemeldet war.
    Übrigens wohnte an dieser Adresse auch ein Albin Bretschneider. Möglicherweise ein weiterer Verwandter?


    Für mich ist es durchaus möglich, dass die Bretschneiders 1940 in der Fabrikstr. 10 gewohnt haben.
    Vielleicht waren sie nur nicht offiziell dort gemeldet?
    Und das Sorgeberechtigte mit Eltern verwechselt/gleichgesetzt werden, kommt selbst heute nicht selten vor.


    Grüße.
    Frank.

    Hallo Wolf,


    Wo habt ihr nur die vielen Informationen her? Ist das alles öffentlich oder nur über spezielle Dinge erfahrbar?


    Das Material stammt aus von den Amerikanern archivierten Beuteakten, die etwas umständlich zu besorgen sind.
    Ich habe mich u.a. hier im Forum an einer NARA- Sammelbestellung beteiligt.
    Das ist kein Voodoo- Du könntest das auch.


    Grüße.
    Frank.

    Hallo Wolf,


    im Anhang findest Du eine (u.a. die 32.ID am 18.01.1942 betreffende) Seite des Kriegstagebuchs des (übergeordneten) II. Armeekorps.
    Darin naturgemäß nur ein Überblick der an die höhere Kommandoebene gemeldeten Ereignisse, also keine Nennung der Kompanie.


    Ja es ist unfassbar was die Soldaten aushalten mussten- ein treffender Beleg dafür findet sich auch in der Meldung vom 19.01.42.


    Eine Lagekarte vom 18.01.1942 findest Du bei John: www.wwii-photos-maps.com


    Grüße.
    Frank.


    Quelle: NARA T314 Roll 143

    Files

    • KTB_180142.jpg

      (390.77 kB, downloaded 187 times, last: )
    • KTB_190142.jpg

      (351.61 kB, downloaded 179 times, last: )

    Hallo Det,


    die Adresse zu Dr. Carls Angebot: http://www.luftbilddatenbank.d…kt_historische_luftbilder
    Dort markierst Du in der Karte so genau wie möglich das Dich interessierende Areal und schickst Deine Anfrage ab.
    Die Leute der LB-DB sehen nach, was sie für Dich haben/besorgen können und senden Dir ein Angebot, dass das
    ungefähre Aufnahmedatum und den jeweiligen Maßstab enthält.
    Also keine Vorschau.
    So das Procedere bei mir zuletzt 2012. (Der Preis lag bei knapp 100 Euro.)


    Grüße.
    frank.

    Hallo Det,


    ich habe in Helmut Thumms "Der Weg der 5. Infanterie- und Jäger- Division 1921-1945" nachgelesen.
    Er bestätigt, was Du oben schon gesagt hast:

    Quote

    Am 01.10.1938 waren der Divisionsstab, das IR 75 und Teile des AR 5 am Einmarsch in das Sudetenland beteiligt.


    Keine Rede vom IR 56


    Grüße.
    frank.

    Hallo,


    MKZ 16 ist Richtung Westen, aber das wurde in Olegs Ursprungspost schon zitiert: ;)

    Quote

    Noch im gleichen Text: ... greift linke Fluegelkompanie gemeinsam mit Wehrmacht links eindrehend nach Westen mit MKZ 16 an.


    Danke trotzdem für die weiterführenden Antworten.


    Grüße.
    frank.